Samsung: Neue HW-Q950T und HW-Q900T Premium-Soundbars mit eARC

9
Die neuen Soundbars HW-Q950T und HW-Q900T mit Dolby Atmos, DTS:X und eARC
Die neuen Soundbars HW-Q950T und HW-Q900T mit Dolby Atmos, DTS:X und eARC

Samsung rundet sein Soundbar-Lineup 2020 mit den Premium-Modellen HW-Q950T und HW-Q900T ab. Beide Modelle liefern 3D Sound via DTS:X und Dolby Atmos mit 7.1.2 bzw. 9.1.4 Kanälen.

Nach langer Zeit gibt es endlich einen Nachfolger für die beliebte HW-Q90R Soundbar. Wer sich jetzt denkt, die Klangriegel ließen sich im Premium-Segment doch sicherlich nicht weiter optimieren, wird eines Besseren belehrt. Beide Modelle verfügen z.B. über einen zusätzlichen Treiber auf der linken und rechten Seite, die als „Wide-Channel-Speaker“ die Immersion auf der Surround-Ebene zusätzlich verbessern sollen. Damit schuf Samsung die Voraussetzung für das weltweit erste 9.1.4 Soundbar-Komplettsystem (HW-Q950T). Im Lieferumfang enthalten ist neben der Soundbar und der Smart-Remote auch ein drahtloser Subwoofer, der sich automatisch mit der Hauptkomponente verbindet.

Die Premium-Soundbar HW-Q950T inkl. Subwoofer, Rear-Lautsprechern und Smart-Remote
Die Premium-Soundbar HW-Q950T inkl. Subwoofer, Rear-Lautsprechern und Smart-Remote

Soundbars mit eARC

Beide Soundbars, die HW-Q950T (546 Watt) und HW-Q900T (406 Watt), bieten selbstverständlich besten 3D-Sound über die Formate Dolby Atmos und DTS:X. Mit der eARC (enhanced Audio Return Channel) Funktion lassen sich auch unkomprimierte Soundformate wie Dolby TrueHD über eine HDMI-Verbindung zurück an die Soundbar führen. Praktisch ist, dass alle neuen 4K und 8K QLED Fernseher von Samsung (aus 2019/2020) ebenfalls eARC unterstützen. Insgesamt verfügen die Systeme über zwei HDMI-Eingänge und einen HDMI-Ausgang. Wer Inhalte von einer externen Quelle über die Soundbar an den TV übermitteln möchte, kann dies mit maximal in 4K/60p und HDR (HLG, HDR10, HDR10+, Dolby Vision) bewerkstelligen. Das sollte auch 99.9% aller externen Signalquellen abdecken.

Q-Symphony

Die Soundbars lassen sich via Q-Symphony auch mit den zusätzlichen Top-Lautsprechern diverser TV-Modelle von Samsung verbinden (Q80T, Q90T, Q95T, Q800T & Q950T). Das Feature hebt die Frontkanäle räumlich an. So kommt es einem vor, als kämen Dialoge und Soundeffekte auch wirklich aus dem TV-Bildschirm und nicht von der Soundbar darunter.

Dem HW-Q900T Soundbar fehlen lediglichn die drahtlosen Rear-Lautsprecher (Unterschied zum HW-Q950T)
Dem HW-Q900T Soundbar fehlen lediglichn die drahtlosen Rear-Lautsprecher (Unterschied zum HW-Q950T)

Adaptive Sound & Game Mode Pro

Die HW-Q950T und HW-Q900T sind auch mit Samsung Adaptive Sound-Feature ausgestattet. Damit ist gewährleistet, dass Dialoge und Effekte jederzeit bestmöglich verständlich sind, egal welcher Content gerade wiedergegeben wird. Für Zocker liefert Samsung den „Game Mode Pro“ mit, der die Audioausgabe der Konsole nicht nur auf die Surround-Ebene, sondern auch auf die Höhenkanäle ausweitet. Verbunden mit einem Samsung Smart TV schaltet sich die Soundbar automatisch in den „Game Mode Pro“ sobald der Signaleingang für die Konsole ausgewählt wird.

Zu guter Letzt haben sich die Klangspezialisten von Samsung noch dem Produktdesign zugewendet. Die Höhe der Klangriegel konnte bei beiden Modellen von 83mm auf 69.5mm reduziert werden (-16% Prozent), ohne Einbußen bei der Klangqualität hinnehmen zu müssen. Wie es sich für Premium-Soundbars gehört, sind diese mit einem hochwertigen Akustikstoff von Kvadrat bespannt. Das verleiht den Modellen ein elegantes Design, bei einer maximalen Schalldurchdringlichkeit.

Unterschied zwischen HQ-Q950T und HQ-Q900T

Der Unterschied zwischen dem HW-Q950T und dem HW-Q900T ist auch schnell erklärt. Die Q950T besitzt im Gegensatz zum Q900T noch zwei zusätzliche, drahtlose Rear-Lautsprecher, die die hinteren Surround- und Höhenkanäle bedienen. Bedeutet, der HW-Q900T liefert dem Zuschauer Out-Of-The-Box „nur“ einen 7.1.2 Klang. Aus unserer Erfahrung mit Soundbar-Komplettsystemen können wir berichten, dass sich der Aufpreis für die Variante mit Rear-Lautsprechern definitiv lohnt.

TapSound und SmartThings

Samsung TapSound Musik
TapSound: Kurz antippen und sofort startet die Wiedergabe des aktuellen Audiostreams vom kompatiblen Smartphone

Mit TapSound muss der Nutzer die Soundbar nur kurz mit dem Smartphone antippen und schon liefert die Soundanlage besten Klang. Audioquellen finden zudem via WLAN, Bluetooth und dem optisch-digitalen-Eingang auf die Soundbar. Zuletzt wäre noch zu erwähnen, dass sich beide Modelle auch in Samsung IoT-Plattform „SmartThing“ eingliedern lassen. Zudem ist der Amazon Alexa Sprachassistent integriert.

Preis & Termin

Die offizielle Ankündigung für den deutschen Markt steht bislang noch aus. Wir denken jedoch, dass diese in den nächsten Tagen folgen wird. Preislich werden die Systeme sicherlich jenseits der 1.200 Euro liegen. Preis und Verfügbarkeit werden wir nachreichen, sobald bestätigt.

9 KOMMENTARE

  1. Hi Dennis Strickstrack, denn 4k Bluray player an die Soundbar oder soll ich denn lieber am tv anschließen ? Um dolby atmos ich verstehe das nicht ( unkomprimierte Soundformate wie Dolby TrueHD über eine HDMI-Verbindung zurück ) macht der nur bis dolby TrueHD ?

  2. Soundbars mit Dolby Atmos??? Können Schweine fliegen,da grichste die Tür nicht zu,was für eine Mogelpackung .Es gibt von Dolby eine Spezifikation für die Aufstellung von einem Atmosetup, wie soll das eine soundbar bitte schön anstellen,das ding ist ein schlechter total überteuerter BRÜLLWÜRFEL.

  3. Bin mit meiner Q90r noch mehr als Zufrieden. Schleift alles durch und hat auch eARC. Warten wir mal aufs nächste Jahr 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein