Apple Music HiFi: Hinweise auf verbessertes Musikstreaming mit Dolby Atmos

⏲ Lesezeit: 2 Minuten

6
Apple Music könnte bald eine HiFi-Stufe erhalten
Apple Music könnte bald eine HiFi-Stufe erhalten

Apple soll Gerüchten zufolge mit Apple Music HiFi eine neue Qualitätsstufe für sein Streaming-Angebot planen. Auch Dolby Atmos könnte dabei eine Rolle spielen.

Gerüchte darum tauchten jüngst auf, die eine Ankündigung innerhalb der nächsten Wochen in Aussicht stellten. Das kann man aktuell kritisch hinterfragen. Doch die Beta 1 zu iOS 14.6 deutet tatsächlich hinter den Kulissen ein Apple Music HiFi an und verweist auch auf Dolby. Zur Erinnerung: Apple Music ist das hauseigene Musik-Streaming-Angebot des Unternehmens, dass andere Dienste wie Apple TV+ und Apple Arcade ergänzt.

Angeblich wolle Apple für HiFi nicht einmal die Kosten erhöhen, sondern den Preis von 9,99 US-Dollar im Monat beibehalten. Damit würden Bestandskunden dann also schlichtweg ein Upgrade ohne Mehrkosten erhalten. Ob es am Ende wirklich so kommt, schließlich hat auch ein Unternehmen wie Apple nichts zu verschenken, muss man abwarten. Code der Music-App in iOS 14.6 verweist jedenfalls bereits auf „Dolby Audio“, „Lossless“ und sogar Dolby Atmos.

Der neue Apple TV 4K (Gen 2) mit neuer Aluminium-Fernbedienung (mit Klickrad)
Der neue Apple TV 4K (Gen 2) mit neuer Aluminium-Fernbedienung (mit Klickrad)

Damit würde Apple dann Tidal nacheifern, die bereits einige Inhalte in Dolby Atmos anbieten – allerdings nur auf den höheren Stufen. Ob sich Apple Music HiFi natürlich jeweils individuell lohnt von vielen Faktoren an – etwa den verwendeten Lautsprechern und dem individuellen Hörvermögen. Die meisten Menschen überschätzen ihr Gehör und erkennen dann in Blindtests keine Unterschiede zwischen verlustfreier und verlustbehaftet komprimierter Musik. Neuheiten sind jedoch bei Apple gerade angesagt – kürzlich stellte man auch den neuen Apple TV 4K (2021) vor.

Apple Music: Aktuell auf AAC mit 256 kbps beschränkt

Ab Apple iOS 14.6 soll es zudem die Möglichkeit geben, kostenpflichtig Podcasts zu abonnieren. Noch im Mai 2021 soll die neue Software erscheinen. Vielleicht wird uns Apple also noch in diesem Monat mit einer Ankündigung zu Apple Music HiFi mit Dolby Atmos überraschen? Möglich ist das durchaus, schließlich muss man auch anderen Anbietern Paroli bieten – etwa kündigte auch Spotify kürzlich ein neues HiFi-Abonnement an.

QUELLE9to5Mac
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

6 KOMMENTARE

  1. Für alle Interessierten:
    Amazon Music hat gerade seine HD-Musik (= HiRes Audio) ins reguläre Programm integriert. Amazon Music kostet jetzt also, mit oder ohne HD, für Prime Mitglieder 7,99€/Monat oder 79,00€/Jahr.
    Allerdings bleibt Dolby Atmos anscheinend auf Echo Studio Geräte beschränkt.

  2. Da kommt Apple offensichtlich durch Tidal und Amazon Music HD unter Zugzwang.
    HiRes Music ist natürlich nicht mit jeder Ausrüstung erkennbar, aber wer zumindest sowas wie einen AVR zum Musikhören benutzt, sollte den Unterschied schon sehr oft hören können. Es ist ja nicht nur die verlustfreie Komprimiereung, sondern auch die PCM-Auflösung.

  3. Es wäre nur logisch, dass Apple hierfür den Preis beibehält. Siehe 4K-Einführung bei Filmen im iTunes Store und 4K bei Apple TV+: auch da hat Apple – im Gegensatz zu einigen Wettbewerbern – keinen Aufpreis verlangt.

    Dafür könnte man Spotify und Tidal eins auswischen, die dann wohl ihre Preise nach unten anpassen müssten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein