WiSA: Kabellose Übertragung von Dolby Atmos nach Firmware-Update!

6
LG OLED & UHD TVs aus 2019 werden unkomprimierte Audiosignale kabellos via WiSA übertragen können!
Unter anderem LGs OLED & UHD TVs (ab 2019) können unkomprimierte Audiosignale kabellos via WiSA übertragen
Anzeige

Ist das nicht der Traum eines jeden Heimkinobauers? Die Wireless Speaker and Audio Association (WiSA) hat angekündigt, Dolby Atmos Unterstützung für ihren Standard via Firmware-Update nachzureichen.


Anzeige

Die WiSA erlaubt es Audio von einem Fernseher oder Player kabellos (über einen WiSA USB Dongle) an kompatible Lautsprecher zu übertragen. Der Standard wird unter anderem von LG Electronics, Bang & Olufsen, Microsoft Xbox, Harman Kardon, TCL, Klipsch, JBL, Sound United (Denon, Marantz, Polk…) uvm. unterstützt. Die UHD und OLED-Fernseher von LG unterstützen WiSA bereits seit ihrem 2019 Lineup. Bedeutet, mit einem Dongle war es möglich 5.1 Surround-Sound kabellos an ein kompatibles Lautsprecher-Setup zu verteilen. Selbst wenn die Lautsprecher einzeln mit Strom versorgt werden müssen, ist es durchaus praktisch, dass die zusätzliche Verbindung für die Signalübertragung (meist über HDMI oder Audio-Kabel vom Receiver ausgehend) wegfällt. So lassen sich die Lautsprecher einfacher und ggf. freier im Raum platzieren.

7.1.4 Dolby Atmos Setup WiSA
Können Dolby Atmos Audiosignale bals kabellos über WiSA übertragen werden || Bild: WiSA

Wie gerade angemerkt, war der WiSA Standard bis zuletzt auf ein 5.1 Surround-Setup limitiert. Mit der neuen Firmware lassen sich nicht nur mehr Lautsprecher verbinden, die Klanginformationen können zukünftig auch Höhenlautsprechern zugewiesen werden.

Dolby Atmos kabellos übertragen

„Wir freuen uns sehr, unseren TV- und Senderpartnern die Möglichkeit zu bieten, Dolby Atmos-Inhalte drahtlos an WiSA-zertifizierte Lautsprecher zu senden und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, ihr drahtloses Audiosortiment mit Atmos-Lösungen zu erweitern“, sagte Tony Ostrom, Präsident von WiSA. „Durch Hinzufügen dieser Funktion werden Anfragen bedient, die wir sowohl von WiSA-Mitgliedern als auch von Verbrauchern erhalten haben. Wir freuen uns darauf, WiSA Ready- und WiSA-zertifizierte Produkte vor Ort zu sehen, die den Prozess der Erstellung dreidimensionaler immersiver Audioerlebnisse zu Hause erheblich vereinfachen.“

Nutzer können zukünftig neben den Surround-Informationen auch Audiokanäle für Höhenlautsprecher Vorne, Hinten und an der Seite zuweisen. Die Unterstützung für Dolby Atmos ist auch gar nicht mehr so weit entfernt. Bereits im zweiten Quartal 2020 soll das entsprechende Firmware-Update ausgerollt werden. Womöglich bekommt der WiSA Standard nach dieser Neuerung endlich etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Es wäre doch mehr als cool, wenn das Dolby Atmos Signal über die integrierte Streaming-App eines LG OLEDs oder vielleicht einer neuen Xbox Series X oder Playstation 5 Konsole kabellos an ein Dolby Atmos Setup übertragen werden könnte.

6 KOMMENTARE

  1. Ob nur ein Stromkabel oder Boxenkabel verlegt werden muss….. im Gegenteil, Stromkabel zu verlegen ist doch viel komplizierter. Wer hat schon 14 Steckdosen im Zimmer? Und dazu auch noch in der Nähe der Boxen? Oder soll man sich überall an der Zimmerdecke z.B. Steckdosenleisten nageln? Total sinnfreier Quatsch.

  2. Wie ist das denn mit der Übertragungsqualität?
    Kann die mit DTS-HD MA bzw. TrueHD-basiertem Dolby Atmos konkurrieren?

  3. Für Leute die Ansprüche an Qualität haben, ist das sehr wahrscheinlich nichts. Das wäre vllt was für den 0815 User.
    Kabelgebunden ist immerhin nicht komprimiert und stabil. Oder kann der WISA Dongle WIFI AC oder WIFI 6? Und werden die Lautsprecher direkt angeprochen ohne Umweg zum Router?

  4. Geht das dann mit jedem Lautsprecher oder nur bestimmten? Muss der AVR, wenn man einen verwendet, auch ein FW Update bekommen?

    Kann mir das irgendwie nicht ganz vorstellen…

    • Natürlich nur mit WiSA-kompatiblen Geräten. Es muss z.B. der AV-Receiver und die Boxen kompatibel sein. Das Signal das beim AV-Receiver in Dolby Atmos eintrifft, kann dann vom TV, 4K Blu-ray Player oder nem Streaming Player stammen, das ist egal. Außer man nutzt keinen AV-Receiver, dann müsste der TV (z.B. von LG) WiSA unterstützen und die Lautsprecher direkt ansprechen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein