Neue 4K Blu-ray Player REAVON UBR-X100 und UBR-X200 erscheinen im April 2021

66
Reavon präsentiert zwei neue 4K Blu-ray Player UBR-X100 und UBR-X200
Reavon präsentiert zwei neue 4K Blu-ray Player UBR-X100 und UBR-X200

Der französische Elektronikhersteller Reavon stellt mit dem UBR-X100 und UBR-X200 zwei neue 4K Blu-ray Player vor! Beide Modelle sind ab April 2021 erhältlich und kosten 799 bzw. 1.599 Euro (UVP). 

Nach langer Zeit gibt es endlich mal wieder neue 4K Blu-ray Player über die wir berichten können. Nachdem sich die 4K Blu-ray wohl nie so richtig aus ihrem Nischendasein erheben wird, freut es uns umso mehr, dass sich Elektronikhersteller wie Reavon mit dem Medium befassen. Ok, wenn man es genau nimmt, wurden mit der PlayStation 5 und Xbox Series X Konsole erst im Winter 2020 zwei neue 4K Blu-ray Player auf den Markt gebracht. Die integrierten Player können jedoch mit Standalone-Geräten wie sie von Panasonic, Sony oder jetzt Reaven angeboten werden nicht mithalten. Die Wiedergabe von UHD-Discs würden wir eher als nettes „Bonus-Feature“ betiteln.

Kein Oppo-Klon

Der Reavon UBR-X100 und UBR-X200 dürften die Spielekonsolen in puncto audiovisueller Qualität, Einstellungs- und Anschlussmöglichkeiten locker in die Tasche stecken. Auf den ersten Blick gleicht das Design der neuen 4K Blu-ray Player den Referenzgeräten von Oppo (UDP-203), der Hersteller versichert jedoch, dass es sich hierbei nicht um Produktklone der beliebten Oppo-Player handelt. Die Geräte sollen von Grund auf neu entwickelt und durchdacht worden sein. Ob das wirklich stimmt, werden wir wohl erst herausfinden, wenn es erste Abbildungen vom Innenleben des UBR-X100 und UBR-X200 zu sehen gibt.

UBR-X100 & UBR-X200 mit Dolby Vision/Atmos & DTS:X

Menüoberfläche der Reavon 4K Blu-ray Player
Menüoberfläche der Reavon 4K Blu-ray Player

Beide Geräte besitzen einen universellen Disc Player, der neben der 4K Blu-ray auch reguläre Blu-rays, 3D Blu-rays, DVDs, SACDs und CDs wiedergeben kann. Unterstützt werden Bildinhalte mit bis zu 3.840 x 2.160 Bildpunkten (4K UHD Auflösung) und 60 Vollbildern pro Sekunde. Die Wiedergabe von True Cinema 24p beherrschen die UBR-X100 und UBR-X200 natürlich im „Schlaf“. Der erweiterte Farbraum rec.2020, Deep Color mit 36 bit und „xvColour“ liefern eine brillante Farbdarstellung, während HDR10 und Dolby Vision HDR für satte Kontraste und weiche Farbabstufungen sorgt. In der Feature-Auflistung konnten wir keine Unterstützung für HLG (Hybrid-Log Gamma) oder HDR10+ erspähen. Die beiden Formate können jedoch vernachlässigt werden.

4K-Upscaling + SDR/HDR-Converter

Die Anschlüsse des Reavon UBR-X100 (oben) und UBR-X200 (unten). Gut zu erkennen die zusätzliche analoge Audio-Sektion des UBR-X200 mit dediziertem, analogen Stereo-Out (unbalanced RCA, balanced XLR)
Die Anschlüsse des Reavon UBR-X100 (oben) und UBR-X200 (unten). Gut zu erkennen die zusätzliche analoge Audio-Sektion des UBR-X200 mit dediziertem, analogen Stereo-Out (unbalanced RCA, balanced XLR)

Wie es sich für einen 4K Blu-ray Player gehört, werden Inhalte, die nicht nativ mit 3.840 x 2.160 auflösen via 4K Upscaling für eine detailreiche Darstellung auf kompatiblen TV-Geräten vorbereitet. Ein SDR/HDR-Conversion-Modus liefert breitere Kontraste sowie eine verbesserte Farbdarstellung für „ältere“ Videos. Für die volle Kontrolle können zudem technische Informationen eingeblendet werden, die Details der Medien- bzw. HDR-Wiedergabe in einem Overlay auf dem Bildschirm präsentieren (Maximale Luminanz bei HDR, Farbraum, Farbtiefe, HDR-Format, Framerate usw.).

Twin-HDMI-Ausgang

Bei den Anschlüssen orientiert sich der UBR-X100 am Branchenstandard. Bedeutet ein Ethernet-Anschluss, zwei HDMI-Ausgänge – einer für Audio/Video und einer für Audio-only – ein USB 3.0 Port sowie optisch digitale Audioausgänge (Koaxial + S/Pdif) befinden sich alle auf der Rückseite des Players. Der UBR-X200 verfügt über einen zusätzlichen RS232C-Anschluss, eine dedizierte, analoge Audio-Sektion für 7.1/5.1 Surround-Sound und analogen Stereo-Sound (unbalanced RCA, balanced XLR). Die beiden Modelle unterscheiden sich auch lediglich in der Audio-Sektion.

Highlight Features der Reavon UBR-X100 und UBR-X200 UHD Blu-ray Player
Highlight Features der Reavon UBR-X100 und UBR-X200 UHD Blu-ray Player

Der UBR-X200 liefert zusätzliche Anreize für audiophile Nutzer. So kommen z.B. Burr-Brown Audio PCM1690 DACs von Texas Instruments oder ein Ringkerntrafo zum Einsatz. Die detaillierten Angaben der 8-Kanal DACs könnt ihr der offiziellen Artikelbeschreibung entnehmen! Apropos Audio: Beide Modelle unterstützen die etablierten Audioformate von Dolby und DTS inkl. Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D.

Preis & Termin

Beide Modelle sollen laut ersten Listungen Ende April 2021 in den Handel kommen. Preislich sind die Geräte mit 799 Euro für den UBR-X100 und 1.599 Euro für den UBR-X200 sicherlich im High-End-Segment angesiedelt. Ob sich die Investition lohnt, wie z.B. für einen damaligen Oppo UDP-203 oder UDP-205, können nur erste Tests verraten!

Vielen Dank an unseren Leser Carsten für den Hinweis! Du hast etwas Interessantes gefunden, was wir auf jeden Fall mit unseren Lesern teilen sollten? Dann schreib uns eine Nachricht über unser Kontaktformular!

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

66 KOMMENTARE

  1. Warum Sollte ich den doppelten Aufpreis zahlen, wenn die ganzen Audio Funktionen ja von meinem AVR bearbeitet werden? Was HDR und Bild angeht sind ja beide identisch.

  2. Das ist ja prima es es mal wieder neue blu Ray Player gibt.
    Die auch recht gut ausschauen.
    Wenigstens haben sie 2 Hdmi Ausgänge.

    Das hat den Vorteil, daß man den Ton separate zum Av Receiver ausgeben kann.
    Da zb mein in die Jahre gekommener Pioneer kein 3D Bild durchschleift, ist man auf 2 hdmi Ausgänge angewiesen.
    Klar würde es auch optisch gehen. Hdmi hat da bestimmt noch paar Vorteile.

    Beste Grüße

    • Mit HDMI bekommst du lossless Audio durch. Und so Sachen wie Atmos.
      Das geht via Toslink nicht. Von daher ist HDMI definitiv zu bevorzugen ^__^

  3. Bin froh, dass es in diesem Bereich weiter geht, kann nur gut sein.
    Dachte schon da kommt gar nix mehr.

    Habe den Oppo Clone M9702 und werde wohl jahrelang nicht aufrüsten, obwohl ein HDR Optimizer tatsächlich sehr nice wäre.
    Mehr fällt mir da als Wunschliste nicht ein.

  4. „Ok, wenn man es genau nimmt, wurden mit der PlayStation 5 und Xbox Series X Konsole erst im Winter 2020 zwei neue 4K Blu-ray Player auf den Markt gebracht. Die integrierten Player können jedoch mit Standalone-Geräten wie sie von Panasonic, Sony oder jetzt Reaven angeboten werden nicht mithalten.“

    Darf – abgesehen von der Tatsache, dass einige Standalone Player Dolby Vision unterstützen – bezweifelt werden, oder?

    • Bezweifeln darf man wohl alles. Es kommt wohl immer auf die eigene Perspektive/Anforderungen an. Für einen ganz normalen Otto-Normalverbraucher werden die Unterschiede wohl tatsächlich keinerlei Relevanz haben.

      In der Praxis gibt es aber tatsächlich noch diverse Vorteile auf Seiten der Standalone Player, womit die sich dann abheben. Das geht dann natürlich bei so banalen Sachen wie Lautstärke, Verarbeitung, Stromverbrauch usw. los. Zusätzlich kommt dann noch dazu, dass PS5/Series X nicht „bit-perfekt“ sind. Player wie ein UB9004 oder Oppo 203 hingegen schon. Sowas interessiert aber freilich nur Enthusiasten.

      Zusätzlich sind dann auf Seiten der Blu-Ray-Player noch so Sachen wie HDR Optimizer ziemlich starke Argumente, womit sich bspw. die Panasonic Player deutlich von den Konsolen abheben.

      Aber natürlich auch die restliche Ausstattung spielt da sicherlich den Standalone Playern entgehen. Das wären dann bspw. so Sachen wie zwei HDMI Ausgänge, ggf. eine analoge Audiosektion oder die Unterstützung von einer Vielzahl von Formaten. Sei es nun SACD, DVD-Audio usw..

      • > Lautstärke

        Hörst du garantiert nicht, es sei denn, du nutzt die schwachen eingebauten Lautsprecher im TV. Ist auch nicht mit der Lautstärke bei Spielen vergleichbar.

        > Verarbeitung

        Kann ich mir nichts von kaufen, auch sagt die äußere Optik nichts über die Haltbarkeit aus. Ist halt nur Optik. Die auch gern mal täuscht, siehe Pioneer UDP-LX500:

        https://www.avitel-bg.com/xprod/4511/pioneer-udp-lx500-4.jpg

        Hätte auch in das Gehäuse eines Sony UBP-X800M2 gepasst, aber hey, man hat ja einen „Boliden“ (auch wenn halb leer). Ich will jetzt nicht über die Spitzenmodelle von Panasonic, Oppo, oder auch Pioneer meckern, aber manchmal ist es wirklich Bauernfang. Außerdem: Was die Oberklasse Geräte dann füllt, hat meist mit der Analogsektion zu tun, die die wenigsten wirklich brauchen. Ich würde mal behaupten, dass fast jeder heute eine digitale Kette betreibt.

        > Stromverbrauch

        Ich erzeuge meinen Strom selbst via Solaranlage, und so lang pro Tag läuft es nun auch nicht. Für mich kein Argument.

        > HDR Optimizer

        Wie wäre es mal mit einem TV, der höhere Spitzenhelligkeiten erreicht? Mini LED erlöst dich irgendwann.

        > zwei HDMI Ausgänge

        Brauchst du nur, wenn ein Teil deiner Kette kein HDMI 2.0 oder speziell HDR unterstützt. Sonst nicht.

        > eine analoge Audiosektion

        Braucht fast niemand.

        > SACD, DVD-Audio

        Hat wer? Außerdem gibt es da bessere Spezialplayer für.

        Wie gesagt, mir fällt nur Dolby Vision als echtes Argument ein, und das ist nur auf einem Bruchteil meiner 4K Blu-rays, und von diesem Bruchteil sehe ich auch nur bei einem Bruchteil einen deutlichen Unterschied zu HDR10.

        • Bei der Lautstärke bin ich doch anderer Meinung. Da sind gute UHD Player doch wesentlich leiser. Mit TV Lautsprechern usw. hat das auch wenig zu tun. Es gibt auch in Filmen immer mal wieder ruhige Passagen. Da ist es egal ob du dedizierte LS hast oder nicht. „Laute“ Lautstärkegeräusche oder Lüftergeräusche sind da dann auch mit LS-System störend. Nimmt ja auch wieder jeder etwas anders wahr solche Geräusche.

          Was die anderen Punkte angeht sind das jetzt auch nicht speziell meine Kriterien (bis evtl. auf den HDR Optimzer, der mir noch wichtig ist). Aber die Kriterien gibt es halt. Gibt halt genug Leute, denen es wichtig ist, dass SACDs abgespielt werden, man 2 HDMI Outs hat usw.. Sowas juckt mich persönlich halt auch nich. Und die Optik ist mir auch egal, da verdeckt. Aber es sind halt einfach Punkte, die diverse UHD Player eben einfach besser machen. Und es gibt eben Leute, denen solche Sachen wichtig sind. Auch wenn sie aus deiner oder meiner Sicht unwichtig sind. Und für solche Leute sind die Konsolen dann auch kein gleichwertiger Ersatz.

          Es soll ja auch Leute geben, denen es wichtig ist, wie sich die Fernbedienung anfühlt oder wie sich der Lautstärkedreher an der Front des AVRs sich dreht ¯\_(ツ)_/¯ Kann man nichts machen.

          • Also, ich kann dir versichern, dass man die PS5 auch bei leisen Filmpassagen NICHT hört, es sei denn, man sitzt 50cm neben der Konsole oder schaltet den TV direkt auf unhörbar leise / stumm. Bei externen LS wird es noch unwahrscheinlicher. Wie gesagt, dass ist nicht mit der Lautstärke bei Spielen vergleichbar und dürfte für die meisten nicht hörbar sein.

            Immer wenn ich etwas vom HDR Optimizer lese, werde ich sauer darüber, einen OLED gekauft zu haben. Die Dinger packen die Spitzenhelligkeiten für HDR einfach nicht. Und ja, ich habe die üblichen Tricks alle probiert (Kontrast, Gamma-Helligkeitskorrekturen, diverse Modi). Das Panel packt nicht mehr. So etwas wie der HDR Optimizer, der eine Krücke ist, um OLED zu stützen, wäre nicht nötig, wenn man einen QLED gekauft hätte, der die Spitzenhelligkeiten auch real erreicht. Ja, der Schwarzwert ist nicht OLED-Schwarz, aber das fällt weniger ins Gewicht als eine zu niedrige Spitzenhelligkeit, ich spreche da aus Erfahrung. Würde es heute umgekehrt machen. Wie gesagt, Mini-LED erlöst dich irgendwann, dann erreicht der TV diese Helligkeiten auch nativ (kann in Sachen Helligkeit QLED FALD heute schon leisten). OLED – größter Fehlkauf meiner AV-Historie, da es sich am meisten bemerkbar macht. Nur deswegen existiert sowas wie der „HDR Optimizer“ überhaupt, müsste eigentlich „OLED Fix“ heißen.

            • Ich habe hier auch eine PS5, einen Panasonic UB824 und einen UB9004 stehen und kann tatsächlich den direkten Vergleich machen (habe ich btw sogar schon gemacht). Und selbst gegen den UB824 hat die PS5 da ihr Nachsehen. Und der UB9004 ist nochmals deutlich leiser als der 824. Was nicht heißt, dass die PS5 hier katastrophal schlecht ist. Aber die anderen beiden Player sind halt einfach leiser.

              Was den HDR Optimizer angeht, wird er dir auch bei LCDs was bringen. Was halt einfach daran liegt, dass auch die noch auf Tone Mapping zurückgreifen müssen. Bis es also in ferner Zukunft mal TVs gibt, die 10000 Nits vollflächig darstellen können, ist so ein HDR Optimizer eine ziemlich nette Sache. Auch für aktuelle LCDs mit verhältnismäßig hohen Spitzenhelligkeiten.

            • Also ich betreibe die PS5 und nen Panasonic 90004. Und da liegen Welten zwischen den Beiden in Punkt Bildverarbeitung, Ton und Lautstärke. Und ein guter HDR optimizer bringt ja wohl mal richtig Punkte. Wenn du da keinen Unterschied siehst….hmmmm….Aber High End Player haben ihre Daseinsberechtigung und sind kein Bauernfang! Das ist Blödsinn….

            • @Schmuserkadser

              HDR ist in der Regel nicht gegen 10.000 nit gemastert, sorry. Letztlich ist davon auch keine Rede, man wäre ja schon froh, wenn OLED mehr als 1.000 nit bringt. Die Technologie ist für MICH enttäuschend da bei hellen HDR-Szenen negativ bemerkbar, ich leide hier am „Buyer’s Regret“.

              @Sebastian Brakop

              Häh? Inwiefern gibt ein Panasonic Player einen anderen Ton aus, als eine PlayStation? Bist du der Meinung, der Bitstream würde irgendwie „modifiziert“ werden? Bildverarbeitung – auch da, bist du der Meinung, der Panasonic gäbe hier etwas anderes aus? Upscaling ist da vielleicht besser, bei 4K Blu-ray (HDR10) nehme ich dir nicht ab, dass du da einen Unterschied siehst, weil extrem unwahrscheinlich. HiFi Woodoo mal wieder, oh Mann…

              Lautstärke ist für mich kein Kriterium, da du die PS5 normalerweise NICHT hören dürftest. Jedenfalls geben die Messwerte das nicht her.

              High End Player haben einen Mehrwert, nur braucht den eben fast keiner. Niemanden interessieren separate HDMI-Ausgänge, SACD / DVD Audio, Analogsektion… Das braucht nur eine winzige Minderheit, du nutzt es vielleicht selbst auch nicht, obwohl du so einen Player hast.

            • Ja klar ist HDR Content bei Filmen aktuell nur sehr selten bis zu 10000 Nits gemastert. Langfristig wird sich das aber auch ändern, wenn es denn mal entsprechende TVs gibt.

              Trotzdem zeigt auch die Gegenwart, dass es genug Filme gibt, die die 1000/2000 Nits sprengen. Und da wird es auch für entsprechende LCDs schwer. Weil auch die ja dimmen.

              „Bildverarbeitung – auch da, bist du der Meinung, der Panasonic gäbe hier etwas anderes aus?“

              Ja, machen sie. Während bspw. die Panasonic Player bit-perfect sind, sind es die Konsolen nicht. Du hast also mit einem UB9004 ein korrektes Bild. Mit den Konsolen nicht. Es gibt tatsächlich Leute, die auf sowas Wert legen.

              „Lautstärke ist für mich kein Kriterium,“
              Herzlichen Glückwunsch. Für viele andere aber eben schon.

              „Niemanden interessieren separate HDMI-Ausgänge, SACD / DVD Audio, Analogsektion…“
              Du widersprichst dich selber.

            • Na hier ist ja was los, und jemand, anscheinend nur mit 80% Ahnung, spielt sich mal wieder massiv auf.

              Also sorry, aber wenn du deine Ps5 in leisen passagen nicht hörst, hast du entweder ein Einzelstück oder brauchst nen Ohrenarzt. Die „Messwerte“ geben an, dass ne Ps5 im Disc Betrieb alles andere als leise ist und das bestätigt sich hier bei mir im Wohnzimmer ebenfalls.

              Die Uhd Blu Ray Player sind den aktuellen Konsolen (leider) komplett überlegen. Der Hdr Optimizer ist btw. ebenfalls nicht nur für Oled gut, sondern hat auch positive Effekte bei anderen Tv Arten (ich hab nen q90r). Die Bildverarbeitung ist sogar immens besser und du hast noch viele Regler, um das Optimum an Qualität herauszuholen. Was hat die Ps5 nochmal? Stimmt, nix.

              Und wer etwas braucht oder nicht, bestimmst zum Glück immer noch nicht „Techniker“, sondern der kaufende Kunde

              Schön, dass du eine Solaranlage und nen offensichtlich dicken Speicher hast, der dich durch ne Filmnacht bringt. Das trifft vielleicht so auf 3% der Bevölkerung zu? Auch hier kann man übrigens Strom effizient leben und ins Netz einspeisen.

              In die Kommentare kommen, besserwisserisch und absolut rumpöbeln und dann auch noch mit Unwissen glänzen. Glückwunsch!

            • Danke an Kater und Falkit, schön das es noch andere mit gesunden Augen und Ohren gibt! Technikwissen kann ich heute beim Techniker nicht finden…eher sein Equipment schön reden, oder wie heißt es so schön?!

            • @Techniker, pass mal auf deine Wortwahl auf! Ich meinte das mit der Tonverarbeitung so, das man ihn separat ausgeben kann! Hatte bis vor kurzem noch einen 4100 von Denon! So konnte ich HDR und alle Tonformate nutzen. Wäre mit einer PS5 nicht gegangen. Oder Einstein??
              Und das du die Player der Konsolen für die besten hälst hast du ja schon des öfteren zum besten gegeben. Und wenn du ne UHD in der Playstation abspielst, ist diese sehr wohl zu hören. Entweder du hörst mega laut über deine Anlage oder willst es nicht wahr haben. Und das der Panasonic, zum Beispiel, in Bildverarbeitung der Playstation überlegen ist, ist keine Behauptung sondern wahr. Gibt’s zum Beispiel bei Youtube Videos drüber….Aber dann guck du mal weiter so, kannst du ja auch. Aber höre auf so einen Blödsinn zu verbreiten, die Playstation ein super Player ist….Kopfschütteln….

          • Sorry, aber was wird hier für ein Unsinn verbreitet. Bit-perfekt? 1) Du siehst den Unterschied nicht und 2) das ist eine Frage der Software, das kann Sony jederzeit patchen. Oh Mann… OK.

            Der gute Falkit erzählt irgendwas vom HDR Optimizer der natürlich die native Ausgabe entsprechender Helligkeiten ersetzen kann (Spoiler: kann er nicht) and natürlich nicht nur eine OLED-Stütze ist (Spoiler: ist er). Und „Regler“ – selten etwas so Unsinniges gelesen, es besteht kein Wert darin, Einstellungen zu replizieren, die dein TV bereits hat. Das ist objektiv Blödsinn. Nenne mir eine Einstellung außer der OLED-Stütze, die dein Player hat, dein TV aber nicht… Wird spannend.

            Ich überlasse die Entscheidung auch dem Kunden (Was blebt mir auch anderes übrig? Also im Ernst?), und selbst die Panasonic-Verkaufszahlen dürften dir zeigen, dass der UB820 besser abschneidet als der UB9000, und das liegt nicht nur am Preis. Es ist wirklich so, dass keiner mehr analoges Equipment betreibt. Das kann ich dir auch damit belegen, dass solches Equipment nicht mehr gängig ist, aber lass mal. SACD und DVD-Audio, schon mal die Verkaufszahlen beider Medien gesehen? Nein? Na dann mach mal, sieh es dir an. Zwei HDMI Ausgänge brauchen leute mit Equipment, welches kein HDMI 2.0 aufweist, und das dürfte anno 2020 ja wohl nicht mehr viel Equipment sein, und war es auch schon vor Jahren nicht mehr. Ich wollte hier an sich keinen Roman schreiben, aber das sind eben Dinge die quasi NIEMAND braucht.

            Ich finde es auch toll, dass Falkit die Ohren eines Luchses hat, denn nur so lässt sich erklären, wie er derart niedrige Geräuschpegel wahrnehmen kann. Schaust du Stummfilme?

            Dass du mir vorschreiben willst, wie ich den Strom, den ICH SELBST GENERIERE, nutze, ist eine Frechheit. Das kommt von Typen, die selbst mit einiger Sicherheit alleinig Nehmer der Netze sind und selbst null komma gar nix einspeisen, was ich aber ständig tue. Das ist doch nur noch bescheuert.

            Und @Sebastian Brakop, ich muss mir hier gar nichts „schönreden“, ich habe einen Dolby Vision-fähigen Player + TV in einem Raum und ich sehe bei den meisten 4K Blu-rays NULL Unterschied zu HDR10, das heißt bei den wenigen, die überhaupt Dolby Vision haben, ist ja nicht gerade die Mehrheit. Das wäre dann auch der Vorteil, weil alles andere ist ziemlich sinnloser Unfug oder Dinge, die objektiv praktisch keiner mehr nutzt.

            • „Sorry, aber was wird hier für ein Unsinn verbreitet. Bit-perfekt?“

              Ich empfehle mal das Video von Vincent Teoh, wo er die Series X und PS5 miteinander vergleicht und dann den Quervergleich mit „richtigen“ Playern zieht. Aber die Videos guckst du ja nicht.

              „Du siehst den Unterschied nicht und 2) das ist eine Frage der Software, das kann Sony jederzeit patchen. Oh Mann… OK.“

              Doch siehst du. Ob sie es nachpatchen können sei mal dahingestellt. Vielleicht können sie es. Vielleicht auch nicht. Fakt ist, dass es jetzt sowohl bei der Series X als auch der PS5 eben nicht so ist. Und die Series X zusätzlich noch Probleme mit der 24p Wiedergabe hat.

            • @Schmuserkadser

              Da dreht es sich um Software, nicht um Hardware. Sony (und auch MS) können das patchen. Mal unabhängig von der Frage, ob du es mit bloßem Auge siehst (tust du nicht). Das sind m.A.n. Phantomdiskussionen, die keinerlei Sinn ergeben.

              Du wirst mittlerweile gemerkt haben, dass ich an den meisten HiFi Woodoo schlicht nicht glaube. Zum Beispiel wenn Sebastian Brakop oben behauptet, ein Standalone Player hätte eine bessere Tonverarbeitung… Letztlich geben die Geräte per HDMI per Bitstream aus, d.h. der Datenstrom wird einfach ohne Bearbeitung weitergeleitet. Wie will der Kerl da einen Unterschied hören, wenn keine Decodierung stattfindet (weder im Panasonic noch in der Konsole) – das ist schlicht unmöglich. Wie gesagt, ich muss nicht alles für bare Münze nehmen, besonders dann nicht, wenn es unvernünftig ist.

            • Es ist zwar schön, dass sie das vielleicht per Software lösen können. Fakt ist, dass es aktuell nicht korrekt funktioniert und es offiziell keinerlei Bestreben gibt das zu ändern.

              Glücklicherweise weiß ich, was ich sehe. Aber es ist natürlich nachvollziehbar, dass du es ohne die nötige Hardware nicht nachvollziehen kannst. Nur sollte man dann eben auch mal die Füße still halten. Dass du das aber schwer kannst, hast du nun ja schon oft unter Beweis gestellt.

              Was dein Bitstream-Anliegen angeht, klärst du das am besten mit Sebastian selber. Bevor du dich also nun zu sehr auf Bitstream einschießt, muss man ggf. mal abwarten wie er sein Setup genau nutzt.

            • @Schmuserkadser

              > Aber es ist natürlich nachvollziehbar, dass du es ohne die nötige Hardware nicht nachvollziehen kannst.

              Woher willst du bitte wissen, was ich habe oder nicht habe? Das ist doch reine Spekulation deinerseits. Um dich vom Spekulatius zu befreien: Ich habe hier einen Oppo UDP-203 in einem Raum stehen, den ich ergattert habe, bevor die den Laden dicht gemacht haben. Plus OLED. Und nun? Fakt ist, dass ich und wahrscheinlich auch die Mehrheit Dinge wie separaten HDMI-Ausgang für Ton, SACD / DVD-Audio und Analogsektion NICHT nutzen, warum auch?

              – es gibt kein neues rein analoges Equipment mehr
              – bei externem Equipment ist HDMI 2.0 Standard, womit sich ein zweiter HDMI-Ausgang erübrigt
              – SACD / DVD-Audio hat kein Mensch und da gibt es auch bessere Player für

              Nenne mir einen Grund, warum das viel besser als eine PS5 sein soll!? Dolby Vision, OK, aber das ist nicht auf allen Discs drauf und den Unterschied sehe ich oft nicht.

              Und ja, auch Bitstream dürfte heute normal sein, es sei denn, analoges Uraltequipment spielt eine Rolle, in welchem Falle der Player wirklich selbst decodieren müsste. Macht er bei Bitstream (90%+++ aller Fälle) aber eben gerade nicht. Wo soll da der Unterschied herkommen? Das ist einfach purer Schwachsinn, sorry.

              PS: Den Kauf des OLEDs bereue ich (nicht hell genug im Vergleich zu QLED), den Kauf des Oppo nicht, auch wenn ich ehrlich gesagt auf Dolby Vision verzichten könnte und es insofern auch günstiger gegangen wäre.

            • > Nur sollte man dann eben auch mal die Füße still halten. Dass du das aber schwer kannst, hast du nun ja schon oft unter Beweis gestellt.

              Ja, fiel mir zugegebenermaßen schwer, bei dem Blödsinn, den du manchmal absonderst. Ich sage nur „Auromatic fast so gut wie Auro 3D“ (ich will das Thema nicht noch einmal aufwärmen, ich will nur klarstellen, mit was für Thesen du hier manchmal um die Ecke kommst).

            • An solchen Unterstellungen sieht man mal wieder, dass du weder richtig liest, noch verstehst. Aber hey. Das hatten wir ja nun oft genug.

            • Gut zu sehen, dass es dir mittlerweile selbst peinlich ist. Und nein, ich habe dich definitiv nicht missverstanden, du warst da keineswegs zweideutig. Ist mir aber an sich auch egal, weil nicht mein HiFi Woodoo.

              Schmuserkadser, du gehörst für mich zu den Leuten, die sich von einem vergoldeten HDMI-Stecker eine Verbesserung der Bildqualität erhoffen, weil das irgendwer im Marketing dieser Unternehmen mal behauptet hat (natürlich ohne jegliches Verkaufsinteresse, ist klar). Auf diesem Level rangierst du in meinen Augen.

              Genau wie Leute, die bei höchstwahrscheinlich Bitstream einen Unterschied heraushören wollen. Solche Kommentare sind für die Tonne, weil nachweislich falsch.

            • Der Text sollte hier hin…sorry….
              @Techniker, pass mal auf deine Wortwahl auf! Ich meinte das mit der Tonverarbeitung so, das man ihn separat ausgeben kann! Hatte bis vor kurzem noch einen 4100 von Denon! So konnte ich HDR und alle Tonformate nutzen. Wäre mit einer PS5 nicht gegangen. Oder Einstein??
              Und das du die Player der Konsolen für die besten hälst hast du ja schon des öfteren zum besten gegeben. Und wenn du ne UHD in der Playstation abspielst, ist diese sehr wohl zu hören. Entweder du hörst mega laut über deine Anlage oder willst es nicht wahr haben. Und das der Panasonic, zum Beispiel, in Bildverarbeitung der Playstation überlegen ist, ist keine Behauptung sondern wahr. Gibt’s zum Beispiel bei Youtube Videos drüber….Aber dann guck du mal weiter so, kannst du ja auch. Aber höre auf so einen Blödsinn zu verbreiten, die Playstation ein super Player ist….Kopfschütteln….

            • Junge, Junge… Sind wir immer noch nicht fertig hier? Von welcher „Wortwahl“ sprichst du bitte? Dass einen Unterschied über Bitstream herauszuhören einfach Schwachsinn ist? Klar ist es das, das widerspricht zu 100% der Funktionsweise von Bitstream. Dass du nicht mehr auf „besserer Tonverarbeitung“ herumreitest, sagt doch im Prinzip schon alles. Wieder etwas gelernt, oder?

              Die separate Ausgabe vom Ton ist nur relevant FALLS irgendein Teil der Kette kein HDMI 2.0 oder speziell HDR unterstützt. Sonst NICHT. Für altes Equipment mag das seine Berechtigung haben, aber erzähle mir bitte nicht, dass sei bei einem aktuellen AV Reciever (die alle HDMI 2.0 wenn nicht 2.1 aufweisen) in irgendeiner Weise relevant, weil es das eben nicht ist. Und auch bei separater Tonausgabe kann es übrigens noch Bitstream sein, was es wahrscheinlich bei dir auch ist, es sei denn, analoges Equipment ist im Spiel (unwahrscheinlich).

              Und na klar sind Konsolen die besten Player, weil am langfristigsten unterstützt und am langfristigsten reparierbar. Außerdem bieten sie Mehrwert (Spiele). Was soll daran schlecht sein? Wie gesagt, nur Dolby Vision ist hier ein echtes Argument dagegen, aber das kann ich bei den 2 Filmen, wo ich einen Unterschied erkennen kann, letztlich verschmerzen. Die Vorteile überwiegen hier klar, das wirst du in ein paar Jahren auch merken, wenn Panasonic sich nicht mehr um deinen Player schert (war bisher immer so, freu dich schon einmal darauf).

            • Ich mit Dir? Schon lange…lerne mal lesen. Wenn Du das drauf hast, lese nochmal meinen Post! Hab nie von „besser Tonverabeitung “ geschrieben! Das fantast du die zusammen! Und das Panasonic und Co die besseren Chipsätze verbaut haben ist ja wohl klar. Ohne Grund kommt der Preis nicht zustande! Verarbeitung kommt da auch noch zu, wo wir wieder bei Lautstärke, Lüfter, Laufwerk wären…Aber guck und sei glücklich damit!

            • @Sebastian Brakop

              „Ich mit Dir? Schon lange…lerne mal lesen. Wenn Du das drauf hast, lese nochmal meinen Post! Hab nie von “besser Tonverabeitung ” geschrieben! Das fantast du die zusammen!“

              Hm, und was war damit?

              „Also ich betreibe die PS5 und nen Panasonic 90004. Und da liegen Welten zwischen den Beiden in Punkt Bildverarbeitung, Ton und Lautstärke.“

              „Und das Panasonic und Co die besseren Chipsätze verbaut haben ist ja wohl klar. Ohne Grund kommt der Preis nicht zustande!“

              Den wahren Unterschied siehst du dann hier:

              https://www.youtube.com/watch?v=WwfwnzmUshc

              Erkennt kein Mensch, aber OK.

              > Verarbeitung kommt da auch noch zu, wo wir wieder bei Lautstärke, Lüfter, Laufwerk wären…

              Total irrelevant, Freund. Der Lüfter ist nicht hörbar bei normaler Lautstärke deiner Lautsprecher, jedenfalls sagen die bisher gemessenen Werte der PS5 das aus. Von Verarbeitung kannst du dir nichts kaufen und das sagt noch nichts über die reale Haltbarkeit aus. Die Reparierbarkeit der Konsolen ist auf jeden Fall besser, was gut ist in Bezug auf Nachhaltigkeit.

            • Oh, da hast du doch ein sehr spannendes Vergleichsvideo gefunden. Aber der Typ muss deiner Meinung nach ja eigentlich Müll erzählen. Denn er hat ja die Raised-Black-Thematik der Series X angesprochen. Deiner Meinung nach sieht man das ja gar nicht auf OLEDs.

              Sehr spannend, dass du dann ein Video als Beispiel nimmst, hinter dessen Aussage du ja eigentlich gar nicht stehst.

            • Schmuserkadser, du kannst „raised black“ noch nicht einmal sehen und nein, ein OLED ist auch zur Bestimmung von Problemen, die nahe am totalen Schwarz liegen, per se nicht geeignet. Ja, der „Typ“ hat in dem Video keinen Referenzmonitor genutzt, was besser gewesen wäre.

              Nein, das hat auf meine Argumentation keinen Einfluss, da es mir um sichtbare Unterschiede ging, und wenn du dir das Video ansiehst, kannst du die nicht finden. Tja.

              Ab Minute 3:00 siehst du übrigens den Unterschied zwischen „bit perfect“ (Panasonic) und nicht „bit perfect“ (PS5), der von dir ja hier so angepriesen wird. In der Realität ein totaler Witz, was erneut zeigt, welche sinnlosen Aussagen du hier machst. Das würde dir nicht auffallen, wenn man dir nicht verraten würde, welches Gerät welches ist.

              Früher gab es für deine Einstellung und die von Sebastian Brakop und Falkit oben den passenden Ausdruck „Stock im Arsch“, will heißen Leute, die sich viel auf etwas einbilden, ohne jegliche Substanz dahinter. Dir geht es um Die Ästhetik und Angeberei (Wie teuer war doch mein schöner Player…), und das wird dann mit irgendwelchen Pseudoargumenten garniert. Wie gesagt, du siehst keinen Unterschied und trotzdem werde ich hier grundlos mit total abseitigen Argumentationen genervt. Bringt niemandem was, dir nichts, mir nichts, und eventuellen Lesern auch nichts.

            • Ach herrlich.
              Vielleicht solltest du dich in Realitätsverweigerer umbenennen 😀

            • Techniker der einzige der irgendwas, irgendwo hat bist du! Du weißt ja anscheinend nicht mal warum Stecker vergoldet werden… das hat nichts mit Bildqualität zu tun! Und ich brauch mit meinem Equipment nicht angeben! Weiß was ich habe! Wenn du mit deinem zu frieden bist, okay! Freu dich und hol dir nen Lutscher! Aber halt jetzt die Schnute. Du bist ja wie ein kleiner Bengel, der immer das letzte Wort haben muss…..schönen Tag noch und Ruhe jetzt!

            • Und so, liebe Kinder, sehen blasierte Leute aus, wenn ihnen die Argumente ausgegangen sind…

              Ich habe hier nur auf eure eigene Arroganz und totale Realitätsverweigerung in einer Weise reagiert, die sachlich für jeden nachvollziehbar ist.

              Alter Schwede, ich kann ja verstehen, dass man 1000€ für einen Blu-ray Player (totaler Witz) irgendwie zu rechtfertigen versucht, aber der Lächerlichkeit müssen doch noch Grenzen gesetzt sein, oder?

            • So, so. Sachlich reagiert.
              Du meinst wohl, dass du deine eigenen, offensichtlich niedrigen, Anforderungen einfach mal auf alle projizierst und diverse Features einfach mal pauschal als irrelevant und unnötig bezeichnest. Obwohl es ja scheinbar offensichtlich eben doch einen Markt dafür gibt? Alles klar.

              Wie war das noch mit der Lächerlichkeit?

            • @Schmuserkadser

              Wenn du diese Features als relevant bezeichnest, liegt die Nachweispflicht bei dir? Die Anzahl von neu produziertem analogen Equipment, die Verkaufszahlen von SACD / DVD-Audio, und die Verkaufszahlen von AV Receivern ohne HDMI 2.0 in den letzten Jahren geben diese „Relevanz“ jedenfalls nicht her. Ist einfach so.

              Auch ist noch lange nicht gesagt, dass diese Features auch wirklich genutzt werden, nur weil sie vorhanden sind. Vorhandensein ist noch nicht Nutzung. Diese Player sind für Leute, denen Ästhetik sehr wichtig ist, und sicher auch gut zum protzen, nur eine sichtbar bessere Bildqualität (die Sache, auf die es eigentlich ankommt) erzielst du damit halt nicht. Wie gesagt, das Video zeigt dir, dass es da null sichtbaren Unterschied gibt. Wie kann man sich das ansehen, und das nicht zugeben? Mir unbegreiflich.

            • @ Techniker, diese Features werden von den Usern genutzt die sich so einen Player kaufen. Du kannst doch nicht dein Nutzer verhalten auf alle anderen beziehen. Wie kann man nur so stumpfsinnig sein?! Du bist echt lustig, mittlerweile… lese dir doch nochmal den Artikel vom 09.02. durch! Da wird auch gesagt das UHD Player klar vorne liegen! Aber da hast du ja auch deinen Quatsch zum Besten gegeben!

            • Um mich mal selber zu zitieren:
              „Für einen ganz normalen Otto-Normalverbraucher werden die Unterschiede wohl tatsächlich keinerlei Relevanz haben.“

              Vielleicht verstehst du es ja jetzt besser. Wir wissen, dass Lesen und Verstehen nicht so deine Stärke sind. Mach dir nichts draus.

              Dass du jetzt aber mal wieder nur von der Tapete bis zur Wand denkst, ist dann tatsächlich nicht mein Problem. Vielleicht solltest du einfach mal drüber nachdenken, wen UHD-Player überhaupt noch wirklich ansprechen. Die Normalos sicherlich nicht. Sondern schon primär Leute mit gehobeneren und breiter aufgestellten Ansprüchen. Speziell wenn wir von Playern >400 Euro reden. Und in der Summe gehören da auch eben Sachen wie eine akkurate Farbreproduktion, fehlerfreie Wiedergabe von bspw. 24p dazu usw.. Wie groß oder klein dann die Unterschiede sind, sind hierbei auch sekundär. Fakt ist, dass du den Unterschied zwischen Bit-Perfekter und „Bit-Nicht-Perfekter“ Ausgabe sehen kannst. Spätestens anhand von Testbildern. Das Geübte Auge wird es wohl auch mit realem Content sehen.

              Nennen wir die Leute, die noch ein wirkliches Interesse an solchen „High End“ Geräten haben, einfach mal „Enthusiasten“. Und da ist oftmals der Anspruch eben deutlich höher und breiter aufgestellt. Ich persönlich brauche auch keinen SACD oder DVD-Audio Support. Deswegen stehen bei mir auch Panasonic-Player. Das ändert aber eben nichts an der Tatsache, dass es genug „Enthusiasten“ gibt, die genau auf sowas achten. Ein Blick in diverse nationale und internationale HIFI Foren wird dir da sicherlich spannende, neue Erkentnisse bringen, was die Leute so mit ihren Playern machen.

              P.S. Als Profi muss ich dir glücklicherweise aber auch nicht erklären, dass eine genaue Bildbewertung anhand von YT-Videos jetzt nicht gerade zielführend ist.

            • @Sebastian Brakop

              Unter den Artikel hat er seine geistigen Ergüsse doch sogar zum besten gegeben. Da kam dann u.A. so eine Aussage von wegen „Der PS5 Player ist dem Xbox Player um Lichtjahre voraus.“.

              Was natürlich mal wieder sehr spannend ist wenn man die Aussagen von ihm hier bedenkt.

              IMHO ist er nur ein schlechter Troll. Und Trolle muss man füttern bis sie platzen.

            • @Schmuserkadser
              Die Zahlen geben das einfach nicht her, und wie gesagt, zeige mir doch bitte mal, ob die Leute, die solche Player haben, diese Funktionen auch nutzen. Ich lese mir diese Foren durch, da finde ich selten analoges Equipment, veraltete Geräte in der Kette, oder SACDs und DVD-Audio. Und dass du den Unterschied von „bit-perfekt“ und „nicht bit-perfekt“ mit bloßem Auge sehen kannst, ist purer Schwachsinn. Die Unterschiede sind extrem subtil und in einem Blindtest, wo du nicht weißt, welches Gerät welches ist, würdest du „Enthusiast“ doch kolossal versagen. Du bist extrem blasiert und eingebildet, redest von oben herab, aber letztlich führt deine Blasiertheit nur dazu, dass du Player für 1000€ kaufst, was objektiv gesehen schlicht bescheuert ist, da kein Unterschied wahrgenommen wird. Zum Glück verschwendest du dabei dein Geld und nicht meins. Eigentlich ist dabei nur deine unsägliche Arroganz störend, mit der du anderen dein „Expertentum“ verkaufen willst. Das YouTube Video ist kein wissenschaftlicher Vergleich, zeigt aber, dass die Unterschiede unwesentlich sind! Du kannst hier wieder die Modalitäten kritisieren, das wird am Ausgang aber wieder nichts ändern.

              Und ja, na klar ist der PS5 Player dem Xbox Player weit voraus. Es gibt dort keine Probleme mit 24p, Farben sind „korrekter“, und Zuverlässigkeit ist auch höher. Und du suggerierst hier, dass die Aussage falsch sei. Was wiederum ziemlich, objektiv betrachtet, bescheuert ist.

              @Sebastian Brakop
              „Du kannst doch nicht dein Nutzer verhalten auf alle anderen beziehen.“

              Du liegst genauso falsch, wie Schmuserkadser. Genau das habe ich eben NICHT getan. Ich rede schhon die ganze Zeit darüber, dass ich mich hier an Verkaufszahlen orientiere. Wer produziert noch neue SACDs oder DVD-Audio Discs, und wie viele kaufen die? Wie viele AV Receiver ohne HDMI 2.0 werden noch verkauft? Wer stellt bitte noch analoge Lautsprecher her? Wenn du sagst, viele nutzen das, dann erbringe bitte den Nachweis. Dasselbe gilt auch für Schmuserkadser. Freue mich schon auf eure „Expertise“ in der Sache.
              Die Existenz dieser Features in den Playern sagt noch nicht über deren tatsächliche Nutzung aus. In der Realität füllen diese Dinge die Featurelisten, damit blasierte Leute in irgendwelchen Forum einen, Verzeihung, digitalen Schwanzvergleich anstellen können. Ich muss das wirklich so krass sagen. Da findest du Leute, die Panasonic niedermachen, weil sie kein SACD / DVD-Audio unterstützen – wenn man dann nachhakt, ob diese Leute das dann auf ihrem Oppo nutzen, kommt entweder gar nichts oder irgendeine Variante von „Nein“. Aber immerhin konnte ich ja zeigen, dass „mein Player“ in irgendeiner Weise besser ist, auch dann, wenn ich dies gar nicht nutze und auch nie nutzen werde. Zu diesem Typus von „Experten“ gehört ihr zwei auch, und das Wort was ich dafür verwende lautet „blasiert“. Auch über „bit-perfekt“ zu schwafeln, was ein Softwareproblemchen ist, ohne dabei einen Unterschied zu erkennen, ist blasiert und rechtfertigt an sich keine 1000€ für einen Player. Diese Player sind reine Selbstbeweihräucherung. Quelle: Besitze einen Oppo UDP-203 und überlege, den gegen eine PS5 auszutauschen. Grund: Dolby Vision Vorteile meist nicht erkennbar, alle anderen „Enthusiastenfeatures“ nutzlos, und damit dürfte ich im Durchschnitt der Nutzer auch dieses Geräts liegen. Wie gesagt, sie dir die Verkaufszahlen der Dinge an, für die diese Features da sind. Das ist ein totaler Witz.

            • „Die Zahlen geben das einfach nicht her, und wie gesagt, zeige mir doch bitte mal, ob die Leute, die solche Player haben, diese Funktionen auch nutzen.“

              Du verlangst von mir Zahlen. Kannst aber auch selber keine Liefern. So kommen wir nicht weiter. Aus meiner Perspektive kann ich dir sagen, dass ich die analogen Outputs meines Panasonic Players erst letztes Jahr noch ein Jahr lang genutzt habe, da mein alter AVR 2019 abgeraucht ist und ich übergangsweise einen Vollverstärker aus 1990 genutzt habe. War alles wunderbar. Und aus dem Stand heraus kann ich dir auch noch 4 weitere Personen nennen, die ihren UB9004 zum hören von CDs analog an ihren Vollverstärker angebunden haben. Und einen weiteren, der es mit seinem Oppo 205 macht. Oh, und ich kenne sogar jemanden, der sogar noch von den 2 HDMI Outs profitiert. Und hier reden wir von Leuten, die ich persönlich kenne. Und nicht aus irgendwelchen Leuten aus Foren. Da wirst du auch noch viele andere finden, die solche Features nutzen.

              „Die Unterschiede sind extrem subtil und in einem Blindtest“
              Du widersprichst dich erneut. Erst willst du nichts von Unterschieden wissen. Und nun gibt es plötzlich doch welche. So ein Dreck aber auch! Vielleicht nur so viel: Selbst wenn der Unterschied im RL-Content nicht ohne weiteres auszumachen ist, ist er halt da. Und wenn es jemandem darum geht eine so akkurat wie mögliche Wiedergabe zu erzielen, dann ist das dem auch egal wie groß oder klein der Unterschied ist.

              „Du bist extrem blasiert und eingebildet, redest von oben herab, aber letztlich führt deine Blasiertheit nur dazu, dass du Player für 1000€ kaufst“

              Da hast du aber eine schöne Personenbeschreibung von dir geschrieben.

              „Zum Glück verschwendest du dabei dein Geld und nicht meins.“
              *James_Franco_Wait.gif*

              Also war es gelogen, dass du einen Oppo 203 ist. War ja klar.

              „Das YouTube Video ist kein wissenschaftlicher Vergleich, zeigt aber, dass die Unterschiede unwesentlich sind!“

              Na glücklicherweise bist du nicht derjenige, der den Leuten vorschreibt, was für sie wesentlich und unwesentlich zu sein hat.

              „Und du suggerierst hier, dass die Aussage falsch sei. Was wiederum ziemlich, objektiv betrachtet, bescheuert ist.“
              Nö. Ich mache damit nur erneut deutlich, dass du dich selber widersprichst. „Farben sind auf der PS5 korrekter“? LEL, plötzlich siehst du solche Unterschiede? 24p Frame-Skips sind plötzlich Probleme? Wie kann es ein Problem sein, wenn MS es doch irgendwann mal fixen kann!

            • > Du verlangst von mir Zahlen.

              Ja, und „ich kenne einen, der einen kennt“ (da wir uns ja unterstellen dürfen Lügner zu sein, sage ich einfach mal, du hast das frei erfunden) ist kein Nachweis.

              > Du widersprichst dich erneut. Erst willst du nichts von Unterschieden wissen. Und nun gibt es plötzlich doch welche. So ein Dreck aber auch!

              Ein Unterschied in einem Testbild muss noch kein sichtbarer Unterschied sein. Das ist kein Widerspruch, sag mal bist du wirklich so ein Depp? Wenn du Testbilder brauchst, um überhaupt einen Unterschied ausmachen zu können, belegt das doch eher meine Aussage der Nicht-Wahrnehmbarkeit, als das es sie widerlegt, oder?
              Ich stelle nicht den Unterschied infrage, sondern dessen Sichtbarkeit in echtem Content, und insofern seine Relevanz. Das war jetzt die Kindergartenversion für den kleinen Schmuserkadser, offenbar verstehst du es nicht anders.

              > Selbst wenn der Unterschied im RL-Content nicht ohne weiteres auszumachen ist, ist er halt da. Und wenn es jemandem darum geht eine so akkurat wie mögliche Wiedergabe zu erzielen, dann ist das dem auch egal wie groß oder klein der Unterschied ist.

              BLASIERT, ich sage es gern noch einmal. Ein nicht sichtbarer Unterschied ist per Definition irrelevant. Das interessiert da draußen keinen, bis auf die „Enthusiasten“, die 1000€ weniger in der Tasche haben – für nichts.

              > Da hast du aber eine schöne Personenbeschreibung von dir geschrieben.

              Ich bin hier nicht derjenige, der für 1000€ Blu-ray Player argumentiert. 😀
              Und will es auch nicht sein.

              > Also war es gelogen, dass du einen Oppo 203 ist. War ja klar.

              Nochmal: Wie kannst du das wissen, Speculativus Maximus?
              Ich habe so ein Teil, gekauft bevor sie sich aus dem Business zurückgezogen habe (also nicht so teuer, wie einige „Enthusiasten“ heute), zeitgleich mit meinem OLED gekauft damals. Bringt mir rein gar nichts, das Ding ist nicht besser als andere 4K Blu-ray Player, sieht aber nett aus (Ich weiß, dass dir das sehr wichtig ist).

              Du nennst mich Lügner, und ich nenne dich unverschämtes Arschloch.

              > Na glücklicherweise bist du nicht derjenige, der den Leuten vorschreibt, was für sie wesentlich und unwesentlich zu sein hat.

              Nö, bin ich auch nicht. Das stellt sich von ganz allein heraus und bemisst sich an Verkaufszahlen von entsprechendem Equipment.

              > Ich mache damit nur erneut deutlich, dass du dich selber widersprichst.

              Wo siehst du da den Widerspruch, wenn ich fragen dürfte?

              > LEL, plötzlich siehst du solche Unterschiede?

              Von „sehen“ war hier nie die Rede. Sie sind halt auf Testbildern da, was ich auch nicht abstreite. Ist halt irrelevant.

              > 24p Frame-Skips sind plötzlich Probleme?

              Ja, natürlich. Ich kann mich auch irgendwie nicht daran erinnern, das jemals als Nichtigkeit dargestellt zu haben. Mir geht es hier übrigens mehr um die PlayStation als um die Xbox.

              > Wie kann es ein Problem sein, wenn MS es doch irgendwann mal fixen kann!

              Ja, das ist auf jeden Fall denkbar, denn es ist letztlich ein Softwareproblem.

            • „ich kenne einen, der einen kennt“

              => Tja, shit happens, wenn du mal wieder der Realität nicht ins Auge blicken willst. Ist dann dein Problem.

              „Ein Unterschied in einem Testbild muss noch kein sichtbarer Unterschied sein.“
              => Klasse Logik.

              „Ich stelle nicht den Unterschied infrage, sondern dessen Sichtbarkeit in echtem Content, und insofern seine Relevanz.“
              => Viel Spaß dabei. In der Praxis kann dir der Unterschied folglich genau so gut auffallen.

              „Ein nicht sichtbarer Unterschied ist per Definition irrelevant.“
              => Deine Meinung. Die von vielen anderen nicht.

              „Ich bin hier nicht derjenige, der für 1000€ Blu-ray Player argumentiert. “
              => Na mal gut, dass es Standalone UHD Player auch für wesentlich weniger Geld gibt 😉

              „Nochmal: Wie kannst du das wissen, Speculativus Maximus?“
              => Das liest man einfach aus deiner Ahnungslosigkeit, die du hier mal wieder grandios unter Beweis stellst, einfach heraus.

              „Du nennst mich Lügner, und ich nenne dich unverschämtes Arschloch.“
              => Oha, pass mal lieber auf, dass du nicht in den strafrechtlich relevanten Bereich abdriftest, wenn du so weitermachst.

            • > Tja, shit happens, wenn du mal wieder der Realität nicht ins Auge blicken willst. Ist dann dein Problem.

              Ich soll deine Stories also einfach so für bare Münze nehmen?

              > Klasse Logik.

              Sichtbarkeit in einem Testbild heißt nicht Sichtbarkeit in normalem Content. Wenn du ein Testbild hernehmen musst, um einen Unterschied überhaupt wahrnehmen zu können, dürfte er irrelevant sein.

              > Viel Spaß dabei. In der Praxis kann dir der Unterschied folglich genau so gut auffallen.

              Sagt wer? Ist das wieder die Geschichte, dass dein Auge die normale menschliche Sehleistung übertrifft, oder wie ist das zu werten?

              > Deine Meinung. Die von vielen anderen nicht.

              Was du hier als „meine Meinung“ darstellst, ist einfach der rationale Schluss.

              > Na mal gut, dass es Standalone UHD Player auch für wesentlich weniger Geld gibt

              Die du hier aber nicht bewirbst, wobei dein 1000€ Player nichts besser macht. Selbstbeweihräucherung.

              > Das liest man einfach aus deiner Ahnungslosigkeit, die du hier mal wieder grandios unter Beweis stellst, einfach heraus.

              Das kannst du schon in dem Video sehen, dass dieser Player keinerlei Vorteil bringt. Das Gerät ist nicht schlecht, aber bringen tut es nichts. Und was du „rausliest“, ist mir ehrlich gesagt schnuppe. Aus deinen Äußerungen könnte man auch einiges „herauslesen“, wenn man denn das Bedürfnis hätte.

              > Oha, pass mal lieber auf, dass du nicht in den strafrechtlich relevanten Bereich abdriftest, wenn du so weitermachst.

              Oha, das hättest du dir überlegen müssen, bevor du mich einen Lügner nennst. Da gibt es diese Sache, nennt sich „Einwilligung“:

              https://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung_(Deutschland)#Einwilligung

              Wenn du mich beleidigst, dann darf ich dir in unmittelbarem Zusammenhang die Schelle zurückgeben. Und was du eine „Beleidigung“ nennst ist einfach mit deinem unverschämten Verhalten zu erklären. Das müsste dir selbst peinlich sein, andere Lügner zu nennen, ohne dafür Belege zu haben, ist es aber offenbar nicht. Sagt alles.

            • „Ich soll deine Stories also einfach so für bare Münze nehmen?“

              Ich könnte dir natürlich auch wieder Bilder machen bzw. zeigen. Aber das hast du ja letztes mal auch nur belächelt. Von daher sei es mir wohl verziehen, dass ich das jetzt nicht machen werde.

              „Sichtbarkeit in einem Testbild heißt nicht Sichtbarkeit in normalem Content.“
              => Doch, natürlich. Im RL-Content ist es ggf. nur schwerer zu sehen und nicht in jeder Szene sichtbar.

              „Sagt wer? Ist das wieder die Geschichte, dass dein Auge die normale menschliche Sehleistung übertrifft, oder wie ist das zu werten?“

              Die normale menschliche Sehleistung übertreffen sie sicherlich nicht. Aber scheinbar deine.

              „Was du hier als “meine Meinung” darstellst, ist einfach der rationale Schluss.“

              Rede dir das ruhig ein.

              „Die du hier aber nicht bewirbst, wobei dein 1000€ Player nichts besser macht. Selbstbeweihräucherung.“

              a) bewerbe ich gar nichts
              b) habe ich hier ebenfalls schon den UB824 in den Ring geworfen.

              „Das kannst du schon in dem Video sehen, dass dieser Player keinerlei Vorteil bringt.“

              Wirklich viel bringen tut das nichts.

              „Oha, das hättest du dir überlegen müssen, bevor du mich einen Lügner nennst.“

              Oneim!

  5. Gut! Das ist ein weiterer Hinweis darauf, dass die 4K-BD den Weg der Vinylplatte gehen wird und nicht den der DVD Audio. Für Letztere gibt es ja auch würdigen Ersatz, wie die SACD und vor allem auch PureAudio Bu-rays. Auch die können diese Geräte ja abspielen.

  6. Gut das sich im Player Markt noch was passiert….Bin mal gespannt wie er zum Panasonic 9004 schlägt. Das Design erinnert doch schon sehr daran auch die Audio Sektion beim 200 sieht genauso aus…Bin auf eure Tests gespannt!

  7. Die Frage ist, ob die Player auch herausragende Upscaler haben und ob Apps für Amazon, Netflix und Co darauf verfügbar sein werden. Ich denke da an die Bildqualität der Nvidia Shield mit AI-Upscaler. Wenn die Player solche Qualität bei Streaming-Diensten UND BluRays (und DVDs) abliefern könnten, würde ich wohl schwach werden.

    • Die Chancen sind da gleich 0.
      Was einfach daran liegt, dass NVIDIA ein Branchenriese ist
      im Bereich AI. Die haben komplett andere Möglichkeiten.

      Jetzt könnten die natürlich entsprechende Hardware- und Software lizensieren.
      Das wäre aber bereits angekündigt. Von daher brauch man da also keine Hoffnungen investieren.

    • Viele neuere Fernseher haben ja sowieso einen AI-Upscaler, wie z. B. bei Sony und LG. Daher ist es gar nicht so wichtig, ob diese 4K-BD-Player auch so einen haben. Andererseits ergäbe das für die Benutzung mit älteren TVs schon Sinn. Diese Art Upscaler wird ja auch langsam zum Standard.

      • Die AI Scaler in TVs sind aber bspw. nicht noch nichz ansatzweise so komplex wie der Scaler von NVIDIA bzw. DLSS.

        Bei den 2019er LG TVs macht das AI Picture Feature bspw. nichts anderes als hier und da mal nachzuschärfen. Quasi sowas was das Super Resolution Feature auch macht.

        Von daher ist dad da alles eher noch als Spieökram zu sehen. Wird aber spannend, wie es in 5-10 Jahren aussieht.

        • Beim LG CX sehe ich aber oft keinen großen Unterschied zum Shield TV 2019. Das kann natürlich auch bei verschiedenen Inhalten unterschiedlich sein, aber insgesamt ist das Gerät eben eine Generation weiter als der C9 und das Shield TV 2019 ist ja zwischen den C9 und CX Modellen rausgekommen. Die ersten Samsung 8K-TVs sollen ja einen ähnlichen AI-Upscaler schon vorher genutzt haben.

          • Auch beim CX wird, soweit ich weiß, nur Sachen wie digitale Rauschreduktion und Kantenglättung vorgenommen. Eine wirkliche Bildrekonstruktion findet nach meinem Kentnisstand also auch nicht statt.

            • Bevor ich vergessen: Beim Shield darf man natürlich auch nicht vergessen, dass es da drei Upscaling-Einstellungen gibt. 1x „Normal“, 1x „Enhanced“ (Standard) und „AI-Enhanced“. Zumindest bei AI Enhanced sollte der Unterschied da zwischen TV Upscaling und dem AI Kram von NVIDIA relativ deutlich sein.

            • Rauschreduktion und Kantenglättung werden beim CX unabhängig vom AI-Upscaler „AI Picture Pro“ eingestellt. Dieser ist weitgehend unabhängig von Bildmodus, wird allerdings vom Filmmaker Mode ausgeschaltet.
              Laut LG arbeitet AI Picture Pro mit Deep Learning, was bedeuten müsste, dass er, ganau wie Nvidias AI-Upscaler, mit der Zeit besser wird.

            • Dass es die Optionen auch unabhängig vom AI Picture gibt, ist mir durchaus bewusst. War beim C9 nicht anders.

              Im Endeffekt steckt hinter dem AI Kram aktuell leider zu viel Marketingsprech. Da muss man entsprechend vorsichtig sein und darf auch nicht alles glauben. Von einer Bild-Rekonstruktionstechnik habe ich da bei TVs bspw. noch nie was gelesen.

              Aber hey. Solange das Ergebnis gefälkt.

            • Es ist eben immer auch von der Quelle und den Einzelheiten des Bildes abhängig. Dazu kommt noch, dass viele Zuspielgeräte automatisch schon ein nach 4K hochgerechnetes Bild an einen 4K-TV schicken. Das wird dann von dem eher nicht mehr inhaltlich weiterverarbeitet. Geräte wie der Shield TV bekommen ihre Bildinformationen ja noch in der Auflösung, wie sie von der jeweiligen Quelle kommt.

  8. „Auro 3D ist leider nicht mit an Bord“.
    JEDER Player, der DTS HD als Bitstream ausgeben kann, kann somit auch Auro 3D ausgeben (so in der DTS-HD-Spur enthalten), denn Auro ist dort lediglich über Metadaten enthalten. Es ist Sache des angeschlossenen AV-Receivers/Verstärkers/PreAmps, Auro zu decodieren.
    Genauso, wie es bei Dolby TrueHD und Atmos der Fall ist – jeder Player, der TrueHD als Bitstream ausgibt, gibt auch die Atmos-Metadaten mit aus.

    • AURO3D muss extra lizenziert werden, bei den AV Receivern wurde das anfangs auf die Kunden abgewälzt. 150€ Upgrade um AURO3D zu nutzen.

      Hier wird es wohl nicht genutzt um Lizensierungen zu sparen.

      • Ist doch eigentlich egal. Der Audiostream wird eh als Bitstream ausgegeben vom Player. Der muss da ja nichts dekodieren usw..
        Habe auch noch nie einen Player gesehen der explizit Auro 3D als Feature egal.

      • Es kommt aber, wie SkyCyberguy schon richtig gesagt hat, nicht auf den Blu-ray-Player, sondern nur auf den AVR/C an. Mein DP-UB824 hat auch keine explizite Unterstützung für irgendein immersives Audio-Format, kann aber alles als Bitstream ausgeben, was mein AVR X4500H als Dolby Atmos, DTS:X oder AURO-3D verarbeiten kann. Die neueren AVR/C-Modelle von Denon und Marantz haben AURO-3D übrigens ohne weitere Gebühren schon ab Werk eingebaut, ab den 2017er Modellen, glaube ich.

      • Was Du meinst sind Lizensierungen bei AV-Receivern, weil die das Signal halt decodieren müssen.
        Für Player gibt und braucht es keine Auro-Lizensierung, weil sie nur den Datenstrom rausgeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein