Philips PUS8204: Neuer 4K LCD TV mit Dolby Vision und HDR10+

4
Philips 55PUS8204 : Ein neuer LCD-TV mit Dolby Vision
Anzeige

Philips wird mit den LCD-TVs der Reihe PUS8204 neue Modelle mit 4K, Dolby Vision und auch HDR10+ auf den Markt bringen. Leider sind sie nicht für die DACH-Region geplant, kommen also in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht auf den Markt.


Anzeige

Der Unterschied zur bereits vorgestellten PUS8804-Serie liegt darin, dass man für die PUS8204 auf ein Soundsystem von Bowers & Wilkins verzichtet und den sogenannten Picture Performance Index (PPI) von 2.100 PPI bei den 8804 auf 1.900 bei den 8204 herabstuft. Da dies aber ohnehin nur eine sinnfreie Marketing-Angabe ist, kann man daraus keine großen Schlüsse über die Bildwiedergabe im Alltag schließen.

Als Betriebssystem der neuen Philips PUS8204 hält Android TV 9.0 Pie her, wodurch natürlich der Google Assistant direkt an Bord ist. Im Rahmen der Initiative „Works with Alexa“ sind die TVs aber auch für die digitale Assistentin von Amazon gerüstet. Ambilight könnt ihr ebenfalls beanspruchen und im Audio-Bereich gibt man Unterstützung für Dolby Atmos und DTS-HD Master Audio an. An Bord ist ein 2.0-Set mit entsprechenden zweimal 10 Watt. eARC bieten diese 4K-Fernseher nicht.

 

Dank Android TV ist eine breite App-Auswahl gegeben

Dafür unterstützen die Philips PUS8204, welche mit Diagonalen von 50, 55 und 65 Zoll zu haben sein sollen, neben HDR10 und HLG auch HDR10+ und Dolby Vision. Als Herzstück dient die P5 Perfect Picture Engine. Als weitere Details nennt man unter anderem auch noch eine Fernbedienung mit Mikrofon, einen Single-Tuner, HDMI mit einem Auto Low Latency Modus und insgesamt vier HDMI-Ports.

Preise für die Philips PUS8204 sind noch offen

Zwar ist zu den neuen 4K-TVs bei Philips schon allerlei Material online, etwa auch ein PDF mit den technischen Spezifikationen, die Preise sind aber noch offen. Angegeben ist weiterhin noch, dass der verbaute SoC von MediaTek nun mehr Leistung mitbringt, als bei vorherigen Generationen und von 3 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz, erweiterbar via USB, unterstützt wird. Klar, dass die neuen Fernseher auch Wide Color Gamut bzw. 90 % des DCI-P3-Farbraumes abdecken.

Ambilight ziert die Rückseite der neuen 4K-Fernseher

Es stehen an den Philips PUS8204 sowohl ein Anschluss für USB 2.0 als auch einer für USB 3.0 zur Verfügung. Nun heißt es auf eine offizielle Ankündigung mit mehr Informationen zu den Preisen und Erscheinungszeiträumen warten. Vielen Dank geht da an Alex und sein Toengels Philips Blog, der die Informationen als erstes entdeckt hat!

4 KOMMENTARE

  1. Viellecht doch gut zu wissen, falls die Geräte über verschlunge Pfade hierzulande bei irgendwelchen online-Händlern auftauchen. Dann sollte allen bewusst sein, dass es sich um Grauimporte handelt.

    • Ja, sehr unseriös, wenn neutrale, technische Daten über ein Gerät zusammengefasst werden – fast schon verschwörungstheoretisch ;-).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein