Supergünstiger 55 Zoll 4K OLED Fernseher ab 799 Euro Euro

7
Ein 4K OLED TV mit 55 Zoll für nur 888 Euro? So günstig ist der Coocaa S8M
Ein 4K OLED TV mit 55 Zoll für nur 888 Euro? So günstig ist der Coocaa S8M

Ein supergünstiger 4K OLED Fernseher mit 55 Zoll für nur 888 Euro? Wir sagen euch, was der COOCAA 55S8M alles drauf hat!

Update: Bei Saturn gibt es nochmals 10% Inventurrabatt auf den Coocaa 55S8M. Somit kostet der 4K OLED TV nur noch 799,20 Euro (Rabatt wird an der Kasse abgezogen!

Über den COOCAA 55S8M bekommt man auf den Webshops von mediamarkt.de und saturn.de nicht alle Informationen geliefert, die man zum Kauf benötigt. Wir haben für euch alle Details über diesen günstigen „Newcommer“ zusammengetragen. Hinter der Marke „COOCAA“ versteckt sich der chinesische Elektronikhersteller Skyworth, welcher seine TV-Geräte in Deutschland bereits unter der Marke Metz vertreibt. So viel zur Herkunft des 4K OLED Fernsehers.

4K OLED Fernseher für preisbewusste Kunden

Das Display stammt – keine große Überraschung – natürlich von LG Display und dürfte somit die gleichen Qualitätsmerkmale vorweisen, wie z.B. ein OLED-Fernseher von Philips, LG oder Panasonic. Der S8M konnte seinen günstigen Preispunkt jedoch nur behalten, weil das Unternehmen ein paar wenige Abstriche bei der Ausstattung gemacht hat. Das Display hat z.B. eine native Bildwiederholungsrate von 60Hz und ist somit nicht in der Lage Spiele mit 120Hz wiederzugeben. Die Verarbeitung der Videosignale läuft zudem über eine HDMI 2.0b-Schnittstelle (3 Anschlüsse), was ausreicht um 4K@60Hz Bildsignale zu verarbeiten. Das System eignet sich für Gamer, kann aber nicht die 100% abliefern, die sich der ein oder andere Nutzer wünscht. Wer Gaming komplett außen vor lässt, dem wird der Wegfall dieses Features gar nicht weiter auffallen. Dann wären da noch die Vorteile, die ein OLED so mit sich bringt, wie ein perfekter Schwarzwert, ein fast perfekter Blickwinkel, eine hohe Farbtreue, schnelle Reaktionszeit des Displays usw.

Coocaa 55S8M mit Dolby Vision & Atmos

Bei der Wiedergabe von Filmen und Serien mit HDR kann der Coocaa 55S8M aber wieder mit den Mitbewerbern gleichziehen. HLG, HDR10 und Dolby Vision decken die marktbeherrschenden Standards ab. Auch bei der Audiowiedergabe gibt es nichts zu meckern. Dolby Audio, DTS Studio Sound sowie Dolby Atmos 3D Sound können direkt vom 4K OLED Fernseher verarbeitet werden. Integrierte Streaming-Apps wie Netflix, Prime Video, Disney+ und Youtube greifen zum Großteil auf diese Features zurück. Und große Überraschung, der 4K OLED TV der S8M-Serie unterstützt sogar den Filmmaker Modus! Lineares Fernsehen ist mit dem 55S8M mittels Triple Tuner (DVB-C, DVB-S2, DVB-T2 HD) möglich.

Android TV mit Google Assistant

Die Signalverarbeitung wird vom CHAMELEON Extreme 2.0 Bildprozessor aus der Schmiede von Skyworth übernommen. Dieser liefert alle wichtigen Features, wie eine intelligente Anpassung der Bild- und Audioinhalte, 4K Upscaling, eine aktive Kontrastverbesserung uvm. Als Betriebssystem hat sich COOCAA für Android TV entschieden. Der Google Assistant lässt sich mittels im TV verbauten Near-Field-Mikrofonen direkt mit dem Befehl „OK Google“ nutzen. Wem diese Funktion nicht geheuer ist, der kann die Mikrofone mit einem mechanischen Knopf auf der Rückseite des TVs deaktivieren. Alle detaillierten Infos könnt ihr dem offiziellen Datenblatt von Coocaa entnehmen.

COOCAA 55S8M OLED TV (Flat, 55 Zoll / 139 cm, UHD 4K, SMART TV, Android 10.0)

Saturn Preis: € 888,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 1-3 Werktagen
Jetzt kaufen*
MediaMarkt Preis: € 888,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 2-5 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 15. Oktober 2021 um 10:23 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Alternative? LG A1 OLED:

Wer sich mit dem oben genannten Produkt nicht so ganz identifizieren kann, und noch ein paar Euro mehr übrig hat, jedoch unter 1.000 Euro bleiben möchte, für den lohnt sich womöglich ein Blick auf den LG 4K OLED der A1-Serie. Das Modell ähnelt dem Coocaa 55S8M in vielen Belangen, ist z.B. ebenfalls mit einem 60Hz-Display sowie HDMI 2.0 ausgestattet, setzt jedoch auf LGs bewährtes webOS 6.0 Betriebssystem, was wegen der neuen, großflächigen Menüdarstellung (mit Sponsored Inhalten) auch nicht jedem gefällt. Unter 1.000 Euro hat man bei diesem Gerät die Auswahl zwischen 48 Zoll und 55 Zoll.

LG OLED48A19LA OLED TV (Flat, 48 Zoll / 121 cm, UHD 4K, SMART TV, webOS 6.0 mit ThinQ)

Amazon Preis: € 945,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
Cyberport Preis: € 969,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Lieferbar in 3-10 Tagen, Lieferzeit 4-14 Werktage
Jetzt kaufen*
MediaMarkt Preis: € 949,99
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 2-5 Werktagen
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 949,99
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 1-3 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 15. Oktober 2021 um 10:43 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

LG OLED55A19LA OLED TV (Flat, 55 Zoll / 139 cm, UHD 4K, SMART TV, webOS 6.0 mit ThinQ)

Tecedo.de Preis: € 899,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: sofort lieferbar, 1-4 Werktage
Jetzt kaufen*
Amazon Preis: € 975,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
MediaMarkt Preis: € 979,99
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 2-5 Werktagen
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 979,99
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 1-3 Werktagen
Jetzt kaufen*
Cyberport Preis: € 1.029,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Lieferbar in 3-10 Tagen, Lieferzeit 4-14 Werktage
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 15. Oktober 2021 um 10:43 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

7 KOMMENTARE

  1. Handelt es sich hier wie bei anderen billig Marken wie Sharp (glaub ich?) um ein sehr altes LG OLED Panel? Wenn das der Fall ist sind die Fernseher nicht zu gebrauchen.

    • Was ist für dich ein sehr altes OLED-Panel? Ich glaube nicht, dass LG Display hier Hunderte „alte“ OLED-Panels von 5 Jahren rumliegen hat. Zudem unterscheiden sich die regulären OLED-Panels (nicht EVO) seit 4 Jahren kaum was Farbdarstellung und Maximalhelligkeit angeht.

        • Im Endeffekt ja, die Panels der 2014/2015-Modelle hatten auch nur 50/60Hz-Panel soweit ich mich erinnere. Die 2016-Modelle hatten wohl schon ein 120hz-Panel, die Zuspielung von HFR-Inhalten funktioniert jedoch nicht wirklich oder nur mit einem Trick (sagt zumindest Google). Ich glaube, es hängt im Prinzip nur an der Ansteuerung (Treiber) des Panels. Die Eigenschaften der OLED-Panels müssten ja im Prinzip gleich sein (Schaltzeiten etc.). Vielleicht spart man sich damit ein paar Euro bei der Produktion. Ich denke, die 120Hz sind auch wirklich nur für Gamer interessant. Alle anderen werden mit den 60Hz definitiv zufrieden sein.

          • Den A1 gab es ja neulich schon für unter 600 Euro mit Cashback in den Niederlanden, bin mal gespannt ob es den auch in D bald zu dem Preis gibt.

            • Wow das ist natürlich wirklich ein Schnäppchen. Womöglich auch ein Vorbote, wo die Preise der 48 Zoll Modelle landen könnten, sobald die Produktion dieser Displaygröße mehr anzieht. Die 48 Zöller waren bislang nur aufgrund der geringen Produktionsvolumina so teuer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein