Angriff auf Google: Amazon schützt Namen „AmazonTube“

0
Plant Amazon mit
Plant Amazon mit "Amazontube" wirklich ein Konkurrenz-Portal zu Googles "Youtube"?

Interessante Taktik: Amazon und Google zoffen sich aktuell um YouTube an den Fire TV. Leider fällt deswegen die bisherige YouTube-App an den Streaming-Boxen von Amazon weg. Nun hat sich der Online-Riese einen kuriosen Seitenhieb einfallen lassen. Man lässt sich den Namen „AmazonTube“ schützen.

Ironischerweise beantragte Amazon am gleichen Datum den Schutz für die Marke AmazonTube, als Google bzw. YouTube bestätigte, dass die offizielle App für die Videoplattform von den Fire TV und Fire Sticks entschwindet. Offen ist jedoch, was sich nun ganz genau hinter AmazonTube verbergen könnte. Eventuell könnte es sich hier um eine zweite Videoplattform handeln. Möglicherweise denkt Amazon nämlich über eine kostenlose Ergänzung zu Prime Video nach. So gab es Mitte November Gerüchte um eine werbefinanzierte Alternative zu Amazon Prime Video. Amazon dementierte derartige Meldungen allerdings rasch.

Konzept für AmazonTube bleibt unklar

Ob sich hinter AmazonTube nun ernsthafte Pläne verbergen oder man Google einfach ein wenig provozieren wollte, ist aktuell schwer zu sagen. Amazon hatte sich im Rahmen des Zwists zuletzt wieder um eine Annäherung bemüht. So bietet Amazon in seinem Sortiment mittlerweile wieder die Chromecast von Google an. Zwischenzeitlich hatte der Händler jene aus seinem Sortiment komplett entfernt. Trotzdem fehlt andererseits immer noch eine App für Amazon Prime Video an den Multimedia-Dongles von Google.

Angriff auf Google: Amazon schützt Namen „AmazonTube“
5 (100%) 2 Bewertung[en]
QUELLEDigitalFernsehen
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here