Amazon Prime Video verärgert Nutzer mit Werbung mitten in Filmen

20
Amazon Prime Video zückt wieder neue Filme und Serien
Amazon Prime Video zückt wieder neue Filme und Serien

Amazon Prime Video ist einer der günstigsten Streaming-Anbieter. Doch nun verärgert man einige Nutzer damit, dass mitten in den Filmen plötzlich Werbung läuft.

Wir selbst konnten das nicht nachstellen, obwohl wir an mehreren Geräten nachgeforscht haben. Das legt nahe, dass Amazon hier einen Test mit ausgewählten Nutzern durchführt. Bisher war es so, dass Amazon jeweils vor und nach Abspielen eines Films oder einer Serienepisode Werbung zeigte. Dazu muss man entschärfen, dass diese Werbung jeweils nur für andere Eigenproduktionen im Streaming-Angebot vorgenommen wird. Es taucht also nicht plötzlich Werbung für Süßigkeiten, Smartphones oder Fernsehgeräte auf.

Jetzt klagen jedoch einige Nutzer bei Twitter, dass die Werbung auch bei der laufenden Wiedergab auftauche – etwa wenn pausiert und anschließend vor- oder zurückgespult werde. Betroffen sind von dieser Maßnahme offenbar nicht alle Geräte. Die Werbung soll an Amazons hauseigenen Fire TV auftauchen und auch an den Fire-Tablets des Unternehmens. Auch an Android-Smartphones und -Tablets sei die Werbung zu sehen – nicht aber beispielsweise an einem Apple TV 4K oder Fernsehern und Mediaplayern mit Android TV.

Der neue Fire TV bringt eine verbesserte Fernbedienung mit sich
An den Amazon Fire TV wird die Werbung bei Prime Video schon eingebunden

Amazon selbst dementierte so eine Vorgehensweise bisher bei Antworten auf die entrüsteten Tweets. Betroffen sind von der Vorgehensweise bisher aber offenbar explizit nur Filme und keine Serienepisoden. Streaming-Angebote sind auch bei Nutzern beliebt, weil sie im Gegensatz zum linearen Fernsehen eben keine Werbung zeigen. Da könnte sich Amazon nun ins eigene Fleisch schneiden.

Werbung im Streaming: Ein neuer Trend?

Andererseits ist es so, dass z. B. in den USA Streaming-Anbieter wie Peacock und HBO Max auch vergünstigte Tarife mit Werbung anbieten. Daher ist nicht unmöglich, dass Amazon zumindest seine Eigenwerbung bei Prime Video eventuell ausbaut. Zumal der Streaming-Dienst Teil des Prime-Abonnements insgesamt ist, das auch den kostenlosen Versand, Twitch Prime und mehr einschließt. Da ist der Gesamtpreis im Vergleich mit anderen Angeboten niedrig.

Wir werden die Lage weiter beobachten und halten unsere Leser auf dem Laufenden. Vielleicht könnt ihr ja in den Kommentaren aufklären, ob ihr bereits die Werbeclips bei der Wiedergabe erdulden musstet.

20 KOMMENTARE

  1. Joyn schaltet auch Werbung im kostenlosen Angebot und das finde ich auch ok, auch im Vergleich zu normalen TV hält sich die Anzahl der Spots noch in Grenzen. Selbst bei einem Abo würde ich Werbung vor dem Film akzeptieren wenn der Preis weiterhin so günstig bleibt wie bei Amazon.

    • Im kostenlosen Angebot geht so etwas auch noch absolut klar, solange es eben auch keine Überhand gewinnt. Leider neigen Unternehmen und Betreiber von Websites ja gerne dazu eben dazu überzugehen.

      4kfilme.de kann ich hier immer positiv hervorheben. Deswegen ist ein Adblocker hier auch aus. Bisher hatte ich hier weder nervige Pop-Up-Werbung, noch etwas vergleichbar nerviges. Und als mal ein Werbebanner den Text in der mobilen Ansicht kacke verschoben hat, wurde das relativ zeitnah gefixt. Hier und da kam zwar immer mal Werbung, in der Günther Jauch mir sein Geheimnis verraten wollte, wie er Milionär wurde. Aber shit happens.

  2. Ich werde dennoch einen Teufel tun und Google für den Kram Geld in den Rachen werfen. Geld wo bei den Creators so oder so nichts ankommt.

  3. Ich habe in den letzten Wochen mehrere Filme auf Amazon Video und Prime Video auf dem Fire TV Cube geguckt. Bei mir ist das nicht passiert, und ich benutze die Pausen- und Bildrücklauffunktionen ziemlich viel.
    War das mit der Werbung vielleicht auf einem der Amazon Channels?

    • Solche Sachen werden zuerst immer an eine begrenzte Nutzerzahl ausgerollt. Einfach um vorzufühlen wie weit man gehen kann.

      • Vielleicht. Aber wir hatten diese Diskussion hier schon mal und ich hatte den Eindruck, dass es da um einen der Amazon Channels ging, von denen meines Wissens sowieso nicht alle werbefrei sind.

          • „Bei uns kamen die Werbeclips, wenn wir einen Film angehalten und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt haben. Wenn wir dann beim Weiterschauen 10 Sekunden zurückgespult haben, wurde ein Werbeclip abgespielt.“
            https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN//4kfilme-21
            Aber was heißt hier angehalten? Kurz pausiert oder für längere Zeit unterbrochen? Bei Letzterem könnte ich mir das vorstellen, wäre aber auch kein Verbrechen. Bei Ersterem ist es mir noch nicht passiert und wird auch hier nicht direkt behauptet.
            Alle Anderen scheinen sich da auf Golem zu beziehen. Klingt nach viel Lärm um praktisch nichts.

  4. Das wird auch zukünftig fröhlich so weitergehen.
    Man schaue sich einfach mal das Ausmaß der Werbung an, die es mittlerweile auf YT gibt.
    Ohne uBlock Origin am PC bzw. YouTube Vanced ist das schon bei vielen Kanälen nicht mehr schaubar.

    • Bei YouTube ist die Werbung aber weg, wenn man zahlt. Zumindest die, für die Google verantwortlich ist.

        • Das ist zu umständlich, bis man dann die richtige Stelle gefunden hat. Zumindest am TV. Auf dem PC nutze ich dafür auch schon ein Add-on, der den Müll überspringt.

      • Ich sehe aber nicht ein für den Kram zu bezahlen, nur um dann fest verbaute Werbung zu sehen. Zumal es auch bei YT Premium später so kommen wird, dass da trotzdem noch Werbung zu sehen sein wird.

        • YT Premium läst sich monatlich kündgen. Die fest verbaute Werbung ist mir bisher auch noch nicht zu oft begegnet.

          • Ich werde dennoch einen Teufel tun und Google für den Kram Geld in den Rachen werfen. Geld wo bei den Creators so oder so nichts ankommt.

            Ist, wieso auch immer, erst nicht an der richtigen Stelle gelandet 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein