Neue PlayStation 5 kühlt effektiver trotz kleinerem Kühlkörper

5
Die neue PlayStation 5 ist kühler trotz abgespecktem Kühlkörper!
Die neue PlayStation 5 ist kühler trotz abgespecktem Kühlkörper!

Die bereits erhältlichen Revisionen der PlayStation 5 Konsolen (Digital und Disc) kühlen laut einem umfänglichen Test von HardwareBusters effektiver, als die erste Generation – trotz kleinerem Kühlkörper.

Ein Video des Youtubers Austin Evans sorgte Ende August für Aufsehen. Er hatte sich eine Revision der digitalen PlayStation 5 aus Japan importiert. Im Video wurde das System auseinandergebaut und mit der ersten Variante verglichen. Der Gewichtsunterschied von rund 300 Gramm konnte auf einen massiv verkleinerten Kühlkörper zurückgeführt werden, welcher auch der Grund dafür ist, wieso die Luft am Wärmeabzug auf der Rückseite der Revisionen eine höhere Temperatur aufweist (Digital CFI-1100B / Disc-Variante CFI-1116A). Jetzt stellt sich heraus, dass die erhöhte Temperatur der Abluft wohl einfach nur die Konsequenz, einer effektiveren Kühlung ist.

 

Sony veränderte in der „neuen“ Playstation 5 so einiges, also zumindest was die Kühlung betrifft. Wir bekamen ein neues, optimiertes Lüftermodell (vom gleichen Hersteller) zu sehen, der Kühlkörper wurde reduziert und die Heatpipes wurden neu positioniert und näher an den Lüfter gebracht. Im Video von Evans wurde darauf auch eingegangen, jedoch wurde lediglich die Abluft gemessen und nicht die internen Komponenten wie die APU/SoC, Arbeitsspeicher oder VRAM. Dies hätte man natürlich ausführlicher testen können, aber auch bei Youtube gilt es, interessanten Content schnell und vor allem vor den Mitbewerbern online zu bringen.

Die Mitarbeiter von Hardware Busters haben sich auch etwas mehr Zeit gelassen, liefern und dafür aber fundierte und sehr interessante Informationen. So wurde z.b. die Geschwindigkeit des Lüfters sowie der Stromverbrauch der neuen und alten PlayStation 5 verglichen (Disc-Versionen) und konnte so auch ausschließen, dass Sony am Prozessor oder anderen Komponenten rumgewerkelt hat. Im Video sieht man, dass sich der Stromverbrauch bei 1-2 Titeln unterscheidet. Das hängt wohl eher damit zusammen, was in den Spielen gerade gezeigt wurde, denn meist waren die Werte komplett gleich.

CPU der PS5 (Revision) über 10 °C kühler!

Das SoC (CPU) der PS5 ist bis zu 10 Grad kühler, andere Komponenten wie die SSD sind dagegen etwas wärmer
Das SoC (CPU) der PS5 ist bis zu 10 Grad kühler, andere Komponenten wie die SSD sind dagegen etwas wärmer || Bild: Hardware Busters

Wo es dann interessant wurde, war bei der Temperaturmessung der internen Komponenten. HardwareBusters hatte die CPU (APU / SoC), den SSD NAND-Flashspeicher und den Spannungsregler mit Temperaturfühlern (Mini-Sonden zwischen Kühler und Komponente) auf Temperaturunterschiede untersucht und die CPU war unter gleicher Last um über 10 Grad kühler als bei der alten Version (40.08 °C statt 51.15 °C). Wiederum 8 °C wärmer war der SSD-Speicher der Konsole, ebenso der Spannungswandler der 2 °C mehr aufwies. Die Abluft bei der neuen PS5 war um rund 2 °C wärmer, ähnliche Beobachtungen hatte ja bereits Evans angestellt.

Alle diese Temperaturen liegen innerhalb der sicheren Grenzen für die gemessenen Komponenten.  Moderne CPUs, GPUs und VRMs laufen alle regelmäßig bei Temperaturen zwischen 70 und 90 °C und so sollten die Bauteile noch gut „Luft nach oben“ haben, was die Kühlung betrifft. Wird sich dies auf die Langlebigkeit oder Zuverlässigkeit der PS5 auswirken? Die Antwort auf diese Frage wird sicherlich „Nein“ lauten. Sony hat die Revision sicherlich umfänglich getestet und abgesehen von Nutzerfehlern oder Montags-Konsolen, werden die neuen PlayStation 5 Modelle gleich, oder wenn nicht sogar noch länger laufen als die erste Generation.

QUELLEYoutube / Hardware Busters
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

5 KOMMENTARE

  1. Tja … wie so oft … leider … ist man als Erst/Frühkäufer meist der Dumme. Schön für alle die Warten oder schlicht auch noch keine PS5 ergattern konnten.

    Meine PS5 läuft „noch“ flüsterleise. Ein förmlicher Genuss vor allem im Vergleich zu meinen PS4 und Ps4 Pro Modellen. Ein Grund warum ich u.a. The Last of Us 2 auf meiner Ps4 Pro-Turbine abgebrochen habe.

    Ich hoffe einfach das meine jetzige PS5 so lange ihre Job leise und angenehm verrichtet, bis dann sowieso die Ps5 Pro auf dem Markt ist. 🙂

    • Meine PS5 hat Coilwhine vergleichbar mit einem Rasierapparat. Die meines Bruders ist viel leiser. Deswegen spiele ich nur noch mit Kopfhörer. Verkaufen oder Reparatur kommt aber auch nicht in Frage wegen der Knappheit. Außerdem erkennt Sony solche Coilwhine Probleme nicht an. Da hab ich dann auch keinen Bock drauf dass die Konsole wochenlang weg ist.

    • Aehm meine ps4 pro war super leise. Man muss die offen stellen und nicht ins Regal. Hochkant ist nochmal besser. Machen viele Anwender falsch.

  2. Surprise, oder auch nicht.
    Aber immerhin bekommt man von der ersten Revision mehr Geld, wenn man sie zum Altmetallhändler bringt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein