Sonys 2020 OLED & LCD-TVs fehlen wichtige HDMI 2.1-Features

20
Sony TV Lineup 2020
Sonys TV Lineup 2020 besteht aus LCD-TVs mit 8K und 4K Auflösung sowie neuen OLED TV Modellen

Unterstützen Sonys 2020 OLED & LCD-TVs HDMI 2.1? Wir klären euch auf und zeigen, welche Modelle des japanischen TV-Herstellers mit wichtigen HDMI 2.1-Features ausgestattet werden.


Anzeige

Sony hat zur CES 2020 sein komplettes OLED & LCD Lineup für das laufende Jahr vorgestellt. Vorbildlich wurden mit der Pressemitteilung auch die kompletten technischen Spezifikationen der Sony Fernseher versendet. Mit der PlayStation 5 (Herbst 2020) am Horizont, hatten sich viele Nutzer bereits auf ein umfängliches „Games-Update“ des TV-Lineups gefreut. Was wir bekommen haben, war jedoch eine recht schwammige Kommunikation bezüglich HDMI 2.1 und ein undurchsichtige Releasepolitik. So wie es zum aktuellen Zeitpunkt aussieht, wird nämlich nur eine LCD-Modellreihe mit 4K Auflösung den vollen Umfang der HDMI 2.1 Schnittstelle abdecken können.

Wie wichtig ist HDMI 2.1?

Grundsätzlich müssen wir nochmal diesen ganzen „HDMI 2.1-Hype“ ansprechen. Wir lesen in letzter Zeit vermehrt in den Kommentaren „Kein HDMI 2.1 – kein Kauf“ oder „hätte mir dieses Modell gekauft, aber ohne HDMI 2.1 – no way“. Nutzer setzen die neue Schnittstellen-Version mit „Zukunftssicherheit“ gleich. Mit HDMI 2.1 versuchen viele Nutzer ihrer „German Angst“ entgegenzuwirken. Denn besitzt man einen neuen Fernseher mit HDMI 2.1, muss man sich über das Thema TV wenigstens keine Sorgen mehr machen.

Wieso man bei HDMI 2.1 genauer hinsehen sollte erfährt ihr hier!
Wieso man bei HDMI 2.1 genauer hinsehen sollte…

Wir sehen das alles etwas anders. HDMI 2.1 ist in keinster Weise kein Garant, dass der Fernseher auch alle in diesem Standard zusammengefassten Features unterstützt. Zu den wichtigsten gehören eARC (enhanced Audio Return Channel), VRR (Variable Refresh Rate), ALLM (Auto Low Latency Mode) und die Wiedergabe von 4K/120p bzw. 8K/60p Signalen. Alle Features, bis auf die 4K/120p Darstellung (aufgrund der beschränkten Bandbreite) lassen sich bereits über die HDMI 2.0 Schnittstelle abbilden.

Sony unterstützt bereits seit 2 Jahren eARC in ausgewählten TV-Geräten, ebenso Samsung, die bereits seit 2 Jahren ihre QLED-Fernseher mit VRR und ALLM ausrüsten. LG nimmt hier eine Vorbildfunktion ein. Die OLED und ausgewählte LCD-Modelle werden seit 2019 mit vollwertigen HDMI 2.1 Anschlüssen ausgestattet und unterstützten alle Features und können sogar neue Features wie G-Sync (dank VRR) umsetzen. Jedoch gibt es auch hier Ausnahmen. So haben die W9 (2019) und WX (2020) Wallpaper OLEDs vielleicht HDMI 2.1, beherrschen jedoch kein VRR/ALLM. Ähnlich verhält es sich bei Sonys 8K Fernsehern:

ZH8 / ZG9 (ZH9) 8K Fernseher mit HDMI 2.1

Sony ZH8
Sonys ganzer Stolz: Die ZH8 LCD-TVs mit 8K Auflösung

Ein 8K Fernseher ohne HDMI 2.1 ist so viel wert wie ein Auto ohne Lenkrad. Dementsprechend ergibt es Sinn die neue Schnittstelle für die Darstellung von 8K/60p Signalen zu implementieren. Dies ist nur dank der erweiterten Bandbreite von 18 Gbit/s auf 48 Gbit/s möglich. Zusätzlich zur 4K/120p und 8K/60p Darstellung unterstützen die ZH8 und ZG9 (ZH9) 8K LCD Fernseher auch den enhanced Audio Return Channel (eARC). Die wichtigen Gaming-Features VRR und ALLM werden laut Aussagen mehrerer Quellen nicht unterstützt. Für uns komplett unverständlich, wie man die TV-Sparte mit Ausblick auf die PlayStation 5 nicht mit diesen Technologien ausstatten kann, vor allem, weil die 8K Fernseher nicht gerade günstig sind.

XH90 4K LCD TV mit HDMI 2.1

Ein paar Abstriche bei der Ausstattung bringt uns zur XH90 Serie
Ein paar Abstriche bei der Ausstattung bringt uns zur XH90 Serie

Das einzige Modell, welches wohl eine „Vollausstattung“ spendiert bekommt, sind die XH90 LCD 4K Fernseher. Die HDMI 2.1 Schnittstelle inkl. VRR, ALLM und eARC wird nur von dieser Modellreihe unterstützt. Dabei handelt es sich bei den XH90 Geräten nicht mal um die Flaggschiff-Serie. Darüber finden wir noch die XH95 Modelle mit verbessertem, direkten LED-Backlight. Auch die darunter angesiedelte XH85 Serie geht leer aus (bis auf eARC). Die XH90 Serie dürfte sich, wie die Vorgänger-Modelle auch, fast am besten bei Sony verkaufen. Wir glauben, der japanische TV-Hersteller möchte die neuen HDMI 2.1 Anschlüsse in Kombination mit dem in den Fernsehern verbauten SoC (System on Chip) testen, bevor diese auf alle Serien ausgeweitet werden. In 2021, also kurz nachdem die PS5 in den Handel gelangt (Weihnachten 2020) kann Sony dann auf der CES in Las Vegas das neue TV-Lineup mit kompletten HDMI 2.1 Support vorstellen. So zumindest unsere Vermutung. Kurzum: die „volle Power“ gibt es bei Sony voraussichtlich nur bei den XH90 Geräten. 

A8 / A9 OLED ohne HDMI 2.1

Hoffentlich unterstützten die neuen A8 4K OLED TVs auch HDMI 2.1
Hoffentlich unterstützten die neuen A8 4K OLED TVs auch HDMI 2.1

Premium ohne Premium-Ausstattung. Sollten wir mit unserer Vermutung recht behalten und Sony möchte die HDMI 2.1 Chipsätze erst einmal antesten, dann ist es auch verständlich, wieso Sony diese bei den OLED-Topsellern nicht verbaut werden. Sony möchte nicht Gefahr laufen, sich durch ggf. auftretende Kompatibilitätsprobleme ins Aus zu manövrieren. Trotzdem werden viele Nutzer nicht verstehen, wieso die Top-OLED-Modelle keine der wichtigen Features (VRR, ALLM, 4K/120p) unterstützen. Sehr schade, nachdem die OLED-Modelle in diesem Jahr womöglich etwas im Preis gesenkt werden.

Fazit:

Augen auf beim TV-Kauf. Wir können nur empfehlen, achtet nicht auf HDMI 2.1, sondern auf die einzelnen Features. 4K/120p oder 8K/60p Videos werden auch in Zukunft extrem rar sein, wieso die Vorteile der 48 Gbit/s Bandbreite auf lange Zeit nicht ausgespielt werden können. Wir denken, einzelne Funktionen wie VRR, ALLM oder eARC bringen dem Nutzer echte Vorteile, während die HDMI 2.1 Schnittstelle oft nicht das erfüllt, was sie verspricht.

Übersicht Sony 2020 TV-Lineup – HDMI-Features:

ModellHDMI 2.1
(4K/120p)
VRRALLMeARC
XH85X
XH90XXXX
XH95X
A8 (OLED)X
A9 (OLED)X
ZH8 (8K)X (8K/60p)X
ZG9/ZH9X (8K/60p)X

 

20 KOMMENTARE

  1. Wäre es möglich das ihr in einem Artikel mal ne Übersicht von verschiedenen Herstellern bei ihren aktuellen bzw. neuen TVs macht.

    Wer kann was, oder eben nicht.

      • Gibt es diese Übersicht bereits? Finde sie leider nicht…
        Interessiere mich für den Philips PUS8505. Und da würden mich die HDMI 2.0 Features interessieren. Analog zu der Tabelle zu Sony-Geräten hier in eurem Beitrag. 😉

  2. Wer und wofür soll oder muss diese Schnittstelle,HDMI 2.1, eigentlich sein,das ist doch nur wieder so ein unnützer Technik Schnickschnack den in den nächsten Jahren noch keiner braucht weil’s keine zuspieler dafür gibt oder geben wird,oder lieg ich da falsch?

  3. Wollte mir dieses Jahr ein Sony OLED kaufen, aber da ich gesehen habe, dass sie kein 2.1 sowie Vrr und ALLM unterstützen, habe ich mir gestern ein LG C9 65 gegönnt, der nun bis 2026 bzw. bis Micro LEDS günstig auf den markt kommen halten.

  4. Warum? Die Einschränkungen gelten ja nur für die W-Serie. Insgesamt lässt dieser Artikel LG doch sehr gut aussehen. Falls ich in absehbarer Zeit wieder einen Fernseher brauchen sollte, werde ich wohl sehr ernsthaft über einen CX nachdenken.

  5. Ok, Dann extra für euch:
    Kein 4K/120p, kein Kauf

    Das geht für mich jedenfalls Synonym dazu, wenn ich HDMI 2.1 vorraussetze. Und wenn einzeln TV Hersteller das dieses Jahr nicht schaffen. Pech. Dann werden die halt nichts verkaufen.

    Und dieses ganze Blabla in diesem Artikel bestätigt das doch nur. Erst großspurig darauf hinweisen, dass HDMI 2.1 nicht wichtig sei, weil die Features teilweise mit HDMI 2.0 möglich sind und dann kommt ihr mit so einer Tabelle zu den neuen OLEDs wo rein gar nichts geht ^^

    • Dann hoffe ich für dich, dass bald ganz viele 4K/120p Inhalte für dich zur Verfügung stehen. Ich werde auch weiterhin Ausschau halten, welche Features (VRR, ALLM, eARC) unterstützt werden und nicht blind bei HDMI 2.1 auf den „Kaufen“-Button drücken.

      • @ Dominic. Ich finde 4K 120 p gut, da ich meinen TV/Oled auch als Monitor betreibe. Und da würde ich unter windows gerne 120 einstellen, wie bei den Samsung s20 Modellen. Und mit der nächsten grafikkarten generation gehen vll auch schon deutlich mehr bilder. Dann kann man sich extra gaming monitore komplett sparen.
        Klar, die Zielgruppe ist noch sehr klein aber schaden tut es nicht :o).

  6. Heißt dass ich muss mir bei meinem Oled C9 aus dem Jahre 2019 Sorgen machen dass die PS5 nicht vollständig unterstützt wird bezüglich HDMI 2.1 ? LG wird sicher ein Update anbieten falls es da zu Kompatibilitätproblemen kommt bei 4k 120 !

    • Warum? Die Einschränkungen gelten ja nur für die W-Serie. Insgesamt lässt dieser Artikel LG doch sehr gut aussehen. Falls ich in absehbarer Zeit wieder einen Fernseher brauchen sollte, werde ich wohl sehr ernsthaft über einen CX nachdenken.

    • Nein, bei LGs und den Modellen mit Alpha 9 Prozessor gibt es keine Einschränkungen.

      Erstmal – 4K 120hz ist auch über HDMI 2.0 möglich. Dann allerdings nur mit 4:2:0 Farbuntertastung also kein volles 10bit HDR. VRR, ALLM und eARC wären auch über HDMI 2.0 möglich.

      Der C9 hat aber tatsächlich echte HDMI 2.1 Ports mit der Bandbreite von 48 Gbps. (Zum Vergleich HDMI 2.0 hat nur 18Gbps)
      Sprich – der TV kann quasi alles und LG setzt ja mit Freesync und GSync Unterstützung noch einen drauf. Ob der Sony das kann ist fraglich.

      Du bist quasi abgesichert. Wenn man aber wie ich zB keinen OLED möchte sieht es schlecht aus.

  7. Danke für die Übersicht, will mir dies Jahr noch einen neuen Fernseher leisten, wollte aber noch bis zum dritten Quartal warten, Sony released doch üblicher weise auch in H2 noch mal diverse Baureihen neu. VRR sehe ich als Konsolen Spieler auch als wichtiges Kriterium für einen neu kauf. Genauso ist bei mir das Thema Neukauf AVR eigentlich präsent weil mein Denon nach 9 Jahren solangsam anfängt bei der HDMI Übertragung Schwierigkeiten zu bekommen, hier ist mir natürlich HDMI 2.1 sehr wichtig das ich hier wenigstens die nächsten Jahre erstmal alles mitnehmen kann was da so kommt.

    • Sobald wir hier bestätigte angaben haben, werden wir auch für Panasonic eine entsprechende Übersicht erstellen. Wir werden im März auch eine Komplettübersicht mit allen Herstellern online stellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein