Nvidia wettert gegen die Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Series X

16
Die Xbox One Series X sieht sehr massiv aus
Die Xbox One Series X sieht sehr massiv aus

Nvidia hält offenbar wenig von den kommenden Next-Generation-Konsolen. Zumindest im Hinblick auf die Leistung winkt man aktuell nur mit einem Grinsen ab.

Dazu sollte man zunächst festhalten: Sowohl die Sony PlayStation 5 als auch die Microsoft Xbox Series X werden auf CPU- und GPU-Hardware des Nvidia-Rivalen AMD setzen. Somit ist wenig verwunderlich, dass Nvidia nicht unbedingt ein gutes Haar an den Next-Generation-Konsolen lassen möchte. Allerdings ist auch Nvidia im Konsolenmarkt aktiv, denn man beliefert Nintendo mit den Tegra-Chips für die Switch.

Während einer Präsentation anlässlich der GPU Technology Conference (GTC) in China ließ es sich der Nvidia-CEO Jensen Huang jedenfalls nicht nehmen zu betonen, dass die kommenden Next-Generationen schon zum Launch technisch veraltet seien. Denn schon jetzt biete die Nvidia GeForce RTX 2080 Max-Q, eine Grafiklösung für Notebooks, mehr Leistung als die kommenden Konsolen. Huang nannte dabei weder Microsoft noch Sony explizit, es dürfte aber jedem klar sein, dass direkt auf Xbox Series X und PS5 angespielt wurde.

NVIDIA CEO Jensen Huang keynote address at GTC China 2019

Weiterhin betonte Huang den starken Markt für Gaming-PCs und Gaming-Notebooks, der Spielern weltweit die beste Erfahrung biete. Offen ist, worauf sich Huang aber ganz genau im Hinblick auf die Leistung bezieht. Denn PC-Komponenten sind ohnehin nicht 1:1 mit Spielekonsolen vergleichbar.

Spielekonsolen profitieren von einer hohen Optimierung

Denn letzten Endes ist ein Vorteil von Konsolen, dass die Entwickler ihre Titel für sehr spezifische Hardware optimieren können und auch die Betriebssysteme für Gaming angepasst sind. Deswegen liefern Xbox One und PS4 aus dem Jahr 2013 auch heute noch verhältnismäßig gute Grafik – das gilt speziell dann, wenn man PCs aus jenem Jahr als Vergleich zurate zieht.

Senua’s Saga: Hellblade II – The Game Awards 2019 – Announce Trailer (in-engine)

Die Sony PlayStation 5 und Xbox Series X setzen auf die CPU-Architektur Zen 2 bzw. GPUs der Reihe Navi – für beide ist AMD verantwortlich. Welche Konsole am Ende mehr Leistung mitbringen wird, ist noch offen. Denn weder Sony noch Microsoft haben detaillierte Spezifikationen veröffentlicht. Wir haben die Gerüchte zu den beiden Next-Generation-Konsolen für euch auch an dieser Stelle zusammengefasst.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

16 KOMMENTARE

  1. Da ich selbst keine GrafikH…. bin sind mir die
    So und so viel teraflops und 8k Auflösung nicht so wichtig. Mir geht es hauptsächlich um gemütliches auf der Couch zocken. Soll halt jeder für sich selbst entscheiden was ihm an wichtigsten ist und ob er gerne für n paar Kröten mehr die letzten FPS aus seiner Maschine kitzelt.

  2. Ich denke jeder kauft das was er bereit ist für sein Hobby auszugeben und womit er gleichzeitig für sich zufrieden ist… Ich spiele zb. hauptsächlich gerne am PC und investiere immer in aktueller Hardware weil es mein Hobby ist und ich es mir finanziell erlauben kann.. Nebenbei habe ich noch eine PS4 wegen Exclusiv Titel und eine Xbox one als Blu Ray Zuspieler. Am PC spiele ich in nativen 4K während die jetzigen Konsolen auf 4K hoch skalieren was dann nicht so scharf wirkt bei niedrigen 30fps.. Ach ja der PC ist übrigens vor der ersten Konsolen Generation schon tot geredet worden und lebt komischerweise immer noch 😉

    • „Am PC spiele ich in nativen 4K während die jetzigen Konsolen auf 4K hoch skalieren was dann nicht so scharf wirkt bei niedrigen 30fps“
      Pauschal kann man diese Aussage aber absolut nicht treffen. Das angesprochene „Problem“ trifft deutlich eher bei der PS4 Pro zu. Deswegen wird diese auch nicht als 4K Konsole vermarktet. Die zusätzliche Leistung der One X macht es dann doch möglich, natives 4K zu liefern. Wenn auch nur mit 30fps.

  3. PC-Gamer werden immer Gründe finden, 1t Euro Mehrausgaben für einen Gamer-PC zu rechtfertigen. Die kommenden Konsolen aber jetzt bereits als veraltet zu bezeichnen, ist absolut dämlich! Hierbei geht es doch weniger um die maximale Leistung, sondern eher um die unterstützten Schnittstellen. Nur daran sieht man, wie aktuell eine Plattform ist! Jedoch gebe ich gerne zu, dass der PC bei gewissen Punkten Vorteile bietet. Gerade was das Handling von Ego-Shootern angeht oder das Integrieren von Mods, auch wenn letzteres für viele irrelevant ist. Um den PC durch Konsolen ersetzen zu können, müsste Cross-Play und die Eingabe von Maus+Tastatur bei jedem Spiel voll unterstützt werden.

  4. Es ist Geschmacks- und Geldsache! Als PC Spieler investiere ich gerne, da mir das Basteln auch Spaß macht und ich die extra Grafik und Performance schätze.
    Allerdings ist es natürlich sehr kostspielig und „normalerweise“ kauft man sich nur eine Konsole in 5 Jahren. Da muss man aber bedenken dass alles extra kostet. Spiele sind teurer, man braucht ein Abo und Reperatur ist auch nicht mal eben gemacht.

  5. Ist doch logisch. 12Tflops laufen bei mir seit 2017 aus Nvidia GPU. So finanzieren sich dann die günstigen Konsolen! Mit Erscheinen der neuen Konsolen wird auch deren Prozessor bereits „veraltet“ sein und Nvidia die RTX3000 Serie, allem voran wahrscheinlich die RTX3080TI und eine neue Titan auf den Markt bringen. DDR5 erscheint ebenfalls 2020 und bringt erneute Geschwindigkeitsvorteile auf PC.

    • Blödsinn, die Entwickler brauchen sicher kein Geld von Nvidia. Soviel können sie schon selbst investieren, das wäre neu dass man sich vom Gegner finanziert.

  6. Die Tage des Gamer PC’s sind gezählt. Eine Konsole wird schon bald einen ganzen Gamer PC ersetzen und das für viel viel weniger Geld! Aber die PC Gamer Nerds verstehen das leider immer noch nicht!

  7. Egal ob es 9, 10 oder 12 Tflops in den neuen Konsolen gibt, in 2020 wird sich der Absatz von teuren Grafikkarten radikal verringern. Dass das Nvidia nicht schmeckt ist doch logisch.

    • Warum wird der sich verringern? Bin nicht so der Computer Nerd. Wäre nett von Dir wenn Du mir da auf die Sprünge helfen könntest!

      • Ist halt Quatsch,
        Ich kenne keinen PC Spieler der umsteigt auf die Konsole nur weil eine neue kommt.
        Und dir wenigsten PC Spieler kaufen 700 Euro+ Karten

        Die die teure Karten kaufen wollen keine Preis Leistung
        Sie wollen das beste Erlebnis

      • 1. die AMD Karten werden immer besser und sind auch effizienter als die älteren produkte und kommen an die super teuren nvidia karten heran.
        2. die ps5 und die xbox wird von amd mit den high end produkten beliefert an denen sony und microsoft noch mit werkeln um das maximum aus der konsole raus zu holen.
        sind die konsolen auf den mark sind die preise für gaminghardware mehr oder minder akzeptabel und man bekommt sehr gutes gamingerlebnis auf den monitor/TV
        warum also eine 1k euro bis 2k euro teure graka in sein rechner prügeln wenn man ähnlich gute leistung die man eh kaum ausfahren kann, da games erstmal an die konsolen hardware angepasst werden
        sprich nur die hardwarefreakes werden auf eine neue graka von nvidia setzten, die meisten werden aber wahrscheinlich einfach ne neue konsole erstmal holen, da die ps und xbox schon etliche jahre alt sind.

        lange rede kurzer sinn – nächstes jahr wird man abwägen
        neue graka oder konsole

        • Was gibt es da noch großartig abzuwägen? Ca. 10-12 Konsolen Tflops für 500 bis 600 Euro Vs. 10-14 PC Tflops für 800 bis 1200 Euro. Eine schnelle CPU und SSD kommen natürlich noch hinzu. Ich denke da werden wohl nur dogmatische PC Gamer noch Geld in eine High End Grafikkarte investieren.

  8. Ne 800 Euro Karte alleine bringt halt leider noch keinen Spielspaß, ne PS5 und Xbox, welche grob die Hälfte kosten, hingegen schon. Der Herr ist wohl sehr gerne Äpfel und Birnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein