Apple TV+: Kostenloses Abonnement bis Februar 2021 verlängert

1
Apple TV Plus
Apple TV Plus: Neue Inhalte für 2020 und 2021

Apple verlängert das kostenlose Jahresabonnement für Apple TV+. Es soll Bestandskunden nun bis zum Februar 2021 erhalten bleiben.

Wir erinnern uns: Wer ein neues Apple-Produkt wie ein iPhone, ein Pad oder einen Apple TV 4K kaufte, konnte ein Abonnement für ein Jahr Apple TV+ als Bonus mitnehmen. Dadurch konnte das Unternehmen aus Cupertino sein Streaming-Angebot dann auch recht schnell wachsen lassen. Denn wir gehen davon aus, dass ein erheblicher Teil der Nutzer durch das einjährige Gratis-Abonnement zu Apple TV+ gekommen ist.

Nun verlängert Apple das Gratis-Abonnement: Es soll für Bestandskunden bis zum Februar 2021 weiterlaufen. Je nachdem wann es für euch beendet wäre, wird es verlängert. Wer etwa eigentlich am 15. November 2020 raus wäre, darf bis zum 15. Februar 2021 weiterschauen. Für diejenigen, für die es z. B. am 20. November vorbei wäre, ist es das dann erst am 20. Februar 2021 – und so weiter.

Teilnehmen können an der Aktion alle, die vor dem 31. Januar 2020 ein kostenloses Abonnement erhalten haben. Noch nicht offiziell: Auch das Bundle-Angebot wird wohl wieder aufgefrischt. Wer dann dieses Jahr beispielsweise ein Apple iPhone 12 kauft, soll abermals für 1 Jahr Apple TV+ kostenlos erhalten. Es heißt, dass zum Ablauf der ganzen Aktion in den nächsten Tagen E-Mails an die betroffenen Nutzer verschickt werden

Apple TV+: Ein lohnenswerter Streaming-Anbieter?

Apple TV+ will sich nicht durch Quantität, sondern durch Qualität von der Maße abheben. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Anzahl der Inhalte eben im Vergleich mit Konkurrenten wie Amazon Prime Video, Disney+ oder Netflix überschaubar ist. Ist die ganze Aktion Altruismus von Apple? Das kann man klar verneinen. Zum einen könnte die Abonnentenzahl eventuell erst einmal sinken, wenn viele Kunden nach der Gratis-Phase ihr Abonnement für Apple TV+ aufgeben. Das will man sicherlich verhindern.

Außerdem drosselte auch Apple in der Corona-Krise die Bitrates für sein Streaming-Angebot deftig. Das sorgte bei vielen Kunden für Ärger, die man nun eventuell wieder etwas versöhnen möchte.

1 KOMMENTAR

  1. Naja, irgendwann kommt aber der Zeitpunkt und dann sieht man was einem an Stammkunden noch übrigbleibt. Aplle hat halt den Vorteil das sie ihren Streamingdienst über ihre anderen Produkte quersubventionieren können
    Für den mickrigen Inhaltkatalog würde ich jedenfalls keine 5€ zahlen, verglichen mit der Konkurrenz sind 2€ schon zuviel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein