RTL und Sky: Umfangreiche Streaming- und Content-Partnerschaft angekündigt

2
Sky Q gibt es mittlerweile auch als App für viele TVs.
Sky Q gibt es mittlerweile auch als App für viele TVs.

Die Mediengruppe RTL und Sky Deutschland tun sich für eine Partnerschaft in den Bereichen Streaming und Content zusammen. Profitieren sollen Kunden beider Unternehmen.

Was ist Teil der Kooperation? Nun ab dem Sommer 2021 soll die App für TVNow von RTL auch via Sky Q verfügbar sein. Hier muss man einmal sehen, denn da ist wohl eine Frischzellenkur für die Marke geplant: TVNow soll ja Gerüchten zufolge zu RTL+ werden. Sky Deutschland stellt auch klar, dass die Kunden von Sky Q zudem unabhängig von einer Mitgliedschaft bei TVNow Premium kostenlos Zugriff auf die auf Abruf verfügbaren Programme aller Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL erhalten.

Doch im Gegenzug wird auch RTL etwas davon haben, denn Sky erlaubt es RTL im Rahmen einer Unterlizenzierung vier ausgewählte Rennen der Formel 1 im Free-TV auszustrahlen. Alle Rennen wird es aber weiterhin nur bei Sky geben. Zusätzlich umfasst die zunächst für zwei Jahre geschlossene Vereinbarung jedoch auch News Access-Rechte, die es der Mediengruppe RTL ermöglichen werden, senderübergreifend über die Formel 1 zu berichten.

Geplant sei nun laut Sky, dass RTL mit dem Großen Preis der Emilia Romagna in Imola am 18. April in die Rennübertragungen einsteigt. Zudem hat sich der Sender die Rennen in Spanien (9.5.), Monza (12.9.) und Brasilien (7.11.) als die nächsten Optionen gesichert – vorbehaltlich aktueller Rennplanänderungen aufgrund der Corona-Pandemie. Sämtliche Rennen der kommenden Formel-1-Saison sind bei Sky auf dem neuen Sender Sky Sport F1 sowie in UHD-Qualität auf Sky Sport UHD zu sehen.

TVNow kommt zu Sky Q

Sky Q wird wiederum eben ab Mitte 2021 in Deutschland und Österreich TVNow Premium zur Buchung integrieren bzw. unabhängig davon uneingeschränkten Zugriff auf die auf Abruf verfügbaren Programme aller Free-TV-Sender der Gruppe bereitstellen. Die Inhalte stehen bis zu 7 Tage nach Ausstrahlung auf Abruf zur Verfügung. Sky möchete damit die Position von Sky Q als „All-In-One-Plattform“ stärken.

QUELLESky Deutschland
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

  1. Endlich mal ein Sender bei Sky der zeigt wie richtig Werbung und Trash TV geht. Das bekommt ja Sky noch nicht so richtig hin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein