Wo bleiben die TV-Neuheiten von Hisense? Premium OLED & Mini-LED TVs für UK angekündigt

0
Hisense U9G 8K Mini-LED TV
Hisense U9G 8K Mini-LED TV: Womöglich das Steckenpferd für Deutschland

Hisense hält sich mit der Präsentation der neuen TV-Modelle für 2021 immer noch zurück – zumindest was den deutschen Markt anbelangt. Für UK hat Hisense bereits neue Premium OLED & Mini-LED TVs angekündigt.

Die Marke Hisense dürfte vielen Nutzern, die unsere Seite seit längerer Zeit verfolgen bereits ein Begriff sein. Vor allem zu den „Anfängen“ des 4K Ultra HD Standards glänzte der chinesische Hersteller mit TV-Geräten zu einem top Preis-/Leistungsverhältnis. In den letzten Monate bzw. eher in den letzten Jahren, fährt Hisense jedoch eine sehr undurchsichtige Informationspolitik, was ihr TV-Lineup anbelangt. Hat vielleicht auch damit zu tun, das gefühlt jährlich die Verantwortlichen für die PR wechselten (verschiedene Unternehmen). So beobachten wir derzeit, dass Hisense es in den China, USA oder Großbritannien wohl schafft, das neue Lineup vorzustellen, in Deutschland dagegen weiterhin Funkstille. Ein einberaumtes „First Look Event“ im März wurde bislang ohne Ersatztermin abgesagt.

Hisense A9G 4K OLED mit 1.000 Nits

Der Hisense A9G 4K OLED TV mit HDMI 2.1 und Soundbase
Der Hisense A9G 4K OLED TV mit HDMI 2.1 und Soundbase

Um euch darauf einzustimmen, was Hisense für Deutschland ankündigen könnte, hier einmal die Highlights aus dem Lineup, welches vor Kurzem in Großbritannien vorgestellt wurde. Hisense wandte sich ja vor 3 Jahren von der OLED-Technologie ab um ggf. ihre Dual-Cell LCD TVs marktfähig zu bekommen. Mit den neuen Evo-OLED-Panels von LG Display, wagt Hisense jedoch wieder eine Offensive mit selbstleuchtenden, organischen Pixeln! Der Hisense A9G OLED wird wie angemerkt auf die evo-Panels zurückgreifen und soll eine maximale Helligkeit von 1.000 nits abliefern. Was von diesem Versprechen übrig bleibt (Der LG G1 OLED Evo hatte ja nur eine Helligkeitssteigerung von rund 15%), werden Tests herausfinden müssen. Erhältlich in 55 und 65 Zoll.

Hisense U9G 8K Mini-LED-TV mit 75 Zoll

Der Hisense U9G 8K Mini-LED TV mit 120Hz-Support, HDMI 2.1 und 4.1.2 Soundsystem
Der Hisense U9G 8K Mini-LED TV mit 120Hz-Support, HDMI 2.1 und 4.1.2 Soundsystem

Das „Go-to-Modell“ von Hisense im Produktjahr 2021 scheint aber eher der U9G 8K ULED TV (LCD TV mit Quantum Dot Material) zu sein. Das System setzt auf die neue Mini-LED-Beleuchtungstechnik und liegt mit seiner Größe von 75 Zoll voll im Trend. Ausgestattet mit einem 120Hz-Panel und einer Ultra-Viewing-Angle-Technologie, die den Blickwinkel des LCD-Panels verbessern soll, dürfte das Modell auch für den Einsatz vor einer größeren Zuschauerschaft (z.B. zur Fußball-EM) geeignet sein. Die maximale Helligkeit des Panels wird mit 3.000 nits angegeben. Die Luminanz-Steuerung übernimmt die Full Array Local Dimming Pro Technologie.

Hisense U8G LCD TV mit 1.000 nits

In der Ausstattung und Aufmachung eher etwas Basic: Der Hisense U8G 4K QLED TV mit HDMI 2.1
In der Ausstattung und Aufmachung eher etwas Basic: Der Hisense U8G 4K QLED TV mit HDMI 2.1

Direkt dahinter folgt das erschwinglichere U8G Modell, ein regulärer LCD-QLED-TV der immer noch eine maximale Helligkeit von 1.000 nits „auf die Waage bringt“. Die Local Dimming-Technologie liegt nicht mehr in der Pro-Version vor, als Backlight sollte somit ein direktes LED-Backlight zum Einsatz kommen. Erhältlich in 55 & 65 Zoll.

Alle Modelle unterstützen 120Hz und besitzen mindestens einen HDMI 2.1 Eingang. Damit lässt sich Next-Generation-Gaming von PC, Xbox Series X oder der PlayStation 5 in 4K@120Hz bewerkstelligen. Im dedizierten Gaming-Modus stehen auch ALLM und VRR (Variable Refresh Rate) zur Verfügung. eARC (enhanced Audio Return Channel) wird ebenfalls von einem HDMI-Eingang unterstützt. Der Game Mode Pro, der dem U9G Mini-LED-TV vorbehalten ist, deaktiviert zusätzlich die MEMC (Motion Estimation, Motion Compensation) sowie die PQ-Angleichung um einen noch geringeren Input-Lag liefern zu können.

HDR10, Dolby Vision IQ, IMAX Enhanced uvm.

Bei den HDR-Formaten werden alle etablierten Standards, HLG, HDR10 und Dolby Vision unterstützt. Auch HDR10+ ist mit an Bord. Mit Dolby Vision IQ (ermöglicht durch den integrierten Lichtsensor der TV-Geräte) wird das Bild an die Umgebungshelligkeit angepasst. Zudem sind die Geräte IMAX-Enhanced zertifiziert. Der U9G überzeugt zudem mit einem 3.2.1 Soundsystem von dem die meisten Treiber direkt zum Zuschauer hin ausgerichtet sind. Die anderen Modell sind zumindest mit einem integrierten 2.1.2 System ausgestattet. Die Modelle unterstützen zudem Dolby Atmos und angeblich sogar DTS Virtual:X. Die Unterstützung von DTS:X innerhalb (und außerhalb) des IMAX-Enhanced Standard ist natürlich ebenfalls gegeben. Das Vidaa U5 Betriebssystem unterstützt die wichtigsten Streamingdienste wie z.B. Netflix, Prime Video oder Youtube. Disney+ oder die Apple TV App stehen wohl nicht bereit.

Preislich beginnt das vorgestellte Lineup bei umgerechnet 1.050 Euro (für den 55 Zoll U8G). Die Preise für den 4K Mini-LED-TV U9G sowie für die A9G OLED Fernseher wurden noch nicht kommuniziert. Übrigens sieht das Lineup von Hisense in den USA wieder komplett anders aus. Hier setzt das Unternehmen auf Quantum LCD TVs mit Android TV und hat mit dem U9DG wirklich einen Dual Cell 4K TV im Angebot!

In den USA sieht das TV-Lineup von Hisense nochmals ganz anders aus
In den USA sieht das TV-Lineup von Hisense nochmals ganz anders aus
ÜBERhdtvtest.co.uk
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein