Neuer Apple TV mit A14-Prozessor soll noch in diesem Jahr erscheinen

Laut einem Bericht von Bloomberg arbeitet Apple bereits an einer neuen Apple TV-Hardware, die mit einem A14-Prozessor ausgestattet werden soll. 


Auf der WWDC 2022 (Worldwide Developers Conference) von Apple, wurde der Apple TV- und HomePod-Plattform keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Das liegt vielleicht auch daran, dass hinter den Kulissen bereits mit Hochdruck an neuer Hardware gearbeitet wird. Wenn man dem Bericht des meist sehr gut informierten Portal „Bloomberg“ Glauben schenken darf, wird unter dem Codenamen J255 bereits die dritte Generation des Apple TV 4K entwickelt.

Apple TV 4K (3. Generation) in 2022?

Die größte Neuerung betrifft wohl den Prozessor. Das Modell soll mit einem A14-Chipsatz und einem RAM-Upgrade auf insgesamt 4 GB ausgestattet werden. Erst im vergangenen Jahr hatte Apple einen neuen Apple TV 4K angekündigt (2021), welches jedoch noch auf den A12-Chipsatz aufbaut. Mit diesem Hardware-Upgrade könnten viele neue Features in tvOS 16 und darüber hinaus realisiert werden. Am wichtigsten ist jedoch die Unterstützung der neuen Metal 3 API, mit der sich die Gaming-Fähigkeiten des kleinen Streaming-Players sicherlich deutlich verbessern lassen. Unterstützung findet Metal 3 nämlich erst ab dem A13-Chipsatz, was womöglich auch der Grund für das kurzfristige Upgrade ist. Für Käufer des Apple TV 4K aus 2021 wäre es sicherlich frustrierend, wenn bereits im nächsten Jahr eine neue Apple TV-Hardware auf den Markt gebracht wird. In der Regel hatte sich das Unternehmen aus Cupertino mindestens 2 Jahre Zeit für neue Hardware gelassen.

Der neue Apple TV 4K (Gen 2) mit neuer Aluminium-Fernbedienung (mit Klickrad)
Erst im letzten Jahr erschienen: Der Apple TV 4K (Gen 2) mit Aluminium-Fernbedienung (Klickrad)

Neuer HomePod mit S8-Chip satz

Parallel dazu arbeitet Apple an einem neuen HomePod Smart-Speaker im „Vollformat“. Unter dem Codenamen B620 soll ein weiterer, großer Lautsprecher mit S8-Chipsatz entstehen. Dieser soll den HomePod und HomePod Mini in puncto Audioqualität und Funktionalität übertreffen. Ein verbessertes Display auf der Oberseite des „HomePod 2“ soll Multitouch-Befehle verarbeiten können. Im Gegensatz zum Apple TV 4K (3. Generation), bei dem mit einer Ankündigung / Verkaufsstart bis Ende des Jahres gerechnet wird, soll der neue HomePod erst 2023 auf den Markt kommen.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

9 Kommentare
  1. Ich wünche mir so sehr einen USB Port zurück. Jedesmal den Laptop anschmeißen um die Fotos, Videos und Musik auf der HDD anschauen zu können ist sowas von umständlich.
    Die Leistung der 21er Box reicht für Streaming dicke, wahrscheinlich zielt die Leistungssteigerung auf AV1 ab. Wieder ohne nativen AV1 Support wäre es ein Griff ins Klo

  2. Hmm…
    Die seit mehreren Jahren schon erhältliche Nvidia Shield pro hat deutlich mehr RAM wie das neue in der Entwicklung sich befindende Apple TV.
    Nur 4 GB RAM finde ich schon arg wenig , für so eine Top Media Player Streaming Box.
    High End sind beide ja nicht, weder Nvidia Shield, noch Apple TB Box. Da gibt’s ja noch bessere.

    • Gibt leider keine bessere nichtmal als der aktuelle Apple TV 4K der hat momentan den schnellsten Prozessor, aller TV Boxen der Nvidia Shield ist noch langsamer leider.

      Der Grund ist, es werden Momentan keine TV Boxen mit Snapdragon angeboten weil die kein HDMI unterstützen also bleiben nur die Apple Prozessoren und ein paar sehr Leistungsschwäche die sonst in smart TVs verbaut werden

    • ja es gibt bessere bzgl der Hardware, allerdings mangelt es erheblich am Support.

      Dolby xyz, DV, AV1, etc…+ guter Firmware & bug fixing Support, mit aktueller Hardware und nicht abgespeckt in Flashspeicher und Ram ist leider nicht vorhanden.

  3. Kann das mal jemand für die von uns übersetzen, die kein Apple sprechen?
    Was bedeutet dieser A14 Prozessor voraussichtlich für die Eigenschaften und die Leistung des Gerätes?

    • Auswirkungen hat es wohl nur für Kunden, die das AppleTV 4K zum zocken nutzen. Wenn etwas außer der Reihe neu dazukommen sollte, dann wird es vermutlich AirPlay Video in 8K (wegen dem iPhone 14 Pro) sein. Auf die Nutzung als Streaming-Box hat es aber wohl keine Auswirkungen. Also ich merke beim aktuellen Modell keine Defizite was die Leistung angeht 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge