Euch ist die finale Staffel von „Games of Thrones“ zu dunkel? Selbst schuld!

36
Wer Probleme mit der Darstellung der finalen Staffel
Wer Probleme mit der Darstellung der finalen Staffel "Game of Thrones" ist, ist angeblich selbst schuld
Anzeige

Viele Fans von „Games of Thrones“ haben Probleme mit der 8. Staffel der Fantasy-Saga. Szenen sind viel zu dunkel, Details gehen unter oder von Kompressionsartefakten übersteuert. Selbst schuld!


Anzeige

Diese Ansicht teilt zumindest Kameramann Fabian Wagner, der viele der Szenen für die finale Staffel eingefangen hat. Einige Leute dürften sich durch die Aussage vor den Kopf gestoßen fühlen. Wagner macht damit aber auf ein Problem aufmerksam, dass nicht nur die Darstellung von Game of Thrones, sondern alle Heimkino-Präsentationen betrifft. Die achte Staffel von Game of Thrones ist düster, wohl eher dunkel – zu dunkel. Angeblich sei das so beabsichtigt. Die Bildsprache soll die Dramaturgie der letzten Folgen mittragen. Und so viel „buntes“ ist man von GOT eh nicht gewohnt.

GOT verdient Heimkino-Equipment

Fans nennen vor allem die dritte Episode als Negativbeispiel. Wir verraten euch nicht worum es darin geht, aber ja, Schwarz war wohl die Farbe der Stunde! Es liegt in der Natur des Heimkinos, dass die Darstellung von Inhalten meist nicht mit der Vision des Filmemachers übereinstimmt. Das beginnt bereits mit der Auswahl des Wiedergabegerätes, welches für die Darstellung genutzt wird. GOT auf einem Tablet oder Smartphone ansehen? Geht’s noch? Wer einen Fernseher oder Projektor einsetzt, hat schon bessere Karten um eine, aus Sicht der Filmemacher, „optimale Bildqualität“ zu erhalten.

Mit der 8. Staffel Game of Thrones endet eine der größten Erfolgsstories in der Serienwelt
Mit der 8. Staffel Game of Thrones endet eine der größten Erfolgsstories in der Serienwelt

Falsche Bildeinstellungen – schlechte Bildquelle

Doch selbst wenn man sich ein Referenzgerät ins Haus holt, gefühlt 90 Prozent nutzen das Modell auf Werkseinstellungen oder „fummeln“ selbst etwas in den Menüs herum. Ganz schlimm sind voreingestellte Bildmodi wie „Dynamisch“ oder „Natürlich“, welche ebenfalls Lichtjahre von einer optimalen Bildeinstellung entfernt sind. Und zuletzt wählt man noch eine schlechte Quelle des Materials. Ein 720p-Stream auf einem 4K Fernseher ist womöglich nicht die optimale Source für die Wiedergabe einer so hochwertig produzierten Serie wie Game of Thrones. Doch da gibt es ein Problem: Die Folgen werden nicht in besserer Qualität ausgestrahlt – weder auf Prime Video, iTunes, Google Play oder Sky Ticket. Bei HD-Qualität ist Schluss. Eine 4K UHD Blu-ray mit HDR ist bereits in Aussicht gestellt, das hilft Fans die endlich das Ende von GOT erfahren möchten jedoch auch nicht weiter.

Licht aus!

Was einfach umzusetzen ist, aber auch vielen nicht einleuchtet: Licht aus! Die Serie sei inszeniert wie ein Kino-Blockbuster, sollte somit auch nicht in einem Wohnzimmer mit mehreren Lichtquellen genossen werden. Stellen wir uns vor, wir haben einen komplett abgedunkelten Heimkinoraum mit einem perfekt kalibrierten Fernseher/Projektor. Vielen Zuschauern wird das Setting immer noch zu dunkel sein. Und da geht es nicht nur privaten Anwendern so, sondern auch den Profis.

„…im Dunklen gelassen…“

So meldet sich z.B. Film- und Fotografiekünstlerin Sophie Barrott (Die Dame war uns bisher kein Begriff) zu Wort, die die Wiedergabe der dritten Folge nach 15 Minuten abgebrochen hat: Es gibt eine feine Linie zwischen der Schaffung von Atmosphäre für den Zuschauer, der acht Staffeln auf den finalen Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Untoten und Lebenden gewartet hat, nur um komplett im Dunkeln gelassen zu werden, was die Augen unglaublich belastet. Fehlende Lichtquellen und überzogene Schwarztöne bei der Farbbearbeitung der Episode führen zu einer Mischung aus Frustration und intensiver Vorstellung.“

Was denkt ihr?

Uns ist bewusst, dass man bei der Wiedergabe von Filmen uns Serien viel falsch machen kann. Es kommt einem aber fast so vor, als würde Fabian Wagner im Interview mit Wired den schwarzen Peter den Zuschauern zuschieben wollen. Klar kann man darauf pochen, dass der Content nicht mit perfekt eingestelltem TV/Projektor in einer perfekt abgedunkelten Umgebung vorgeführt wurde, aber wissen die Game of Thrones-Macher erst seit gestern, dass nur wenige Nutzer ein optimales Setup besitzen? Wie zufrieden wart ihr mit der Episode „Die lange Nacht“ bzw. allen bisher gezeigten Folgen? Wem trifft am Ende die Schuld?

Game of Thrones - Staffel 1 (4 Blu-rays 4K Ultra HD)

Preis: EUR 24,99

(0 Kundenbewertungen)

10 Neu und gebraucht erhältlich ab EUR 19,15

Euch ist die finale Staffel von „Games of Thrones“ zu dunkel? Selbst schuld!
2.3 (46.67%) 3 Bewertung[en]

36 KOMMENTARE

  1. Klar ist das eine Definition von was ist ein Heimkino,es ist schön für dich wenn du es im Original so gut verstehst,aber nicht alle Bewohner der bunten Republik können nun mal das englische so perfekt das sie das verstehen.Es soll auch welche ohne gute Englischkenntnisse geben und da wir ja nun mal deutsch sprechen und lesen sollte die filmsycro auch so sein,sonst könnte man sich das gleich sparen und macht nur Untertitel darunter,aber wer kauft das dann noch?
    Mein Setup besteht aus einer 5.1.2 Anlage mit 55 Zoll 4k suhd tv

    • Das ist doch schon kein schlechtes Setup.

      Was die Englischkennisse angeht: Guck mal Deine 10 englischsprachigen Lieblingsfilme, die Du schon so oft gesehen hast, dass Du den Dialog kennst, im englischen Original (mit englischen Untertiteln, falls die Darsteller nuscheln). Du wirst überrascht sein, wie viel Du verstehst, und vielleicht auch, wie sehr das Deinen Vokabelkenntnissen hilft. Dafür braucht man keine überdurchschnittliche Sprachbegabung, wenn man normales Schulenglisch hatte. Die habe ich nämlich auch nicht. Wenn man das ca. ein halbes Jahr durchzieht, kann man schon viele neue Filme im Original gucken, ohne die deutsche Synchro zu brauchen.

      • Danke für die nette Gesprächsrunde,es ist schön sich mit Leuten zu unterhalten die das selbe Hobby teilen.es gibt schon tolle Filme und Serien.GOT ist eine tolle Fantasieserie.
        Gruß Lutz

      • Das ist sicher kein High End mit LG nano led und samsung suhd. Ziemliche Kompromisse!
        LE-Matya, das was du zuhause hast, ist kein High End.

        • Elias pass lieber auf das dein Oled nicht einbrennt während du hier überall Kommentare postest. Ich hab nen Oled und nen ZD9 und vorallem beim zocken oder tagsüber hat der Led die Nase vorne.
          An den Oled muss man sich erst mal paar Minuten gewöhnen weil er einfach so dunkel ist. Das geht nur im dunklen Raum. Denke du hast noch nie einen guten LCD/LED gesehen. Wie den ZD9. Jedem das seine aber dewegen muss man nicht alles schlecht reden, vorallem wenn man keine Ahnung hat.

  2. Wie viel Leute haben ein extra heimkino?Ich bin Filmliebhaber und habe von Dolby Stereo -Dolby Atmos alles mitgemacht .
    Fazit ist es wird jede neue Technik mit viel Aufwand beworben und wenig umgesetzt,das war schon so als dts 6.1 aufkam und ist bei Atmos und DTS X auch wieder so.Die deutsche Tonspur hängt meistens auf 5.1 DD selbst auf der 4k uhd,wo ist da der Mehrwert?
    Ps.Ich bin Jahrgang 1959

    • Okay, der Begriff „Heinkino“ ist Definitionssache. Bei mir ist es auch nur (wie manche hier sagen würden) ein 4K-TV, zwei BD-Player, einer davon 4K, und ein bis 7.2.4 aufgerüsteter AV-Receiver mit einem 4K-Fire-TV Stick in meinem Wohnzimmer.
      Aber da ich die meisten Inhalte, inklusive Game of Thrones, im englischen Original gucke, wie sich das für einen echten Fan amerikanischer und britischer Filme und Serien gehört, lohnt sich das für mich absolut. Wenn man sowas auf Deutsch guckt, haben viele bessere AV-Receiver übrigens auch Upmixer von 2D- auf 3D-Sound.

  3. Habe GOT 8/3 über Sky empfangen. Absolut schlechte Qualität – unabhängig davon wie ich meinen brandneuem LG 65er OLED auch eingestellt habe. Eine Enttäuschung!!!

  4. Vorweg die Serie ist super.den Macher von Serien sollte schon bewusst sein das Serien generell für,s tv produziert werden und nicht für’s abgedunkelte Kino,um sie anzusehen muss ich keine Schwarze Kinohöhle aufsuchen.Noch ein Wort zu den Einstellungen am Tv,nicht jeder kann einen 4kund tv optimal einstellen,oder wist ihr was ein normgerechtes grün,blau oder rot ist

    • Wisst Ihr, wofür HBO, der Name des US-Originalsenders von Game of Thrones steht? Home Box Office. Es bedeutet sinngemäß übersetzt so etwas wie „Heim-Kinokasse“. Das deutet schon stark darauf hin, dass dieser Sender an sich selbst den Anspruch hat, für das Heimkino zu produzieren und nicht nur für irgendeinen Fernseher. Man sieht dieser Serie IMHO auch sonst an, dass sie versucht, einem Kinoerlebnis so nahe wie möglich zu kommen.
      Ich bin auch der Meinung, dass Folge 8.3 mit Full-HD und SDR nicht perfekt ist, aber diese Folge musste einfach so düster sein, sonst hätte sie von der Atmosphäre her nicht so gewirkt, wie sie sollte.

  5. Herr Wagner soll einfach zu dem Mist stehen den er in Folge 3 fabriziert hat. Und gut ist. Folge 4 war wieder Top. Und der Kaffee Becher war ein guter PR Gag.

  6. Man merkt Das die Luft raus ist. Nur noch schnell zum Ende kommen war die Devise. Ach und zum TV setup den Becher haben wir alle gesehen da war der TV nicht zu dunkel. Soviel zum Billig TV ich denke er Billig Set. Und alle haben geschlafen.

    • Schnell? Bei 21 Monaten Produktionszeit? Reality-check! Die meisten der anderen GoT-Staffeln hatten nur 12 Monate.
      Geschlafen? Dafür ist die Diskussion hier aber ganz schön lebhaft.

  7. Mal abgesehen vom technisch suboptimal gewählten Setup der Folge 8/3 belastet mich vielmehr das inhaltlich katastrophal geschriebene Drehbuch …
    **Bitte keine Spoiler** (Redaktion hat den Kommentar verändert)
    Ich hätte mir das ganze etwas würdevoller gewünscht…

  8. Ich glaube, dass in der Diskussion vieles durcheinander geworfen wird. Die GoT-Macher wollten einfach ihre Vision so hochwertig wie möglich umsetzen. So, dass jede Folge eigentlich auch im Kino laufen könnte.
    Dabei haben sie leider nicht bedacht, dass viele zwar mittlerweile die geeignete Technik zu Hause haben (4k / HDR), aber die Broadcaster das Material furchtbar komprimiert anliefern.
    Ja, die Folge 803 war dunkel gedreht und sicher gäbe es auch andere Möglichkeiten eine Nachtszene zu beleuchten, aber das ist nicht das Problem. Mein Fernseher ist so gut es geht kalibriert und das Bild ging so, aber das Hauptproblem ist meiner Meinung nach der Banding-Effekt der einfach bei 8 bit unvermeidbar ist. Die Szenerie hat der Wiedergabetechnik alles abverlangt, Nachthimmel mit Wolken, Rauch, diffuses Licht etc. Wenn man sich die Folge mal in HDR mit 10 oder 12 bit ansehen kann, wird man sehen, was sich die Macher eigentlich vorgestellt haben.
    Die Broadcaster sollten statt auf mehr Pixel viel mehr auf HDR setzen. Hier wäre eine viel größere Bildverbesserung möglich.

  9. Ich habe die Folge bei absolut dunklem Raum auf einem einigermaßen gut eingestellten 2017er OLED gesehen (Philips 9002). Über Amazon prime Video kam sie in 1080p, ohne HDR (vielleicht lag dem aber trotzdem eine 720p Quelle zugrunde?).

    Es ging einigermaßen, aber ich fand die Qualität war auf jeden Fall deutlich unterem Standard!
    Mir ist schon oft aufgefallen, dass GoT in (sehr) dunklen Einstellungen eher schlecht aussieht.
    Das war auch in vergangenen Staffeln und z.B. auch direkt von Blu-ray schon so und könnte irgendwie mit deren Workflow zu tun haben…

    In dieser Folge kam dann vielleicht sehr viel zusammen. Auf jeden Fall fand ich die Qualität absolut unterirdisch: Viele Bereiche viel zu dunkel, Banding und Artefakte aufs übelste. Viel Budget verschwendet für Dinge die man nicht sehen, bzw. kaum ertragen konnte.

  10. In der Vergangenheit war die Bildqualität bei Sky Ticket immer eine Zumutung und lag aufgrund geringer Auflösung (720p) und abartiger Kompression nur auf DVD-Level.

    Hat mal jemand den Vergleich von Sky Ticket zu Amazon gezogen?

    • Ja, habe ich. Ich habe beide Versionen auf demselben Nano-Cell-4K-LED-Fernseher gesehen. Die Sky Ticket Version über die App des Fernsehers und die Amazon Version über den Fire-TV Stick 4K.
      Die Amazon Version hat 5.1-Sound statt nur Stereo bei Sky Ticket. Bei Amazon finde ich das Bild etwas besser als bei Sky, aber der Unterschied ist weniger groß, als ich gedacht hätte. Die Amazon-Version ist in 1080p. Bei der Sky-Version glaube ich nicht, dass sie wirklich nur in 720er-HD ist. Dafür ist die Bildqualität dann doch zu gut, bei weitem über DVD-Qualität. Keine der beiden Versionen ist in dunklen Szenen frei von Banding.
      I’m Gegensatz zur Sky-Version hat die Amazon-Version Untertitel.

      • Danke für den Vergleich! Zum Thema Auflösung: Zuletzt habe ich Westworld Season 2 auf Sky Ticket gesehen und das war auf meinem X75C eine echte Katastrophe via Chromecast. Besser war noch die App für die PS4 aber auch damit gab es fürchterliche Ausrisse bei der Kompression. Die neue Sky Ticket App habe ich noch nicht getestet.

  11. Ich habe die Folge nicht als zu dunkel empfunden.
    Game of Thrones sehe ich mir allerdings auch nur im abgedunkelten Raum an.
    (Bias Light und manchmal stark gedimmte weitere Lichtquellen)

    Aber das Banding war schon recht heftig und erst nach der Justierung der „gleichmäßige Abstufung“ Funktion einigermaßen erträglich.

    Quelle war Amazon Video

  12. Über Amazon Video auf meinem 4K-TV war das im Großen und Ganzen nicht schlecht, aber auch nicht ganz frei von Banding. Über’s Fire-TV war die Auflösung allerdings 1080p, nicht 720.
    Ich bin der Meinung, dass man die Serie in dieser Form angemessen gucken kann. Allerdings freue ich mich auch schon extrem auf die 4K-Blu-ray. Die dürfte noch mal eine Stufe besser werden.

  13. 2018er Lg Oled, kalibriert, dunkles Heimkino, offizieller Sky Ticket Stream und übers Fernsehen eine absolute Zumutung. Kompressionartefakte ohne Ende, sowohl im Fernsehen als auch im Stream. Die Schuld liegt nicht bei mir. Netflix kriegt 4k HDR Streams immerhin auch sauber hin.

  14. Ich bin da in der Hinsicht echt verdammt froh ein Oled Fernseher zu haben. Sowas auf nem LCD ist ja noch schlimmer.
    Freu mich auf die 4K Blu-ray, aber das wird eben leider noch dauern.. :/

  15. Klar war es zu dunkel. Aber für die Umsetzung der Stimmung war es richtig. Schließlich spielte es ja auch im dunkeln bzw. der Nacht. Blutige Details konnte man nicht wirklich erkennen was die Serie sonst eher so ausmacht.
    Via Sky Atlantic HD in 1080i war es auch kein Pixelbrei oder ähnliches.

    Alles in allem kann ich nicht klagen.

  16. Also auf unserem sorgfältig eingestellten LG OLED war der iTunes Stream gut zu erkennen, alle wesentlichen Details konnten wir sehen und die düstere Stimmung kam gut herüber.
    Allerdings hatte ich auch schon vorher von den Beschwerden gelesen und daher das Wohnzimmer entsprechend verdunkelt.
    Auf die Ultra HD Blu-ray freue ich mich natürlich trotzdem, aber so ging es auch schon ganz gut.

    Sky Ticket hingegen ist lächerlich – nur 720p und Stereoton sind GoT nun wirklich unwürdig. Die fünf Euro für den ersten Monat waren Lehrgeld, wir haben letztendlich keine einzige Folge auf diesem Weg angeschaut.

  17. Was wäre das für ein Highlight gewesen, wenn wir die finale Staffe von Beginn an direkt in 4k HDR/DV bekommen hätten. Selbst wenn die Bluray noch in der Produktion steckt oder man diese natürlich nicht ab Folge 1 veröffentlichen kann hätte man doch den Streamingportalen das beste Material zur Verfügung stellen können.
    Ich glaube es zwar nicht aber evtl war dies sogar den Fall und man entschied sich anders…. wer weiß das schon..?

    So oder so guckt der großteil aller Fans und Freunde der Serie jede neue Folge brav Montags in 720p über Sky und ja manche sogar auf einem Tablet.

    Ich habe besagte Folge sowohl über Sky Ticket, als auch bei iTunes auf einem OLED gesehen. Ich möchte behaupten dass mein TV gut eingestellt ist, denn wenn ich mir im Stream auf Netflix sehr dunkle DolbyVision Filme (z.B. Bright ) angucke habe ich keinerlei Probleme und das schwarz hat kein Banding oder sonstige Artefakte und ich erkenne alles wunderbar. iTunes war besser als Sky, aber trotzdem leider nicht gut.

    Welches Setup der Kameramann auch hat und in welcher Qualität sein Quellmaterial vorliegt kann ich nicht sagen, aber egal was er sich da schönes Aufgebaut hat, er hätte mit diesem Stream mMn kein zufriedenstellendes Ergebnis bekommen können.

    Es ist einfach nur traurig und eine Schande für die Serie, bei der vermutlich wirklich viel in Technik investiert wurde und der Master ein Traum ist.

  18. Licht komplett aus ist bei Gamma 2.4 auch nicht richtig.

    Korrekt sind 5% (bias light) von der 100% Weiss Luminanz.

    Bei 100 nits waeren das 5 nits.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein