Paramount: Neue Filmprojekte für Kino und Paramount+ (Star Trek, Transformers, Spongebob…)

Paramount kommuniziert neue Filmprojekte für die Jahre 2022 bis 2025, darunter „A Quiet Place 3“, neue Star Trek und Transformers Kinofilme und viel exklusiven Content für den Paramount+ Streamingdienst.

Update: ViacomCBS Umfirmierung und Pläne, Kinofilme ab 2024 nur noch exklusiv über Paramount+ in die Streaming-Zweitvermarktung zu schicken, gefällt nicht jedem. Die Aktie von ViacomCBS stürzt um rund 20 Prozent ein. Eine klare Message an die Neuausrichtung.

Originalbeitrag: Vieles ändert sich bei ViacomCBS. Das Unternehmen benennt sich um in „Paramount Global“ und profitiert dabei vom Bekanntheitsgrad des Filmstudios. Zudem hat Paramount seine Zukunftspläne für die Kinoveröffentlichungen sowie der Streamingplattform Paramount+ veröffentlicht. Fest steht, wie auch die anderen namhaften Filmstudios strebt das Unternehmen die Stärkung ihrer „Insel-Lösung“ an, bedeutet: Man verwertet neuen und alten Content zum größten Teil über die eigenen Kanäle und versucht damit die hauseigene Streamingplattform zu stärken. Es zeichnet sich immer mehr der Trend ab, dass lineares Fernsehen und Kino nur noch die zweite Geige spielen.

Zweitverwertung von Kinofilmen ab 2024 exklusiv auf Paramount+

Paramoung Plus hat sich bereits ein großes Polster an exklusiven Inhalten aufgebaut || Bild: Paramount
Paramoung Plus hat sich bereits ein großes Polster an exklusiven Inhalten aufgebaut || Bild: Paramount

So gab „Paramount Global“ z.B. bekannt, dass alle neuen Kinoproduktionen ab 2024 nur noch exklusiv auf Paramount+ zu sehen sein werden, sobald das Kinofenster ausläuft. Die Anzahl exklusiver Filme und Serien bekannter Marken wird zudem nach oben geschraubt. Geplant ist, Paramount+ in 2022 auf noch mehr Märkten zur Verfügung zu stellen, darunter auch Deutschland. Einen genauen Termin für den Start gibt es jedoch noch nicht. Insgesamt sind die Neuigkeiten eher beunruhigend, vor allem für Kino-Fans. Versuchen wir trotzdem positiv auf die angekündigten Film- und Serienneuheiten von Paramount zu blicken:

Neue Parmaount Filme & Serien 2022-2025:

Als Erstes wurde „A Quiet Place – Part 3“ für 2025 bestätigt. Der Fantasy-Horror-Kracher von und mit John Krasinski soll definitiv fortgeführt werden. Ob und in welcher Konstellation es ein Wiedersehen mit der Famile Abbott geben wird, ist noch nicht klar. Es sollen laut Krasinski andere Figuren im Fokus stehen. Um uns die Wartezeit auf den dritten Teil zu verkürzen, wurde zudem ein Spinoff von „A Quiet Place“ für 2023 angekündigt. Dieses wird von Michael Sarnoski umgesetzt, der sich zuletzt mit dem Thriller-Drama „Pig“, mit Nicholas Cage in der Hauptrolle einen Namen machte.

Wird es in "A Quiet Place Part 3" ein Wiedersehen mit Familie Abbott geben?
Wird es in „A Quiet Place Part 3“ ein Wiedersehen mit Familie Abbott geben? || Bild: Paramount

Eine durchwachsene Bewertung von „Sonic the Hedgehog“ (2020) hält Paramount nicht davon ab, „Sonic the Hedgehog 2“ in 2022 zu veröffentlichen. Und nicht nur das, der dritte Teil ist bereits für 2023 einberaumt, der mit einer exklusiven Live-Action-Serie auf Paramount+ begleitet werden soll. Kinderfreundlich geht es weiter mit Spongebob Schwammkopf. Drei Filme werden ab 2023 exklusiv für Paramount+ produziert, ein vierter ist für das Kino angedacht.

Definitiv nicht für Kinder ist die Serie South Park. Deren Staffeln stehen ab 2022 komplett auf Paramount+ zur Verfügung und ab 2024 werden die neuen „Werke“ nur noch auf dem Streamingdienst abrufbar sein. In die gleiche Kerbe schlägt „Beavis & Butthead“, die mit einer neuen Serie und Film am Start sind.

Es sind gleich drei neue Transformers-Kinofilme geplant. Teil 7 "Rise of the Beasts" startet 2023
Es sind gleich drei neue Transformers-Kinofilme geplant. Teil 7 „Rise of the Beasts“ startet 2023 || Bild: Paramount

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Richtiges Blockbuster-Kino erwartet uns mit einem neuen Star Trek-Film (Matt Shakman und J.J. Abrams), einem animierten Teenage Mutant Ninja Turtles-Film mit Fokus auf die Bösewichte und insgesamt drei neue Transformers-Ableger ab 2023. Dazu gesellt sich ein vierter, animierter Transformers-Film.

  • A Quiet Place Part 3 (2025)
  • A Quiet Place – Spinoff von Michael Sarnoski (21.09.2023)
  • Sonic the Hedgehog 2 (2022)
  • Sonic the Hedgehog 3 (2023)
  • Sonic the Hedgehog (Live Action-Serie) für Paramount+ in 2023
  • Drei Spongebog Schwammkopf-Filme für Paramount+ (ab 2023) und ein vierter Spongebob-Kinofilm
  • Neuer Star Trek-Kinofilm unter der Regie von Matt Shakman mit J.J. Abrams als Produzent und der bisherigen Besetzung sowie neuen Darstellern
  • Teen Wolf (Film) für Paramount+
  • Teenage Mutant Ninja Turtles – anmierter Kinofilm (2023) und weitere Filme für Paramount+ ab 2023
  • Transformers: Aufstieg der Bestien (08.06.2023) unter der Regie von Steven Caple Jr. mit Anthony Ramos und weitere zwei Kinofilme
  • Transformers: Animierter Kinofilm (18.07.2024)
  • Beavis & Butthead: Neue Serie und neuer Film
  • South Park: Noch 2022 alle bisherigen Staffeln und ab 2024 exklusiv auf Paramount+
Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

16 Kommentare

  1. Solange Michael Bay möglichst wenig bei Transformers mitmischt, kann daraus wohl etwas werden. Hat man ja bei Bumblebee gesehen. Die ersten beiden Star Trek Filme der neuen Besetzung fand ich aber eigentlich ganz gut. Am meisten gespannt bin ich bei Paramount+ aber auf die Halo Serie.

    • Halo Serie wurde vor dem Start bereits um die 2. Staffel erweitert. Genug Stoff aus dem Halo-Universum gibt es sicherlich. „Neulinge“, die noch nicht in Berührung mit Halo kamen, könnten auch auf die Games aufmerksam werden. Selbst wenn diese eher Action-lastig sind und die Geschichte nur mit kurzen Sequenzen vorantreibt.

  2. Zum Glück sind die Kids aus dem „Paw Patrol“ Alter raus. So brauche ich Paramount+ nicht als Dauerabo und vielleicht mal 1 Monat im Jahr und gut ists.

  3. Wer genau hat nach neuen Schrottformers Filmen gefragt?
    Die letzten sind doch grandios gefloppt an den Kinokassen.
    Wenn die sich damit mal kein Eigentor schießen.

      • Doch. All diese Serien kommen bei ihren Fans gut an. Wenn man bedenkt, was das für ein Thema mit Staffel 3 von Discovery nicht mehr bei Netflix ist.
        Und wenn die nicht gut ankämen, wären sie keine solchen Erfolge und es gäbe keine vier davon auf einmal, mit mindestens noch einer, die für die nahe Zukunft geplant ist.
        Alles nur Hater-Gequatsche, das es bei jeder neuen Star Trek Crew seit Next Generation auch schon gegeben hat.

    • Gefloppt nur wenn man die US Kino Einnahmen als Referenz nimmt (trifft dann aber auch auf fast alle Filme zu, da kaum einer in den US Kinos die Produktionskosten wieder reinbekommt).
      Am Ende sind die Einnahmen weltweit sind entscheidend, ob es mit einem Franchise weitergeht.
      https://popkultur.de/die-teuersten-filme-aller-zeiten/
      Aus meiner Sicht ist ein Film bei dem die Einnahmen mehr als doppelt so hoch sind wie die Ausgaben, jedenfalls kein Flop. Aus Sicht der Studios muss da wohl das dreifache dabei rauskommen.
      „Gefloppt“ ist halt ein dehnbarer Begriff^^

  4. Na, hoffentlich kommt Paramount+ einigermaßen bald nach Deutschland (dicht gefolgt von HBO Max).
    Bin ja mal gespannt auf den neuen Star Trek Kinofilm. Ich hoffe auch sehr, dass „exklusiv auf Paramount+“ nicht bedeutet, dass es keine Veröffentlichungen auf Scheibe mehr gibt. Das wäre dann nicht mehr okay.

      • Der Deal wurde mit Warner Bros. Germany gemacht. So steht auch extra in der Pressemitteilung bei RTL und dpa, komischerweise ist bei Warner Bros und HBO bis jetzt nichts zu lesen oder nur für bestimmte Mitglieder
        .
        OK man „will“ auch Highlights von HBO zeigen, aber welche das sind wird nicht genannt.

        Zitate aus der PR von RTL:
        „- Die Partnerschaft mit Warner Bros. Germany beginnt im ersten Quartal dieses Jahres und ist den Angaben zufolge auf mehrere Jahre angelegt.
        – Zum Paket gehören auch Produktionen der Warner-Streaming-Tochter HBO Max.
        – Die deutsche RTL-Gruppe erhält zudem Rechte für Erstausstrahlungen im Free TV.“

          • Stimmt leider, das wusste ich vorher nicht, danke. Aber wenigstens kann man dann Inhalte bei RTL+ gucken. Ich hoffe ja, dass man da dann z. B. Peacemaker und Dune: The Sisterhood zu sehen bekommt. Wenn ich bedenke, wie lange es gedauert hat, bis man bei Sky Harley Quinn TAS gucken konnte …
            House of the Dragon bei Sky Ticket: DAS GRAUEN!!!

            • Ob Sky oder RTL, die Streaming-Qualität ist bei beiden so schlecht und 1080p/SDR/Stereo-veraltet, dass man wohl weiterhin auf halbgare Lösungen wie VPNs setzen muss.

            • Ich habe RTL+ bisher noch nie abonniert, aber solange es keine vernünftige deutsche Version von HBO Max gibt, muss man eine der nicht so perfekten nehmen.
              Von vielen der Serien, wo das möglich war, habe ich mir auch oft einfach so schnell es ging eine (4K-)Blu-ray oder einen Stream bei Amazon gekauft. Das gleiche gilt für Paramount+, aber da ist ein Ende des Problems zumindest absehbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge