Paramount+ erhöht die Preise (zunächst USA)

Der Streaming-Anbieter Paramount+ erhöht in den USA die Preise. Auch in Deutschland dürfte es bald teurer werden.

In den Vereinigten Staaten geht es jedenfalls im August 2024 los. Um genau zu sein, ist der 20.08.2024 der Stichtag. Teurer werden in den USA die Tarie für Paramount+ mit Showtime, Paramount+ Essential und Paramount+ mit eingeschränkter Werbung. Allerdings verbleiben die Preise der Jahresabos zunächst konstant.

Hier geht es zum kompletten Angebot von Paramount+

So erhöht sich der Preis für das Abo mit dem Pay-TV-Sender Showtime von 11,99 aus 12,99 US-Dollar im Monat. Der Essential-Tarif steigt von 5,99 auf 7,99 US-Dollar im Preis. Und das Abo mit eingeschränkter Werbung soll satt 6,99 bald ebenfalls 7,99 US-Dollar kosten. Zu beachten ist, dass die US-Tarife anders gestaffelt sind als in Deutschland. Daher kann man keine 1:1-Vergleiche anstellen.

Die neuen Preise gelten ab 20. August 2024 für Neukunden. Essential-Abonnenten zahlen zunächst weiter ihren bisherigen Preis von 5,99 US-Dollar. Wer Paramount+ mit Showtime abonniert hat, kann zumindest noch bis 20. September 2024 seinen alten Preis beibehalten.

Paramount+ plant neue Abos für Deutschland

Oft sind Preiserhöhungen in den USA ein Vorbote auf Preissteigerungen in Deutschland. Hierzulande hat Paramount+ aktuell aber nur einen einzigen Tarif im Angebot. Dieses kostet 7,99 Euro im Monat. Aktuell bietet man in jenem Tarif bedauerlicherweise weder 4K, noch HDR / Dolby Vision oder Dolby Atmos. Es wurde aber schon die Einführung eines teureren Premium-Abos mit jenen Features angekündigt. In Frankreich ist so eine Variante in diesem Jahr bereits gestartet.

Auch einen werbefinanzierten Tarif sieht Paramount+ für den deutschen Markt vor. Das ist man in guter Gesellschaft, denn solche Abos haben auch Disney+ und Netflix bereits im Gepäck. Amazon hat Werbung in Prime Video sogar einfach direkt zum Standard erhoben.

Hier geht es zum kompletten Angebot von Paramount+

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Beliebte 4K Blu-rays
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

6 Kommentare
  1. Sollen mal lieber ihre Qualität erhöhen, labern seit über eineinhalb Jahren darüber – „demnächst“ bei Paramount ist wohl ein dehnbarer Begriff.

  2. Im Kino hat man immer eine viel bessere Bild- und Tonqualität. Die Filme werden für Kino gemacht und nicht für Streamen im Hinterzimmer.

  3. Ich wäre ja schon froh, wenn die endlich mal die Bild- und Tonqualität erhöhen – also auf UHD mit HDR und am liebsten auch objektbasierte Tonformate. 😛
    Gibt es diesbezüglich schon genauere Informationen? Meine letzte Info war, dass es dieses Jahr aber wirklich in Deutschland kommen soll. 😀

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge