Sind 4K TVs die besseren Monitore? Seikis 50 Zoll 4K TV mit optimaler Bildeinstellung

0
Seiki 50 Zoll 4K TV mit angeschlossener Workstation

4K TVs sind nicht nur die nächste Stufe des Entertainment, sie lassen sich auch perfekt als Monitor am Arbeitsplatz integrierten. Die Pixelmonster mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und Diagonalen von über 39 Zoll, verwandeleln jede Workstation in ein Multitasking-Wunder. Gavin Gear vom Windows Extreme Blogs zeigt, wie sich der Seiki 50 Zoll 4K TV mit optimierten Bildeinstellungen in seinen Arbeitsplatz einfügt.

Als technische Grundlage diente der Workstation-PC HP Z820 mit Windows 8.1. Nicht gerade der Allround-PC, den manch einer Zuhause stehen hat. Ausgestattet mit mindestens 16 GB RAM, einem Intel Xeon 8-Kern Prozessor kostet ein Hewlett Packard Z820 mindestens 2.600 Euro – ohne Grafikkarte! Der Seiki 50 Zoll 4K TV musste sich in drei Kategorien beweisen. Arbeit/Produktivität, 4K Video und PC Gaming. Doch zuerst musste der UHD-TV richtig konfiguriert werden.

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“2_3″ last=“no“]

Die optimalen Bildeinstellungen für den Seiki SE50UY04

Beim ersten Anschluss des Fernsehers an den HP Z820 gab es doch eine herbe Enttäuschung. Die Schrift war sehr verpixelt und Bilder von seiner Spiegelreflexkamera sahen nicht annähernd so gut aus wie erwartet. Nach einer Recherche im Internet stellte sich Gavin die optimalen Bildeinstellungen für den PC-Betrieb zusammen. Die Schärfe-Einstellung des 4K Fernsehers mussten auf 0 heruntergefahren werden, um die Schrift und Menüs klarer darzustellen. Nachdem auch die Kontrast-, Helligkeits- und Farbeinstellung korrekt eingestellt wurde, ergab sich ein deutlich besseres Bild als mit den Werkseinstellungen des Seiki SE50UY04.[/fusion_builder_column]

[fusion_builder_column type=“1_3″ last=“yes“]

[fusion_separator top=“30″ style=“none“/][fusion_checklist icon=“check“ iconcolor=““ circle=“yes“]

  • Kontrast: 41
  • Helligkeit: 57
  • Farbe: 48
  • Farbton: 0
  • Schärfe: 0
  • Farbtemperatur: Normal

[/fusion_checklist][/fusion_builder_column]

[fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_title size=“2″]Test Arbeit/Produktivität:[/fusion_title]

Quadratische Anordnung auf dem DesktopViele Pixel bietet natürlich auf viel Platz für allerlei Anwendungen. Für Arbeitsanwendungen hat sich Gavin für ein Setup mit 4 Fenstern entschieden. Auf der linken Seite ist durchgehen ein Windows und Internet Explorer Fenster geöffnet, auf der rechten Seite sind die Arbeitsprogramme angeordnet (in diesem Beispiel Photoshop und Solidworks 2014). Um die Symbole der Taskleiste besser sehen zu können, hat er das DPI-Scaling auf 200% gesetzt. Somit ist eine bequeme Navigation via Startleiste gewährleistet. Diese Anordnung hat sich als sehr praktisch herausgestellt. Eine schnelle Suche auf Google oder Bing, das Öffnen einer weiteren Datei, das Übertragen von Daten aus verschiedenen Programmen – mit diesem Setup kann man perfekt zwischen Dateien und Programmen bewegen, ohne dass sich Fenster störend überlappen. Um diese Flexibilität mit Full HD-Bildschirmen zu erreichen, bedarf es mindestens zwei oder drei Monitore mit 1080p. Mit dem Seiki 4K TV passt die komplette Arbeitswelt auf einen Fernseher.

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_title size=“2″]Test 4K Videos[/fusion_title]

Its Just Paint UHD YoutubeUltra HD Inhalte verlieren auf einem Full-HD Bildschirm schnell ihren „Zauber“. Die Hauptaufgabe eines UHD-Fernsehers sollte es sein, Bildinhalte mit 3.840 x 2.160 Pixel perfekt in Szene zu setzen und genau das macht der Seikis 50 Zöller. Aber auch nicht mehr. Zum Testen der Videoeigenschaften hat sich Gavin einiger 4K Videos aus Youtube bedient. Auf dem TV lief unter anderem das Video „It’s just Paint“ von Phil Holland, aufgenommen mit einer RED EPIC DRAGON in Slowmotion.

Die Videos beeindrucken, es wird aber schnell klar, dass man mit dem günstigen Seiki 4K TV keinen Referenz-Monitor für Videobearbeitung und Farbkorrekturen vor sich hat. Als „Zweitmonitor“ macht der Seiki SE50UY04 aber einge gute Figur und  eignet sich perfekt als Vorschaumonitor für 4K Videos.

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_title size=“2″]Test PC Gaming[/fusion_title]

Das Thema Gaming hat Gavin bereits ausführlich in zwei seiner Artikel behandelt. Im ersten hat er drei Sharp PN-K321H 4K Montore zu einem Monster-Display mit 11.520 x 2.160 Pixel zusammengeschlossen, im zweiten Beitrag nutze er einen Toshiba Regza 55X3 als Single-Montior Lösung. Beim letzten Test war die Bildwiederholungsrate wie beim Seiki 50 Zoll 4K TV ebenfalls auf 30hz beschränkt. Dies hängt mit der fehlenden Multi-Stream Konnektivität zusammen. Wer aber auch auf grafisch anspruchsvolles Gaming steht und einen entsprechenden High-End PC Zuhause stehen hat, der profitiert auf jeden Fall von der vierfachen Full HD Auflösung. Profispielern ist aufgrund der niedrigen Bildwiederholungsrate davon abzuraten. Hier empfielt sich dann doch der Full HD Monitor mit erhöhter Bildwiederholungsrate und schnelleren Reaktionszeit.

Via & Bildinhalte: blogs.windows.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Sind 4K TVs die besseren Monitore? Seikis 50 Zoll 4K TV mit optimaler Bildeinstellung
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here