Apple TV App erreicht Android TV und damit auch die Nvidia Shield TV

11
Apple TV+ Logo 2020
Apple TV+ könnte AR-Inhalte erhalten

Die App für Apple TV ist bereits für diverse Geräte verfügbar. Nun stoßen auch TVs und Mediaplayer mit Android TV hinzu.

Über die Apple TV App könnt ihr nicht nur Apples hauseigenen Streaming-Dienst Apple TV+ erreichen, sondern auch beispielsweise über iTunes Käufe tätigen und natürlich auch eure gekauften Inhalte abrufen. Apple TV stand bereits für diverse Smart-TVs von etwa LG und Samsung zur Verfügung, erreicht aber nun endlich auch Geräte mit Android TV. Da sind nun also beispielswiese die Fernseher von Philips und Sony aber auch Mediaplayer wie die beliebte Nvidia Shield TV eingeschlossen.

Apple TV+ kann für eine Woche als Trial kostenlos genutzt werden, danach kostet das Streaming-Angebot 4,99 Euro im Monat. Wer allerdings erstmals ein neues Apple-Produkt wie den Apple TV 4K unter seiner Apple ID registriert, erhält Apple TV+ für ein Jahr ohne Mehrkosten als Dreingabe dazu. Das macht den Kauf des neuen Mediaplayers vielleicht für den ein oder anderen noch ein wenig schmackhafter.

Der neue Apple TV 4K (Gen 2) mit neuer Aluminium-Fernbedienung (mit Klickrad)
Der neue Apple TV 4K (Gen 2) mit neuer Aluminium-Fernbedienung (mit Klickrad)

Um Apple TV als App auf einem Gerät mit Android TV zu erhalten, müsst ihr selbst tätig werden. Die Anwendung wird also keinesfalls automatisch installiert. Stattdessen solltet ihr den Google Play Store öffnen und dort nach der App suchen. Sie kann dann auf Geräten ab Android TV 8.0 installiert und genutzt werden. Voraussetzung zur Nutzung ist aber eine Apple ID.

Apple TV+ ergänzt ständig neue Inhalte

Apple TV+ ist dabei ein Streaming-Angebot, dass in Sachen Quantität nicht an Konkurrenten wie Amazon Prime Video, Disney+ oder Netflix herankommt, aber dafür mit wenig Ausschussware punkten möchte. Ihr findet dort daher z. B. auch den letzten Film von Sofia Coppola mit Bill Murray „On the Rocks“ aber auch hochwertige Science-Fiction-Serien wie „For all Mankind“. Das Drama „The Morning Show“ mit Jennifer Anniston kam ebenfalls bei Kritikern gut weg, so dass sich der Blick auf das Streaming-Angebot eventuell durchaus lohnt.

ÜBERNvidia
QUELLE9to5Google
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

11 KOMMENTARE

  1. Schade, wann kommt denn Panasonic dran? Angekündigt wurde das ja schon länger!
    Wenn die nicht wollen tut es aber auch meine Apple TV4K Box.

  2. Ich bin zwar kein Apple iPhone Apostel, aber ein großer Fan der Apple tv streaming Box. Die beste Bild und Sound Qualität unter den Boxen.
    Das betrifft besonders die neuere Generation 2021! Seit ich Apple tv habe kaufe ich keine überteuerten Ultra HD Scheiben mehr.
    Amazon hingt da hinterher. Obwohl der fire Cube eine ebenfalls verbesserte Version zum fire stick 4k ist, schafft es Amazon immer noch nicht zu den 4k Ultra HD Angeboten Dolby Atmos Sound hinzu zu fügen.

  3. Naja Apple verwendet halt Dolby Mat für Atmos, dass können weder die Shield noch der FireTV, ist also völlig normal.

    • Das kann nicht der Grund sein, bei den Apple TV Apps auf den LG OLEDs geht es ja auch mit Atmos ohne Dolby MAT.

      Zumal Dolby Atmos so nicht über iTunes gestreamt wird, das gibt nur das ATV so aus, damit gleichzeitig auch Systemsounds etc. wiedergegeben werden können. Dazu wird der ankommende DD+ Atmos streamt dekodiert wird in einen Dolby MAT Container gepackt wird zusammen mit den Systemsounds.

      • So ist das eben. Apple-Apps funktionieren auf Apple-Geräten am besten, genau wie Amazon-Apps auf Amazon-Geräten. 😉

        • Naja, die WebOS Version der AppleTV App ist auch super und steht der des ATV nicht wirklich nach. Meines Wissens hat das ATV an LG OLEDs – zumindest den 2019er und 2020er Modellen – weiterhin den Nachteil von raised blacks bei Wiedergabe von Dolby Vision die man bei der AppleTV App unter WebOS nicht hat zum Beispiel.

          • Was die LG-TV App angeht, bin ich ganz Deiner Meinung. Da funktioniert auch Dolby Atmos richtig. Dadurch wird meine Bemerkung darüber natürlich relativiert, aber sie trifft meiner Erfahrung nach meistens zu.
            Da ich kein Apple TV habe, kann ich zu den raised blacks nichts sagen. Mit den Geräten, die ich benutze, habe ich sie auf dem LG CX nicht.

  4. Naja Apple verwendet halt Dolby Mat für Atmos, dass können weder die Shield noch der FireTV, ist also völlig normal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein