Amazon Prime Video: Kaufen und Leihen endlich wieder an Smart-TVs

Amazon hat endlich einen Fehler bei Prime Video behoben. Damit ist wieder das Kaufen und Leihen von Inhalten an Smart-TVs und Mediaplayern möglich.

Amazon Prime Video ermöglicht nun an Smart-TVs und Mediaplayern also das Kaufen und Leihen von Filmen und Serien. Vor ein paar Monaten hatte sich der Fehler ergeben, dass dies leider bisher nicht mehr möglich gewesen ist. So konnten ihr Filme und Serien nur noch direkt über die Website von Amazon erwerben bzw. ausleihen. Doch an Smart-TVs waren die Kauf-Titel nicht mehr zu sehen bzw. die Preise und auch der Checkout-Button verschwanden.

Genau diesen Fehler hat Amazon nun wieder behoben. Egal welche Plattform ihr nutzt, also Tizen, webOS, Android TV und Co.: Ihr solltet erneut über die App des Streaming-Anbieters auch in der Lage sein, auf Wunsch Filme und Serien zu kaufen bzw. auszuleihen – so wie man es ja auch vorher kannte. Amazon selbst hat bestätigt, dass die Funktionalität wieder aktiviert worden sei. Man entschuldigt sich zudem für die Probleme.

Amazon Prime Video wird ab September 2022 deutlich teurer.
Amazon Prime Video wird ab September 2022 deutlich teurer.

Amazon stellt das Feature zu einem guten Zeitpunkt wieder her: Ab September greift eine Preiserhöhung. Sie betrifft sowohl das Monats- als auch das Jahresabo. Vielleicht ziehen es einige Anwender stattdessen vor, sich einzelne Filme und Serien auszuleihen bzw. sie zu kaufen. So kann man wenigstens gezielt Inhalte konsumieren.

Amazon Prime Video führt eine neue Oberfläche ein

Kürzlich hatte der Anbieter außerdem die Benutzeroberfläche seiner App gehörig modernisiert. Das mehr an Netflix erinnernde Re-Design sorgte jedoch abermals für gespaltene Reaktionen. Letzten Endes zählt Prime Video dennoch noch zu den günstigeren Streaming-Anbietern, zumal das Abonnement von Prime auch die Versandkostenfreiheit, Prime Gaming, exklusive Angebote und mehr enthält.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge