PlayStation 5: Sony bestätigt kommendes VRR-Update

67
PlayStation 5 kein Dolby Atmos, Dolby Vision, DTS:X
Neben nützlichen Infos im PlayStation 5 FAQ gibt es auch einige Ernüchterungen wie z.B. fehlende Features

Sony hat seine FAQ zur PlayStation 5 aktualisiert. Dort bestätigt man nun, dass VRR nachträglich via Update nachgereicht wird.

So bietet die PlayStation 5 aktuell weder ALLM (Auto Low Latency Mode) noch VRR (Variable Refresh Rate). Das ist eher verwunderlich, denn beides sind keine neuen Technologien. So wurden sie schon an der Xbox One X von Microsoft eingesetzt und stehen auch an der Xbox Series X zur Verfügung. ALLM erlaubt es dem TV, automatisch in den Gaming-Mode zu wechseln, wenn die Konsole erkannt wird.

VRR hingegen synchronisiert die Bildraten von Display und GPU dynamisch. Das erlaubt es, auch bei schwankenden Bildraten ein Bild ohne Tearing oder Stottern zu zeigen, das deutlich flüssiger wirkt. Wie Sony nun in den FAQ vermerkt, wird VRR noch als Update für die PS5 nachgereicht. Einen konkreten Zeitpunkt verschweigen die Japaner jedoch noch. Da heißt es also momentan abwarten.

Wir haben aktuell den Eindruck, dass die PlayStation 5 etwas zu früh erschienen ist. Neben ALLM und VRR fehlen auch zuvor beworbene Features wie die 8K-Ausgabe. Auch kann die PlayStation 5 kein natives 1440p-Signal ausgeben. Als Ergebnis wird das Bild zu QHD-Monitoren als herunterskaliertes 1080p weitergeleitet. Der Monitor muss es dann selbst wieder hochskalieren. Ebenfalls bietet die PS5 für Streaming-Apps und Spiele weder Dolby Atmos noch Dolby Vision. Dolby Atmos wird nur via Bitstream von UHD Blu-rays weitergereicht.

PlayStation 5: Kein Leisetreter

Auch die Lautstärke der PlayStation 5 scheint so eine Sache zu sein. Wir konnten bereits sehr unterschiedliche Exemplare live vor Ort anhören. Die Lautstärke variiert zwischen den Geräten enorm, sodass es offenbar eine erhebliche Serienstreuung gibt. Ob man also eine laute oder eine leise PS5 erwischt, ist am Ende Glückssache. Als deutlich zu laut empfinden wir in allen Fällen das optische Laufwerk. Für die Film- und Serienwiedergabe ist die PlayStation 5 daher aus unserer sicht bestenfalls eine Notlösung.

QUELLEPlayStation Blog
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

67 KOMMENTARE

  1. Freut mich, das VRR jetzt offiziell bestätigt wurde und per Update nachgereicht wird 🙂
    Ist Heutezutage leide die normale Realität, dass teure technik Produkte unfertig auf den Markt kommen und erst nach und nach per updates, beworbene Funktionen erhalten…
    Aber solange das wenigstens halbwegs Zeitnah passiert kann man wenigstens halbwegs damit leben.

  2. Es wird immer deutlicher, die Xbox Series X ist die klar überlegene Konsole.
    Leute die eine Playstation 5 erworben haben können einem als Xbox SX Besitzer nur leid tun 😀

    • Das ist deine persönliche, laut deinem Nickname wohl voreingenommene Entscheidung. Die Konsolen sind noch nicht mal einen Monat raus und wer sich hier bereits ein Urteil erlaubt, der sieht die ganze Sache definitiv nicht objektiv. Das Beispiel von Dirt 5 zeigt, dass die Xbox im gleichen Game eine schwächere Leistung abliefert. Andere Vergleiche auf Basis beliebter AAA-Titel werden in Zukunft zeigen, was die Konsolen leisten können. Die „guten“ Games sind noch nicht draußen und Fehler gibt es auf beiden Seiten. Diese werden sicherlich im Rahmen der Möglichkeiten behoben und Features nachgereicht.

    • Ich hab mir bisher gespart mein Mitleid für Xbox Besitzer auszusprechen aber ich bin nach deinem post fast geneigt es zu tun… PS : kein Mensch braucht ne Xbox, da tut es auch ein PC. Die Exklusivtitel sind der Grund ne Konsole zu wählen, da hat die Xbox nur leider nichts zu bieten was nicht auch am PC läuft…..

    • @xbox frank

      Falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte, alle Konsolen seit der originalen PS4 und Xbox One sind – was ihre Architektur anbelant – nur PCs. Da kommt dann alle paar Jahre eine neue Version, die dann auch abwärtskompatibel ist. Ob man das nun PS4, PS4 Pro, PS4 Pro Ultra+ oder PS5 nennt ist letztlich egal. Die Konsolen werden in kürzeren Abständen erneuert und es wird dann eben zeitweise Sony, zeitweise Microsoft vorn sein. Ergibt sich aus den derzeitigen Konsolenzyklen.

  3. Echt traurig was Sony hier rausgebracht hat!
    Hätten die sich Mal nicht so von de Xbox SX unter Druck bringen lassen sollen und ihre Konsole einfach paar Monate später Released. Dann hätten sie Zeit gehabt 3 Terra-Flopa mehr zu integrieren um damit Werben zu können, dass die PS5 die lesitungsärkste Konsole der Welt ist ! Auch hätten sie Zeit gehabt den BluRay-Player zu optimieren, um reines schwarz leicht anzuheben, es will doch keiner schwarz sehen? ! Die Near black banding Probleme etc.der aktuellen OLED Panel Generation wollen doch gesehen werden 🙂
    Hätte Sony sich doch die Zeit gespart, aktuelle Cross gen games optimierter laufen zu lassen um Dolby Vision & Atmos integrieren und vor allem damit werben zu können, schließlich kauft man eine Spiele Konsole dich hauptsächlich für letzteres! Hätte Sony sich doch Mal die Zeit gespart, sich an ein gewagtes Design zu versuchen und einfach ein Rechteck auf den Markt gebracht!
    Echt peinlich Sony!

  4. Etwas auffällig wie jede negative Schlagzeile zur PS5 hier regelrecht ausgeschlachtet wird und jeder Beitrag um zusätzliche Kritikpunkte ergänzt wird…
    Warum gibt es hier keinen Beitrag zu dem BluRay-Player Bug auf der Xbox SX ? Das kein echtes schwarz wiedergegeben werden kann, ist für eine solche Seite doch eine höchst relevante Tatsache ..
    Gerade dadurch, dass die aktuell stark verbreitet OLED Technologie doch genau mit solchen Inhalten stark zu kämpfen hat..

    „Wir haben aktuell den Eindruck, dass die PlayStation 5 etwas zu früh erschienen ist.“

    Die Xbox hat das besagte BluRay Player Problem, auch nahezu alle aktuell verfügbaren Cross-Gen Titel laufen laufen auf der PS5 mitunter signifikant besser..
    Daher finde ich solch eine Aussage äußerst fragwürdig und stellt die Objektivität der Berichterstattung auf dieser Seite leider etwas in Frage..
    Meiner Meinung nach ist es doch offensichtlich, dass es bei beiden Konsolen Luft nach oben und Optimierungsbedarf gibt. Keins der Systeme läuft perfekt und beide bringen ihre „Day One“ Kinderkrankheiten mit.
    Daher finde ich es persönlich schade, dass so einseitig gegen die Playstation 5 geschossen wird..
    Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung und Auffassung..

    • Die PlayStation Zielgruppe ist in Deutschland weitaus größer, deshalb kommen solche News bei uns auch des öfteren an, über die üblichen Kanäle. Überall wird mehr über die PS5 berichtet, außer auf den einschlägigen Plattformen. Was heißt denn „kein echtes Schwarz“. Wenn du hier so gut informiert bist, möchte ich das doch gerne definiert haben. Die PS5 ist zu früh erschienen. Das Chassis findet in meinem Bekanntenkreis niemand schick, das finden nur Fanboys klasse – und ja, mehrere diese Personen gehören dem PlayStation-Lager seit Jahren an. Das ist nur ein fauler Kompromiss. Man hatte das Mainboard mit allen Komponenten, konnte sich hier nicht nochmal über einen neuen Aufbau Gedanken machen und dann wurde das Laufwerk drauf geklatscht und ein Chassis drum herumgebaut. Übrigens, ich habe die Einführung der PS2, PS3, PS4, Xbox 1, Xbox 360, Xbox One, Gamecube, Wii & Wii U begleitet (Im Handel) und ich habe noch nie eine Spiele-Disc falsch in eine Konsole eingelegt. Bei der PS5 ist mir, dass das erste Mal passiert. Weil das Laufwerk meines Achtens „falsch herum“ eingebaut ist. Was meine Theorie bestätigt, es musste alles irgendwie funktionieren und zur Seite des Mainboards ist einfach kein Platz. Und ich musste für den Standfuß in die Bedienungsanleitung schauen (nicht nur ich) weil ein intuitiv-Normalsterblicher es auf Anhieb nicht schafft das Teil zu installieren – und ich bin Weißgott technisch versiert. Und wo ist nochmal das USB-C-Kabel für den Controller? Das haben mehrere nicht gefunden bzw. sich gewundert, dass dieses nicht beiliegt. Man muss die Verpackung regelrecht auseinander nehmen. Keiner kann mir erzählen, dass das Produkt in 5 Monaten nicht weitaus ausgereifter auf den Markt gekommen wäre. Und alle Cross-Gen Titel laufen „signifikant“ besser auf der PS5??? What? Weißt du was signifikant bedeutet? Welche Titel? Beziehst du dich auf das Vergleichsvideo von digitalfoundry mit Dirt 5? Meine persönliche Auffassung, Microsoft hat in puncto Kundenkommunikation, Konsolendesign und Featureumfang in dieser Generation bislang mehr Richtig gemacht als Sony. Die Konsole sieht nicht megageil aus, aber das durchdachte, funktionale Design gefällt mir weitaus besser bzw. ist einfach unauffälliger und funktionaler. Das beginnt schon damit, dass ich die Konsole „Installieren“ kann ohne die Gebrauchanweisung zu Rate ziehen zu müssen – meine persönliche Meinung. Wenn du wüsstest, wieso wir vielleicht derzeit nicht so viele News raushauen und über alles berichten und wieso mal ein Bericht über die 4K Blu-ray Funktionalität der Xbox vom Tisch fällt (fix bereits angekündigt), dann würdest du dir deinen Kommentar definitv und signifikant sparen!

          • Hä? 😀
            Was ist daran „Vincent Teoh Clickbait“.

            Er hat das Problem halt öffentlich gemacht und einem breitem Publikum gezeigt. Erst danach kam MS an und hat einen Fix zugesagt.

            Hätte er das nicht bekannt gemacht, hätte es wohl noch viel länger gedauert 😀

            • Es ist Clickbait, weil dasselbe Problem schon bei der Xbox One S / X bestand, und Microsoft hat es dort auch zügig behoben. Schnell noch ein Video raushauen = klarerweise Clickbait. Ist bei Vincent Teoh auch nicht unbedingt neu oder unerwartet. Auch in anderen Fällen (andere Hersteller) war oft schon ein Update angekündigt und / oder die Problematik beim Hersteller bekannt, und der liebe Vincent haut eben dennoch öffentlichkeitswirksam noch ein Video heraus. Überraschend? Nein.

              Das hat Microsoft übrigens definitiv auf dem Schirm, weil die Problematik wie gesagt schon zuvor (XBO) bekannt war.

            • Du solltest dir ggf. mal die Definition von Clickbait durchlesen. Ein Infovideo in dieser Form ist alles andere als Clickbait.

              Auf dem Schirm hatte MS scheinbar gar nichts, da sie es sonst bei der Series X im Vorfeld gefixt hätten.

            • Schmuserkadser, es ist eindeutig Clickbait. Definition von Clickbait gefällig? Mal sehen was Miriam Webster dazu sagt:

              Clickbait = „something (such as a headline) designed to make readers want to click on a hyperlink especially when the link leads to content of dubious value or interest.“

              Reißerischer Titel um Clicks zu generieren? Check. Zweifelhafter Wert? Ebenfalls check. Man kann über solche Dinge durchaus berichten, wenn…

              …es sich um ein Problem der Hardware handelt, es also nicht per Software behebbar ist.
              …es ein Softwareproblem ist, aber noch kein Update in Aussicht gestellt wurde und auch nicht kurzfristig zu erwarten ist oder ein versprochenes Update nie kam.

              Dann ist ein Hinweis darauf tatsächlich sinnvoll. Sonst leider nicht, und also Clickbait. Vincent wollte wieder einmal sehen, ob er noch schnell vor dem nächsten Update Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann. Wie immer, man kennt es mittlerweile.

              Und nein, dass es noch nicht gefixt ist heißt nicht automatisch, dass Microsoft es nicht auf dem Schirm hat (was angesichts der Problematik der XBO damals ausgeschlossen ist). Das heißt nur, dass ein Fix eben nicht die höchste Priorität eingeräumt wurde. Man will die Konsole schließlich irgendwann (möglichst zeitgleich mit Sony) veröffentlichen, und da dieser Bug offenbar kein Showstopper war, konnte man es auch tun. Deshalb Clickbait zu generieren ist aber sinnlos. Bin es von diesem Teoh mittlerweile leid. Alles, was dabei rauskommt ist, dass Leute auch noch Jahre später der Meinung sind, der Bug bestünde noch, und man dann darüber aufklären darf, dass es nicht so ist, eben nur weil der liebe Vincent unseriöserweise sofort nach dem Release (oh Wunder) kleinere Softwaremängel findet, die ohnehin bald verschwinden. Nervt nur, nicht mehr.

            • Nein. Es ist absolut kein Clickbait. Du hast halt einfach mal kein Plan was man wirklich unter Clickbait versteht. Kannst dir ja mal die YT Kanäle von „Quantum TV“ oder „MrBossFTW“ angucken. DAS ist Clickbait.

              „Reißerischer Titel um Clicks zu generieren?“
              Nicht wirklich:
              „Xbox Series X 4K Blu-ray Player Cannot Output True Black (Objective Proof)“

              Es ist ein Fakt. Die Series X kann aktuell kein echtes Schwarz via BRs ausgeben.

              Was wäre stattdessen eine Clickbait Titel? Sowas hier:
              „Fans Are SO ANGRY At Microsoft For BAD Blu-Ray support“.

              „Zweifelhafter Wert?“
              Ganz klar nein. Gerade für Leute, die über ihre Series X Filme gucken wollen, ist es eben ein ganz wertvolles Video. Dann wissen diese eben gleich, dass es nicht ihr TV, AVR usw. ist, sondern dass da bei der XBox eben aktuell was nicht stimmt.

              „Man kann über solche Dinge durchaus berichten, wenn…“

              Oh, welch Überraschung, dass Microsoft erst nach Vincent Teohs darauf reagiert hat und ein Fix in Aussicht gestellt hat. Vorher kam seitens MS absolut nichts zu dem Problem bei der Series X.

              „Und nein, dass es noch nicht gefixt ist heißt nicht automatisch, dass Microsoft es nicht auf dem Schirm hat (was angesichts der Problematik der XBO damals ausgeschlossen ist).“

              Dir ist schon klar, dass Microsoft in seinem Forum eine Liste führt mit bekannten Bugs? Rate mal was da nicht zu finden war und mit dem nächsten Update des Eintrages sicherlich zu finden sein wird 😉

            • @Schmuserkadser

              Die Diskussion ist an dieser Stelle müßig, Vincent Teoh hat eine Historie von Videos (meist erstellt kurz nach Release eines Produkts), wo er Probleme, die ohnehin bald behoben werden, anprangert, um damit seinen Fans neues Futter (auch bekannt als objective proof!!! – wäre wohl besser nach einer seriösen Wartezeit zu anzubringen, sagen wir mal nach dem ersten Update des Systems als Minimum) zum abarbeiten zu geben. Mehr muss man dazu eigentlich nicht wissen, irgendwie muss so ein Kanal schließlich überleben, nicht wahr?
              Seriös ist eben anders, dazu gehört es eben auch, nicht jeden Bug zwecks Clickbait gleich einen Tag nach Release anzuprangern. Das hilft sicher dem Kanal, aber nicht denjenigen, die sich mittelfristig eine Xbox zulegen möchten, denn dort stiftet es auch Jahre später noch Verwirrung. Vincents Geltungsbewusstsein sei Dank, wohlgemerkt.

              Noch einmal für dich:

              Seriös = Nimmt Bug zunächst ohne Veröffentlichung zur Kenntnis, meldet es möglicherweise an Microsoft, fragt nach ob es ein Hardwareproblem ist, erfragt, ob ein Update geplant ist, wartet noch die ersten Updates des neuen Systems ab, berichtet dann ggf. darüber.

              Unseriös, Clickbait = Packt Konsole einen Tag nach Release aus, findet Bug, lässt es Microsoft nach Veröffentlichung des Videos durch das Video selbst wissen, geht der Frage nicht auf den Grund, ob es sich um ein Hardwareproblem handeln könnte, Systemupdates interessieren nicht –> hohe Klickzahlen jedoch garantiert, da kurz nach Release das Interesse oben ist, sei der Bug auch noch so unerheblich und kurzfristig.

              Hm, welcher davon ist wohl Vincent? Rate mal.

              Microsoft ist durch die Xbox One mit diesem Typ Bug vertraut und anzunehmen, es würde nicht kurzfristig behoben werden, ist daher lächerlich. Auch sind nicht alle Bugs im Forum verzeichnet sondern eher diejenigen, die sofort sichtbar sind und das „Nutzererlebnis“ (verabscheue dieses Wort) einschränken. Dort findest du eben gerade nicht jeden bekannten Bug. Es ist auch nicht nötig oder vielleicht sogar in manchen Fällen gefährlich, jeden Bug nach außen zu kommunizieren. Dass Microsoft zum Vincent-Clickbait Stellung nimmt, ist mit der damit einhergehenden Rufschädigung erklärbar. Dass bereits ein Fix angekündigt wurde, spricht m.A.n. eher dafür, dass es schon bekannt war. So schnell geht das nämlich auch nicht.

              Müßige Diskussion, bin aus o.g. Gründen nicht unbedingt ein Fan von Teoh. Seine TV-Tests kann man sich schon anschauen, es gibt auf dem Kanal aber auch viel Clickbait, der unseriös zustande gekommen ist und letztlich nur die Hersteller schädigt und potentielle Kunden verwirrt (auch und gerade nach Behebung der angesprochenen Fehler, denn Vincent korrigiert sich selbst leider eher selten).

            • Wenn Leute mit einer gewissen „Social-Power“ dahinter nicht direkt solche Probleme ansprechen würden, würden Sony, LG, Samsung & Co. überhaupt keine Fehler beheben weil: „Es beschwert sich ja niemand“. Nach deiner Hergehensweise gäbe es nie irgendwelche News zu unangekündigten Geräten. Alle warten brav bis die Hardware offiziell vorgestellt und auf den Markt gebracht wurde und dann folgen die Beiträge? Kannst du mir eine Webseite nennen, wo dies so funktioniert? Und jetzt überlege mal wie viel Vincent mit seinem Video verdient, wenn er über einen Fehler berichtet, der bereits gefixt wurde? Nichts, weil es niemand mehr interessiert. Ich bin extrem froh, dass es Leute wie Vincent gibt, die nicht auf jeden TV nen „Referenz-Aufkleber“ pappen, nur damit der Hersteller glücklich ist und Geld fließen kann. Und bei der Definition von Clickbait gehen unsere Meinungen wohl ebenfalls weit auseinander. Der letzte Satz erklärt mir, wieso du Vincent keine „normale Berichterstattung“ zugestehst. Weil du ihn womöglich einfach nicht magst.

            • Es gibt da auch gar kein Grund für eine Diskussion. Es ist kein Clickbait. Punkt. Mehr gibt es zu dem Thema überhaupt nicht zu sagen. Du brauchst da auch nicht beleidigt sein, weil er da einen Fehler an deiner geliebten Series X publik macht.

              Fun Fact:
              „Auch sind nicht alle Bugs im Forum verzeichnet sondern eher diejenigen, die sofort sichtbar sind und das „Nutzererlebnis“ (verabscheue dieses Wort) einschränken.“

              Klar, der absolut fehlerhafte Schwarzwert behindert das Nutzererlebnis auch mal absolut nicht.

              Aber hey. Nehme es dir einfach nicht so zu Herzen, wenn die Leute Bugs bei deiner geliebten Series X finden und das entsprechend publizieren, um Leute aufzuklären.

            • Es ist leider Clickbait, genauer gesagt unseriös zustande gekommener Clickbait. Eine seriöse Vorgehensweise habe ich oben bereits beschrieben, und ja, diese enthält auch die Veröffentlichung des Problems, d.h. dein Vorwurf, ich wäre für die Unterdrückung von Information, ist eindeutig falsch. Eine tiefer gehende Recherche, Kontakt mit dem Hersteller, abwarten erster Updates gehört aber meiner Meinung nach unbedingt zu seriösen Berichten dazu. Vincent’s Vorgehen ist unseriös und nach Jahren irreführend, es sei denn, er geht ausnahmsweise zurück und erweitert seinen Bericht um neue Erkenntnisse. Glaube ich aber eher weniger.

              Du scheinst ein Fan von Vincent zu sein, will ich dir auch nicht nehmen. Jedem das seine. Einiges von ihm kann man sich wie gesagt antun, aber sein Clickbait wird dadurch nicht weniger unseriös.

              PS: Nutze beide Plattformen (PS & XB), bin absolut kein Fanboy, sondern lege Wert auf einen gewissen Grad an Seriosität, egal bei welcher Meldung. Schon nicht so optimal, wenn man Vorwürfe in den Raum stellt, ohne die Leute zu kennen. Nächstes mal dann besser machen, Schmusekadser.

            • Ich glaube übrigens nicht, dass du den Farbfehler mit bloßen Augen gesehen hättest. Vincent brauchte für diese Feststellung spezielles Equipment, wie du auch im Video sehen kannst. Solche Adleraugen hast du nicht, das kaufe ich dir schlichtweg nicht ab.

            • Dein Vorgehen ist nur bei sicherheitsrelevanten Bugs angebracht. Aber nicht bei normalen Bugs.

              Kannst ja mal LG fragen, ob die von selber Mehrkanal PCM via eARC gefixt hätten bei den 2019er OLEDs. Gleiches gilt für die ewig anderen Probleme, die ohne Aufmerksamkeit der breiten Masse niemals oder erst ewig später einen Fix bekommen hätten.

              Das Problem bei dem XBox Player ist übrigens kein Farbfehler. Sondern sie zeigt einfach kein richtiges Schwarz an. Spätestens auf einem OLED oder einem guten LCD TV mit Direct LED sieht man sowas ohne Probleme.

            • Schmuserkadser, was du hier schreibst, ist sachlich nur schwer erträglich.

              OLEDs sind gerade NICHT dazu geeignet, Probleme im Nahbereich von totalem Schwarz aufzudecken. Warum? Weil die einzeln beleuchteten Pixel eine gewisse Grundspannung benötigen, um sich überhaupt einschalten zu können. Nehmen wir eine Farbe, die sehr nah am totalen Schwarz ist… Hier besteht die Möglichkeit, dass der Pixel im ausgeschalteten Zustand (totales Schwarz) verbleibt, er aber im eingeschalteten Zustand (minimal mögliche Spannung je nach Panel) nicht in der Lage ist, diese Farbe darzustellen. Ja, es gibt eine Reihe von Farben, die zwischen „Pixel aus“ und „Pixel an (minimal mögliche Spannung)“ liegen. Woher glaubst du kommt wohl der OLED Black Crush – der wird zwar seit Jahren besser, aber ist immer noch nicht zur Referenz-Bestimmung geeignet. Das weiß offenbar auch der gute Vincent, denn nicht umsonst nutzte er im Video statt eines OLED TVs einen Referenzmonitor von Canon (ca. 20.000€ – 30.000€ schätzungsweise). Mann, Mann…

              Was den eARC Bug betrifft: Es ist etwas anderes ob ich als Otto Normalverbraucher den Bug an einem Ort, wo Bugreports auch hingehören (LGs Forum) melde oder das tue, was Vincent tut. Vincent…

              …arbeitet in diesem Fachbereich beruflich.
              …hat durch seinen Kanal eine gewisse unmittelbare Reichweite.
              …arbeitet zumindest teilweise journalistisch, er veröffentlicht Testberichte, bekommt VIP-Zugang auf Fachmessen, bekommt Testgeräte zu diesem Zweck gestellt etc.

              Ich stelle an ihn daher einen höheren Anspruch (vergleichbar Presseerzeugnis) als an jemanden, der sich in seiner Position als Verbraucher direkt beim Hersteller beschwert. Zudem war es bei LG so, dass der Bug aus den Foren länger bekannt war und größerer Unmut aufkam, als LG das Problem auch nach mehreren Updates(!) zunächst nicht behob, obwohl der Bug auch relativ offensichtlich und störend war. Den Hersteller informieren, zumindest ein Update abwarten, und sicherstellen, dass es kein Hardwareproblem ist, sollte man wie gesagt schon. Das ist dann seriös. Also das, was Vincent oftmals nicht ist.

            • Man merkt, dass du keine Ahnung hast von dem Problem der Series X. Eventuell solltest du dir vielleicht doch mal das hochwertige, nicht-Clickbait Video von Vincent Teoh angucken.

              Die Kurzfassung ist: Richtiges Schwarz (0,0,0) wird nicht als richtiges Schwarz angezeigt. Sondern als 11,11,11.

              Es ist also keine „Near-Black-Problematik“.
              Sondern eine „Black-Problematik“. Und du hast ja so wunderbar erklärt, dass OLEDs im Near-Black-Bereich eben Probleme haben. Was meinst du denn, wie besonders toll es bei OLEDs deswegen auffällt, wenn die Pixel nun nicht mehr komplett aus sind 😉

              Richtig. Es sieht absolut beschissen aus.

              „Was den eARC Bug betrifft“
              Du hast absolut nicht verstanden worum es ging.
              Aber hey.

              „Das ist dann seriös. Also das, was Vincent oftmals nicht ist.“

              Sorry, du hast aber absolut keine Ahnung von dem was du redest.

            • In dem Clickbait Video geht es darum, dass die Xbox kein totales Schwarz darstellen kann, das hat übrigens auch Auswirkung auf alle anderen Farben, da es diese um den Fehlerbereich verschiebt. Es ist also auch ein allgemeines Farbproblem, da die gesamte Matrix der Farben verschoben wird. Das ist beim totalen Schwarz als Referenzwert gut auszumachen und bestimmbar.

              Nochmal, ein OLED würde bei einem Farbton, der sehr nahe am totalen Schwarz (0,0,0) liegt, es aber nicht ist, wohlmöglich trotzdem 0,0,0, d.h. ausgeschaltete Pixel / totales Schwarz zeigen, da es Farbtöne gibt, die mit der unbedingt nötigen Grundspannung zum einschalten der Pixel NICHT dargestellt werden können. Ein OLED ist insofern für solch einen Test NICHT geeignet und du würdest die Verschiebung wohlmöglich auf einem OLED NICHT sehen, da der OLED bei nah-schwarzen Farben, die die Grundspannung unterschreiten, aber eben nicht totales Schwarz sind, seine Pixel auslässt. Er kann eben die minimale Spannung technisch nicht unterschreiten, ausgeschaltete Pixel bleiben hier die einzige Lösung. Daher auch der Einsatz des Referenzmonitors statt eines OLEDs im Video…

              Aber klar, ich habe keine Ahnung, und Vincent anscheinend auch nicht, denn nach Schmusekadser hätte er auch einen OLED-TV mit Black Crush in diesem Test einsetzen können und hätte mit diesem fehlerfrei Werte im absoluten Nah-Schwarzbereich bestimmen können. Ist das dein Ernst?

              Übrigens, ich muss mir von jemandem, der OLEDs als geeignet ansieht, Probleme im Nah-Schwarzbereich zu bestimmen, was jeder Experte und auch Vincent verneinen würden, nicht sagen lassen, ich hätte keine Ahnung. Sorry. Du weißt nicht einmal, wie OLEDs funktionieren und kennst auch nicht ihre technischen Limits. Nicht einmal die Tatsache, dass Vincent in diesem Test eben keinen OLED nutzte, lässt dich deine eigenen Kenntnisse hinterfragen. Sagt alles.

              Wie gesagt, du hättest das Problem zu Hause nicht sehen können, da dein OLED hier (technikbedingt, aber dennoch fälschlicherweise) totales Schwarz gezeigt hätte, auch wenn die Xbox Werte ausgibt, die nur extrem nahe am totalen Schwarz liegen.

            • „das hat übrigens auch Auswirkung auf alle anderen Farben, da es diese um den Fehlerbereich verschiebt.“
              Ja, indirekt hat es auch Auswirkungen auf die anderen Farben. In erster Linie ist das Problem trotzdem „richtiges Schwarz“.

              „es aber nicht ist, wohlmöglich trotzdem 0,0,0, d.h. ausgeschaltete Pixel / totales Schwarz zeigen, “

              Willst du hier jetzt etwa deine Spekulationen als Fakten auftischen? 😀 11,11,11 Entspricht ungefähr einem 5% Grey Testbild. Nicht ganz. Aber nah genug ist es dran. Und das siehst du auf einem guten OLED sehr wohl. Bei meinem C9 sehe ich sogar noch den Unterschied zwischen 0% und 1% Grey 😉

              Es mag zwar durchaus sein, dass es einige OLED Hersteller gibt, die schon vorher die Pixel komplett deaktivieren, um das Problem zu umgehen. Aber das ist dann eine Herstellereigene Sache. Ich kenne sowas bspw. ebenfalls von Samsungs LCDs, die da für den Schwarzwert Near Black Details opfern.

              „Ist das dein Ernst?“
              Den Referenzmonitor hat er genommen, weil
              er bei dem eben seinen tollen Curser rauflegen kann, der ihm dann den Schwarzwert an der jeweiligen Stelle anzeigt. Klar hätte er einen OLED nehmen können. Hättest du gewusst, wenn du sein Video gesehen hättest 😉

              Außerdem geht er mit dem Referenzmonitor den Clowns aus dem Weg, die ihm unterstellen, dass er es bewusst manipuliert hat.

              „Wie gesagt, du hättest das Problem zu Hause nicht sehen können, da dein OLED hier“

              Komisch, dass ich es an der Series X von meinem Kollegen und meinem C9 gesehen habe 😉

              „Übrigens, ich muss mir von jemandem, der OLEDs als geeignet ansieht, Probleme im Nah-Schwarzbereich zu bestimmen, was jeder Experte und auch Vincent verneinen würden, nicht sagen lassen, ich hätte keine Ahnung.“

              Ja musst du. Denn du hast einfach keine Ahnung. Weder von Clickbait. Noch von dem Problem, dass es da aktuell bei der Series X gibt 😉

            • Nein, das Problem betrifft alle Farben, es ist aber ausgehend von 0,0,0 gut darstellbar. Ist aber ein generelles Problem.

              Das siehst du auf einem handelsüblichen OLED sicher nicht, wobei ein reines „Ersehen“ auch keine Referenzmessung wäre, sondern hier noch der Unsicherheitsfaktor „menschliches Auge“ eine Rolle spielen würde. Ich bin nicht der, der unseriös ist, denn ich behaupte im Gegensatz zu dir nicht, dass ich extrem nahe Werte an totalem Schwarz von tatsächlichem totalen Schwarz mit bloßem Auge unterscheiden kann. Das ist einfach nur lächerlich, und bleibt es auch, wobei es nicht darauf ankommt, ob dir das Auge vor zwinkern direkt ausfällt. Du tischst hier Anekdoten auf wie „Ich kann es sehen…“, wer soll dir das glauben? Null Belege, zudem extrem unwahrscheinlich.

              Der Referenzmonitor wurde bewusst gewählt, um den technischen Limitierungen des OLEDs auszuweichen und das war richtig so. Du bist es, der behauptet, ein OLED wäre auch möglich gewesen (lächerlich), Vincent sagt das im Video an keiner Stelle.

              Und wie gesagt, es ist Clickbait…

              …Update kommt bald.
              …Hersteller nicht kontaktiert, noch nach Stellungnahme gefragt. Keine Frage nach eventuell baldigem Update.
              …ob es ein Hardwareproblem oder Softwareproblem ist, ist Vincent offenbar egal, wird aber wichtig, wenn es darum geht, wie diese Meldung überhaupt zu werten ist und ob man auf einen Fix hoffen darf.
              …kleinere Probleme bei einem neuen Gerät 1 Tag nach Release anzusprechen ist unseriös, besonders im Falle eines baldigen Softwareproblems. Wird noch Jahre lang als Quelle genutzt obwohl das Problem dann sicher nicht mehr besteht. Einfach toll.

              Aber Hauptsache Klicks generiert, ist halt klarer Clickbait. Du wirst das als Fan von Teoh sicher nicht zugeben, erwarte ich auch nicht von dir.

              Dass ich keine Ahnung hätte, was das Problem ist, behauptest du ernsthaft nach meine Kommentaren, in denen ich das Problem dargestellt habe? Wer soll dir das glauben? Die Leute können lesen, unter anderem auch die Tatsache, dass du nicht einmal um die Funktionsweise der OLEDs weißt.

              Außer infantilem Zwinkern wird von dir auch kein Argument, dass über eine Anekdote hinausgeht, mehr kommen. Da bin ich mir ziemlich sicher.

            • Jetzt habe ich doch glatt auf den falschen Kommentar geantwortet:

              „Nein, das Problem betrifft alle Farben, es ist aber ausgehend von 0,0,0 gut darstellbar. Ist aber ein generelles Problem.“

              Was anderes sage ich doch nicht. Das Kernproblem ist 0,0,0 und das führt eben zu einer Kettenreaktion.

              „Das siehst du auf einem handelsüblichen OLED sicher nicht,“

              Doch, siehst du.
              0% (0,0,0):https://abload.de/img/img_20201125_190739jxkuh.jpg
              1% (3,3,3): https://abload.de/img/img_20201125_190851bjjjp.jpg

              Und 11, 11, 11 wäre eben noch deutlich näher an 5%.

              „Du bist es, der behauptet, ein OLED wäre auch möglich gewesen (lächerlich), Vincent sagt das im Video an keiner Stelle.“

              Weil es so ist. Wozu soll Vincent auch OLEDs erwähnen, wenn er eben seinen Referenzmonitor hat mit dem entsprechenden „Mess-Tool“?

          • @Dominic Jahn

            Das wird wahrscheinlich mit dem nächsten Update von Microsoft behoben. Ich schätze der Bug wird weniger als 2 Monate lang bestehen. Das ist auf die Lebenszeit einer Konsole gerechnet ein absoluter Witz. Auch bei der Xbox One damals, ein riesiges Tam-Tam, wurde dann schnell gefixed, aber Vincent’s Video wird halt immer noch von Leuten geteilt, die den Schuss nicht gehört haben. Und das ist auch alles, was dabei herauskommt, Schädigung des Herstellers, Verwirrung der Kunden. Sonst nichts. Deshalb sollte so auch nur bei Hardwareproblemen oder wirklich längerfristigen Softwareproblemen vorgegangen werden(!).

            So generiert Vincent halt seine Klicks und schafft Mythen, die dann das eigentliche Problem um Jahre überdauern. Bringt außer Vincent echt niemandem etwas.

            • Dein Fanboy-Gejammer ist ja echt unerträglich.
              Keine Sau redet mehr von dem Bug, den es mal bei der One S/X gab.

              Wer es heutzutage noch nicht verstanden hat, dass man Unternehmen nur noch dazu bekommt Bugs zeitnah zu fixen, umso mehr Leute davon wissen, der lebt echt hinterm Mond.

              Weiß keiner davon, machen die Unternehmen im schlimmsten Fall gar nichts und speisen dich im First Level Support ab. Im schlimmsten Fall lassen die sich Monate oder Jahre Zeit, bis sie es sich mal angucken.

              Umso bekannt der Bug also ist, umso schneller wird er gefixt. Im übrigen hat Vincent auch das Video bzw. die Beschreibung aktualisiert und geschrieben, dass MS den Bug zeitnah fixen wird. Selbst wenn Leute also noch in 10 Jahren das Video gucken werden sie sehen, dass das schon gefixt ist und keiner wird deine geliebte XBox mit der Mistgabel jagen.

            • @Schmuserkadser

              Ich bin kein Fanboy, ich habe und hatte immer beide Konsolen. Du kennst mich nicht, also lasse dieses sinnfreie Gelaber einfach sein. Aus meinem Text kannst du auch nichts entnehmen, was auf „Fanboy“ hindeuten würde, das entspringt nur deinem temper tantrum. Allenfalls kritisiere ich die übliche Vincent-Masche, die nicht nur die Xbox betrifft.

              Der Kontakt mit MS sollte schon zuerst gesucht werden, auch um festzustellen, ob es ein Hardwareproblem ist (was Vincent natürlich egal ist, er recherchiert ja umfassend bevor er irgendwas heraushaut…). Wenn man da abgewimmelt werden sollte, dann kann man ja immer noch seine Klickzahlen generieren. Vincent macht es halt genau umgekehrt, der Kanal muss schließlich weiter florieren. Niemand liest die Beschreibung, es sei denn, im Vieo wird explizit auf diese hingewiesen in irgendeinem Zusammenhang.

            • Deine Kommentare geben einen sehr guten Überblick über dich und deine Einstellungen. So wie du dich hier für die Series X einsetzt und unbedingt schlechte Presse gegenüber dieser verhindern willst, sagt das alles.

            • Völliger Quatsch den du da absonderst, was auch jeder, der meine Kommentare lesen kann, auch sofort merken wird. Ich will keine schlechte Presse verhindern, ich lege Wert auf gute Recherche, insbesondere sinnvolle Artikel oder Videos, die nicht nur deshalb veröffentlicht werden, um noch schnell Klicks zu generieren, obwohl bekannt sein dürfte, dass dieses Problem schnell behoben wird. War wie gesagt bei der Xbox One S / X nicht anders.

              Schmusekadser, was du von mir denkst, ist mir ehrlich gesagt ziemlich wumpe. Deine Unterstellungen sind lächerlich, mir ist es völlig egal, ob Microsoft Schaden nimmt INSOFERN das Problem über das berichtet wird wirklich und langfristig Hand und Fuß hat und halt nicht nur billigster Clickbait ist. Denn im Falle eines echten (nicht nur temporären) Nachteils für Kunden gilt das Verursacherprinzip. Mir geht es hier weniger um Microsoft als um Vincents übliche, mittlerweile bekannte Masche. Das ist auch nicht der erste Hersteller, den es betrifft, und es ist jedes Mal im gleichen Maße ärgerlich! Mein Problem: Er generiert für sich selbst Aufmerksamkeit, ohne langfristig wertvolle Information zu liefern, schädigt letztlich nur den Hersteller und irritiert potentielle Kunden. Für nichts, außer für die Klicks. Ist dir das klar? Noch deutlicher kann ich es leider nicht machen.

            • Das Video schädigt rein gar nichts.
              Aber rede es dir mit deiner grünen Fanboybrille ruhig weiter ein.

          • @Schmuserkadser

            Was sollen mir diese Fotos sagen? Hast du das eben in einem dunklen Raum (klar, unter absoluten Laborbedingungen) aufgenommen? Was willst du damit beweisen? Das ist schon im Ansatz völlig untauglich, sorry. Und nein, dass er bewusst den Referenzmonitor genommen hat wird nicht nur daran gelegen haben, „dass er eben da war“, sozusagen. Das hat schon im Black Crush der OLEDs seine Ursache.

            Letztlich ist es so… Microsoft wird den Bug in naher Zukunft, wahrscheinlich schon mit dem nächsten Update, beheben, ganz unabhängig davon, ob sie zuvor bereits davon wussten oder nicht (wahrscheinlich wussten sie es). Wie lange hat er dann also real bestanden – 1 oder 2 Monate? Was ist das schon auf den Produktzyklus einer Konsole gerechnet? Mal ehrlich…

            Wenn man daraus zwecks Klickgenerierung ein Video basteln muss, so wie Vincent es macht, dann nur, um Aufmerksamkeit auf sich selbst zu ziehen. Wem bringt es etwas? Den Kunden, die bald alle kostenlos einen Fix erhalten? Wohl kaum. Es schädigt höchstens Microsoft und wird unwissenden potentiellen Kunden noch Jahre lang verwirren, da gleichsam unwissende Leute auch nach einem Fix noch auf dieses Video verweisen werden. Das wird so kommen, zu 100%. Es bringt letztendlich halt nur Vincent und seinen Klickzahlen etwas, nicht ganz unzufällig muss er diesen Bericht sofort nach dem Launch dringend loswerden.

            Wie oben bereits gesagt, wenn es sich um ein Hardwareproblem handelt oder eben um ein Softwareproblem, das wirklich lange nicht gefixed wurde, hätte ich dafür Verständnis und fände Berichterstattung gut und richtig. So ist es Clickbait der letztendlich mehr schadet als nutzt. Vincent weiß auch genau, dass das Video bald völlig gegenstandslos sein wird. Der ist nicht dämlich, allerdings überrascht er mich auch nicht mehr. Ist nicht wirklich das erste Mal, dass er Bugs, die ohnehin bald einen Fix bekommen hätten, derart aufbläst.

            • „Was sollen mir diese Fotos sagen?“

              Dass man den Unterschied auf einem OLED sehr wohl sieht, ob es 0,0,0 oder 11,11,11 ist. Oder wie auf dem Bild gar ein Schwarz von 3,3,3.

              „Hast du das eben in einem dunklen Raum“
              Klar in einem dunklen Raum. Wie guckst du denn bitte deine Filme? Mit Sonne direkt im Nacken?

              „Das ist schon im Ansatz völlig untauglich, sorry.“
              Das Einzige was hier untauglich ist sind deine Kommentare.

              „Referenzmonitor genommen hat wird nicht nur“
              Deine Spekulationen gehen komplett am Ziel vorbei. Natürlich nimmt er den Referenzmonitor ausschließlich wegen des Tools, dass ihm den Schwarzwert anzeigt. Das ist übrigens auch ein IPS Display. Und wie man weiß, ist es mit IPS und Schwarz so eine Sache 😉

              Mit seinem Referenzmonitor kann er ganz klar die Werte liefern, um die der Schwarzwert angehoben wird. 0,0,0 wird als 11,11,11 ausgegeben. Er kann natürlich auch einen OLED oder guten LCD nehmen. Nur bringt das den Leuten, die das Video nachher gucken eh nicht viel. Sowohl seine Aufnahme, als auch Bearbeitung usw. können da was verfälschen. Besonders aber die Monitore der Nutzer spielen da eben eine Rolle. Da ist es einfach nur Sinnvoll ein Gerät zu nehmen, das dir direkt die Werte ausliest.

              „Was ist das schon auf den Produktzyklus einer Konsole gerechnet? Mal ehrlich…“
              Was hat das damit zu tun? Da du ja den Konjunktiv gerne magst: Was wäre, wenn es nicht bekannt gewesen wäre und es in 4 Jahren noch nicht gefixt wäre?

              Gute Nacht.

            • Du fotografierst deinen TV mal eben so mit einer unbekannten Kamera bei unklaren Bleuchtungsverhältnissen und ich soll das jetzt als Beleg für irgendwas ansehen? Aufnahmen können natürlich nichts verfälschen, weißt du ja selbst, gelle? Wie kommst du darauf, dass ich derart lächerliche „Belege“ für voll nehme? Schon die Methodik dürfte sich selbst disqualifizieren, das ist dir selbst klar, oder?

              > Das Einzige was hier untauglich ist sind deine Kommentare.

              Dein Missfallen bricht mir direkt das Herz. Ich bin wirklich untröstlich. Wie soll ich nun nur weitermachen?

              Und nein, die Chance, dass Microsoft das jahrelang ungefixed gelassen hätte, ist sehr niedrig. Tendenz gegen Null. So ein Bug würde den Release sicher nicht stoppen (hat er ja auch nicht), ist aber sicherlich auch nicht ganz weit unten auf der Prioritätenliste.

            • Das was du siehst ist, dass der C9, entgegen deiner Behauptung, 1% Near Black nicht als reines Schwarz darstellt. Die Pixel sind an. Da ist dann tatsächlich auch die Kamera egal. Man sieht, dass die Pixel an sind.

              Was im Umkehrschluss bedeutet, dass du auch bei dem Black Shift der Series X ganz klar den Unterschied sehen würdest.

              Jetzt aber wirklich gn8.

            • Schmuserkadser, sieh dir das Video von Vincent genau an. Dort wurde im Gegensatz zu einem handelsüblichen TV ein Referenzmonitor eingesetzt und mit seriöser Methodik getestet. Minute 3:50 sieht du die Xbox Series X, Minute 8:20 die Xbox One X, welche das Problem ja nicht hat. Dort sieht man null Unterschied, dass du einen sehen kannst, halte ich für extrem unwahrscheinlich.

              https://www.youtube.com/watch?v=cQ-1rTIHmMI

              Wie gesagt, Referenzmonitor + seriöse Methodik (auch wenn der Inhalt bald gegenstandslos sein wird), und du willst mir hier mit einem OLED und dieser „Methodik“ das Gegenteil beweisen? OLEDs als Referenz bei der genauen Differenzierung von Schwarzwerten, man lernt nie aus. Gute Nacht.

            • Kauf dir einen OLED und mach den Test selber, wenn du mir nicht glauben möchtest.
              Ansonsten solltest du lieber die Füße stillhalten.

              Dass sein Referenzmonitor ein IPS Display hat, erwähnte ich ja bereits. Da sollte man ja eigentlich von selber drauf kommen, was das für den Schwarzwert bedeutet.

            • Schmusekadser, ich habe einen OLED. Im Gegensatz zu dir sind mir aber die technischen Limits klar und ich gebe sie auch zu. Du hast keinen Plan, ein OLED ist für derlei Tests NICHT geeignet.

              Auch der Referenzmonitor hat Limits, aber diese Fallen bei weitem nicht so ins Gewicht, weshalb er auch verwendet wurde. Wäre ein OLED besser oder gleich gut geeignet gewesen, hätte Vincent einen genutzt für diesen Test. Wie kann man so ignorant sein, mit lächerlich schlechter Methodik selbst zu testen, aber einen durchweg professionellen Testaufbau, der sich eben NICHT deiner lächerlich schlechten Methodik bediente, ernsthaft hinterfragen? Wie geht das? Schmusekadser, du überschätzt dich selbst noch mehr als deinen Mediamarkt-OLED…

            • Das ist ja praktisch.
              Dann kannst du ja einfach mal den Test mit deinem OLED machen. Sofern dein Hersteller also nicht bewusst schon unterhalb 5% NB die Pixel ausschaltet, dann kannst du das ja alles wunderbar nachstellen.

              Als Fanboy hast du ja sogar direkt eine Series X da und kannst es dir dann sogar in der Praxis genaustens angucken.

            • Ich habe in meinem vorherigen Kommentar erklärt, dass ein OLED dafür NICHT geeignet ist. Testergebnisse eines OLEDs sagen hier praktisch NICHTS aus. Warum sollte ich hier Zeit verschwenden? Die Limits von OLEDs sind einschlägig bekannt.

              Auf dein „Du Fanboy!!!!!“ Gelaber gehe ich nicht mehr ein, kann sich jeder selbst ein Bild machen. Ich bin wahrscheinlich auch ein Fanboy aller anderen Produkte, bei denen Vincent bereits dieselbe Masche abgezogen hat („Schnell noch vor dem Update ein Video bringen, brauche dringend die Klicks!“), wäre zumindest logisch anzunehmen, wenn ich allein seine Veröffentlichungspolitik kritisiere. Du willst die Masche nicht sehen, dass ich angeblich Fanboy sei ist dann der einzige Ausweg, der dir bleibt, um die Clickbait-Masche nicht doch noch einräumen zu müssen. Durchschaubar und ziemlich peinlich. Ich bin hier raus. Die Erklärung, wie ein seriöses Vorgehen aussehen könnte, kannst du oben bereits nachlesen. Muss ich hier nicht nochmal wiederholen.

            • Ja, glücklicherweise kann sich jeder selber davon ein Bild machen, wie die OLED Pixel sich im Near-Black-Bereich verhalten. Entsprechende Test Pattern und Test Videos gibt es ja.
              In Foren wie dem AVSForum findest du tausendfach Kommentare, wo Leute ihre 1% – 10% Grey Testbilder hochladen, um sich die Uniformity ihres OLEDs bewerten zu lassen.

              Wenn deine Theorie nun also gestimmt hätte, dass OLEDs schon so viel früh auf komplettes Schwarz umschalten würden, dann würde es solche Posts überhaupt nicht geben.

              Ja, es gibt Fernseher, wo der Hersteller sich dazu bewusst entschlossen hat bereits bei einem 5% Grey Testbild die Hintergrundbeleuchtung zu deaktivieren. Das ist so bspw. bei einigen LG NanoCell LCDs der Fall. Und garantiert auch bei einigen 0-8-15 OLEDs aus dem Baumarkt, wo die Hersteller sich einen Dreck um den Near-Black-Bereich kümmern. Trotzdem ist deine Pauschalisierung hier eben absolut falsch.

  5. Also meine PS5 höre ich gar nicht, ein Traum. Besonders im Vergleich zu meiner PS4 Pro „Concorde“ aber bis jetzt läuft sie sogar leiser als mein PC. Valhalla läuft auch deutlich besser als auf der Box von einem Bekannten, ohne VRR nicht spielbar bei ihm. Die neuen Pads gefallen mir auch richtig gut.

  6. Nochmal zur Lautstärke: Das Laufwerk soll wohl wirklich zu laut sein (ich bin nur noch digital unterwegs und es war noch keine einzige Disc bei mir im Laufwerk), aber davon, dass die Konsole selbst laut ist, höre ich zum ersten Mal. Ist hier wirklich die Rede vom normalen Betrieb?

    • Frag mal Dominic: Der hört seine PS5 schon im Idle-Betrieb deutlich. Ich habe noch die bei einem Kumpel gehört, die ist sehr leise. Meine eigene ist irgendwo in der Mitte zwischen Dominics wohl sehr lautem Modell und der leisen meines Kumpels. Da scheint es eine gehörige Serienstreuung zu geben. Bei Reddit findet man auch sehr ähnliche, gemischte Rückmeldungen.

    • Das Laufwerk ist nur bei der Installation laut bzw. wenn sie
      beim Starten des Spiels die Disc einliest. IMHO aber ein ganzes Stück leiser
      als das der PS4 (PRO). Im Spiel selber ist das Laufwerk ja aus.

      Bei Filmen soll man wohl über eine Einstellung (via Optionstaste erreichbar) die Lautstärke des Laufwerkes reduzieren können.

      Was die Konsole angeht, ist meine leise. Im IDLE ist quasi nur der Luftstrom zu hören, wenn sonst der Ton aus ist. (Wie auch bei meinem PC). Und unter Last hört man den Lüfter dann ganz leicht. Da reicht es aber bei mir den Ton auf niederiger Lautstärke zu haben, um das Geräusch zu überdecken. Also quasi auch so wie bei meinem PC.

      Bei meinem Kollegen sieht es auch so aus. Gibt aber eben auch Leute, die Pech haben und eine sehr laute Konsole haben 😀

      Spulenfiepen höre ich nur, wenn ich mein Ohr, in die Nähe des Netzteils, auf der Konsole lege.
      Spulenfiepen selber ist ja aber auch nichts ungewöhnliches. Ist bei Netzteilen, Grafikkarten usw. ja normal bis zu einem gewissen Grad. Meist wird es ja aber locker durch die Lüftergeräusche überdeckt.

      Manche Leute haben da ja aber pech und bekommen Geräte mit lautem Spulenfiepen 😀

  7. Hat schon wer die Xbox ohne VRR getestet (ein entsprechendes Display hat sicherlich nicht jeder)? Die soll ohne VRR ja extremes Tearing haben, im Gegensatz zur PS5 ohne VRR – kann das wer bestätigen?

  8. Von den versprochenen Features fehlen eigentlich noch 8K, VRR und ALLM.

    – 1440p: hat Sony nie zugesagt
    – Dolby Vision: wird nicht kommen, in den FAQ steht ganz klar: HDR10, dass war’s!
    – Dolby Atmos für Spiele: wird nie kommen da Sony doch auf Tempest setzt!

    Daher verstehe ich nicht, dass diese 3 Sachen trotzdem im Kontext genannt werden. Auch wenn Sony die Konsole später released hätte wären diese Features ganz sicher nicht dabei, außer evtl 1440p, der Rest wird auch viel später nicht mehr kommen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein