Sony: 15 neue 4K HDR Fernseher in vier Serien (XG83, XG81, XG80, XG70)

2
Sony bietet 15 neue Fernseher in vier unterschiedlichen Serien für die Mittelklasse an
Sony bietet 15 neue Fernseher in vier unterschiedlichen Serien für die Mittelklasse an

Sony hat insgesamt 15 neue Fernseher für das Jahr 2019 vorgestellt. Es handelt sich bei allen Modellen um Mittelklasse-TVs. Dennoch lösen alle Exemplare der Reihen XG83, XG81, XG80 und XG70 mit 3.840 x 2.160 Pixeln (Ultra HD) auf und unterstützen auch HDR.


Anzeige

Der japanische Hersteller hatte auf der CES 2019 in Las Vegas vorwiegend über seine neuen High-End-TVs mit wahlweise LCD- oder auch OLED-Technik gesprochen. Auch neue Geräte der Master Series sowie 8K-TVs hatten da natürlich ihren Platz. Nun hat sich der erste Rummel um die Premium-Serien etwas gelegt, da ist es an der Zeit die Mittelklasse-TVs des Jahres 2018 anzukündigen. Und das sind bei Sony die eingangs erwähnten XG83, XG81, XG80 und XG70 mit jeweils unterschiedlichen Spezifikationen.

Leider verschweigt uns Sony noch sowohl die angedachten Preise als auch die Veröffentlichungsdaten. Klar ist, dass nur die XG83 den X1-Prozessor einsetzen, während die anderen Modelle allesamt bei schwächeren SoCs verbleiben und somit Abstriche bei der Bildqualität hinnehmen müssen. Sony selbst gibt daher für die XG83 auch eine Darstellung mit etwa MotionFlow XR800 an, während die XG81 und XG810 mit MotionFlow XR400 auskommen müssen. Der XG70, das schwächste Modell, beschränkt sich auf MotionFlow XR200.

So unterscheiden sich Sonys Mittelklasse-TVs des Jahres 2019
So unterscheiden sich Sonys Mittelklasse-TVs des Jahres 2019

Spannend wird es auch bei der Beleuchtung: Alle Serien und Modelle steigen per se mit Edge LED ein. Sony spendiert jedoch den TVs ab 55 Zoll Diagonale in den beiden Reihen XG80 und XG70 Direct LED. Während die XG710 im Übrigen ein auf Linux basierendes Betriebssystem verwenden, kommen alle anderen Reihen mit Android TV und dem direkt integrierten Google Assistant daher.

Sonys neue Fernseher warten mit Diagonalen zwischen 43 bis 75 Zoll auf

Wie ihr vielleicht schon vermutet: Sonys Mittelklasse-Modelle bieten zwar HDR10 und HLG, verzichten aber auf Dolby Vision oder HDR10+. Wer Dolby Vision wünscht, muss sich bei Sony also im höheren Preissegment umschauen. Was die Diagonalen betrifft, so ist hingegen Vielfalt geboten. Hier variieren die einzelnen Serien zwischen 43 bis hin zu 75 Zoll.

Sonys GX70 bietet ab 55 Zoll Direct LED, verzichtet aber auf Android TV
Sonys GX70 bietet ab 55 Zoll Direct LED, verzichtet aber auf Android TV

Jetzt heißt es abwarten, bis Sony zu seinen neuen TVs mehr technische Daten und vor allem die Preise und Veröffentlichungstermine nennt. Schließlich sind gerade die Mittelklasse-Fernseher für einen breiten Kundenkreis spannend und dürften auch 2019 viele Anwender interessieren.

Sony: 15 neue 4K HDR Fernseher in vier Serien (XG83, XG81, XG80, XG70)
3.8 (75.56%) 9 Bewertung[en]
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

  1. Wichtiger wäre zu wissen ob es VA oder IPS Panels sind, die Sonys mit IPS Panel der letzten Jahre haben den schlechtesten Kontrast den es je gab. Schlechter als die LG Tvs mit IPS Panels, obwohl die Panels ja von LG kommen.
    Gespart wird wieder am falschen Ende. Bei Motionflow 200-400, sind es auch nur 50/60Hz Panels

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here