Samsung stellt Galaxy Note 7 Smartphone mit HDR vor

1
Anzeige

Samsung stellt sein neues Premium Smartphone Galaxy Note 7 vor. Der mobile Begleiter ist mit einem 5.7 Zoll Quad-HD-AMOLED-Display (2.560 x 1.440 Bildpunkte) und High Dynamic Range (HDR) Unterstützung ausgestattet. Die Kamera unterstützt weiterhin Aufnahmen in 4K. 


Gerüchte um ein AMOLED Display mit Ultra HD Auflösung (3.840 x 2.160) wurden leider nicht erfüllt, dafür kommt mit dem Galaxy Note 7 ein leistungsstarkes Smartphone mit allerlei technischen Neuerungen auf den Markt. Vor allem die Wiedergabe von Filmen und Serien in HDR-Qualität dürfte viele freuen. HDR-Inhalte von Netflix und Amazon Video profitieren damit auch mobil vom erweiterten Dynamikumfang und verbesserten Kontrast. Das Display mit 5.7 Zoll und 2.560 x 1.440 Bildpunkten ist auf beiden Seiten abgerundet. Die Rundungen fallen aber dezenter als als bei den EDGE-Modellen. Auf der Rückseite findet sich diese Biegung ebenfalls wieder.

4K Videos und Virtual Reality

Im Inneren des Galaxy Note 7 arbeitet ein 8-Kern-Prozessor von Exynos mit 4 x 2,3 GHz und 4 x 1,6 GHz. Die leistungsstarke Hardware ist auch in der Lage 360 Grad-Videos mit der Gear 360-Kamera (separat erhältlich) in 4K-Qualität aufzuzeichnen. Auch für VR-Anwendungen mit der Gear VR Brille (für Vorbesteller gratis dabei) ist das Galaxy Note 7 bestens gerüstet. Für Bilder, Videos, Musik und Apps stehen 64 GB interner Speicher zur Verfügung, der mit microSD-Karten von bis zu 256 GB erweitert werden kann. Der große 3.500 mAh-Akku versorgt das Galaxy Note 7 auch bei anspruchsvollen Anwendungen über den ganzen Tag mit „Saft“. Gelanden wird das Smartphone über den Type-C-Anschluss oder kabellos via Qi-Ladestation.

IRIS-Scan & wasserdicht

Die Iris-Scan Technologie sorgt für mehr Sicherheit
Die Iris-Scan Technologie sorgt für mehr Sicherheit

Sicherheit wird beim neuen Samsung Galaxy Note 7 groß geschrieben. Neben einem Fingerabdruck-Sensor, Zahlen-, Muster-, Passwort- und Pin-Abfrage, steht dem Nutzer der neue IRIS-Scan zur Verfügung. Die IRIS (ringförmige Teil des Auges um die Pupille) ist dabei so komplex und einzigartig wie ein Fingerabdruck und kann zukünftig zum Entsperren des Galaxy Note 7 genutzt werden. Man kann sich auch sichere Ordner erstellen die nur über den IRIS-Scan entsperrt werden können. Das Samsung Galaxy Note 7 ist auch wasserdicht und staubresistent damit die Daten auch vor äußerlichen Einflüssen geschützt sind (wasserdicht bis 1.5 Meter für 30 Minuten).

Samsung Galaxy Note 7 mit Edge Design
Samsung Galaxy Note 7 mit Edge Design

Mit dem überarbeiteten Eingabestift „S-Pen“ lassen sich fortan Befehlte ausführen, Gifs erstellen und Wörter in Bilder übersetzen. Mit dem Always on Display lassen sich zudem Notizen verfassen ohne das Galaxy Note 7 entsperren zu müssen. Mit der feineren Spitze soll soll es sich zudem noch besser schreiben lassen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Galaxy Note 7 wird ab dem 2. September für 850 Euro (UVP) erhältlich sein. Ab dem 16. August kann das neuen Smartphone bestellt werden. Vorbesteller erhalten zudem die VR-Briller „Gear VR“ gratis dazu. Bei der Farbauswahl kann der Kunde zwischen „Blue Coral“, „Silver Titanium“ und „Black Onyx“.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Samsung stellt Galaxy Note 7 Smartphone mit HDR vor
4.7 (94.29%) 7 Bewertung[en]

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here