Microsoft Project Scorpio: Die erste echte 4K Gaming-Konsole

14
Project Scorpio 4K Gaming
Project Scorpio 4K Gaming

Microsoft kündigte auf ihrer E3 Pressekonferenz „Project Scorpio“ an. Die „leistungsstärkste Konsole aller Zeiten“. Lt. Angaben von Microsoft wird die „Project Scorpio“ Konsolein der Lage sein 4K Games sowie anspruchsvolle VR-Welten zu rendern. 


Anzeige

Die neue schlankere Xbox ONE S Konsole ist nicht die einzige Überraschung auf Microsofts diesjähriger E3-Pressekonferenz. Die Gerüchte sind wahr, denn der Soft- und Hardwarehersteller aus Redmond arbeitet wirklich an einer neuen Konsole mit dem Codenamen „Project Scorpio“. Diese wurde Entwicklern bereits vor längerer Zeit vorgestellt, die bereits sehr gespannt sind ihre ersten Spiel auf dieser Konsole realisieren zu dürfen. Die Rechenleistung von „Scorpio“ soll sechs Terraflops übersteigen und soll ausreichen um Spiele und Filme in nativer 4K Auflösung (3.840 x 2.160 Bildpunkte) sowie anspruchsvolle Virtual Reality (VR)-Welten zu rendern.

Xbox One X Konsole 1 TB

Preis: EUR 469,04

(0 Rezensionen)

5 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 469,04

Echtes 4K Gaming mit Project Scorpio

Die neue Grafikeinheit beeindruckt Bethesda’s Game-Director Todd Howard vollkommen:“ich denke es wird magisch werden“. Mit dieser Konsole möchte man sich nicht nur gegen den PC als Spieleplattform behaupten, sondern auch gegen Sonys Playstation 4 und die aktualisierte „Playstation 4K Neo“. Wer sich nun sorgt, dass Spieleentwickler die Xbox One vernachlässigen werden, darf beruhigt werden. Man machte sehr deutlich, dass Titel für Project Scorpio auch parallel für die Xbox One und Xbox One S entwickelt werden. Zudem soll die Konsole Rückwärtskompatibel sein. Somit könnten bereits erschienene Xbox One Spiele von der kraftvollen neuen Hardware profitieren und diese mit höherer Auflösung und flüssigen Framerates wiedergeben.

Mögliche technische Spezifikationen:

  • 6 Teraflops an Leistung (Xbox One ca. 1,31 Teraflops)
  • 320GB/s Speicherbandbreite
  • 8 Rechenkerne
  • Sie wird für 4K-Unterstützung entwickelt (Spiele, nicht nur Filme)
  • Sie wird für VR-Unterstützung entwickelt
  • Alle Inhalte und Spiele der Xbox One funktionieren auf Project Scorpio, sie gehört zur Xbox-One-Familie
  • Abwärts- und Aufwärtskompatibilität
  • Sie erscheint 2017

Microsoft Project Scorpio Ankündigung:

Microsoft Project Scorpio: Die erste echte 4K Gaming-Konsole
5 (100%) 3 Bewertung[en]

14 KOMMENTARE

  1. Ich bin mal gespand wie die Microsoft Project Scorpio überhaupt wird 🙂 und mir ist auch klar das sie nicht so gut sein kann wie 1500 euro oder 2000 euro Pc ist. Aber laut ein Bericht auf Pcgameshardware war es glaube da stande was von 60 bilder pro sek aber das bestimmt nur bei manchen spielen.Die Spiele wie Watch Dogs 2 schaft sie bestimmt nicht in 4k und 60 bilder pro sek.

    • Auf 4K hochgerechnetes 1440p mit 60fps würde ja auch schon einen deutlichen grafischen Unterschied machen. Ich warte erstmal die PS4 NEO ab. Danach kann man die Leistung von Project Scorpio bestimmt besser einschätzen. Die NEO soll nämlich gut 2/3 der Leistung der Scorpio haben und schließlich schon dieses Jahr kommen.

      • Auch wenn die Xbox One S seht attraktiv ist, ist es zum aktuellen Zeitpunkt wohl die schlechteste Zeit sich für eine Konsole entscheiden zu müssen. Zumindest, wenn man noch überhaupt keine besitzt. Mit zwei vielversprechenden neuen Konsolen (Playstation 4 Neo & Project Scorpio) fällt es sicherlich einigen schwer, sich jetzt für eine Xbox One S oder gar eine alte PS4 zu entscheiden.

      • Habe gerade gelesen, dass die neue Xbox ONe S auch Spiele in 4K Auflösung hochskaliert. Finde ich interessant und auch etwas komisch, da ein Upscaling-Prozess ja eigentlich die Bildausgabe etwas verzögert. Bin gespannt, wie die ersten Games auf der Konsole aussehen.

        • Die ONE S soll ja auch schon HDR Support für Spiele haben. Deswegen soll auch ein leichter Leistungszuwachs vorhanden sein. Ich denke, dass ein Großteil sich die ONE S nur wegen des günstigen UHD Blu-ray Players holen werden.

          Was die Wahl einer Konsole angeht, sollte man allerdings auch den Aufpreis für die 4K Konsolen bedenken. Ich meine bei einem Spielemagazin etwas von mindestens 500 Euro für die Project Scorpio gelesen zu haben.

  2. Warum kommen nun überhaupt 3 x box one ? Eine X box one , x box one s und dann die Pro­ject Scor­pio.
    Ich kann es echt nicht verstehen das man nicht gleich am anfang eine richtige 4k X box raus kamm für die zukunft und
    bei der 60 bilder pro sek schafen soll glaube nicht:) weil das schafen nicht mal manche pc mit 1080 gtx zb. Witch 3 alles an und das bei fullhd 69 bis 75.2 und 4k bestimmt unter 60:)

    • Weil sich in 2,5 Jahren vieles technisch bewegt. Vor 2.5 Jahren hatte noch niemand HDR auf dem Schirm, Grafikprozessoren waren schwächer und eine Konsole muss vor allem eines sein: bezahlbar.

      Es macht für jeden Konsolen-Hersteller mehr Sinn eine mittelmäßige Grafik zu einem passablen Preis zu bieben, anstatt auf High-End-Grafik und einen unnatürlich hohen Preis zu setzen. Bei 1.500 Euro hätte sich sicherlich keiner die Xbox One oder PS4 geholt. Dieses Preissegment ist einfach den PC-Gamern vorbehalten.

    • Also grundsätzlich finde ich die Idee von Project Scorpio und der PS4 NEO ja nicht schlecht. Von Microsofts Seite wurde jetzt schließlich ebenfalls bestätigt, dass es keine Exklusiv-Titel für die jeweilige Power-Konsole geben soll. Ob man sich allerdings wirklich auf 4K Gaming bei der Scorpio freuen darf, halte ich zurzeit noch für fraglich. Auf jeden Fall nicht bei allen Spielen! Bei der PS4 NEO ist dies sowieso eher unwahrscheinlich. Da reicht nur eine Verdoppelung der Leistung nicht aus! Allerdings wäre eine deutliche Steigerung der Details und konstante 60fps bei 1080p schon sehr positiv… dies schafft die ONE nämlich nichtmal.

      • Flüssige 1080p… da bin ich ganz bei dir. So etwas hätte ich eigentlich bereits bei der ersten Generation der Xbox ONE und PS4 erwartet, deswegen war ich auch so enttäuscht und habe beide Konsolen innerhalb weniger Tage wieder weiter verkauft. War früher schon ein echter Xbox-Fan. Hatten 5 Konsolen und fast jeden 2. Monat eine Gaming Session mit Freunden. 5 Konsolen, 5 Fernseher, max. 10 Spieler Splitscreen/System-Link. Das war schon was =)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here