Sony A90J: Master Series 4K OLED TV mit bis zu 83 Zoll!

40
Sonys A90J 4K OLED TV der Master Series!
Sonys A90J 4K OLED TV der Master Series!

Sony präsentiert seine A90J Master Series 4K OLED Fernseher auf der CES 2021 und bestätigt damit die neue 83 Zollgröße! Wir verraten euch, welche Neuerungen der A90J 4K OLED mit sich bringt!

55, 65 und (Trommelwirbel) 83 Zoll! In diesen drei Größenvarianten können Heimkino-Enthusiasten den Sony A90J 4K OLED Fernseher in 2021 ordern. Wer einen Sony 4K OLED mit 48 oder 77 Zoll sucht, der muss entweder zum Vorjahres-Modell A9 greifen (wird in 2021 fortgeführt, hat aber kein HDMI 2.1), oder greift zum A80J aus 2021, der jedoch eine schlechtere Bilddarstellung besitzt (besitzt nicht die PRO-Variante von XR OLED Contrast). Wer sich dann doch für die Master Series A90J entschieden hat, kann sich sicher sein, dass der Name auch Programm ist (HIER GEHT ES DIREKT ZUM PREISVERGLEICH).

Sony A90J Bravia 4K OLED Master Series

Vier Verbesserungen machen den A90J 4K OLED in unseren Augen zu einem mehr als würdigen Nachfolger des AH8 (Ja die Namensgebung war in den Vorjahren verwirrend, jedoch werden die Bezeichnungen 2021 international gleichgezogen – was wir sehr begrüßen). Beginnen wir mit der BRAVIA XR-Plattform die im Grunde auf dem neuen Sony XR-Prozessor aufbaut. Der in die Jahre gekommene X1-Prozessor wird im High-End-Segment (Ab X90J-Serie) abgelöst, wir vermuten dahinter einen neuen Prozessor von MediaTek. Der Prozessor soll weitaus performanter sein und liefert erstmals ein Modul für künstliche Intelligenz (AI), welche kombiniert mit einer angelernten kognitiven Intelligenz ein ganz neues Hör- und Seherlebnis abliefern soll. Der A90J kann dabei auf (neu benannte) Technologien wie XR 4K Upscaling, XR Triluminos Pro und XR Motion Clarity zurückgreifen. XR OLED Contrast Pro bezeichnet den Kontrast-Booster, der in Zusammenarbeit mit nachfolgender Verbesserung das bislang bestmögliche Bild eines Sony OLED TVs abliefern soll.

Erhöhte OLED-Helligkeit

Bekannte Bildalgorithmen neu verpackt
Bekannte Bildalgorithmen neu verpackt

Bei der zweiten Hardware-Verbesserung handelt es sich nämlich um eine Optimierung des OLED-Panels. Die Rückseite des OLED-Panels wurde mit einer Aluminiumschicht überzogen, welche eine bessere Abwärme für die über 8 Millionen OLED-Pixel gewährleisten soll. Das erlaubt dem A90J alle Subpixel (Weiß, Rot, Grün, Blau) auch mit „voller Kraft“ laufen zu lassen, ohne, dass man eine Überhitzung des Panels zu befürchten hat. Und so leisten die OLED-Pixel eine erhöhte Helligkeit gegenüber den Vorjahresmodellen, in den Spitzenlichtern sowie bei der durchschnittlichen Bildschirmhelligkeit bei großflächigen Darstellungen. Sony beziffert sein Versprechen leider nicht mit Zahlen. Wir gehen davon aus, dass es sich um die neue OLED-Generation mit bis zu 1.000 nits  handelt. Freuen wir uns über noch breitere Kontraste und ein erhöhtes Farbvolumen!

Zwei HDMI 2.1-Ports mit ALLM & VRR

HDMI 2.1 kann derzeit auch wirklich nur von Gamern wirklich voll ausgekostet werden
HDMI 2.1 kann derzeit auch wirklich nur von Gamern wirklich voll ausgekostet werden

2020 konnte man über die fehlende HDMI 2.1-Implementierung in Sonys Top-Modellen XH95 (LCD), AH9 (OLED) und AH8 (OLED) nur den Kopf schütteln. Mit dem neuen Sony XR-Prozessor ist scheinbar der Weg für die neue Schnittstelle endlich frei. Der A90J sowie der „kleine Bruder“ A80J kommen mit jeweils zwei HDMI 2.1 Anschlüssen. Unterstützung für 4K@120Hz mit HDR, ALLM (Auto Low Latency Mode) und VRR (Variable Refresh Rate) inklusive. Ob ALLM und VRR bereits bei der Auslieferung der Geräte integriert ist, oder per Firmware-Update nachgeliefert werden, steht derzeit noch nicht fest.

XR Sound mit Acoustic Surface Audio+

Sony hat die im A90J 4K OLED TV integrierte Acoustic Surface Audio+-Technologie weiter verbessert. Die OLED-Fernseher des japanischen Herstellers sind die einzigen Modelle, die mittels Aktuatoren das OLED-Panel zum schwingen bringen. Das Display selbst verwandelt sich dadurch zum Lautsprecher. Mit den neuen, performanteren Aktuatoren, kann auch wirklich das ganze Display in Schwingung versetzt werden (keine Sorge die Schwingungen sind nicht sichtbar). Der Klang kommt, wie im Kino, kraftvoll und direkt aus der Richtung, in der auch die Action stattfindet. Zwei zusätzliche Subwoofer sorgen zudem für den nötigen „Rumms“. Zuletzt darf noch 3D Surround Upscaling erwähnt werden, welches 2.1 Stereo oder 5.1 Surround-Signale in ein 5.1.2 3D-Signal hochskaliert und dieses (innerhalb der Fähigkeiten der Treiber) auch wiedergibt.

Der Sony A90J 4K OLED TV der Master Series ist einfach nur schick - und zudem gut ausgestattet!
Der Sony A90J 4K OLED TV der Master Series ist einfach nur schick – und zudem gut ausgestattet!

Verbesserter Bildprozessor, HDMI 2.1, erhöhte Helligkeit und Farbvolumen des OLED-Displays sowie eine verbesserte Soundperformance. Gute Gründe, auf das 2021-Modell zu warten. Aber da ist noch mehr:

Mit dabei und definitiv erwähnenswert ist Dolby Vision HDR, Dolby Atmos, der Netflix Calibrated Mode und IMAX Enhanced. Mit Ambient Optimization passt sich Bild und Klang an die Umgebung an. Ein RGB-Lichtsensor verändert also nicht nur die Helligkeit des Bildes, sondern auch dessen Farbtemperatur. Der Klang verändert sich ebenfalls. Nach einer Raumkalibrierung verändert sich der Sound um z.B. Verwerfungen von im Raum stehenden Objekten zu beheben. Zuletzt noch ein Shout-Out an das schicke Design des A90J. Der „Seamless Edge“-Rahmen fasst das OLED-Display optimal ein und der Standfuß kann entweder komplett flach oder erhöht (z.B. für die Installation einer Soundbar) angebracht werden. Das 83 Zoll-Modell verfügt zusätzlich über eine dritte Standfuß-Variante die näher in die Mitte des Displays rücken – für schmale TV-Möbel.

Aus Android TV wird Google TV

So soll die Google TV Oberfläche aussehen
So soll die Google TV Oberfläche aussehen

Android TV wird (wie wir bereits berichtet haben) zu Google TV und damit verändert sich nicht nur der Funktionsumfang, sondern auch die Nutzeroberfläche. Integriert ist somit auch der Google Assistant, welcher über die integrierten „Hands-free“ Mikrofone im TV auch ohne Fernbedienung genutzt werden kann. Ebenfalls mit dabei Chromecast built-in, Amazon Alexa, Bluetooth,  Apple AirPlay 2 und Apple HomeKit. Ihr wollt noch mehr? Wie wäre es dann mit einer neuen Premium-Fernbedienung mit Aluminium-Finish und ENDLICH beleuchteten Tasten!

Alle Premium-Modelle (A90J, Z9J und X95J) kommten mit dieser Aluminium-Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung
Alle Premium-Modelle (A90J, Z9J und X95J) kommten mit dieser Aluminium-Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung

Zuletzt dürfen wir noch BRAVIA CORE erwähnen, der neue Premium-Streamingservice der nur Sony Bravia XR-Kunden zur Verfügung steht. Mit dem Kauf eines A90J erhält man ein 24-monatiges Abo (Zugriff auf rund 100 Titel) und 10 Movie Credits geschenkt. Mit letzteren kann man sich 10 Filme aus eineer Auswahl von über 300 Meisterwerken aussuchen und genießen – und das mit einem Videostream von bis zu 80 Mbit/s.

Sony A90J Preis & Verfügbarkeit:

Zuletzt aktualisiert am 18. April 2021 um 00:04 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Preise und Verfügbarkeiten des Sony A90J 4K OLED TV in 55, 65 und 83 Zoll sind noch nicht kommuniziert. Die Infos liefern wir – sobald vorhanden – nach. Eine praktische Übersicht über das komplette TV-Lineup 2021 von Sony findest du in diesem Beitrag!

40 KOMMENTARE

  1. Wäre halt super wenn es soundbars mit der cos Implementierung des panels gibt. Schlechtesten falls schließt man ein besseres doundsystem ab 6nd hätte sich den ganzen xr sound zeugs sparen können.

    Frage: meint ihr ob Sony eine xr soundbar nachschiebt?

  2. Hoffe man kann den 83 zoller an die Wand hängen.
    Und der der nicht viel zu teuer wird.
    Ich rechne ja mit 10 000€

  3. Ich war jetzt schon seit ca. 3 Monaten auf den 77GX9LA, bis die Preise noch ein wenig weiter untergehen.

    Ich als Laie, bzw. als jmd. der sich nicht mit solchen Themen beschäftigt (mein Samung ist 10 Jahre alt) würde mich interssieren was genau nun besser/schlechter ist als ein 77GX9LA?
    Kann mich jmd. da aufklären?

    Unsere Seegewohnheiten:
    Nur Netflix
    Keine Konsole
    Ich streame HD Material über mein NAS

    Soll ich also weiter warten?

    • Das einzige was es zu dem OLED noch zu sagen gibt ist, dass dieser extrem spiegelt (wie alle OLEDs). Also unter Tagesbedingungen muss man direkte Lichteinstrahlungen vermeiden (sitze gerade in dieser Sekunde vor einem 55 Zoll CX und habe zwei Rolläden von 5 unten). Ansonsten ist das Gerät top.

      • Vielen Dank.
        Ihr seid ja die Experten, was schätzt ihr wie viel der 83er von Sony ca. kosten wird? Ca. 5.000? Oder 7.000? Habt ihr eine Ahnung?

        • Das letzte 77 Zoll Modell von Sony war meines Wissens der AG8 und der kostete mal schlappe 6.999 Euro. Ich schätze wir bewegen uns hier definitiv bei über 10.000 Euro. Preise von 14.000 oder 15.000 Euro würden mich auch nicht wundern. Außer Lg Display hat seine Preispolitik in Bezug auf die Dritthersteller geändert, was ich nicht glaube.

          • Laut hdtvtest (Vincent auf youtube) und neuesten infos (Link : https://www.youtube.com/watch?v=OhEtqmFaeaY ), soll der A90J von Sony in 83zoll zum release 7.999$ kosten. Die Seite bhphotovideo hat diesen und auch die anderen Größen gelistet. Datum für PreOrder steht anscheinend auch schon fest.Mal abwarten ob die Preise auch so stimmen. Ich persönlich finde den Preis gerechtfertigt für die Größe und das neue hellere Display. *daumen drück*

  4. Endlich beleuchtete Fernbedienung, da Frage ich mich auch schon lange warum das kein Standard ist. Ich habe eine Samsung Anlage plus Blu-ray Player der hat das schon seit Jahren…

    • Ich muss gestehen, nur bei der Sony Fernbedienung wünsche ich mir die Hintergrundbeleuchtung. Bei der FB von LG und Samsung habe ich echt keine Probleme, da diese echt intuitiv sind. Naja ok bei Panasonic ist es auch nicht so leicht, da die „Zurück“-Taste für mich gefühlt auf der falschen Seite ist. Da lande ich immer wieder in den Optionen.

  5. Wenn sie ihren TVs nun noch ein vernünftiges Betriebssystem verpassen würden, dann könnten das in der Tat interessante TVs sein.

    • G-Sync zertifiziert sind die TVs allerdings nicht. Ob sie es werden? Fraglich, da Sony ihrem TV wohl lieber ein PS5-Compatible-Sticker spendieren wird als ein G-Sync-Compatible-Sticker. Aber wenn sie HDMI VRR unterstützen, dann lässt sich auch „G-Sync“ ohne Probleme manuell aktivieren. Denn NVIDIA hat einfach nur den offiziellen HDMI VRR Standard implementiert.
      Kannst bspw. so auch schon ohne Probleme G-Sync bei den Samsung 2020 TVs aktivieren.

      Allerdings ist es dann eben nicht als G-Sync Zertifiziert bzw. getestet. Weswegen es dann doch sein kann, dass sich „G-Sync“ zwar aktivieren lässt, es aber zum Flackern usw. kommt. Ähnlich wie es bspw, auch bei Nicht-G-Sync-Zertifizierten-DisplayPort-FreeSync-Monitoren (geiles Wort) der Fall sein kann. Wieso manche TVs/Monitore aber nur in Kombination mit NVIDIA Grafikkarten Flickers haben weiß keiner. Theoretisch müsste es die Probleme dann auch mit anderen VRR-Quellen geben. NVIDIA sagt bspw., dass das auch der Fall ist bei Geräten, die an ihren Karten Flackern.

      Was HGiG angeht, haben die nichts dazu gesagt. Dass sie es auf der PS5 unterstützen heißt leider nicht viel, da bei Sony ja eine Hand nicht weiß, was die Andere macht. Eventuell macht Sony da aber auch einfach nur kein Wirbel rum, weil es halt kein „Systemseller-Feature“ ist.

  6. hört sich sehr vielversprechend an. zumal sony wenigstens eine beleuchtet Fernbedienung hat, dass bekommt immo kein anderer Hersteller hin.

    • Logitech Harmony 950/Elite regelt 😀
      Kann ich sowieso jedem nur empfehlen.
      Dann kann man die TV-Eigene-Fernbedienung getrost ignorieren.

        • Nein, leider nicht.
          Ansonsten hat LG bspw. auch noch manche Shortcuts hinter
          der Bluetooth-Funktion gesperrt (z.B. langes Drücken der Settings-Taste, um direkt in die Bildsettings zu kommen). Das fehlt dann leider auch (würde auch fehlen, wenn man die Magic Remote im IR Mode betreibt). Allerdings kann man sich das ja mit einem Makro nachbauen. Weswegen die fehlende Maus-Funktion unterm Strich das einzige Manko bleibt 😀

    • Panasonic hat doch auch seit Jahren eine beleuchtete Fernbedienung.

      LG hatte mal eine :P, zuletzt war das glaube ich noch 2017 der Fall.

  7. Schade.
    Ansich tolle OLED TVs, aber mMn mit den erbärmlichen 2x HDMI 2.1 Ports nach Jahren der Zeit das endlich mal vernünftig mit 4 Stück umzusetzen nicht Zukunftssicher.

      • Tja, sag das mal den AVR-Herstellern die meinen, dass ein HDMI 2.1 Input ja genug ist, da man die restlichen HDMI 2.1 Quellen ja ohne Probleme an den TV anschließen kann, weil die ja ganz viele HDMI 2.1 Ports bieten. Der Ton lässt sich dann ja ganz ohne Probleme via eARC durchschleifen, da natürlich jeder TV jedes Tonformat unterstützt.

        Ich hoffe man liest die Ironie raus. Und ja. Der Seitenhieb ging an Sound United.

  8. Ohhh, sie liefern endlich, wurde auch mal Zeit. Bis die Dinger rauskommen hat die PS5 schon fast 6 Monate auf den Buckel 🙂

    Aber nunja, ich lese aber auch nichts was hier mein 77CX zur Zeit nicht beherrscht, außer evtl die 1000Nits.

      • Für HDR und Dolby Vision kannst du gar nicht genug Helligkeit haben in den Spitzen.
        HDR geht ja bis 10.000 Nits hoch, da kann es gerne hingehen mit den TV‘s.

            • Nein ist es nicht. Hatte vorher einen Samsung Q90R, der war einfach nur extrem hell. Richtig unangenehm Abends. Man musste mit Sensor und „Intelligenten Modus“ herum spielen, damit man keine Kopfschmerzen bekommt. Nun hab ich einen OLED und muss sagen, dass die Helligkeit, auch bei HDR, vollkommen ausreicht. Diese „Spitzen“ sind einfach nur stark blendend!

    • Leider gibt es den A90J nicht in 75 bzw. 77 Zoll. Dann wird es halt doch der LG C1. Schade hätte mich aufgrund der besseren Bildqualität bei Filmen eigentlich für Sony entschieden…

      • Die Bildqualität zwischen dem A80J (gibt es in 77 Zoll) und dem C1 wird womöglich gleich sein. So wie ich es verstehe, ist der A90J das Top-Modell mit erhöhter Helligkeit, während der C1 wohl der direkte Nachfolger des CX wird. Ich glaube nicht, dass alle LG OLED TVs aus 2021 mit einem helleren Display (LG OLED evo) ausgeliefert werden. Vermutlich wird sich LG die verbesserte OLED-Technik auch extra bezahlen lassen. Also abwarten und Tee trinken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein