Plant Sky eine Integration des neuen Streamingdienstes Disney Plus?

5
Wird Disney+ ähnlich Netflix in Sky Q integriert?
Wird Disney+ ähnlich Netflix in Sky Q integriert? || Bild: © Walt Disney

Wie mehrere Medien berichten, befindet sich wohl Sky in Verhandlungen mit Disney, um eine Integration des neuen Streamingdienstes Disney+ auf der Sky Q Plattform zu ermöglichen.


Anzeige

Sky muss aktiv gegen das Cord-Cutting vorgehen und seinen Abonnenten neue Anreize bieten der Plattform treu zu bleiben. Die ursprüngliche Meldung kommt vom britischen Telegraph und wurde seitdem von DWDL.de und weiteren Plattformen aufgenommen. Laut dem ursprünglichen Bericht steht Sky bereit kurz vor dem Abschluss einer Vereinbarung, nach der das Disney+ Angebot in die Sky Q Plattform integriert werden soll. Es wird dabei von einer „tiefen Integration“ gesprochen, wie es auch bei Netflix der Fall war. Das würde bedeuten, Disney+ Abonnenten können sich mit ihrem Account auf der Sky Q Plattform anmelden und bekommen auch Inhalte von Disney+ in den Suchergebnissen angezeigt. Ein Vorteil gegenüber den App-Integrationen der Smart-TV-Hersteller – wie wir finden.

Disney+ bereits zum Deutschlandstart auf Sky Q?

Disney+ sollte ursprünglich am 31. März 2020 in Deutschland, Österreich und der Schweiz starten. Jetzt wurde der Starttermin zur Freude vieler auf den 24. März 2020 vorverlegt. Hat die Kooperation mit Sky womöglich etwas damit zu tun? Wie aus dem Bericht des Telegraph hervorgeht, soll Disney+ bereits am Starttermin auf Sky Q zur Verfügung stehen. Der Bericht konzentriert sich natürlich auf den britischen Markt. Über einen parallelen Start in Deutschland und anderen Ländern kann daher nur spekuliert werden. Es dürfte vielen bekannt sein, dass Sky in Großbritannien so etwas wie eine Vorreiterrolle einnimmt, wenn es um neue Technologien und Dienste geht.

Disney Plus Filme Serien auf JustWatch
Blockbuster-Filme, Kinder- & Erwachsenen-Serien uvm. Disney Plus unterhält die ganze Familie

Tiefe Integration von Disney+

Die Vereinbarung soll sich an dem kürzlich verlängerten Deal von Netflix orientieren. Nutzer könnten Disney+ Inhalte (sofern ein aktives Abonnement besteht) direkt über die Sky Q Oberfläche suchen und starten. Auch die zuletzt angesehenen Serien und Filme würden in der entsprechenden Spalte erscheinen. Es steht zudem noch nicht fest, ob Disney+ wie Netflix auch als Teil eines Abonnements abgeschlossen werden kann. Somit bekämen Kunden nur noch eine Rechnung von Sky. Wir warten sehnsüchtig auf den Start von Disney+ am 24. März 2020 und werden berichten, sobald wir neue Informationen über diese interessante Kooperation erhalten.

5 KOMMENTARE

  1. So hoffen die Macher von Sky Deutschland wohl auch mal in die Gewinnzone einzulaufen.Die machen doch seit Jahren nur Nasse.

  2. Das größte Problem ist doch weiterhin der SkyQ Receiver.
    Der kann weder HDR noch Sachen wie Atmos. Von Dolby Vision fang ich mal gar nicht erst an.
    Sky meint zwar, dass sie an HDR arbeiten, aber das sagen sie nun schon seit Ewigkeiten.

    Sehe also kein Grund, wieso man freiwillig mit der SkyQ Box den Kram gucken sollte.

    • Man muss ja nicht auch über den Q Receiver Disney+ oder Netflix gucken. Ich habe zum Beispiel mein Sky Abo um Netflix erweitert. Ich zahle somit für das Premium Paket 12 € anstatt der sonst üblichen 16 € und schaue einfach weiterhin über die Netflix eigene App und niemals über die Q Box. So würde ich das auch mit Disney+ machen, wenn es durch die Kooperation mit Sky günstiger ist.

      • Klar muss man dann nicht über den SkyQ Receiver gucken ^___^
        Sollte auch eher als Seitenhieb in Richtung der „Integration“ sein.
        Das ist ja für Sky usw. auch alles ein Auffwand, den man sich am Ende dann doch schenken kann, wenn man es eben nicht richtig darüber nutzen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein