Pearl.tv wird erster 4K Sender mit Live-Programm ab September

5
SES Astra Satellite
Anzeige

Mit Pearl.tv geht der erste 4K Sender mit klassischem Fernsehprogramm und Live-Aufnahmen auf Sendung. „Pearl.tv UHD“ sendet in vollen 3.840 x 2.160 Bildpunkten und wird pünktlich im September zur IFA 2015 live gehen.

Pearl.tv als 4K Sender wäre wohl nicht gerade unsere erste Wahl gewesen. Der Shopping-Sender stellt ab September 2015 ein komplettes Fernsehrpgramm in Ultra-HD Auflösung zur Verfügung. Übertragen wird pearl.tv uhd über Astra Satellit 19.2° Ost. Die genauen Transponderdaten werden wohl zum IFA Innovations Media Briefings am 08. Juli 2015 in Berlin kommuniziert. Für den Empfang benötigt man einen 4K/Ultra HD Fernseher mit HEVC-kompatiblen Satelliten-Tuner (DVB-T2).

Dr. Sichler, Geschäftsführer des Veranstalters Enstyle: „Der Start von Pearl.TV unterstreicht den Anspruch des Versandhauses Pearl, immer technologischer Vorreiter zu sein. Der Sender wird zu 100 Prozent in Ultra HD produziert und ausgestrahlt, dazu werden wir die TV-Studios von Pearl.TV in Buggingen bis zum Sendestart im September komplett umbauen“

Wer sich einen Überblick über das TV-Programm von pearl.tv verschaffen möchte, der kann den Kanal bereits in SD und HD Qualität über Satellit empfangen. Über die PEARL Mediathek kann man sich zudem schon einmal mit den hochwertigen Produktionen anfreunden.

Pearl.tv wird erster 4K Sender mit Live-Programm ab September
3 (60%) 3 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

5 KOMMENTARE

  1. die nächste Frage wäre dann, wann gibt es endlich die entsprechenden UHD Set-Top Boxen für den Empfang von 4K TV, diese wurden schließlich bereits seit der IFA 2013 groß angekündigt, sind jedoch hierzulande immer noch nicht verfügbar.
    Nicht alle bis dato verkauften 4K TV Geräte, sind meines Wissens durch ein entsprechendes Firmware Update in die Lage versetzt worden auch die entsprechenden 4K TV Signale zu empfangen und zu verarbeiten

  2. Ob der Astra UHD Kanal nun gerade inhaltlich glänzt….ich denke für genau 20 Minuten kann er das, dann wirds langweilig *g*….dafür kann er es aber was die Bildqaulität angeht.
    UHD mit 50Hz und 10Bit wird man wohl bei keinem künftigen kommerziellen Sender je zu Gesicht bekommen.
    Pearl wird vermutlich mit Consumer Cams und 25 Bildern/s asustrahlen (Jürgen Milski’s oder Walter Freiwalds Geschwafel ist schon flüssig genug, da stört das Ruckeln nicht sonders) und wenn Sky 4k mal auf Sendung geht, wird man sehn. Bei Fussball machen 50Hz Sinn, wenn sie aber Filmcontent, der in 4k abgetastet wurde, ausstrahlen, dann liegt der Content per se schon nur in 24p vor. So sie denn die Rechte dafür überhaupt je bekommen, die Erstverwertung ist sicherlich erstmal für die kommende 4k BD geplant….

  3. es muss wohl eher heissen, zum Empfang ist ein 4K/Ultra HD Fernseher mit HEVC-kompatiblen Satelliten-Tuner (DVB-S2) nötig, nicht DVB-„T“2.
    Vermutlich wird die Datenrate so miserabel sein, das die 4k an sich keinen werten Vorteil gegen über dem herkömlichen HD bringen werden

  4. Na mindestens etwas was dann hochklassig an dieser Ramschbude ist.

    Die Produkte sind es ja bekanntlich nicht und stammen allesamt aus Alibaba’s Container, wo sind dann hier „vergoldet“ , sprich zu utopischen Preisen an die naive Frührentner bzw. sonstige Hartz-4 TV Fraktion vertikkert werden.
    Das Ganze dann garniert mit Moderatoren in bester Jürgen Milski Ballermann-Manier, die man sich nun wirklich nicht in 4k Auflösung antun möchte…

    • Ich glaube viele haben bei dieser Meldung mit den Augen gerollt. Es ist sicherlich interessant zu sehen, wie gut ein komplettes Fernsehprogramm in Ultra HD realisiert werden kann. Inhaltlich gibt der Astra UHD Demokanal wohl mehr her. Wir werden sehen 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here