Xbox Series X|S verkauften sich im Februar 2022 in Europa besser als die PlayStation 5

Wer hätte das gedacht: Im Februar 2022 haben sich die Microsoft Xbox Series X|S in weiten Teilen Europas besser verkauft als die Sony PlayStation 5.

Allerdings wird das vermutlich kaum eine Aussage zur Beliebtheit der konkurrierenden Plattformen möglich machen. Denn de facto ist es immer noch so, dass quasi jede Xbox Series X und jede PlayStation 5, die in den Handel gelangt, blitzschnell den Besitzer wechselt. Lediglich die günstigere und leistungsschwächere Xbox Series S ist quasi dauerhaft lieferbar.

Vor allem weisen uns die Verkaufszahlen also darauf hin, dass die Xbox Series X|S im Februar 2022 offenbar in größeren Stückzahlen lieferbar gewesen sind als die PlayStation 5. Dennoch ist es damit eben der erste Monat, in dem laut einem GSD-Bericht die Microsoft Konsole vor der PS5 landen konnte. Berücksichtigt wurden dabei aber nur zehn europäische Länder – nicht Deutschland und auch nicht das Vereinigte Königreich. Es heißt jedoch, dass die Xbox Series X|S sich auch in Großbritannien im letzten Monat besser verkauft haben soll, als die PS5.

Sony arbeitet an neuen Upscaling-Verfahren für Games.
Sony überzeugt mit seiner PS5 viele Spieler.

Der lachende Dritte ist im Übrigen immer noch Nintendo: Die Nintendo Switch blieb im Februar 2022 die bestverkaufte Spielekonsole in Europa. Wir vermuten, dass im letzten Monat die Konsolen-Verkaufszahlen explodiert wären, würden Microsoft und Sony liefern können. Denn mit beispielsweise „Elden Ring“ und „Horizon Forbidden West“ erschienen zwei Titel, welche als absolute Zugpferde herhalten können.

„Horizon Forbidden West“ verkaufte sich besser für die PS5

Spannend: Angaben zu den Spieleverkaufszahlen zeigen, dass „Horizon Forbidden West“ zu 59 % für die PS5 verkauft wurde. Vermutlich läge der Prozentsatz noch höhere, wenn die PS4-Fassung nicht ein kostenloses PS5-Upgrade beinhalten würde. Daher dürften sich viele Besitzer der neueren Konsole die Upgrade-fähige Last-Gen-Fassung gegönnt haben – zumal jene 10 Euro günstiger gestartet ist. Das beliebteste Zubehör war im Übrigen der DualShock 4 der PS4 – danach kam der DualSense-Controller der PS5.

Sony verkauft die PlayStation 5 Konsole ab sofort selbst
Sony verkauft die PlayStation 5 Konsole ab sofort selbst über direct.playstation.com

Traurig: Selbst anderthalb Jahre nach der Veröffentlichung sind weder Xbox Series X noch PlayStation 5 vernünftig im Handel lieferbar. Microsoft und Sony hatten in der Vergangenheit zu Protokoll gegeben, dass die Lieferengpässe wohl erst ab 2023 der Vergangenheit angehören werden.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

19 Kommentare

  1. Die Xbox ist heute seit mehreren Stunden ohne Probleme bei Saturn verfügbar, daran sieht man schon deutlich das die Nachfrage hier nicht ganz so groß ist wie bei der PS5.

  2. Das liegt ja daran das die ps5 kaum verfügbar ist. Selbst wir ps5 „händler“ (die auf ebay weiterverkaufen) kriegen da extrem schwer was rein, obwohl man auf den neuesten stand ist. Für den otto normalverbraucher ist es so gut wie unmöglich.

  3. Uhd fan hat die zeichen erkannt so wie die ära putin bald vorbei ist wandelt sich auch im Videospielbusiness die Vorherrschaft von sony
    Microsoft hat einfach zu viele starke argumente momentan

  4. Seit wann ist den ein einziger Verkaufs-Monat interessant für irgendwas?
    Bringt ihr das jetzt die nächsten Monate für die nächsten 5 Jahre oder switcht ihr irgendwann auf einen wöchentlichen Modus? 🙂

  5. Das ist das erste Zeichen, dass die Xbox nun zum Siegeszug ansetzt. Die Strategie von MS geht total auf: viele Kundenfreundliche Features wie der GamePass, tolle Leistung durch die 12 TF und ein starkes Lineup an exklusivtiteln (FlightSim, Halo, Sea of thieves).
    Einige Analysten haben es ja auch bereits bestätigt, dass die PlayStation in den kommenden Jahren stark an Nachfrage einbüßen wird.

    • Halte ich für Fanboy gequatsche, die PS5 war einfach so gut wie überhaupt nicht verfügbar in letzter Zeit, also noch weniger als sonst.

      Das war’s auch schon.

      • Kann ich nicht bestätigen. Die Ps5 war jetzt regelmäßig verfügbar im Februar. In meinem Freundeskreis konnte jetzt jeder, der eine haben wollte, auch eine ergattern.

        • Äh und wo soll das gewesen sein? Ich versuche für meinen Bruder seit Beginn diesen Jahres eine zu bekommen, bin bei allen üblichen PS5Drop-Bots auf Twitter angemeldet und es gab 2021 bisher fast gar nichts (außer Mal eine größere Ladung bei Amazon im Januar, da war ich zu leider zu spät – nach 1-2min ist ja immer alles weg).

          Hier ist eine schöne Grafik (etwas weiter unten im Artikel):
          https://www.gameswirtschaft.de/angebote/ps5-ticker-playstation5-kaufen-17-03-22/

          Im Feb+März war quasi gar nix in Deutschland und auch in anderen Ländern wird die Lage ähnlich sein.

          Diese Statistik ist rein auf die Verfügbarkeit zurückzuführen, wie im Artikel ja auch erwähnt. Es wird alles verkauft, was kommt, das gilt für PS5 als auch für Series X.

          Also bitte bei der Wahrheit bleiben.

  6. Bei Microsoft hat man mit der Serie S ja immerhin eine Alternative, von Sony sind zur Zeit gar keine neuen Konsolen erhältlich, obwohl die PS4 anscheinend weiter produziert wird gibt es die auch nirgends.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge