Samsung Premiere 8K: Laser-UST-Projektor mit drahtloser One-Connect-Box (Video)

Samsung überrascht auf der CES 2024 mit dem „The Premiere 8K“, einem Laser-Kurzdistanz-Projektor, der seine Videosignale drahtlos über eine externe One-Connect-Box empfängt. Alle Infos und Video des Samsung „The Premiere 8K“ gibt es hier!

  • Design und Materialien: Der Samsung „The Premiere 8K“ beeindruckt mit einem Premium-Design, „akustischen Seitenpaneelen“ und einem edlen Metallrahmen.
  • Drahtlose One Connect Box: Die drahtlose Übertragung von 8K-Videosignalen, erleichtert die (Decken-)Installation und ermöglicht einen aufgeräumten Aufbau.
  • Leistungsstarke Bildqualität: Bietet eine beeindruckende Helligkeit von bis zu 4.500 ISO-Lumen und unterstützt Projektionen auf bis zu 150 Zoll große Leinwände.
  • Klangstark: Das All-In-One-System wird mit einem integrierten 100 Watt 8.2.2-Kanal-Soundsystem mit Dolby Atmos und „Sound-on-Screen“-Feature komplettiert. 

Freudiges Wiedersehen auf der CES 2024. Der in der Vergangenheit als Prototyp vorgeführte 8K-Laser-Kurzdistanz-Projektor von Samsung Electronics, wurde auf der CES 2024 in einer relativ fortgeschrittenen Endkunden-Variante vorgeführt. Erstmals konnten wir das hochwertige Design, detaillierte Angaben zum Gerät sowie die audiovisuelle Präsentation in Augenschein nehmen. Und was sollen wir sagen, mit dem 8K-Laser-Projektor von Samsung steht uns ein wahres Heimkino-Schmuckstück ins Haus. Um eines vorneweg zu nehmen, Preis und Liefertermin stehen leider noch nicht fest. Die Kollegen von Samsung sind jedoch guter Dinge, dass wir diese Informationen in den kommenden Wochen noch nachgeliefert bekommen.

Premium-Design des 8K-Laser-UST-Projektors

Premium Design des neuen 8K-Laser-UST-Projektors von Samsung
Premium Design des neuen 8K-Laser-UST-Projektors von Samsung

Als Erstes fällt einem natürlich das Design des 8K Projektors ins Auge. Auf der letztjährigen CES wurde das Gerät schon einmal angeteasert, damals versteckte sich jedoch die komplette Technik in einem eigens dafür angefertigten, schwarzen Regal. Umso interessanter finden wir die Auswahl der Materialien und den eigentlichen Formfaktor, die das Modell an den Tag legt. Die Seitenteile und der „Deckel“ kommen in einer Optik daher, die uns sofort an Akustikpaneele erinnert. Diese werden an den Kanten und Ecken mit einem glänzenden Metallrahmen eingefasst. Die Front ist mit einem beigefarbenen Akustikstoff überzogen. Alles wirkt sehr wertig und aufeinander abgestimmt. Ein Vorgeschmack auf die technische Leistung, die der Samsung 8K Projektor an den Tag legt?

Drahtlose Übertragung von 8K-Videosignalen dank Wireless One Connect Box

Die Wireless One Connect Box überträgt 8k-Videosignale drahtlos an den 8K-UST-Laser-Beamer
Die Wireless One Connect Box überträgt 8k-Videosignale drahtlos an den 8K-UST-Laser-Beamer || Bild: Dominic Jahn

Das Material Holz findet sich nicht nur beim 8K-Laser-UST-Projektor wieder, sondern auch bei der neuen „Wireless One Connect Box“. Hier präsentiert sich uns eine Weltneuheit, denn Samsungs 8K Beamer ist somit das erste Modell, dass seine audiovisuellen Signale drahtlos über eine externe Anschlussbox empfängt. Wer einmal darüber nachdenkt, wird feststellen, dass die Trennung von Projektionssystem und Anschlüssen bei einem UST-Projektor definitiv Sinn ergeben. So kann man AV-Receiver, Konsolen, Streaming-Player oder andere Zuspieler aus dem Blickfeld von Projektor und Leinwand entfernen, um einen sauberen Aufbau gewährleisten zu können. Zudem entfällt damit auch die ständige Rekalibrierung bzw. Ausrichtung auf die Leinwand, weil der 8K-UST-Projektor nicht für jede Verkabelung verschoben/gedreht werden muss. Und vergessen wir nicht, welche Erleichterung diese Technik für die Deckeninstallation des Projektors mit sich bringt!

An der Wireless One Connect Box finden wir übrigens alle wichtigen Anschlüsse wieder, wie z.B. HDMI 2.1, ein optisch-digitaler Audio-Ausgang uvm. Ob das System auch einen integrierten Tuner spendiert bekommt, wird mit nahendem Marktstart sicherlich kommuniziert. Und ja, eine Wireless One Connect Box für Samsungs TV-Geräte wäre auch ganz nett 😉

150 Zoll mit bis zu 4.500 ISO-Lumen

Der Premiere 8K Laser Projektor von Samsung bespielt eine 150 Zoll Leinwand
Der Premiere 8K Laser Projektor von Samsung bespielt eine 150 Zoll Leinwand || Bild: Dominic Jahn

Was hat der weltweit erste 8K Projektor mit drahtloser One Connect Box darüber hinaus zu bieten? Bei den Spezifikationen hält sich Samsung leider noch etwas bedeckt, versorgt uns bei seinem Messeaufbau jedoch mit den wichtigsten Eckpunkten, was den 8K Heimkino-Projektor so ausmacht. Da hätten wir eine Triple-Laser-Lichtquelle, eine für jede Primärfarbe (Rot, Grün und Blau) die eine maximale Helligkeit von bis zu 4.500 ISO-Lumen bereitstellt. Laut Mitarbeitern von Samsung dürfte es sich bei diesem Modell um einen der leuchtstärksten 8K-UST-Beamer für den privaten Anwendungsbereich handeln. Was das Gerät am Ende auf die Leinwand bringt, müssen erste Tests herausfinden. Denn die Angabe der ISO-Lumen bezieht sich lediglich auf die von der Lichtquelle ausgehende Leuchtkraft, also nicht, was z.B. von der Leinwand zurückgeworfen wird. Mit minimaler Veränderung des Abstands des 8K-Laser-Projektors zur Leinwand, können Projektionsflächen von bis zu 150 Zoll (381 cm) bespielt werden, wie ihr im obigen Bild sehen könnt.

100 Watt 8.2.2-Kanals Dolby Atmos-Soundsystem

Eine Deckeninstallation des Samsung 8K Laser Beamers vereinfacht sich dank der Wireless One Connect Box um ein vielfaches
Eine Deckeninstallation des Samsung 8K Laser Beamers vereinfacht sich dank der Wireless One Connect Box um ein vielfaches || Bild: Dominic Jahn

So, da hätten wir also ein helles, farbenprächtiges Bild, mit einer drahtlosen Übertragung der audiovisuellen Inhalte, die vor allem eine Deckeninstallation des 8K Beamers vereinfacht. Doch das war noch nicht alles. Natürlich verfügt das Modell auch über eine automatische Trapezkorrektur mit automatischer Fokussierung des Bildes, was die Installation mehr als einfach gestalten dürfte. Das All-In-One-System wird abgerundet mit einem integrierten Soundsystem mit satten 100 Watt Gesamtleistung, aufgeteilt auf 8.2.2-Kanäle. Das interessante dabei, ist nicht, dass der Beamer auch Dolby Atmos verarbeiten kann, sondern wie das System den Klang in den Raum entlässt. Neben den an der Front angebrachten Lautsprechern, die sich hinter dem Akustikstoff verstecken, gibt es zusätzliche Lautsprecher, die den Klang in Richtung Leinwand werfen, welcher dann reflektiert wird, um dem Zuschauer zu vermitteln, der Sound käme direkt aus dem Bild. Im ersten subjektiven Test kann dieses „Sound-on-Screen“-Feature auch gut transportiert werden. Wir sind gespannt, wie sehr die Beschaffenheit der Leinwand diese Soundeigenschaft beeinträchtigt.

Einfache Installation und fortschrittliche Soundfeatures des Samsung 8K Projektors inkl. Wireless One Connect Box
Einfache Installation und fortschrittliche Soundfeatures des Samsung 8K Projektors inkl. Wireless One Connect Box || Bild: Dominic Jahn

Fazit

Samsung konnte sich mit den ersten „The Premiere“ UST-Laser-Projektoren bereits einen Namen machen. Mit dem „The Premiere 8K“ liefert Samsung so viele Neuerungen und Verbesserungen, dass Heimkino-Enthusiasten auf jeden Fall auf dieses Produkt aufmerksam werden. Die Wireless One Connect Box behebt zudem Probleme, welche nicht nur Besitzer eines Ultra-Kurzdistanz-Beamers, sondern auch von Long-Throw-Varianten geläufig sein dürften. Wir sind mehr als gespannt, wann und zu welchem Preis dieses Modell auf den europäischen Markt erscheinen wird.

Samsung „The Premiere 8K“ im Video:

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

12 Kommentare
  1. Klingt erstmal toll alles, eine rundum Verbesserungen aller Punkte von dem immer noch sehr sehr guten LSP9T Laser TV.
    Der Preis wird dann „Samsung“ typisch bestimmt wieder 1k über den Erstmarktpreis des Vorgängers liegen sagt meine Glaskugel…
    Also Startpreis ca. 7200€ der allerdings schnell auf 6k fällt.

    Ich find das von Samsung toll, dass sie das Segment weiter ausbauen! Mein LSP9T wird immer noch von mir und jedem bewundert, aber das ist schon ein Hammerteil.

    Und zwingt die Konkurrenz in allen Bereichen nachzulegen…. Seit Samsungs altem Flagschiff haben die anderen dann auch angefangen Triple Laser zu verbauen usw.

    • Leider keine genauen Informationen hierzu. Vielleicht schnappt sich Samsung ähnlich wie LG Frequenzen außerhalb des WLAN-Bereichs, wofür jedoch entsprechende Genehmigungen bei den Ländern eingeholt werden müssten.

      • Tja in jedem Fall wird das wieder sehr hochfrequente Strahlung sein, andersfalls bekommen sie die Daten nicht störunsgfrei und schnell übertragen. Ich sag ja wir sitzen daheim bald alle in einem Mikrowellenofen und schmoren langsam vor uns hin.

    • Angeblich irgendwann von der Formel 1 =D. Ja, die Auswahl der Signalquellen ist überschaubar. Wichtiger ist, dass der Chip der im The Premiere 8K wohl nativ in 4K auflösen soll. Hierzu fehlen uns jedoch noch die letzten Infos zum 0.94 DLP-Chip von Texas Instruments. Das wäre schon ein zusätzlicher Qualitätsgewinn gegenüber den 4K-Shiftern. Das 8K-Feature könnte man ignorieren und seine 4K/HDR-Titel darüber abspielen. Auch 4K@120Hz wäre cool.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge