UHL55: Neuer 4K LED Heimkinoprojektor von Optoma mit 20.000 Betriebsstunden

2
Der UHL55 erweitert Optomas Heimkinobeamer-Lineup um ein 4K-Modell mit LED-Lichtquelle
Der UHL55 erweitert Optomas Heimkinobeamer-Lineup um ein 4K-Modell mit LED-Lichtquelle

Optoma erweitert mit dem UHL55 sein Heimkinobeamer-Lineup 2018 um ein weiteres 4K UHD-Modell. Der UHL55 setzt auf eine LED-Lichtquelle mit 2.000 Lumen für 20.000 Stunden beste Unterhaltung. 


Anzeige

Optoma nennt seinen UHL55 einen „smarten Projektor“. Darunter versteht der Hersteller Features wie Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Assistant mit denen sich z.B. der Bild- oder HDR-Modus wechseln lassen. Eine kinderleichte Aufstellung mit Autofokus und Auto-Keystone-Korrektur soll dem Nutzer wertvolle Zeit sparen. Klein, schlank und leicht soll sich der 4K Projektor in unterschiedlichsten Szenarien wiederfinden. Im Inneren des UHL55 befindet sich neben der Projektionstechnik auch ein integrierter Stereo-Lautsprecher. Inhalte finden über WLAN, Bluetooth, HDMI 2.0 (zwei Anschlüsse mit HDCP 2.2) oder MHL ihren Weg auf den 4K Projektor. Über die Bluetooth-Verbindung können neben Soundanlagen auch Kopfhörer oder Maus & Tastatur mit dem Projektor verbunden werden. Über den USB-Eingang können Videos in 4K/UHD-Qualität direkt über den integrierten Mediaplayer wiedergegeben werden. Auf der Rückseite findet man neben der bereits angesprochenen Anschlüsse noch einen optisch-digitalen S/PDIF Audioausgang, Ethernet-Port und Kopfhörer-Anschluss (3.5mm Klinke) wieder.

Der Optoma UHL55 4K-LED-Projektor in voller Pracht.
Der Optoma UHL55 4K-LED-Projektor in voller Pracht.

UHL55 mit 4K-Shifting

Die 4K Videos werden nicht nur mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten an die Leinwand geworfen, auch der erweiterte Dynamikbereich HDR10 wird unterstützt. Doch jetzt kommt der große Wermutstropfen. Es handelt sich hierbei nicht um eine native 4K-Verarbeitung. Die Bildsignale werden in 4K/UHD verarbeitet, die vierfache Full-HD-Auflösung wird aber nur mittels Pixel-Shifting (vertikales verschieben des Bildes um einen halben Pixel) erreicht. Optoma nennt dies „XPR2 4K Technologie“. Die Lichtleistung von 2.000 Lumen, die durch ein LED-Leuchtmittel erreicht wird, dürfte es aber schwer haben in hellen Umgebungen einen passablen Kontrast zu zaubern. Dafür halten die LEDs im hellen Modus gute 20.000 Stunden durch. Im Eco-Modus sogar 30.000 Stunden. Voraussetzung für eine gute Wiedergabe ist eine hochwertige Leinwand sowie ein abgedunkelter Raum. Der unterstützte Farbraum soll dem REC.709-Standard (TV, DVD, Blu-ray) entsprechen.

Kishan Mistry, Produkt Manager bei Optoma dazu: „Der neue UHL55 ist ein unglaublicher Allrounder, er bietet beeindruckende 4K-UHD-Bilder in Kinoqualität, eine einfache Einrichtung, sofortiges Ein- / Ausschalten, kombiniert mit Alexa-Sprachsteuerung und integrierte Lautsprecher in einem kompakten Gehäuse für das ultimative Smart-Home-Erlebnis.“

UHL55 Anschlüsse auf der Rückseite
UHL55 Anschlüsse auf der Rückseite

PureMotion Technologie für Actionfilme, Games & Sport

Selbst wenn die maximale Helligkeit etwas niedrig ist, überwiegen womöglich die Vorteile der LED-Leuchtquelle. Der UHL55 benötigt z.B. keine Aufwärmphase, soll eine konstante Helligkeit und genaue Farbdarstellung (innerhalb der REC.709) abliefern. Auch die schnellen Umschaltzeiten sind ein Vorteil, der vor allem bei der PureMotion-Technologie zum tragen kommt. Die Zwischenbildberechnung soll Actionfilme und Sportübertragungen ohne Bildruckeln und Unschärfen darstellen.

Der UHL55 richtet sich womöglich nicht an absolute Heimkino-Enthusiasten, sondern eher an anspruchsvolle Gadget-Liebhaber. Der 4K Projektor ist klein, schnell aufgebaut und kann so schnell für Serien, Filme und Games eingesetzt werden. Sogar 3D-Wiedergabe mit aktiven Shutter-Brillen ist möglich.

Preis & Verfügbarkeit

Wer sich in die Beschreibung des UHL55 verliebt hat, der kann den „4K“-Projektor ab sofort zu einem UVP von 1.699 Euro im Fachhandel erwerben. Wenn es etwas mehr sein darf, sollte man sich vielleicht LGs flexible 4K-Lösung „HU80KS“ ansehen.

UHL55: Neuer 4K LED Heimkinoprojektor von Optoma mit 20.000 Betriebsstunden
4.3 (85.71%) 7 Bewertung[en]

2 KOMMENTARE

  1. Vorheriger Kommentar hat sich erledigt, da erfragte Informationen (= Hat der Beamer NATIVES 4 K
    und 3 D ?) ja aus dem Text hervorgehen. Bin mal gespannt, wann bei Beamern natives 4 K-Format im Preis
    für unter 2.000,00 EURO hoffentlich mit der immer mehr vom Markt verschwindenden 3-D- Funktinalität einschließlich Wandlung von 2-D zu 3-D) erhältlich sein wird.

    Guenter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here