Wie lange kann sich Samsung noch gegen Dolby Vision sperren?

38
Werden Samsung und Dolby Vision doch irgendwann Freunde?
Werden Samsung und Dolby Vision doch irgendwann Freunde?

Kann es sich Samsung Electronics weiterhin erlauben auf das dynamische HDR-Format „Dolby Vision“ zu verzichten? Neue Entwicklungen erhöhen den Druck auf den koranischen TV-Hersteller. 

In den letzten Wochen und Monaten gab es wieder einige Entwicklungen, die bei mir unweigerlich zu der Frage führen: „Wie lange kann sich Samsung noch gegen Dolby Vision HDR sperren?“. Wie viele bereits wissen, ist Samsung mittlerweile der einzige TV-Hersteller, der nicht das dynamische HDR-Format Dolby Vision unterstützt. Bei vielen Nutzern ist der Standard jedoch ein Kriterium für die Kaufentscheidung, ähnlich wie z.B. HDMI 2.1. Dolby Vision wird bei vielen mit einer verbesserten Bilddarstellung gleichgesetzt, was wir jedoch einfach so ohne Kommentar nicht unterschreiben würden. Ein gutes HDR10-Mastering reicht bei den meisten TV-Geräten definitiv für eine optimale Darstellung aus. Es ist jedoch nicht von der Hand zu weisen, dass der Standard im Vergleich zu HDR10 oder HLG (Hybrid-Log Gamma) theoretische und auch praktische Vorteile liefert. Wir möchten hierzu jedoch nicht ins Detail gehen, sonst würde es diesen Beitrag womöglich „sprengen“.

Samsung: TV-Marktführer seit 15 Jahren

Fest steht, Samsung (bereits seit 15 Jahren Marktführer), stemmt sich gegen das Dolby Vision-Format. Diese Abneigung rührt wahrscheinlich daher, dass Mitbewerber und inoffizieller Erzfeind LG Electronics Dolby Vision seit 2016 unterstützt – damals sogar exklusiv. Samsung Electronics machte sich schnell daran, sein eigenes Süppchen zu kochen und entwickelte mit HDR10+ ein Konkurrenzformat zu Dolby Vision. Im Grunde genommen wohl eher eine politische, als eine Business-Entscheidung.

Dolby Vision für Games

Dolby Vision Gaming soll erstmals auf der Xbox Series X und Xbox Series S zum Einsatz kommen (Bild: Microsoft | Dolby)

Der aktuelle Status ist der, dass Dolby Vision HDR bei der Film- und Serienproduktion im Kino, beim Streaming, physischen Medien (4K Blu-ray) und bald sogar beim Gaming Einzug halten wird. Jüngst hatte Microsoft & Dolby angekündigt, dass ab 2021 erste Spiele mit Dolby Vision Gaming in den Handel kommen sollen. Diese werden bislang exklusiv Xbox Series X und Series S unterstützt. Und wie wir alle wissen, ist Gaming ein nicht gerade unbedeutendes Nutzungsszenario für TV-Geräte. Zudem hatte Samsung bereits vor 2 Jahren eine Kooperation mit Microsoft gestartet, um die Vorteile der QLED TVs in Kombination mit der XBox One Konsole und VRR (Variable Refresh Rate) hervorzuheben.

HDR10+ hat zudem, so fühlt es sich aktuell an, keine Relevanz am Markt. Selbst Streaminganbieter wie Prime Video, die ursprünglich als Partner für HDR10+ angekündigt wurden, sind bereits auf den Dolby-Zug aufgesprungen. Vergleichstests zwischen HDR10, Dolby Vision und HDR10+ zeichnen ebenfalls ein eher ernüchterndes Bild. Wer sich auf die Suche nach HDR10+ Content begibt, der landet bei einer überschaubaren Auswahl von 4K Blu-rays und News von neuen Partnern wie z.B. Google Play Film & Serien. Die Kooperationen fühlen sich jedoch eher an wie ein Versuch das Format überhaupt am Leben zu halten.

Neue Displaytechnologien könnten von Dolby Vision profitieren

QD-OLED Samsung 2020
Es ist nicht zu 100% sicher, ob Samsung Electronics in 2021 einen QD-OLED-TV auf den Markt bringt.

Zuletzt arbeitet Samsung ja an mehreren neuen Displaytechnologien wie z.B. QD-OLED, NAND und MicroLED, die in den nächsten Jahren zur Marktreife geführt werden sollen. Die neuen Displays versprechen eine bessere Bilddarstellung vor allem in puncto Schwarzwert und Farbdarstellung. Vorteile, die vor allem das Interesse der OLED-Jünger wecken könnte. Parallel stellt sich jedoch die Frage, wieso geht Samsung, sollte es einen Wechsel im High-End-Segment von QLED (LCD) auf eine neue Displaytechnologie geben, nicht die Extrameile und implementiert Dolby Vision HDR?

TV-Geräte mit neuen Technologien sind bei der Markteinführung meist recht teuer. Viele Käufer sind in den hohen Preisschichten jedoch sehr sensibel, wenn es um fehlende Standards und Features geht. Natürlich würde die Einführung von Dolby Vision einen „Shitstorm“ nach sich ziehen, hatten doch viele Nutzer an das HDR10+-Versprechen geglaubt. Trotzdem würden uns jedoch wünschen, dass Samsung die „Politik“ zur Seite legt und darauf hört, was die Kunden wollen (selbst wenn viele die Features dann oft gar nicht nutzen).

Eure Meinung

Was denkt ihr darüber? Kann und wird Samsung seine Relevanz am TV-Markt weiter halten können (hat ja bislang gut geklappt) oder würde ein Feature wie Dolby Vision die Gefahr von jungen Mitbewerbern wie TCL oder Xiaomi deutlich abschwächen? Schreibt uns doch einen Kommentar!

38 KOMMENTARE

  1. Der Artikel spricht exakt meine Gedanken aus. Liebend gerne hätte ich mich für Samsung QLED entschieden, so aber habe ich mir trotz „Burn In“ Angst (MS Office mit Excel & Outlook läuft darüber) einen Wahnsinns 75″ OLED von LG geholt – wegen Dolby Vision!

  2. „OLED sind mehr als hell genug, und wer überwiegend im Tages und Sonnenlicht durchfluteten Räumen schaut, braucht ohnehin kein sehr gutes Gerät. Da reicht der Discounter 4K TV.“

    Was ist denn das für ein sinnfreies Kommentar? Soll ich jedes Mal in einer Dunkelkammer meine Filme und Serien schauen? Und nein, ich schaue keine Privaten und noch nicht einmal die ÖR, sondern nur Streaming und (4k) BluRays mit einem Samsung KS7090 von 2016 (noch), der sehr viel Helligkeit bietet, aber auch für EDGE eine erstaunlich gute Bildqualität.

  3. Ich bin seid 15jahren in der TV Reparatur tätig.
    Was Samsung verkauft ist purer Schrott und verarsche am Kunden. Das Zeug hält maximal 2 bis 3 Jahre bei normaler Nutzung. Gerade die geplante Spitzen Helligkeit gepaart mit schlecht hergestellten LEDs der Hintergrund Beleuchtung sorgt für massenhafte defekte Geräte.
    Andere Hersteller machen das deutlich besser!
    Aus diesem Grund schon: NIEMALS Samsung kaufen!

  4. Sehe es ähnlich wie andere. Samsung wird irgendwann auf DV einschwenken. Persönlich finde ich DV > HDR > HDR+. Es gibt immer Fälle wo man (schlechtes) DV dem (guten) HDR vorziehen sollte. Grundsätzlich hat die Technik aber bedeutend Vorteile. Was ich bislang von HDR+ gesehen habe ist eher bescheiden gewesen.

    Früher war Samsung für mich persönlich eine gute Partie, aber das ist schon eine Zeit her und aufgrund der Tatsache, dass Samsung keine OLED baut, ist davon kein Produkt mehr in die Auswahl gekommen. Vorort-Vergleichstest hin oder her – OLED ist das bessere für mich – wobei das im Familienkreis ebenso oft vorgekommen ist.

    Rein primitiv betrachtet ist LCD beinjahe ausentwickelt und wenn ich gute Modelle vor 5 Jahren mit aktuellen vergleiche, dann ist es immernoch dasselbe unter diesem Gesichtspunkt. Wie viele TV hat jeder Haushalt im Durchschnitt zu Hause? Dann schon bei einem Neukauf bzw. Wechsel auch gleich wirklich die Technik modernisieren…

    …dort wo im Bekanntenkreis ein LCD zum Einsatz kommt, reicht auch der von vor 5 Jahren. Wenn nicht, der nächst günstige. Nirgends taucht Samsung auf… – wenn dann mehr investiert wird, dann schaut es nicht nur auf dem Papier bzgl. Features schlecht aus und z.B. LG bekommt den Vorzug.

  5. Ich hab einen Q90R im Wohnzimmer und einen C97 im Schlafzimmer. Die Kombi ist perfekt für mich. Den OLED kann ich im Wohnzimmer vergessen da die Kiste spiegelt wie Sau, da bringt DV auch nichts. Teile der Familie schauen halt auch mal mittags und ich kann es nicht nur mir recht machen wenn ich abends von der Arbeit komme. Der OLED spielt natürlich seine Vorteile im Schlafzimmer aus. Habe mal beide Geräte nebeneinander gestellt und auf Netflix „die Erde“ laufen lassen. Ich weiß nicht ob einer von euch das mal gemacht hat aber ich sehe kein weltbewegenden Unterschied um eins der Geräte als nogo zu werten. Habe nur das Gefühl bei DV (Netflix) mehr Krieseln bei dunklen Szenen zu haben. Bildeinstellungen habe ich alle durch aber werde beide Geräte mit Calman nächste Woche Kalibrieren lassen 🙂

  6. Ich habe schon seit 2012 Samsung aber ich hatte auch Panasonic und ich finde es gibt mehrere gute TVs die man kaufen kann. Ich würde es von Samsung begrüßen endlich Dolby Vision HDR auf ihren TVs zu bekommen. Das würde ja nur Vorteile bringen für Samsung da sich noch mehr für ihre TVs interessieren und auch kaufen würden. Zu dem würde es mich auch freuen dies in Zukunft endlich auf einen Samsung nutzen und sehen zu können.

  7. @Heimkineast deine Aussage ist leider Falsch das Microsoft ausschließlich auf Dolby Vision setzt HDR 10+ wird weiterhin vollständig unterstützt wäre auch mehr als Käse wenn nicht. Aber ich kann mir gut Vorstellen das Samsung in Zusammenarbeit mit Microsoft/Xbox noch einen Ordentlichen Tv mit Dolby Vision vorstellen werden.

  8. Samsung ist für mich gestorben.
    Auch im Bereich Watchuhren gab es Versprechungen die nicht eingehalten wurden.
    Bei mir und im bekannten Kreis ist Samsung aussen vor.

  9. Für mich ist es ganz klar, kein dolby vision kein tv Kauf. Hatte schon viele Marken,Grundig, Panasonic, Sony und lg. Das beste und natürlichste Bild hatte für mich Panasonic.

  10. Warum Microsoft bei der neuen Xbox einzig auf das lizenzpflichtige Dolby Vision setzt und HDR10+ nicht mal als Alternative anbietet muss man aber auch nicht verstehen. Insbesondere da sie doch viele Jahre Marketingpartner von Samsung waren.

  11. Ich weiß zwar nicht was ihr gegen Samsung habt, ich habe mir vor kurzen den Samsung GQ55Q90T geholt und bin total begeistert ob Streamen oder zocken auf der PS4 PRO ist schon ne ganz andere Liga. Also ich will ihn nicht mehr missen oder sogar gegen ein Derzeit auf dem Markt bestehende Modelle tauschen.

    • Kommt halt immer darauf an, von was die Leute vorher hatten
      und wo sie hin wollen. Jemand, der bspw. der vorher einen 400 Euro TV hatte, wird
      natürlich restlos von einem Q90T begeistert sein. Leute die vorher einen Plasma, OLED oder LCD mit entsprechemd guten Local Dimming hatten, werden da aber eben ihre Probleme mit haben.

      Unterm Strich kann einem das auch egal sein, was andere sagen, solange man selber mit
      dem jeweiligen TV zufrieden ist.

  12. Ich würde mir kein TV mehr kaufen ohne Dolby Vision HDR. Ich glaube, dass Samsung sich nicht auf Dauer gegen Dolby Vision wehren kann. Wer Highend bzw. Hochwertige TVs kauft achtet heute schon Dolby Vision. Alle außer Samsung unterstützen heute Dolby Vision bei TVs. Auch sämtliche bedeutsame Streamingdienste setzten auf Dolby Vision. Dolby Vision ist heute einfach ein Branchenstandard für UHD, erweiterten Farbraum und Highend HDR. HDR10+ ist tot, einzig Samsung und ein paar Goolge Smartphone mit Snapdragon unterstützen es noch. Panasonic, Phillips usw. unterstützen zwar auch noch HDR10+ aber sind längst auf den Dolby Vision Zug aufgesprungen. Ich bin gespannt, ob Dolby Vision irgendwann für Beamer noch kommt. Wenn sich die Bildtechnik weiterentwickelt mit noch mehr Farben (12Bit), mehr Helligkeit mit perfektem Schwarz als Micro LED o.ä., dann wird Dolby Vision noch interessanter. Mit Dolby Vision ist das Bild immer sehr gut abgestimmt bei hochwertiger Hardware und wenn beim Filmdreh Dolby Vision gut eingesetzt wird. Vielleicht kommt beim linearen Fernsehen oder beim Livestreaming irgendwann auch teilweise Dolby Vision zum Einsatz, Fallback wäre dann HLG und/oder SDR. Sky wird vielleicht irgendwann auch Dolby Vision nutzen. Vielleicht kommt in ein paar Jahren z.B. die Bundesliga mit Dolby Vision und Dolby Atmos. Es darf nicht übersehen werden, dass durch den Dolby Ton, auch beim Linearen Fernsehen, bei Filmen, beim Gaming Dolby schon mit sehr vielen Partnern zusammen arbeitet. Diesen Partner wird Dolby sicher versuchen Dolby Vision schmackhaft zu machen oder die Partner kommen von selbst auf Dolby zu. HDR10+ hat nicht so einen Vorteil mit einem Tonformat o.ä. Samsung sollte endlich zugeben, dass HDR10+ gescheitert ist und auch auf Dolby Vision setzen.

  13. Die Klientel, die Samsung anspricht, legt keinen Wert auf Qualität und rafft auch gar nicht, was Dolby Vision bringen sollte – geschweige denn investiert sie (mehr) in entsprechendes Material.

  14. Samsung wird höchstwahrscheinlich immer Marktführer im TV-Markt bleiben. Das liegt aber nicht an deren Geräten oder gar deren Qualität, sondern am Preis. Samsung ist billig und mehr braucht der Kunde nicht. Geiz is geil!
    Der Mehrpreis zu beispielsweise einem LG mit höherer Bildqualität ist für den Mob vollkommen uninteressant.

    • Ist leider generell so.
      Wer kann sich schon auf allen Gebieten gute Qualität leisten?
      Ich kann das auch nur da, wo mir Qualität am wichtigsten ist.

    • Wer wirklich nur billig kaufen möchte der greift aber nicht zu Samsung, da gibt es Modelle die noch deutlich günstiger sind auf den Markt. Gerade die Qled Modelle gehören auch eher zu den teureren Tvs auf dem Markt, ich empfinde Samsung nicht als Billigmarke sondern für mich spielen die vom Preis und Qualität im Lcd Bereich eher in der oberen Liga. Ein Q80 oder Q90 kosten zur Zeit deutlich über 1000 Euro in 55Zoll, dafür bekommt man von anderen Marken schon fast 3 Geräte.

  15. Wenn TVs sowohl praktisch perfekte Schwarzwerte als auch hohe Spitzenhelligkeiten haben, wird es erst recht Sinn ergeben, dynamisches HDR mit 12 Bit zu haben. Auf Dauer glaube ich nicht, dass Samsung die Displaytechnik weiter verbessern kann, ohne dass ein Mangel an Dolby Vision der Bildqualität schadet.
    Oder vielleicht steigt Samsung dann auf das legendäre, nie gesehene Technicolor HDR um. Das soll doch auch dynamisch sein. 😉
    Aber andererseits unterstützen LG-TVs auch praktisch alle HDR-Formate außer HDR10+. Das ist auch irgendwie Anti-Samsung, da die meisten anderen Hersteller inzwischen sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ unterstützen. Die LG 2020er TVs haben doch jetzt auch kein Technicolor HDR mehr. Vielleicht deutet das wirklich darauf hin, dass Samsung es jetzt benutzen will. 😉

    • Wenn die TVs endlich mal entsprechend hohe Spitzenhelligkeiten erreichen würde, würde man überhaupt kein Tone Mapping mehr brauchen, weil die TVs dann alles „nativ“ anzeigen könnten. ¯\_(ツ)_/¯

      Statisches/Dynamisches Tone Mapping braucht man ja gerade deshalb, weil die TVs heutzutage eben noch nicht so hell werden. Gerade bei OLEDs ist es ja ein Thema. Weswegen gerade Dolby Vision bspw. für die OLEDs ein extrem nützliches Format ist. Das ist auch der Hauptgrund wieso LG das schon seit 2016 so pushed. Dort fällt der Unterschied dann natürlich stärker aus.

      Samsung TVs High End QLEDs werden ja auf der anderen Seite schon deutlich heller. Weswegen der Einfluss von DV dort auch entsprechend geringer ist. Einfach weil in Sachen Tone Mapping schon von Natur aus weniger getan werden muss.

      • Auch wenn Tone Mapping in TV-Geräten irgendwann nicht mehr notwendig sein sollte, heißt das ja nicht, dass die HDR-Formate überflüssig werden. Tone Mapping ist ja aktuell nur eine Anpassung an zu niedrige Spitzenhelligkeiten.
        Vielleicht kann man es später noch verwenden, um SDR an höhere Spitzenhelligkeiten anzupassen. Wahrscheinlich würde es dann anders heißen.

      • Das ist halt nur das Picture Preset was die ersetzt haben.
        Aber Technicolor HDR ist wirklich ein eigenes HDR Format, welches LG TVs bis 2019 noch konnten.
        Wenn du entsprechenden Content sehen würdest, würde oben in der Ecke dann eben ein Technicolor HDR Banner auftauchen, anstatt HDR/HLG/Dolby Vision.

  16. Seit 30 Jahren Sony TVs gekauft, immer wenn ich was anderes hatte dann nur sehr kurz da unzufrieden. Aktuell würde ich ohnehin nichts anderes als OLED kaufen. Die einzige Technik die mich überzeugt bis neue Techniken in den nächsten Jahren kommen.
    OLED sind mehr als hell genug, und wer überwiegend im Tages und Sonnenlicht durchfluteten Räumen schaut, braucht ohnehin kein sehr gutes Gerät. Da reicht der Discounter 4K TV.

    • Gerade wenn der Raum sehr hell ist braucht man mehr Helligkeit am TV.
      Macht keinen Sinn ein billigen UHD TV hinzustellen der meist noch weniger Helligleit bietet als ein OLED.
      Wintersport ist nicht gerade toll auf einem OLED anzuschauen, da kräscht der ABL recht schnell rein. Da wäre für eine großflächige helle Farbverteiltung mehr Maximalhelligkeit stark wüschenswert
      Wenn man keine OLED besitzt und nur die Phrasen der anderen wiederholt, verschwimmt bei einigen gerne mal Fantasie/Wunschdenken und Wirklichkeit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein