Der neue Pansonic HZW2004 OLED TV liefert ungeahnte Bildqualität dank Dolby Vision IQ

16
HWZ2004 4K OLED TV Panasonic
Der HZW2004 4K OLED vereint das komplette Know-How von Panasonic in sich

Panasonic hat es sich nicht nehmen lassen, sein neues OLED-Flaggschiff HZW2004 auf der CES 2020 vorzustellen. Der 4K OLED TV mit Top-Ausstattung dürfte nicht nur Hollywood, sondern auch die Filmfans zuhause erfreuen. 

Das „Maximum“ in puncto Bildqualität hat bei Panasonic den Namen „Master HDR OLED Professional Edition“. Der Name verrät bereits, dass das neue OLED-Flaggschiff HZW2004, genauso wie der Vorgänger GZW2004, bei den kreativen Köpfen der Filmbranche zum Einsatz kommen wird. Die Bildperformance in Studioqualität können sich interessierte auch in die eigenen vier Wände holen. Die neue Serie wurde von führenden Hollywood-Koloristen optimiert und dürfte somit dem Zuschauer das Bild vermitteln, wie es der Produzent auf einem Referenzmonitor zu sehen bekommen hat. Die 4K OLED TVs der HWZ2004 Serie sind übrigens in Größen 55 und 65 Zoll (139 cm / 165 cm) erhältlich.

Panasonic HWZ2004 4K OLED TV in Aktion
Panasonic HWZ2004 4K OLED TV in Aktion

 

20% helleres OLED-Panel

Mit dem maßgeschneiderten „Master HDR OLED Professional Edition Panel“ hat Panasonic der Konkurrenz etwas voraus. Die Panels wurden von Panasonics Ingenieuren optimiert, um eine noch bessere Kontrolle über die Stromzufuhr der einzelnen Bildbereiche zu erlangen. Das resultiert in einer rund 20 Prozent höheren Spitzenhelligkeit. Für die optimale Interpretation der Bildquellen und Ansteuerung des Panels ist wiederum der beliebte HCX Pro Intelligent Prozessor zuständig.

Multi-HDR inkl. Dolby Vision IQ

Bei den neuen Modellen kann man getrost von einem Multi-HDR-Monster sprechen. Bildinhalte mit erweitertem Dynamikumfang werden im HDR10, HLG, HDR10+ und Dolby Vision Format unterstützt. Für lebensechte Fotografien wird zudem das HLG Photo Format unterstützt. Auch das neue dynamische Format Dolby Vision IQ, welches die Bildhelligkeit anhand des Contents und der Umgebungshelligkeit anpasst, ist mit an Bord. Um die kreative Vorstellung der Filmschaffenden zu bewahren, können Nutzer Filme und Serien im Filmmaker Mode ansehen. Panasonics „Intelligent Sensing“-Technologie sorgt inzwischen dafür, dass die Helligkeit des OLED-Displays optimal an das Umgebungslicht angepasst wird. So soll eine Übereinstimmung der Farb- und Bildwahrnehmung geleistet werden.

Technics Soundbar HZW2004
Die Lautsprecher wurden von Technics optimiert und unterstützen auch Dolby Atmos 3D Sound

HWZ2004 lässt sich optimal kalibrieren

Was sich im ersten Moment etwas langweilig anhört, hat jedoch einen großen Einfluss auf die finale Darstellungsqualität dunkler Bildinhalte. Panasonic hat die Kalibrierungsmöglichkeiten erweitert und bietet nun Signalpegel mit 0.5% und 1.3% an. So sind noch feinere Abstufungen in dunklen Bildbereichen möglich und können präziser gesteuert werden. Die Kalibrierung kann beim HZW2004 Modell sogar erstmals für die Dolby Vision Wiedergabe angewandt werden.

Bei der Audio-Ausstattung gibt es eigentlich keine großen Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahresmodell. Zwei nach oben gerichtete Lautsprecher auf der Rückseite des Displays erlauben die Darstellung von Dolby Atmos 3D Sound, ohne Zuhilfenahme eines Dolby Atmos-fähigen Soundbars oder Soundanlage. Der nach vorne gerichtete, unter dem Display befindliche Soundbar, strahlt den Klang direkt in Richtung der Zuschauer ab. Auch in diesem Jahr ist das Klangkonzept von den Technics Ingenieuren abgestimmt worden.

Displayrahmen HZW2004 4K OLED
Displayrahmen HZW2004 4K OLED

Weitere Highlights der HWZ2005 Serie:

  • 360° Soundscape Pro Dolb Atmos Sound
  • My Home Screen 5.0 mit verbesserter Nutzerfreundlichkeit
  • Amazon Alexa & Google Assistant Sprachassistenten
  • Quattro-Tuner in Twin-Ausführung (DVB-T2/S2/C/IP)
  • HbbTV Operator App

Preis & Verfügbarkeit

Preise und Verfügbarkeiten wurden leider noch nicht im Rahmen des CES 2020 kommuniziert. Aufgrund der ähnlichen Ausstattung kann man auf das Preisniveau der Vorgänger-Modelle spekulieren.

16 KOMMENTARE

  1. Das Ganze klingt schon nach einem potentiellen nächsten Fernseher für mich.
    BFI finde ich uninteressant. Das Gegenteil von Frame Interpolation und noch sinnloser. 😉
    Wozu soll künstliches Flackern gut sein? Das ergäbe vielleicht für Horrorfilme Sinn, aber da kann man es direkt während der Produktion einbauen.
    Was mich interessieren würde, wäre ein umfassender Test dieses HZW2004, z. B. von Vincent Teoh oder auch von Euch hier auf 4KFilme.de.

  2. Die wichtige Frage für den TV-Liebhaber: Panasonic OLED-TV GZW 2004 oder Sony OLED-TV AG9 ?

    Mich würde mal interessieren welcher der o.g. TV`s beim Upscaling niedriger auflösender Inhalte die besseren Ergebnisse erzielt?

    Des Weiteren wäre auch interessant zu wissen, welcher der beiden TV´s grundsätzlich bei der normalen Blu-ray Wiedergabe in Sachen Bildqualität und vor allem in der Schärfeauflösung die Nase vorn hat?

    Das beide TV´s gute Performer sind sollte im Allgemeinen bekannt sein und ist bei der Kaufentscheidung leider nicht hilfreich!

    Viele Grüße

      • Und warum gerade LG?
        Ich persönlich glaube nicht, das LG besser ist als Panasonic o. Sony.
        Ja, die Panels kommen alle von LG. Aber bei der Ansteuerung setzt jeder
        Hersteller auf seine eigene Technologie und ich glaube das diesbezgl. Panasonic u. Sony in Sachen Know How LG einen Schritt voraus ist ( Stichwort: Zwischenbildberechnung).
        Darf man den Mitarbeitern von Saturn Glauben schenken, dann stammen die meisten Retouren-Rückläufer von LG und die wenigsten von Panasonic. Dafür soll der Service von Sony am schlechtesten sein. Wie gesagt, alles unter Vorbehalt.

        • Besuchen Sie youtube und suchen sie dort nach HDTVTEST … dort gibt es ein Vergleichsvideo von Sony AG9 un LG C9 und LG hat laut dem renomierten Reviewer/TV Calibrator die Nase im Processing vorne. Wer nicht persönlich testen kann, dem empfehle ich diese Tests, bzw alle Tests außer die deutschsprachigen AudioVision oder ähnlich oberflächliches. Ich kann nur bestätigen, dass er von jeder Quelle ein Super Bild macht, ausgenommen ein paar DAZN Streams (25fps), die kann der Sony besser aufpolieren mit der integrierten Zwischenbild-Berechnung, die ich übrigends nur für dieses Szenario einsetzen würde.

          • Panasonic hat zwar out of the Box das Bild das am nähsten einer Profi-Kalibration entspricht, hat dafür aber andere Nachteile bei Verwendung eines PC, oder setzt Frames beim Filme schauen aus wie alle Panasonic Modelle … Ich würde an Ihrer Stelle das absolute P/L Wunder von 2019, den LG65c9(7) für ca 1800€ nehmen, notfalls nachverhandeln.

  3. marketing blabla brauch ich nicht. Die Frage ist, ob die Micro Ruckler weg sind oder nicht ! bisher hat Panasonic in keinem firmware update das Problem in den Griff bekommen.

  4. Da Sony mit der neuen BFI wirbt, muss diese Panasonic auch bieten. Ansonsten ist das wirklich sehr mau an Neuerungen… gerade für Gamer ist Panasonic wohl einer der uninteressantesten Hersteller, hier verschenkt man sehr viel Potential.

    LG wird 2020 wohl davonziehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein