Exklusives Sony-Amazon 4K Blu-ray Boxset mit drei Filmen für 55 Euro (Arrival / Life / Passengers)

10
Das exklusive Boxset enthält die 4K Blu-rays von
Das exklusive Boxset enthält die 4K Blu-rays von "Arrival", "Life" und "Passengers"

Amazon und Sony Pictures Home Entertainment präsentieren ein exklusives 4K UHD Blu-ray Boxset mit den Filmen Arrival, Life und Passengers. Das Science-Fiction-Boxset erscheint am 17. Mai 2018 und kostet 55 Euro. 


Anzeige

Die Freude die uns bei der Entdeckung des Amazon-exklusiven 4K Blu-ray Boxsets übermannt hat, währte nicht lange an. Drei 4K UHD Blu-rays für 55 Euro? Das macht etwas über 18 Euro. Für drei Blockbuster in guter Ausstattung und wäre das vielleicht ok, doch in bester Sony-Manier liegen dem Set nur die UHD-Discs bei, die regulären Blu-rays sind nicht Bestandteil des Bundles. Wir finden hier passt die Preisgestaltung wieder einmal nicht, was uns aber nicht wundert. Sony verkauft den Großteil seiner 4K Blu-rays für 29,99 Euro und mehr, lediglich in einer Amazon-Aktion konnten die Preise einiger Titel auf 20,99 EURO reduziert werden. Ob die Aktion aber von Sony gesteuert wurde, oder von Amazon genutzt wird um seinem Zulieferer eine „Lektion zu erteilen“, konnten wir nicht in Erfahrung bringen.

Zurück zum Boxset: Drei Sci-Fi-Filme, von denen „Life“ und „Passengers“ die Presse nicht ganz überzeugen konnten. „Arrival“ hat sich hier schon etwas besser geschlagen. Dafür greift „Arrival“ auf das schlechteste Kino-Master zurück – 2K (Life 3.2K / Passengers 4K). In puncto Sound war Sony bei der deutschen Sprachausgabe noch nie richtig stark. Auch in dieser 3er Box ist Dolby Digital 5.1 angesagt. „Life“ bekommt noch einen etwas besseren DTS-HD MA 5.1 Soundmix. Wer dem englischen mächtig ist, darf sich über den Originalton in Dolby Atmos freuen.

Wenig Ausstattung für viel Geld

Kurz nachdem wir einen Artikel veröffentlicht hatten, in dem wir in Frage stellen, ob Hollywood sich gegen das UHD Blu-ray Format stellt, haben wir dieses Boxset eigentlich als positives Zeichen wahrgenommen. Irgendwie können wir uns aber mit der Ausstattung und der Preisgestaltung nicht ganz anfreunden. Minimale Ausstattung und das für rund 18 Euro pro Film? Zum Vergleich: Die „Nolan 4K Collection“ von Warner Home Video enthielt 7 Filme (inkl. den damals aktuellen „Dunkirk“) mit jeweils 3 Discs (4K UHD + Blur-ay Disc + Bonus-Disc). Auch wenn die Ausstattung von Film zu Film unterschiedlich war und auch nicht in allen Belangen überzeugen konnte, wie unser Test zeigt, bekam man hier doch weit mehr für sein Geld (Pro Film ca. 14 Euro).

Was denkt ihr über das Boxset? Kommt bei euch Freude auf? Sind wir mit unserem Urteil zu streng? Gerne könnt ihr uns weiter unten einen Kommentar hinterlassen!

Arrival / Life / Passengers (4K Ultra HD Boxset) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]

Preis: EUR 54,99

(0 Rezensionen)

1 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 54,99


Arrival / Life / Passengers (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]

Preis: EUR 22,99

(0 Rezensionen)

1 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 22,99

Exklusives Sony-Amazon 4K Blu-ray Boxset mit drei Filmen für 55 Euro (Arrival / Life / Passengers)
5 (100%) 1 Bewertung[en]

10 KOMMENTARE

  1. Ich bin der Meinung, das Sony sich in Punkto der Preisgestaltung mal was einfallen lassen sollte. Die meisten UHDs kein echtes 4K und die größte Frechheit, die abgespeckte deutsche Tonspur in DD 5.1. Aber im Durchschnitt über €30 verlangen. Aber solange die UHDs gekauft werden, wird Sony nichts daran ändern.

  2. Hätte ich nicht schon zwei Filme von den dreien würde ich sie mir holen! Natürlich zu einem adäquaten Preis. 49€ Wäre ein guter Ansatz. Nach unten hin weg natürlich keine Grenzen gesetzt.

  3. Die Preise sind allgemein zu teuer für UHD Filme. Die Box jetzt an sich mit den Filmen ist nicht der Brüller. 40 Euro für die Box wäre angemessen.

    Filmboxen an sich, sind eine gute Idee. Die Nolen Box muss erst mal einer Toppen!

  4. 45€ und ich wäre geneigt zuzugreifen. Schaue mir die bd eh nicht an und würde sie ggf. Meinem Dad geben der sich noch ziert einen UHD Player zu kaufen. Unterm Strich muss man sagen das die Preisgestaltung für 4k Material das Hauptproblem ist. Aufgrunddessen ist die Masse auch abgeschreckt die Geräte zu kaufen. Als Folge bleibt die Nachfrage nach den discs überschaubar. Eine Nachfrage in meiner lokalen „Videothek“ sorgte für müdes Lächeln.
    Man könnte die enthusiasten, die für viel Geld die Scheiben kaufen als Pioniere bezeichnen die für den Erfolg aktuell verantwortlich sind, wenn es einen gibt. Denn nur diese generieren die entsprechende Nachfrage.

    • Sehe ich genauso. Dabei dürften die Kosten nicht so extrem sein, aber die Studios wollen lieber die Enthusiasten melken und gleichzeitig mehr Geld mit den normalen BluRays und DVDs verdienen.

      Ist genau wie vor rund 5 Jahren mit den 3d BluRays, da hat man auch immer 30 Euro für einen Titel gezahlt. Heute gibt es die im Angebot für 10-15, nur leider ist das Format beinahe tot. Die Gefahr sehe ich bei der UHD zwar nicht, aber Zeichen für einen schnellen Wechsel gibt es seitens der Studios und Publisher nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here