Ab ins Heimkino! Netflix plant 2018 bis zu 80 Filme

9
Netflix Geoblocking gehört in der EU vielleicht bald der Vergangenheit an
Netflix Geoblocking gehört in der EU vielleicht bald der Vergangenheit an
Anzeige

Netflix möchte 2018 über 80 eigenproduzierte Filme in sein Portfolio aufnehmen. Ein Milliarden-Investment, dass dem Streamingdienst-Anbieter steigende Abonnentenzahlen bescheren soll. 


Anzeige

Sehen wir die Blockbuster-Filme der Zukunft exklusiv in unseren eigenen vier Wänden? Netflix hat seine Quartalszahlen vorgestellt und konnte die Zahl seiner Abonnenten um weitere 5 Millionen Nutzer auf insgesamt 109,3 Millionen erweitern. Ein beachtliches Wachstum, dass vor allem den hochwertigen und zum größten Teil exklusiven Inhalten sowie dem vergleichsweise günstigem Preis zuzuschreiben ist. Selbst wenn sich Netflix dazu entschieden hat, eine weitere Preiserhöhung vorzunehmen, findet man doch selten so ein breites Angebot an Filmen & Serien in 4K Qualität. In 2015 waren es über 50 exklusive Filme und über 20 selbstproduzierte Serien. In 2018 gibt Netflix aber noch mehr Gas. Im nächsten Jahr sollen fast 80 Filme produziert und exklusiv über den Streamingdienst angeboten werden. Das entspricht 6 bis 7 Filmen pro Monat. Dazu kommen noch weitere neue Serien, sowie neue Staffeln der bereits etablierten Serien. Das alles kommt Netflix nicht gerade günstig. 7 bis 8 Milliarden $US soll im nächsten Jahr in exklusive Produktionen fließen. Filme & Serien erreichen mittlerweile Hollywood-Niveau und können auch mit namhaften Schauspielern wie Will Smith oder Adam Sandler aufwarten.

90 Millionen Euro für „Bright“

Ein gutes Beispiel, wie viel Liebe (und vor allem Geld) Netflix in seine Produktionen fließen lässt, zeigt sich bei „Bright“, einem Action-Fantasy-Thriller mit Will Smith. Die Produktionskosten beliefen sich auf 90 Millionen $US. Das kann man dem Titel bereits im Trailer ansehen. Netflix wird aber sicherlich nicht dafür sorgen, dass die Kinos in Zukunft leer bleiben und Filme & Serien nur noch in den eigenen vier Wänden konsumiert werden. Womöglich ergibt sich daraus eine ganz neue Symbiose und Zuschauer können sich im Kino sowie Zuhause mit guten hochwertigen Produktionen verwöhnen lassen.

Netflix-Film „Bright“ mit Will Smith

Ab ins Heimkino! Netflix plant 2018 bis zu 80 Filme
5 (100%) 2 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

9 KOMMENTARE

  1. Aber bitte dann auch mehr in 4k Qualität für die „nette“ Preiserhöhung und den neuen Investitionen , alles andere würde wenig Sinn ergeben!

        • Die Maßnahme scheint mir u. a. dazu gedacht zu sein, eine weitere Preiserhöhung zu vermeiden.

          Und mit „keine Sorgen“, meinte ich, keine Sorgen, dass die Eigenproduktionen nicht größtenteils in 4K sind. Sorry, ich dachte, das wäre vom Kontext her offensichtlich.

          • Klar ist das zu verstehen. Hätte ja sein das du mehr weißt als ich.
            Scheinst sehr gut informiert zu sein.

            Viel Spass hier noch.

        • Netflix macht die Grätsche zwischen den Anlegern und den Abonnenten. Die Anleger werden mit steigenden Abonnenten-Zahlen und Preiserhöhungen bei Laune gehalten. Doch es gibt keine steigende Abonnenten-Zahlen ohne attraktives Angebot. Netflix dreht sich hier im Kreis und versucht die Unternehmensführung, Anleger und Abonnenten gleichermaßen Freude zu bereiten. Preiserhöhung mag niemand, das ist klar, aber wenn man denkt, wie viele Milliarden die neuen Produktionen kosten, wird einem schon schwindelig. Und wenn ich im Monat 1 guten Film auf Netflix zu sehen bekomme und dafür einen schlechten Film im Kino auslasse, dann hat sich das Abo doch schon wieder gelohnt oder?

          • Ganz meine Meinung. Die meisten Kinotickets sind teurer als ein Monat Netflix in HD oder sogar UHD, selbst nach der Preiserhöhung, und ich gucke im Monat normalerweise deutlich mehr als nur einen Film. Meistens sind es eher viele Serienfolgen.

            Von einer Preiserhöhung habe ich übrigens von Netflix direkt noch nichts gehört. Vielleicht gilt die wirklich nur für Neukunden.

          • Ja das sehe ich auch Dominic Jahn und danke für die weiteren Infos ! Habe aktuell die Groupon Angebote genutzt wo ich 5€ für einen 2D Film (Cinestar) auch mit Überlänge sehen durfte, aber frag nicht nach der Qualität des Inhalts Oo. Wenig wirklich gute Filme.
            Man darf auch nicht vergessen das man den Betrag von 13,99€ durch 4 teilen kann, Innerhalb der Familie usw.

            Ich habe mir jetzt auch einen eigenen 4K TV gegönnt und möchte mal wieder zu Netflix gehen. Bin gespannt auf die Qualität meines TV’s und der von Netflix.

            Eigentlich Sollten doch auch Bestandskunden per Mail informiert worden sein, kommt bestimmt noch :).
            Quelle: http://stadt-bremerhaven.de/netflix-und-die-preiserhoehung-bestandskunden-erhalten-bald-weitere-informationen/

          • Noch ein Detail zur Preiserhöhung. Auf der Streaming Plan Seite meines Accounts bei Netflix ist mein aktueller Plan, HD auf zwei Screens (weil mein Internet für 4K zu langsam ist), noch mit 9,99€ markiert, dass heißt, ohne Erhöhung. Der UHD-Plan mit 4 Screens ist schon auf 13,99€ erhöht. Die Preiserhöhung gilt also offensichtlich noch nicht für den aktuellen Plan der Stammkunden, aber schon, wenn man den Plan wechseln will.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here