TP Vision und Bowers & Wilkins bestätigen exklusive Partnerschaft

6
TP Vision geht neue Partnerschaft mit Bowers & Wilkns ein
TP Vision geht neue Partnerschaft mit Bowers & Wilkns ein

Philips bzw. der chinesische Lizenznehmer der Marke, TP Vision, hat eine neue Partnerschaft bestätigt. In Europa tut man sich mit dem Anbieter Bowers & Wilkins zusammen. Letztere stehen für einen britischen Audio-Spezialisten, der unter anderem drahtlose Lautsprecher und Kopfhörer anbietet.

Laut TP Vision habe man nun mit Bowers & Wilkins eine exklusive Partnerschaft abgeschlossen. Jene soll sogar über mehrere Jahre andauern. Das langfristige Ziel sei es, gemeinsame Produkte zu entwickeln. So erklärt TP Vision, dass man mit seinem Partner „eine neue Referenz bei der Wiedergabequalität von Bildern und Tönen im TV-Markt setzen“ wolle. Bowers & Wilkins könnte dafür durchaus ein guter Partner sein. Beispielsweise gewann der Hersteller 2016 einen Hi-Fi Award für den Lautsprecher 802 D3.

Interessant ist eben, dass TP Vision und Bowers & Wilkins nicht nur bestehende Techniken kombinieren wollen, sondern gemeinsam nach neuen Entwicklungen streben. Somit scheint die Partnerschaft darüber hinaus zu gehen, dass TP Vision einfach die Marke Bowers & Wilkins für die Audio-Lösungen in seinen Fernsehern übernehmen würde. Stattdessen sollen die internen Entwicklungsteams laut der Pressemitteilung tatsächlich Hand in Hand arbeiten.

TP Vision will sich der Audio-Qualität widmen

Aus der neuen Partnerschaften ergeben sich laut TP Vision für die Marke Philips besonders starke Synergien, weil sowohl TP Vision als auch Bowers & Wilkins ihre Kerntechnologien selbst entwickeln. Laut dem Leiter des Marketings bei TP Vision, Martijn Smelt, gehe es nun darum Bild- und Tonqualität quasi anzugleichen. Denn letzteres sei zu lange bei Fernsehern in den Hintergrund getreten: „Als Branche haben wir es viel zu lange hingenommen, dass die Soundqualität im Verhältnis zur TV-Qualität nicht gut ist. Diese Herausforderung ist durch die hervorragende Qualität unserer OLED-TVs nun noch größer geworden. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir mit dem weltweit besten Audio-Unternehmen Bowers & Wilkins zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass der Klang unserer Philips High-End-TVs in Zukunft ein einzigartiges Premium-Erlebnis bietet.

Bowers & Wilkins
Bowers & Wilkins sind nun Partner von TP Vision

„Sound by Bowers and Wilkins“ wird dabei wohl bald die TVs des Herstellers im Marketing zieren. Mehr zu den ersten Ergebnissen sollte es laut TP Vision und Bowers & Wilkins etwa im September auf der IFA 2018 in Berlin zu sehen geben.

TP Vision und Bowers & Wilkins bestätigen exklusive Partnerschaft
3 (60%) 5 Bewertung[en]
QUELLETP Vision
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

6 KOMMENTARE

  1. Dann weiss der Kunde ja schonmal für was er in Zukunft deutlich mehr zahlen wird, nämlich für den Namen. Das wird die Hauptmotivation hinter diesem Deal gewesen sein, denn jeder der besseren Ton am TV haben will, nimmt dafür externe Gerätschaften und das wissen sicher auch die Leute von TPV und B&W.
    Der übliche Marketingschmu halt…

  2. Ich will glaube ich nicht wirklich wissen, was dann am Ende ein OLED TV mit Sound by B&W kosten wird…! Wenn man allerdings vom finzanziellen mal kurz absieht und die B&W LS Serie kennt – vielleicht sogar stolzer Besitzer ist – kann man sich schon ausmalen, was als Endergebnis zu erwarten ist! Und ein OLED mit Ambilight + High-End Sound inside…ich bin sehr gespannt!!
    By the way…aber wohl auch nur für Verbraucher interessant, die kein Heimkino zu Hause haben können/wollen/dürfen (Frau spielt nicht mit 😛 )

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here