Xbox Live Gold: Microsoft kündigt Preiserhöhung an (Update!)

0
Microsoft erhöht die Kosten für Xbox Live Gold
Microsoft erhöht die Kosten für Xbox Live Gold

Xbox Live Gold wird teurer. Microsoft kündigt im offiziellen Xbox-Blog eine Preiserhöhung für den Service an.

Update (23.01.2021):

Microsoft hat offenbar viel Gegenwind für die Preiserhöhung bekommen: Die Redmonder teilen mit, dass man die Preise für Xbox Live Gold nun doch auf dem alten Niveau belässt. Mehr noch, man habe den Spielern zugehört und werde bald für Free-to-Play-Spiele kein Abonnement von Xbox Live Gold voraussetzen.

Originalmeldung:

Ob die Preiserhöhung auch in Deutschland greifen wird, steht noch nicht zu 100 % fest, es ist aber wahrscheinlich. So gibt Microsoft an, dass in „ausgewählten Märkten“ an der Preisschraube gedreht werde. Die Kunden sollen dazu bald per E-Mail informiert werden. Allerdings zeigt sich auch, dass die Redmonder wohl am liebsten langsam aber sicher die Abonnenten von Xbox Live Gold lieber mehr oder minder sanft zum Xbox Game Pass Ultimate schieben möchten.

Letzterer enthält neben dem Xbox Game Pass auch Xbox Live Gold. Auch EA Play sowie das Cloud-Gaming sind in diesem Kombinations-Abonnement inbegriffen. Wer die Exklusivtitel von Microsoft schätzt, für den lohnt sich das Abonnement, zu dem monatlich frische Spiele hinzustoßen, schnell. So erhält man hier eine Spiele-Flatrate. Wer aber tatsächlich hauptsächlich selbst gekaufte oder Free-to-Play-Titel im Multiplayer zocken will, der wird sich über die Strategie von Microsoft womöglich ärgern.

Die Xbox Series X ist kompakter als die Sony PlayStation 5.
Die Xbox Series X ist Microsofts aktuelles Konsolen-Flaggschiff.

Aber wie genau passt Microsoft die Preise an? Nun, das einmonatige Abonnement von Xbox Live Gold verteuert sich um 1 US-Dollar. Das für drei Monate gültige Abonnement wird 5 US-Dollar teurer. Äquivalent zu diesen Preisanstiegen sollen auch in den „ausgewählten Märkten“ die Preise angepasst werden. In den USA kostet somit nun Xbox Live Gold für einen Monat 10,99 US-Dollar Für drei Monate werden 29,99 US-Dollar fällig. Wer ein halbes Jahr abonnieren möchte, der zahlt 59,99 US-Dollar.

Microsoft gewährt eine Gnadenfrist

Die Preiserhöhung soll erst 45 Tage greifen, nachdem die Information über die Preiserhöhung per E-Mail an die Kunden bestätigt wurde. Gute Nachrichten gibt es noch für diejenigen, bei denen eine 12- bzw. 6-Monate-Mitgliedschaft läuft. Für sie wird sich das Abonnement das nächste Mal wie gewohnt zum alten Preis verlängern. Parallel erinnert Microsoft daran, dass es die Chance gibt ein bestehendes Xbox-Live-Gold-Abonnement 1:1 zu einem für den Xbox Game Pass Ultimate umzuwandeln – für bis zu 36 Monate.

Langfristig rechnen wir damit, dass Microsoft Xbox Live Gold wohl begraben wird und den Xbox Game Pass Ultimate als einziges Abonnement weiterführt. Zunächst wird es aber nun so kommen, dass in den Regionen, in denen die Preise für Xbox Live Gold steigen, bald eine E-Mail bei Betroffenen eintrudeln wird. Wir sind gespannt, ob Deutschland dabei ist.

QUELLEXbox Wire
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein