Netflix ist ab sofort Mitglied der Motion Picture Association of America

1
Netflix Logo
Wie lange kann sich Streaminganbieter Netflix noch Werbung verkneifen?

Der Streaming-Anbieter Netflix darf sich über eine neue Ehre freuen: So zählt Netflix nämlich ab sofort zu den Mitgliedern der Motion Picture Association of America (MPAA). Dieser Zusammenschluss der wichtigsten Industrievertreter vertritt international die Film- und TV-Branche.


Anzeige

Weitere Mitglieder der MPAA sind beispielsweise Warner Bros., Disney, Paramount, 20th Century Fox, Universal und Sony. Im Grunde sind also alle großen Hollywood-Studios hier vertreten. Die MPAA existiert seit fast 100 Jahren, denn sie wurde im Jahr 1922 gegründet. Mittlerweile hat die Organisation nicht nur in den USA einen Hauptsitz, sondern weitere Zweigstellen in Ländern wie Thailand, Neuseeland, Singapur und Co.

Netflix ist jetzt das neueste Mitglied der MPAA, was den Streaming-Anbieter in diesem Rahmen auf eine Stufe mit den großen Hollywood-Studios hievt. Damit gewinnt Netflix auch Einfluss auf die Zukunft der Film- und TV-Industrie. Der CEO der MPAA, Charles Rivkin, erklärt: „Alle unsere Mitglieder haben sich verpflichtet die Film- und TV-Industrie voranzutreiben. Das gilt sowohl dafür wie wir Geschichten erzählen als auch dafür, auf welchen Wegen wir die Zuschauer erreichen. Dank Netflix können wir nun noch effektiver für die internationale Gemeinschaft kreativer Geschichtenerzähler eintreten. Ich freue mich darauf zu erleben, was wir gemeinsam erreichen können.

Die MPAA hat es sich selbst auf die Fahnen geschrieben die Interessen der Filmstudios aber auch der Filmemacher und weiterer Kreativer zu vertreten. Auch rechtliche und technische Aspekte spielen für die MPAA insgesamt eine Rolle. Innovative Distributionswege sind für die Organisation ebenfalls von Interesse. Da ist es also wenig verwunderlich, dass man Netflix nun in die illustre Riege aufgenommen hat.

Netflix freut sich über die Mitgliedschaft in der MPAA

Auch Netflix selbst zeigt sich begeistert von der Aufnahme: „Der Beitritt in die Motion Picture Association unterstreicht unsere Anstrengungen die Kräfte dieser kreativen Industrien und der talentierten Menschen, die in ihnen arbeiten, zu stärken„, kommentiert der Netflix Chief Content Officer Ted Sarandos die Entwicklung. Netflix freue sich schon darauf das Team der MPAA zu unterstützen.

Die wichtigsten Mitglieder der MPAA
Die wichtigsten Mitglieder der MPAA

Nun würde ja nur noch Amazon als Mitglied der MPAA fehlen. Ob auch jener Streaming-Anbieter in absehbarer Zeit hinzustoßen könnte, ist aber derzeit offen. Wer im Übrigen Netflix abonniert hat: Erst gestern gab der Streaming-Anbieter die Neuzugänge für den Februar 2019 bekannt!

Netflix ist ab sofort Mitglied der Motion Picture Association of America
5 (100%) 2 Bewertung[en]
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

  1. Die MPAA ist aber auch die Organisation, die in den USA die Alterseinstufung für Kinofilme bestimmt. Ich hoffe, dass diese Anerkennung bei Netflix nicht zur Selbstzensur führt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein