Lt. Techradar.com müssen wir uns um die 4K Blu-ray keine Sorgen machen. Die 4K Blu-ray (oder Ultra HD Blu-ray… oder UHD Disc) ist lt. Sprecher Victor Matsuda von der BDA (Blu-ray-Disc Association) bereits auf dem Weg. Die Lizensierung wird Mitte 2015 stehen, was Abspielgeräte und Filme bis Ende 2015 ermöglicht.

Erste 4K-Blu-Rays und Player zum Weihnachtsfest 2015

Bis zum dritten Quartal 2015 sollen die finalen Spezifikationen und Lizensierungskosten für die 4K Blu-ray feststehen. Bereits zum Weihnachtsgeschäft 2015 können sich Besitzer eines 4K Fernsehers hochauflösende Filme auf einem physischen Medium ins Wohnzimmer holen.

4K Blu-ray bringt die „Auflösungs-Revolution“

Victor Matsuda, Chairman of Blu-ray Disc Association Global Promotions Committe: „Wir waren nicht so proaktiv wie andere Anbieter als 4K angekündigt wurde. Dies ist eine Eigenart der Organisation (Anm. d. Red.:  BDA – Blu-ray-Disc Association). Wir möchten nicht darüber reden, es sei denn, es gibt echte Substanz über die man reden kann.“

Das spricht sicherlich nicht für die BDA. Wenn man sich Liste mit Firmen in der Vorstandschaft der Blu-ray-Disc Association einmal durchliest, dann fällt einem schon ein Grund ein, wieso die BDA noch keine 4K Blu-ray vorweisen kann. Firmen wie Sony, Samsung, Panasonic, Warner verdienen mit dem Vertriebsmodell „Streaming“ einfach viel mehr. Der Profit wird nicht durch unzählige Zwischenhändler geschmälert und es gibt auch kein Bestandsrisiko.

Matsuda konnte noch keine Angaben zur Preisgestaltung der 4K Blu-rays machen. Dafür sei der Zeitpunkt wohl noch zu früh. Neue 4K Blu-rays werden aber sicherlich mehr kosten, als eine normale Blu-ray. Für alle die kein 4K Streaming nutzen können ist die zumindest ein „Lichtblick mit Datum“.

Via & Bildquelle: techradar.com

4K Blu-rays kommen Weihnachten 2015 in den Handel
Bewerte diesen Artikel