Sky im März 2022: Das sind die neuen Highlights

Sky hat bekannt gegeben, welche Highlights Abonnenten im März 2022 erwarten. Mit von der Partie sind zahlreiche neue Filme und Serien – wie beispielsweise die zweite Staffel der HBO-Serie „Euphoria“.

Auch bei den Filmen gibt es durchaus einiges zu sehen: Etwa „Nobody“ mit Bob Odenkirk oder auch „Promising Young Woman“ mit Carey Mulligan, der von den Kritiken sehr gelobt worden ist. Wer wiederum schon „Tiger King“ auf Netflix gefeiert hat, findet vielleicht Gefallen an der neuen Serie „Joe vs. Carole“, in der es ebenfalls um die Fehde von Joe Exotic und Carole Baskin geht. Die Hauptrolle spielt Kate McKinnon.

Letzten Endes muss sich Sky da natürlich auch gegenüber Abonnenten rechtfertigen, denn der Pay-TV-Anbieter verfügt nicht mehr über die Alleinstellungsmerkmale früherer Zeiten. So graben Streaming-Anbieter wie Amazon Prime Video, Netflix und Disney+ Sky mit ihren Film- und Serienproduktionen das Wasser ab. Vor allem durch Sportübertragungen kann Sky noch Kunden halten.

Aber man versucht es eben auch mit Original-Serien, zu denen das bereits erwähnte „Joe vs. Carole“ zählt, das exklusiv von Peacock, dem Streaming-Angebot vin NBCUniversal produziert worden ist und in Deutschland Sky beehrt. Durch den bestehenden Deal mit Warner Media und HBO kann man sich aber eben auch noch Formate sichern, die im Ausland bei HBO Max laufen – z. B. „Euphoria“.

Sky will auch mit Filmen und Serien Abonnenten halten

Ebenfalls investiert Sky immer stärker in eigene Originals, oft auch als Koproduktionen mit anderen Sendern. Die Frage ist natürlich, ob das in Zukunft ausreichen wird. Vielleicht wäre es für den noch sehr aufs lineare Fernsehen fokussierten Anbieter gut, seine Streaming-App, das Sky Ticket, zu stärken. Dort bietet man leider weder 4K-Auflösung noch HDR oder gar 3D-Sound via Dolby Atmos.

Letzten Endes entscheiden die Kunden, also ihr, was mit Sky geschieht. Wir hoffen, dass ihr unter den Neuheiten jedenfalls interessante Inhalte für euch entdecken könnt und wünschen viel Spaß mit den neuen Filmen, Serien und mehr im März 2022!

Neue Serien, Shows und Dokumentationen im März 2022 bei Sky

  • Die Pavian-Gangs der Victoriafälle – 04.03.2022
  • Joe vs. Carole – 04.03.2022
  • Liverpool Narcos – 06.03.2022
  • Janet Jackson – 11.03.2022
  • The Rising – 11.03.2022
  • Adam Dalgliesh, Scotland Yard – 15.03.2022
  • Funeral for a Dog – 17.03.2022
  • Murder on Middle Beach – Auf der Suche nach der Wahrheit – 17.03.2022
  • König Otto – 19.03.2022
  • The Dead Lands – 22.03.2022
  • The Righteous Gemstones – 22.03.2022
  • Eurpora: Season 2 – 23.03.2022
  • Comedy@Sky Season 3 – 24.03.2022
  • Die Kindermorde von Atlanta – 25.04.2022
  • JFK Revisited: Die Wahrheit über den Mord an John F. Kennedy – 25.03.2022
  • Die Goldbergs: Season 9 – 28.03.2022

Neue Filme im März 2022

  • Ammonite – 02.03.2022
  • Freaky – 05.03.2022
  • The Father – 05.03.2022
  • Nobody – 11.03.2022
  • Minari – Wo wir Wurzeln schlagen – 16.03.2022
  • Run Hide Fight – 18.03.2022
  • Promising Young Woman – 19.03.2022
  • The Nest – Alles zu haben, ist nie genug – 21.03.2022
  • The Forever Purge – 25.03.2022
  • The Virtuoso – 28.03.2022

Sky hat seine Highlights für den Monat März bekannt gegeben. Kunden mit einem entsprechenden Abo können einige Serien, Filme, aber auch Dokumentationen schauen. Mal schauen, was da bei Sky in naher Zukunft passiert. Sky-Kunden haben in diesem Jahr noch Zugriff auf Paramount+, allerdings hat man bei RTL auch eine Vereinbarung mit Warner abgeschlossen, die dafür sorgt, dass HBO-Inhalte bei RTL+ landen könnten. Doch es soll nicht um die Zukunft von Sky gehen, sondern erst einmal nur die Übersicht für den März. Die habe ich einmal für euch oben als Bild eingebunden. Offtopic: Für mich wird der März seit vielen Jahren der erste ohne Sky sein – zu wenig genutzt für den monatlichen Preis, den ich zahlte.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

3 Kommentare
  1. Da paramount+ wohl erst Ende des Jahres. Dazu kommt weiss ich nicht ob ich noch sky Kunde bleibe. Auf ein. Gegebene versprechen lebenslang keine Preiserhöhung scheisst sky. Hab es eigentlich Hauptsache wegen Tennis und fussball. Aber ich bin einfach nicht bereit für eine langweilige fussball buli und champignons leaque 70€ zu zahlen wenn man dazn Dazu rechnet und rtl+ und Amazon damit man alles sehen kann.
    Ich kann monatlich kündigen. Warte jetzt schon ewig auf Dr who sta

  2. „Vielleicht wäre es für den noch sehr aufs lineare Fernsehen fokussierten Anbieter gut, seine Streaming-App, das Sky Ticket, zu stärken. Dort bietet man leider weder 4K-Auflösung noch HDR oder gar 3D-Sound via Dolby Atmos.“

    Amen, Bruder!

  3. Ich hatte im Black-Friday Deal zugeschlagen und habs daher nun ein Jahr. Allgemein großes Angebot, gerade wenn Paramount+ nun noch dazu kommt. Grundsätzlich kann ich mir gut vorstellen auch mal ein Jahr Netflix auszusetzen und dafür dann Sky zu nehmen, aber was mich im Moment davon abhalten würde, das Abo zu Normalkonditionen nach dem Jahr weiterzuführen, ist die Technik: Gefühlt 10 Jahre zurück gegenüber Netflix/Disney/Amazon: Keine modernen Tonformate, kein 4K, Bildqualität auch in HD merkbar schlechter… App nur unter WebOS, ich hätte die aber auch gern auf Android TV. Nicht mal so „Weiterschauen“-Funktionen gibt es, wo sich die App merkt, bei welche Folge ich bin.

    Die rückständige Software setzt sich in einem seit DF1-Zeiten fort: Die Dbox 1/2 war super, mit der richtigen Software drauf. Aber was betanova da geliefert hat, war grauenvoll und langsam. Mit den Sky-Receivern genau das gleiche, jedenfalls gegenüber der Konkurrenz. Einfach ein CI-Modul? Fehlanzeige! Sky Q wäre 1990 super gewesen, aber zum Zeitpunkt der Einführung, wo man schon Netflix kannte, überholt. Jetzt mit den Apps genau das gleiche: Sky Ticket fühlt sich an wie Netflix 2010.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge