„Avatar“, „Titanic“ und „Terminator“-Filme erhalten 4K-Remaster

14
Kommen die Avatar Nachfolger in 4K mit 120Fps?

Nicht nur neuere Blockbuster-Produktionen machen in 4K eine gute Figur: Gerade Klassiker können von einem Remaster profitieren, wenn das entsprechende Ausgangsmaterial geeignet ist. So feiert etwa James Camerons Welterfolg „Titanic“ in den USA aktuell nach einer 4K-Auffrischung und mit Dolby Vision in Dolby Cinemas erneut seine Premiere. Doch damit soll noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein.


Anzeige

James Cameron gilt seit jeher als sehr an Technik interessierter Regisseur. Denn es ist kein Geheimnis, das Cameron etwa mit „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ anno dazumal den 3D-Hype erst so richtig auslöste. Auch für höhere Bildraten bei Kinofilmen machte sich Cameron rasch stark. Mittlerweile ist 3D zwar nicht mehr so bedeutungsvoll, wie noch vor ein paar Jahren, aber dafür nehmen Ultra HD, HDR und Dolby Vision Fahrt auf. Und das bringt Cameron erneut auf den Plan.

Wir haben den ganzen Film (‚Titanic‘) in HDR neu aufbereitet – und er sieht fantastisch aus. Wir gehen hier über 70 mm hinaus. Wir erreichen somit ein Format, das alles übertrifft, was man bisher gesehen hat“, gibt sich der Regisseur mehr als euphorisch. Leider ist bisher noch keine Heimkino-Veröffentlichung von „Titanic“ in Ultra HD mit HDR / Dolby Vision angekündigt. Aufgrund des Remasters sollte eine Umsetzung aber eigentlich mehr als nahe liegen.

Auch Arnie soll als T-800 in 4K und HDR neu erstrahlen

Cameron plant aber bereits seine nächsten Schritte: Nicht nur die kommenden, neuen „Avatar“-Filme, sondern auch das Original aus dem Jahr 2009 soll in HDR bzw. mit Dolby Vision veröffentlicht werden. Wann „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ allerdings möglicherweise im Heimkino in 4K mit HDR erstrahlen könnte, ist noch völlig offen. Zudem sollen auch die ersten drei „Terminator“-Filme in 4K mit HDR auf den Markt kommen. Zumindest der zweite Teil erschien ja bereits als Ultra HD Blu-ray im Vertrieb von StudioCanal (hier unser Test).

Terminator 2 auf Ultra HD Blu-ray
Terminator 2 auf Ultra HD Blu-ray

Auch wenn James Cameron sich so begeistert gibt, könnte es sein, dass sich seine Fans in Geduld üben müssen: Das Arbeitstempo des Regisseurs ist generell als eher gemächlich bekannt. Deswegen soll beispielsweise auch der nächste „Avatar“-Film erst 2020 ins Kino kommen – mehr als zehn Jahre nach Veröffentlichung des ersten Teils. Trotzdem kann man sich darauf und auf die anderen Remaster-Titel freuen. Zuletzt hat ja erst die Nolan Collection gezeigt, dass der Blick auf 4K-Katalogtitel durchaus lohnt.

Avatar - Extended Edition [Blu-ray] [Collector's Edition]

Preis: EUR 9,99

(0 Rezensionen)

79 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 2,49


Titanic [Blu-ray]

Preis: EUR 6,99

4.4 von 5 Sternen (683 Rezensionen)

63 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 3,33


Terminator 2 [4K Ultra HD] [Blu-ray]

Preis: EUR 21,99

4.4 von 5 Sternen (914 Rezensionen)

29 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 16,99

„Avatar“, „Titanic“ und „Terminator“-Filme erhalten 4K-Remaster
4.3 (85%) 8 Bewertung[en]

14 KOMMENTARE

  1. Von True Lies gibt es einen guten Amazon HD Release – sogar in OPEN MATTE und eine Bootleg BD. Aber klar eine offizielle BD wäre endlich mal fällig, ebenso von Abyss. Wie soll man denn Avatar Aufbruch nach Pandora in echten 4K bringen ? Der wurde komplett digital in 2K abgefertigt. Bei älteren Filmen wie Titan, Abyss etc. die noch auf Film gedreht wurden ist das ja möglich, aber der erste Avatar – glaub ich nicht daran. Ja HDR und Dolby Vision kann man hinzufügen, aber die werden wohl kaum die Bildquali auf echte 4K bringen.

    • True Lies in HD ist aktuell nicht mehr bei Amazon zu kriegen, weil die keine Lizenz mehr dafür haben. Schade, da hätte ich ernsthaft drüber nachgedacht.

      Avatar wäre zwar kein natives 4K, aber es könnte mit der richtigen HDR-Behandlung vielleicht extrem gut aussehen.

  2. Solche Filme schaut man in 3D, nicht in 4K!
    Ich lehne 4K nicht gänzlich ab, aber ich muss es auch nicht unbedingt haben, HDR usw sowieso nicht.
    Ich sehe in 3D noch Potenzial, mit 4K.
    Aber 3D wird ja nach und nach abgeschaft, schade!
    Mit 4K selber, kann mich aber keiner locken.
    Gruß

  3. Leider wird es wohl nichts mit AVATAR in Dolby Vision fürs Heimkino. Denn 20th Century Fox ist hier Filmverleiher und die haben sich leider für HDR10+ entschieden fürs Heimkino.

    • Stimmt… DAMN YOU 20TH CENTURY FOX… Finde es eh schade, dass Fox anscheinend nur noch wenig Interesse am Filmbusiness haben soll (Kaufangebote an Disney?) und dann noch seinen eigenen Weg gehen muss. Ein Deadpool 2 mit DV würde Fox sicherlich nicht „umbringen“.

      • Ernsthaft? Ein Kaufangebot von Fox an Disney? Ich habe vor kurzem gelesen, ich weiß leider nicht mehr genau, wo, dass Fox sich mit Disney wegen der Rechte an X-Men in der Wolle haben soll. Das würde nicht dazu passen, da sich das X-Men-Problem dann von selbst erledigen würde.

        • Dann würde ein weiterer Teil des Marvel Universums zu Disney „zurückkehren“. Spider-Man wäre dann noch bei Sony. Es gab nicht mehr viele Berichte um das Angebot. Angeblich habe Fox aber nicht mehr das große Interesse und möchte die Film- & Serien-Sparte verkaufen um sich auf Sportberichterstattungen etc. konzentrieren zu können.

      • Naja, vielleicht hat Cameron da ja noch ein Wort mitzureden. Titanic ist in Deutschland ja auch im Verleih von 20th Century Fox. In den USA aber bei Paramount Pictures.

        • Was dann bedeuten würde, dass man sich für die Dolby Vision Version die US-4K-BD importieren müsste. Wäre für mich kein großes Problem.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here