Viral und illegal: Internetseite streamt Inhalte von Netflix, Disney+ & Co.

4
allthestreams.fm illegal streaming piratensender
Wie lange es wohl dauert, bis der illegale Piratensender allthestreams.fm vom Netz genommen wird?

Die Webseite allthestreams.fm hat sich zum „Piratenradio des Streamings“ ernannt und liefert Besuchern kostenlos Filme & Serien von Netflix, Disney+, Prime Video uvm. 

Wer auf die Webseite allthestreams.fm stößt, der fragt sich im ersten Moment, auf was für einer Plattform man gelandet ist. Das Design ähnelt die eines alten Radios kombiniert mit einem Röhrenfernseher und auf dem Bildschirm laufen aktuelle Filme & Serien von Netflix, Disney+, Hulu, HBO Now, Prime Video und Showtime. Man muss kein Experte sein um zu kapieren, dass es sich hierbei nicht um ein von den Rechteinhabern ins Leben gerufenes Gratisangebot handelt. Das Portal sieht sich als so etwas wie das „Piratenradio des Streamings“ und bietet seinen Besuchern kostenlose Unterhaltung im englischen Originalton. Per Textnachricht kann man sich Inhalte der beliebten Streaming-Plattformen wünschen, die dann von allthestreams.fm gespielt werden. Ein netter Touch: Über den Sendersucher (roter Balken) des „Radios“ können wir zwischen den „Stationen“ (Streamingdiensten) hin- und herschalten.

Lineares Streaming für umsonst

Als dieser Beitrag verfasst wird, tummeln sich laut Anzeige auf der Webseite rund 260.000 Nutzer auf dem Portal. Nach einer kurzen Prüfung können wir auch bestätigen, dass es sich hier nicht nur um Trailer oder bereits öffentlich zugängliches Material, sondern um originale Inhalte handelt. Auf Disney+ lief das Live-Action-Remake von „König der Löwen“ und auf Netflix konnte man sich eine Serie der 2. Staffel „Stranger Things“ genehmigen. Doch wer steckt dahinter?

Lineares Streaming: Hier läuft gerade ein Pixar Animationsfilm auf allthestreams.fm an
Lineares Streaming: Hier läuft gerade ein Pixar Animationsfilm auf allthestreams.fm an

Betreiber hat keine Erlaubnis

Das Webportal TorrentFreak soll die Betreiber ausfindig gemacht haben und mit diesen in Kontakt getreten sein. Diese sind sich auch bewusst, dass sie keine Erlaubnis von den Rechteinhabern besitzen, die Inhalte über die Webseite zu veröffentlichen. Der Betreiber möchte einfach kurz die „Rechteaufteilung aufbrechen“ und wohl für etwas Chaos sorgen. Die Formation „MSCHF“ (Mischief = Unfug), die die Webseite betreibt, ist bereits in der Vergangenheit durch ähnliche Aktionen aufgefallen.

Die Webseite liefert aktuelle Filme & Serien, dafür vermisst man alle Komfortfunktionen, die das Streaming eigentlich ausmachen. Man kann Intros nicht überspringen, es gibt keine Titelauswahl (außer der Wechsel zwischen den Streaminganbietern) und zudem bleibt ein flaues Gefühl zurück, als würde man gerade etwas Verbotenes machen. Wie findet ihr die Aktion des MSCHF-Kollektivs? Ein netter Viral-Gag oder unnötige Verschwendung von Ressourcen?

4 KOMMENTARE

  1. diese dienste werden in zukunft groß werden, seit plötzlich jeder konzern sich denkt

    „och, netflix hat es geschafft, amazon prime auch warum sollten wir mit unserem angebot weiter lizenzen verteiln – wir machen einen eigenen dienst auf, egal dat wir dazu ne oberfläche baun müssen, serverfamren erstellen müssen die sehr sehr viel geld kosten aber das bekommen wir ja über die abo-menschen wieder rein, schließlich wollen die ja NUR unseren content schaun“

    kurz um, drölf mion neue streamingdienste zu „günstigen“ preisen die sich keine sau leisten kann, weil man schon 5-10 dienste hat von gaming, musik, video
    daher wird piraterie, die so schön eingedämmt wurde wieder sehr grióß werden und die konzerne werden da stehen
    „mimimi die piraterie ist wieder so hoch, wie kommt das nur“

    • Glaubst du im Ernst, dass denen das nicht wurscht ist?

      Ich persönlich finde solche Aktionen sogar sehr gut. Ändern wird sich dadurch allerdings nichts.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein