Redcoon verkauft Dell P2815Q 4K Monitor über Ebay für 349 Euro

3
Dell P2815Q 4K Monitor mit 28 ZOll

Redcoon hat ein klasse Schnäppchen für euch parat. Der Technik-Händler verkauft über die Ebay-Plattform mehrere Dell P2815Q 4K Monitore zum Knüllerpreis von 349 Euro ohne Versandkosten! Das ist der bisher günstigste Preis für einen 4K Monitor am Markt.

Wer einen 4K Monitor für Büroarbeiten sucht, der könnte mit dem Dell P2815Q seinen virtuellen Arbeitsplatz ganz einfach vergrößern. Der Dell P2815Q hat eine Diagonale von 28 Zoll (71.1 cm) und löst mit 3.840 x 2.160 Pixel auf. Die Bildreaktionszeit wird mit 5ms angegeben. Das Display hat einen Kontrast von 2.000.000:1 (dynamisch) eine Helligkeit von 300 cd/m² und kann 1.07 Milliarden verschiedene Farben darstellen. Neben einen Displayport, Mini-Displayport und einen HDMI-Eingang (mit MHL) steht dem Käufer noch ein USB 3.0 Hub zur Verfügung. Dank des besonderen Ständers ist es möglich das Display zu neigen, schwenken, drehen und in der Höhe zu verstellen. Einen Wermutstropfen gibt es aber leider. Das Display hat eine maximale Bildwiederholungsrate von 30Hz. Für Gaming- und 3D-Anwendungen könnte das Display also zu langsam sein.

Hier geht es zum Deal!

Noch günstiger geht es nur über den Amazon Warehouse Deal. Über die Amazon-Zweitvermarktung kann man ein gebrauchtes Exemplar für ca. 330 Euro ergattern.

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

Dell P2815Q 71.1cm (28 Zoll) LED Monitor (HDMI, 5ms Reaktionszeit) schwarz

Preis: EUR 230,55

(0 Kundenbewertungen)

2 Neu und gebraucht erhältlich ab EUR 230,55

Via: 4kmonitor.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

3 KOMMENTARE

  1. Also ich hab jetzt auch den Samsung 40″ mit 30 Hz probiert. Fazit: Man merkt die 30 Hz. Und es nervt. Vielleicht stört es einige nicht, aber ich hab‘ nach einer Stunde Kopfweh bekommen.

    Das 30 Hz Problem ist ähnlich wie mit der SSD damals: Wenn man das erste Mal mit SSD arbeitet und merkt, dass man fast nie auf den Rechner warten muss, sondern der „eigene Geist“ die langsamste Komponente ist – und man deshalb in den „Flow“ kommt – dann sind auch 30 Hz völlig inakzeptabel.

  2. Stimmt so nicht !
    Ich betriebe einen Samsung UE40HU6900 40″ TV als UHD Monitor mit 30Hz und das Ergebnis ist absolut OK.
    Möglicherweise auch, weil der Samsung hier mit interner Interpolation das Bild flüssiger macht, jedenfalls hat sind die Beeinträchtigungen bei weitem nich tso schlimm, wie man allein durch den Wert von 30Hz erwarten würde.
    Übrigens gab es den Montor bis vor kurzem für schlappe 479,- Ocken, dafür bekommt man einen vollwertigen TV,
    jeden erdenklichen Schnickscnhnack, HDMI2.0 samt hEVC fähigen USB Mediaplayer, der alles frisst, was man ihm vorwirft, und zu allem Überfluss noch die UHD Platte von Samsung, wenn man rechtzeitig kauft.
    Verkauft man diese wieder, kostet der TV weniger als 400….
    Wer da noch mit mickrigen 28″ Monitoren rummacht, ist selbst schuld….

  3. FINGER WEG
    für denjenigen, der 4K will, denn 30HZ sind den Augen nicht zumutbar!!!
    4K mit 30Hz sind ein Marketing Feature, aber kein Anwendungsfeature!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein