4K-Blu-rays der Daniel Craig James Bond Filme als Amaray und Steelbook aufgetaucht

1
Die James Bond Filme mit Daniel Craig erscheinen als
Die James Bond Filme mit Daniel Craig erscheinen als "Single" 4K Blu-rays inkl. Steelbook-Varianten (US-Cover) || Bild: 20th Century Fox / MGM

Auf Amazon.de sind 4K Blu-ray Einzelversionen der Daniel Craig James Bond Filme aufgetaucht. Die Titel sollen am 19. März 2020 als Amaray und Steelbook-Variante erscheinen.

Bei den Veröffentlichungs-Strategien mancher Filmstudios kann man sich eigentlich nur am Kopf kratzen. Bereits am 24. Oktober 2019 erschien (zur Freude vieler) die Daniel Craig Collection mit allen vier James Bond Filmen auf 4K Ultra HD + HD Blu-ray. Rund fünf Monate danach sollen, laut Angaben von 20th Century Fox (bald 20th Century Studios), die 4K Blu-rays erneut als Amaray (Standard-Case) und als Steelbook-Variante erscheinen. Auf Amazon sind die Titel für den 19. März 2020 gelistet. Fans die sich bereits im letzten Jahr für die Daniel Craig Collection entschieden haben, dürften über diese Entscheidung nicht gerade erfreut sein. Vor allem Steelbook-Sammler befinden sich jetzt in einer Zwickmühle.

Ausstattung bereits bekannt

Eine abweichende Ausstattung zu der bereits erhältlichen Collection wird nicht erwartet. Nochmals zur Erinnerung, die Filme mit Daniel Craig heißen „James Bond – Casino Royale“, „James Bond – Ein Quantum Trost“, „James Bond – Skyfall“ und „James Bond – Spectre“. Alle Filme liegen als Kinofassung auf 4K Blu-ray ab, lediglich der Auftakt „Casino Royale“ ist als Extended Cut enthalten. Neben HDR10 wird auch das dynamische Dolby Vision angeboten.

Die deutsche Sprachausgabe ist bei allen Titeln auf DTS Digital 5.1 beschränkt. Der englische Originalton bekommt eine unkomprimierte DTS-HD Master Audio 5.1 Variante spendiert. Der letzte James Bond „Spectre“ greift sogar auf eine DTS-HD Master Audio 7.1 Tonspur zurück.

Sollte MGM und Fox abweichende Angaben zu den bestehenden Titeln machen, erfährt ihr es natürlich hier.

Vorbestellbar auf Amazon.de:

1 KOMMENTAR

  1. Das ist doch eine ganz normale Verkaufsstrategie. Erst die Gesamtausgabe für die Fans der Filmserie, später die einzelnen Filme für die, die nur manche davon mögen. Das würde ich auch so machen, glaube ich.
    Bei den BD-Versionen der Alien(s)- und Star Wars Filme war es ja auch nicht anders.
    Abgesehen davon mag ich Gesamtausgaben von Filmserien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein