Panasonic Lumix S5: 4K-Video mit 60 fps sind bei dieser Systemkamera gesichert

2
Panasonic Lumix S5
Panasonic Lumix S5: Die Systemkamera beherrscht auch 4K-Video mit 60 fps

Panasonic hat mit der Lumix S5 eine neue Vollformatkamera für Foto- und Videomacher in petto. Auch 4K-Video mit 60 fps gehört zum Repertoire der Cam.

So kann die neue Lumix S5 4K-Videos mit 60p bei 10-bit anfertigen. Die maximale Aufzeichungsdauer beträgt dann allerdings am Stück 30 Minuten. Objektive werden am L-Mount befestigt. Obwohl ein Vollformat-Sensor mit 24,2 Megapixeln zum Einsatz kommt, sei die Lumix S5 mit ihrem wetterfesten Magnesiumgehäuse laut Panasonic kleiner und leichter als die GH5 mit MFT-Sensor. Es steht auch ein 5-Achsen-Bildstabilisator zur Verfügung – mit kompatiblen Objektiven zu einem Dual-Stabilisator erweiterbar, was bis zu 6,5 zusätzliche Blendstufen bieten könne.

Laut Hersteller fertige die Kamera Aufnahmen mit großem Dynamikumfang und rauscharmer Bildqualität auch bei hohen ISO-Werten an. Hierfür komme die aus der S1H bekannte Dual-Native-ISO-Technologie zum Einsatz. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reiche von ISO 100 bis zu ISO 51.200. Via Live View Composite sei ist es einfacher, Langzeitbelichtungen zu erstellen. Der Fortschritt der Langzeitbelichtung wird live auf dem Display angezeigt und kann somit beim Erreichen der korrekten Belichtungsdauer beendet werden.

Panasonic Lumix S5 mit Objektiv
Die Panasonic Lumix S5 mit Objektiv

Der verbesserte DFD-High-Speed-Autofokus erkenne Menschen und Tiere bzw. ihre Augenbei Menschen und Tieren die Augen. Panasonic setzt auf einen elektronischen OLED-Sucher mit 2,36 Mio. Bildpunkten. Dazu kommt ein dreh- und schwenkbares 3-Zoll-Touch-Display im Format 3:2 mit 1,84 Mio. Bildpunkten zum Einsatz. Im Bezug auf Videos erreicht die neue Lumix S5 einen Dynamikumfang von 14+ Blendenstufen. Videos können in V-Log aufgenommen werden und der Farbumfang des Sensors übersteige laut Panasonic den BT.2020-Farbraum.

Die Panasonic Lumix S5 setzt ist ab Ende September erhältlich

Der neue DMW-BLK22-Akku der Kamera erreiche eine Kapazität von 2.200 mAh mit der ca. 470 Aufnahmen (max. 1.500 in Power Save LVF-Modus) erreicht werden. Das Aufladen des Akkus ist via USB-C in der Kamera oder mit einem externen Ladeadapter möglich. Alternativ kann die Kamera auch über den USB-C-Anschluss mit Dauerstrom versorgt werden. Die Lumix S5 hat zwei SDXC-Speicherkartenplätze. Speicherplatz 1 ist mit dem Übertragungsstandard UHS-II (V90) und Speicherplatz 2 mit dem Standard UHS-I kompatibel. Mikrofone und Kopfhörer lassen sich ebenfalls anschließen.

Panasonic L Mount Lumix
Panasonic greift auf ein breites L-Mount-Ökosystem zurück

Als weiteres Zubehör erscheinen noch der Batteriegriff (DMW-BGS5), der Mikrofonadapter (DMW-XLR1), der Fernauslöser (DMW-RS2) und der Stativgriff (DMV-SHGR1). Die Lumix S5 wird Ende September 2020 als Gehäuse und im Kit mit dem 20-60mm S-Objektiv im Handel erhältlich sein.

Lumix S5 Gehäuse:

  • UVP Deutschland 1.948,61 € inkl. 16% MwSt.
  • UVP Österreich 1.999,00 € inkl. 20% MwSt.

Lumix S5 + 20-60mm Objektiv:

  • UVP Deutschland 2.241,04 € inkl. 16% MwSt.
  • UVP Österreich 2.299,00 € inkl. 20% MwSt.

Kunden, die eine Lumix S5 bei teilnehmenden Händlern bis zum 30. September 2020 kaufen, können ein kostenloses Sigma 45 mm/ F2.8 DG DN / Contemporary Objektiv im Wert von UVP 569€ (Stand August 2020) erhalten. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen dazu findet ihr unter: www.panasonic.de/lumix-s5-zugabeaktion

Technische Daten der Panasonic Lumix S5

Panasonic Lumix S5
Die neue Systemkamera Panasonic Lumix S5
  • Sensor: 24,2 MP, Vollformat-Sensor ohne Tiefpassfilter mit AR Coating, 96 MP HighRes Aufnahme (JPEG/RAW)
  • Gehäusestabilisator: 5-Achsen Gehäusestabilisator, Dual I.S. kompatibel, max. 6,5 Blendenstufen
  • Staubschutz-System: Sensorstabilisator-Vibration
  • Dateiformate: Foto: JPEG (DCF, Exif 2.31), RAW, HLG Photo (CTA-2072), 4K/6K Foto: MP4; Video: MP4 (H.264/265), MOV
  • Seitenverhältnis: 4:3, 3:2, 16:9, 1:1, 64:27, 2:1
  • Farbraum:  sRGB, AdobeRGB
  • Bildgröße Foto: Max. 6.000 x 4.000 Pixel, HighRes: 12.000 x 8.000 Pixel
  • Bildgröße Video: 4K: 3840×2160, 60p/50p/30p/25p/24p, max. 200Mbps / FHD: 1920 x 1080, 60p/50p/30p/25p/24p, max. 100Mbps
  • Videofunktionen: Slow & Quick Motion / Zeitraffer / 4K 60, 30, 15, 10 5, 2, 1 fps; FHD 180, 150, 120, 100, 60, 30, 15, 10, 5, 2, 1 fps / Zeitraffer 4K 60p (in der Kamera), 10bit Aufnahme; 4K 60p 4:2:0 10bit / 4K 30p 4:2:2 10bit intern; 14+ Blenden V-Log / V-Gamut
  • Kontinuierliche Aufnahmezeit:  4K 60p 30 Min. / 4K 30p unbegrenzte Aufnahmezeit (8-bit)
  • Anamorph Video: 4K CinemaScope; 4K 50.00p / 29.97p / 25.00p / 23.98p
  • HDMI Ausgabe:  4K 60p 4:2:2 10bit (nur Ausgabe) / 4K 30p 4:2:2 10bit (bei interner Aufnahme)
  • Log / HDR:  V-Log 14+ Blenden / • Like2100 (HLG)
  • Weiteres zu Video: Time Code, XLR optional, Tally-Fkt., Framer-Marker, Hochkant Video, Wave Form Monitor, Zebra-Pattern, Luminance Spot Meter, Cinelike Gamma, Knee Control/Like709
  • Autofokus: Sensor-Kontrast-AF mit Hilfslicht / Hybrid-AF mit DFD / 225 AF-Felder / EV -6 – 18
  • Fokussierarten: AF-S (einmal), AF-C (kontinuierlich), MF (manuell), Augen-/Gesichts-/Mensch-/Tiererkennung
  • Messarten (AF/MF/Fokus Peaking)
  • Lichtmesscharakteristik: Intelligente-Mehrfeld / Mittenbetone Integral- / Spotmessung
  • Belichtungsarten: Programm-, Blenden-, Zeitautomatik, manuelle Nachführmessung, Motivprogramme, Motiverkennung
  • ISO: 100-51.200 (erweitert 50-204.800)
  • Belichtungskorrektur: ± 5 EV in 1 / 3 EV-Stufen (± 3 EV für Videoaufnahmen)
  • Belichtungsspeicher: AFL / AEL-Taste oder leichter Auslösedruck
  • Belichtungsreihenautomatik: 3, 5 oder 7 Bilder, in 1 / 3, 2 / 3 oder 1 EV-Schritt (+Fokusreihe, Blendenreihe)
  • Einstellungen für Weißabgleich und Farben: Auto (kühl/warm)/Tageslicht/Wolken/Schatten/Glühlampe/Blitz/manueller Abgleich 1,2,3,4/Farbtemperatur 1,2,3,4
  • Weißabgleichsreihe: 3 Aufnahmen mit Verschiebung auf Blau-Gelb oder Magenta-Gelb-Grün-Achse
  • Kreativmodus:  22, u.a. Miniatur-Effekt, Selektivfarbe
  • Verschlusszeit: Foto: 1/8.000 – 60 s, Bulb (max. 30 min), elektronischer Verschluss: 1/8.000 s – 60 s,
  • Fernauslöser: Mit WiFi oder Kabel-Fernauslöser (2,5 mm)
  • Serienbelichtung: Max. 7 B/s (AFS), 5 B/s (AFC), 4K Foto mit 60 B/s / 6K Foto mit 30 B/s
  • Post Focus/ Focus Stacking
  • Blitz / Blitz-Modi: Externer TTL-Blitz (optional erhältlich) / 7
  • X-Synchronzeiten: Bis 1/250 s
  • Blitz-Belichtungskorrektur:
  • ± 3 LW in 1 / 3 LW-Schritte
  • Blitzschuh
  • LCD-Touchscreen, 7,6 cm (3,0?), 3:2 Format, 1,8 MP, frei schwenkbar, 100% Bildfeld
  • Sucher:
  • OLED, 2.4 MP, 0,74x, max. 120 B/s, 0,005 s lag, Bildfeld 100%, Augensensor
  • WiFi/ Bluetooth: (2.4 & 5 Ghz) / • (BLE Bluetooth Low Energy 4.2)
  • Staub-/Spritzwasserschutz; Magnesiumgehäuse
  • Menüsprachen: 16, u.a.: Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch
  • Doppelter Kartenslot (1x SD UHS-II, 1x SD UHS-I)
  • USB 3.1 TypeC (inkl. Lade-Fkt. & Stromversorgung) / HDMI TypeD (micro)
  • Externer Batteriegriff: (DMW-BGS5)
  • Mikrofon/ Lautsprecher: Eing. Mikrofon/ eing. Lautsprecher/ Mikrofoneingang (3,5mm; XLR optional) / Kopfhörerausgang (3,5 mm)
  • Akku: Li-Ion Akku 7,2V, 2200mAh / ca. 1.400 Aufnahmen im LVF Power Save Modus
  • Abmessung Gehäuse: 13,3 x 9,7 x 8,2 cm
  • Gewicht: 712 g (Gehäuse mit Akku und SD-Karte)
  • Software: PHOTOfunSTUDIO, Tether & Silkypix als Download
  • Serienmäßig mitgeliefert: Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Blitzschuh-Abdeckung, Schultergurt, Gehäusedeckel

2 KOMMENTARE

  1. Danke für den Beitrag. Ob die S5 der GH5 filmisch das Wasser reichen kann? Hmmm…Naja, jedenfalls warte ich noch immer auf den Nachfolger meiner GH5, die GH6. Es gab Leaks und sie „sollte“ auf der Photocina vorgestellt werden. Und dann kam Corona…grrrr

    • die frage überrascht … „Ob die S5 der GH5 filmisch das Wasser reichen kann?“ … kann ein golf-8 einem polo-5 das wasser reichen? der vergleich hinkt vielleicht etwas, macht aber deutlich … S5 und GH5 spielen nicht einmal in der gleichen liga… sensor, autofokus, stabilisierung, dual-iso, entwicklungsjahr, prozessor, angekündigte firmware-upgrades. nicht umsonst wird die S5 in präsentationen mit der S1H verglichen und nur im bezug auf die gehäusemaße in bezug zur G9 und GH5 gesetzt.
      auf die GH6 zu warten, macht doch nur noch sinn, wenn schon vorhandene mft-objektive darauf warten, am neuen gehäuse zum einsatz zu kommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein