Samsung bestätigt Entwicklung von Quantum Dot OLED

4
QD-OLED Displays (Quantum Dot OLED) sind das nächste große Ding bei Samsung
QD-OLED Displays (Quantum Dot OLED) sind das nächste große Ding bei Samsung

Der Geschäftsführer von Samsung Display bestätigt die Forschung im Bereich der Quantum Dot OLED-Technologie. Die Gerüchte zu Samsungs QD-OLED-Displays scheinen sich jetzt zu manifestieren. 


Anzeige

Das Samsung an unterschiedlichsten Display-Technologien arbeitet dürfte jedem einleuchten. Der koreanische Elektronikhersteller hab noch immer kein „Mittel“ gegen LGs OLED-Displays gefunden. Vor allem im Ultra High End-Segment musste Samsung in den letzten 2 Jahren herbe Verluste hinnehmen. Viele Kunden wandten sich von Samsungs SUHD und QLED-Fernsehern ab und schwenkten zu TV-Geräten mit selbstleuchtenden OLEDs. Der perfekte Schwarzwert und unendliche Kontrast sprach vor allem Heimkino-Enthusiasten an. Samsung versuchte im Gegenzug die die Werbetrommel für Micro-LED und 8K zu rühren, doch die neuen Technologien sind entweder noch gar nicht verfügbar, oder extrem teuer. Mit der Entwicklung von Quantum Dot OLED Displays (QD-OLED) hat Samsung vielleicht endlich die Antwort auf LGs WRGB OLEDs gefunden.

Die Gerüchte begleiten uns fast schon ein ganzes Jahr. Erste konkrete Hinweise brachten koreanische Medien im Juli 2018. Demnach soll Samsung Display bereits damit begonnen haben Fertigungsanlagen für die neuen QD-OLED-Panels zu errichten. Auf Basis eines neuen „Druckverfahrens“ für Displays werden die Quantum Dot Materialen mit einer blauen organischen Leuchtdiode kombiniert. Bereits damals wollten firmennahe Quellen erfahren haben, dass die Produktion bereits im Frühjahr 2019 aufgenommen werden soll. Im September 2018 gab es erste Aussagen von der Samsung-Führungsspitze, die den „nächsten Schritt für selbstleuchtende QLEDs“ voraussagte. Konkrete Zahlen zum Produktionsvolumen, Größen und der Planung gab es Anfang Oktober 2018.

Große QD-OLED Displays für TV-Geräte

Nachdem scheinbar bereits die ganze Welt von Samsung Plänen bescheid wusste, hat sich Lee Dong-hoon, Geschäftsführer von Samsung Displays nun ganz konkret zu den Gerüchten geäußert: „Wir entwickeln Technologien um große Quantum Dot Organic Light Emitting Diodes (QD-OLED) auf den Weg zu bringen“. Die Entwicklung von großen QD-OLED-Displays für Fernseher soll bislang reibungslos verlaufen.

Der Aufbau der Quantum-Dot-OLED Display (QD-OLED)
Der Aufbau der Quantum-Dot-OLED Display (QD-OLED)

Besser als OLED

Samsung verspricht sich viel von der Technologie. Die neuen Displays sollen die Vorteile von OLED und Quantum Dot-Materialien kombinieren. Jeder Pixel ist selbstleuchtend und soll dank effizienten blauen organischen LEDs weit heller als reguläre OLED-Displays sein. LG setzt bei seinen Displays immer noch auf einen weißen Subpixel (White, Red, Green, Blue) um die Helligkeit und Farbdarstellung zu verbessern. Bei Samsungs Lösung würde das blaue Licht ungefiltert emittiert werden. Die grüne und rote Farbe wird mittels Quantum Dot-Farbschichten realisiert. Die Panels setzen somit auf eine echte RGB-Matrix. Ein fast perfekter Blickwinkel, unendlicher Kontrast, perfekter Schwarzwert, hohe Farbtreue & Helligkeit sollen für die QD-OLED-Technik sprechen.

QD-OLEDs in 2019?

Alles noch Zukunftsmusik? Dachten wir auch von 8K und jetzt sind bereits die ersten TV-Modelle im Handel erhältlich. Wir schätzen, dass Samsung nicht mehr lange warten und seine neue Technologie bald Öffentlichkeit präsentieren wird. Sollte es nicht mehr zur CES im Januar 2019 klappen, dann könnte es spätestens zur IFA 2019 soweit sein. Womöglich gibt es sogar ein vom koranischen Hersteller veranstaltetes Event im Laufe des Jahres.

Samsung bestätigt Entwicklung von Quantum Dot OLED
3.3 (65.71%) 14 Bewertung[en]

4 KOMMENTARE

    • Der Artikel liest sich so, als hätte ich alle verfügbaren Daten zusammengefasst, um Leser umfassend über Samsungs QD-OLED-Vorhaben zu informieren. Wir geben die Daten und Aussagen der Industrie wieder, daran ist doch nichts verwerflich? Ob die Technologie wirklich besser als OLED ist muss sich noch zeigen. Es ist eine neue Display-Technologie und das finde ich persönlich sehr spannend. Wer diese entwickelt oder produziert, ist mir eigentlich egal.

    • Kommt immer auf die OLEDs an. Es gibt ja verschiedene Hersteller. Wenn Samsung ihre eigenen blauen Dioden oder sehr performante Dioden ohne Memory-Effekt auftreiben konnte, kann dem „Einbrennen“ natürlich entgegengewirkt werden. Ich glaube aber eher, dass Samsung auch bildbereinigende Technologien in den TV-Geräten installieren muss und das der Bildschirmschoner z.B. bereits nach wenigen Sekunden einsetzt. Aber das werden wir hoffentlich bald herausfinden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here