Bang & Olufsen stößt mit Microsoft in die Gaming-Sparte vor

Der dänische Hersteller Bang & Olufsen tut sich mit Microsoft zusammen, um High-End-Audio-Lösungen im Gaming-Bereich zu etablieren. Genauere Details zur Partnerschaft glänzen aber noch durch Abwesenheit.


Offenbar hat man sich bei Microsoft den Kopf zerbrochen: Sony bzw. der leitende System-Architekt der PlayStation 5, Mark Cerny, hatte bei der Präsentation der Next-Generation-Konsole auch den Audio-Fähigkeiten viel Raum gewährt. Nun ist eine Partnerschaft zwischen Microsoft und dem dänischen Audio-Spezialisten Bang & Olufsen offiziell bestätigt worden. Gemeinsam wolle man an High-End-Audio-Lösungen für die Xbox werkeln.

Doch worum genau soll es gehen? Darüber gibt die offizielle Pressemitteilung von Bang & Olufsen leider nicht wirklich Aufschluss. Man wolle die „Kernkompetenzen von Bang & Olufsen in den Bereichen Klang, Design und Handwerk“ für Gaming einspannen. Es solle auch neue „Designed for Xbox“-Lösungen geben. Bedeutet das etwa, dass Bang & Olufsen möglicherweise Gaming-Headsets für die Xbox One anbieten könnten? Zumindest klingt das durchaus danach.

So heißt es dann auch, dass man nahtlose Verbindungen und viele erweiterte Benutzererfahrungen mit „Designed for Xbox“-Produkten gewährleisten wolle. Offenbar konnte man bei Bang & Olufsen das rasante Wachstum der Spieleindustrie nicht mehr ignorieren. Vielleicht kommt dieser neue Bereich dem dänischen Hersteller, der zuletzt in der Krise steckte, durchaus gelegen.

Die Gewinnmargen im Gaming-Bereich sind hoch

Bang & Olufsen bietet hochpreisige Produkte an, die mittlerweile aber schwer am Markt abzusetzen sind und in der Regel weniger mit den technischen Qualitäten an sich, sondern mit dem Design punkten sollen. Auch in der Gaming-Branche sind hohe Margen gängig – deswegen bieten viele Hersteller Gaming-Notebooks, Gaming-Chairs oder sogar Gaming-Smartphones an. Spieler sind eine zahlungswillige Kundschaft, die man gerne mit speziellen Produkten umwirbt.

Der 8K OLED BeoVision Harmony von B&O Kostet über 40.000 Euro!
Der 8K OLED BeoVision Harmony von B&O kostet über 40.000 Euro!

Offenbar will da nun auch Bang & Olufsen ein Stück vom Kuchen abhaben. Es sieht also danach aus, als ob der dänische Audio-Spezialist zum Launch der kommenden Xbox Series X eine neue Produktreihe starten will. Nun sind wir schon sehr gespannt auf weitere Ankündigungen.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

3 Kommentare

  1. Hier bezahlt man wie bei Bode nur für den Namen, dann doch lieber: Jamo, Klipsch, Nubert, Dali und Co.

    Hat man deutlich mehr vom Geld.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge