Falsche Dolby Vision-Darstellung wird mit Update behoben!

22
Dolby Vision Problem Schwarzwert Update
Wie bei dieser Dolby Vision Demo kann es zu einem Grauschleier bei dunklen Bildbereichen kommen. Das Problem soll mit einem Update behoben werden

Wer Dolby Vision Videos über einen externen Zuspieler an einem kompatiblen 4K TV wiedergeben möchte, bekommt womöglich nicht die optimale Bildqualität serviert. Viele Nutzer berichten von erhöhten Schwarzwerten und Dolby hat auch bereits seine Schuld eingeräumt. Ein Update soll aber bereits auf dem Weg sein!


Anzeige

Update 16-06-2018: Es ist ein neues Beta-Update für die B6, C6 und E6 Modelle veröffentlicht worden. Der „Raised Black“ oder „Dolby Vision“-Bug soll endlich behoben worden sein!

Update 16-02-2018: LG hat ein neues Firmware-Update für seine 2017 OLEDs veröffentlicht. Die neue Software beinhaltet einen Bugfix, welcher die Darstellungsprobleme bei Dolby Vision Inhalten beheben soll. Die neue Version 04.70.65 steht ab sofort für nachfolgende Modelle zur Verfügung: B7D, B7V, C7D, C7V, E7V, G7V und W7V (Alle Größen). Lt. ersten Quellen soll das Update aber leider nicht alle Probleme beheben. Nur etwa die Hälfte der 4K Blu-rays mit Dolby Vision zeigen nach dem Update merkliche Verbesserungen auf. Wann das Update für die 2016 OLEDs veröffentlicht wird ist noch nicht bekannt.

Originalbeitrag: Ein kleiner Schock geht durch die Entertainment-Welt. Wer Dolby Vision über externe Zuspieler wie einem Apple TV 4K oder den Oppo 4K Blu-ray Playern (UDP-203 & UDP-205) auf einem Dolby Vision-Fernseher wiedergegeben hat, bekam ggf. falsche Bildinformationen übermittelt. Das Problem tritt bei integrierten Streaming-Apps wie Netflix nicht auf.

Die dynamischen Metadaten von Dolby Vision verbessern nachweislich die Bildwiedergabe im Vergleich zu einem SDR- oder HDR10-Signal. Nutzer meldeten aber vermehrt, dass zugespielte Dolby Vision Videos bei dunklen Szenen eher ins gräuliche abrutschen. Die Wiedergabe der gleichen Inhalte im HDR10-Format liefern sogar bessere Werte, obwohl hier mit einem statischen Helligkeitswert gearbeitet wird. Sehr deutlich soll das Problem bei OLED TV-Geräten von LG auftreten.

Problem nur bei Wiedergabe über HDMI 2.0

Dolby hat gegenüber dem Forbes-Magazin bereits eingeräumt, dass sie das Problem verursacht haben. Drittanbieter wie Apple oder LG trifft anscheinend keine Schuld. Der Fehler hatte sich eingeschlichen, als eine Implementierung von Dolby Vision über die HDMI 2.0 Schnittstelle erarbeitet wurde. Deshalb tritt die falsche Darstellung auch bei 4K UHD Blu-rays mit Dolby Vision auf. Ausführliche Details zum Problem gibt es nicht, dafür steht betroffenen Display-Herstellern bereits das Update von Dolby zur Verfügung. Sobald dieses von den TV-Herstellern in ein aktuelles Firmware-Update integriert wird, sollte die Darstellung von Dolby Vision Inhalten wieder perfekt funktionieren.

Einen Termin, wann LG, Loewe und Co. eine Firmware mit dem DV-Update veröffentlichen werden ist noch nicht bekannt.

LG UP970 Ultra HD Blu-Ray Player (Multi HDR, 4K Streaming, WLAN) Schwarz

Price: EUR 173,79

3.5 von 5 Sternen (106 customer reviews)

28 used & new available from EUR 133,50

Falsche Dolby Vision-Darstellung wird mit Update behoben!
5 (100%) 7 Bewertung[en]

22 KOMMENTARE

  1. Es gibt wieder Infos von Redakteur John Archer von Forbes zu diesem Thema.
    LG hat den Dolby Vision Bug oder bzw. Neue Datenbank „nicht“ mit dem Firmware Update .65 oder .70 für die 2017 OLEDs behoben, das Update ist noch in Arbeit. Auch am Update für die 2016 OLEDs wird noch gearbeitet.

    • Die Server bekommen nach und nach das Update draufgespielt. Womöglich ist deine Seriennummer noch mit einem Server Verknüpft wo die Neue noch nicht drauf ist. Da hilft nur manuelles herunterladen und installieren von der Hauptseite im Support Bereich.

  2. Vielleicht sollte Sie mal drüber nachdenken das normale HDR mit dynamischen Metadaten auszustatten… Dann haben alle den Standard den die Kunden möchten. Und das, jeder kocht sein eigenes Süppchen, hat ein Ende!

    • Das normale HDR gibt es nicht im Video Bereich. 😉 Das heißt HDR10 und besteht aus Dolby Patenten ST-2084 und ST-2086. Und man kann Dolby nur Danken, das sie dieses Kostenlos zu Verfügung stellen und nur für ihr Dynamische HDR Dolby Vision Lizenz kosten wollen. Ohne Dolby gäbe es es kein HDR im Video Bereich, leider wird dies immer wieder vergessen, leider.

        • Autsch. Genau das ist es. Leider wissen viele da draußen rein Garnichts von der Entwicklung von HDR, haben aber große töne.
          Alles fing 2007 an, als Dolby die Firma BrightSide aufkaufte, die schon an HDR Forschte. Unter Dolby hatte man aber nun das nötige klein Geld und konnte viel weiter Forschen als bisher und Dolby erkannte das Potenzial dahinter.
          https://en.wikipedia.org/wiki/BrightSide_Technologies
          Schon damals haben verschiedene Firmen mit daran gearbeitet, wie zB Philips, die mit Technicolor jetzt ihre eigene Dynamisches HDR Technologie bringen. Aber auch Sony war Damals schon mit im Boot und war zB mit Erfinder des Workaround für die HDMI Übertragung mit Version 1.4b und liefert die Master Monitore.
          Als Dolby dann die EOTF Kurve Fertig hatte, Standardisierte man sie bei SMPTE unter ST-2084, dazu auch die Statischen Metadaten unter ST-2086. Natürlich wollte Dolby mehr unter hat damals noch unter dem Namen DOLBY HDR ihre eigentliche HDR Technologie weiter entwickelt.
          Die anderen Firmen erkannten das Potenzial dahinter und Dolby gab die 2 Patente ST-2084 und ST-2086 frei, weil man wusste das ihre eigene Große Technologie darauf aufbaut und somit alles mit unterstützt. Darum hat die CEA heute CTA, damals HDR10 Veröffentlicht mit Dolby Erfindungen. Dolby veröffentlicht darauf hin ihr Premium HDR Technologie die halt auf HDR10 Aufbaut aber mehr kann und jetzt Dolby Vision heißt. Das dumme daran ist, das andere Hersteller ihre eigenen Technologien zum Dynamischen HDR Veröffentlichen wobei aber die Hauptaufgabe Dolby gemacht hat.

          • Danke für die Information! Aber zum Thema Äußerung zu einem nicht fertigen Produkt. Wenn ich ein Glas Milch will Kauf ich nicht gleich die ganze Kuh dazu. Und wenn dieses Glas Milch nicht gut schmeckt und ich dafür bezahlt habe dann kann man das äußern! Dann ist es nur Fähre Kritik! Aber wie man sieht ist das Zusammenspiel zwischen TV Hersteller und Softwarehersteller beziehungsweise Zusatz Geber noch nicht richtig ausgearbeitet.

          • https://youtu.be/lbjje9oojnI
            Ist schon etwas älter! Aber sehr anschaulich und leicht bekömmlich dargestellt. Hat zwar nichts zum Thema wer hat’s erfunden zu tun, sollte aber jeden auch im PC und gaming Bereich das ganze etwas verdeutlichen wer es noch nicht so genau kennt!

  3. Entweder betrifft es die Super UHD LED TVs von LG nicht oder man wird dafür kein Update bringen… Die Update Version die ich aktuell habe beginnt bei mir mit „05.“.
    Ist direkt über meinen TV gekommen, glaub zuletzt Oktober oder so 2017. Nutze nämlich Apple 4K TV um Dolby Vision Inhalte zu schauen, mein Sony x800 Player kann das ja nicht und sonst habe ich keine anderen Geräte über HDMI, die Dolby Vision Inhalte abspielen.

  4. Diese ständigen monatelangen Nachreichungen und Verschiebungen von DV, fehlerhaften DV-Firmwares und wohl generell schwierige Implementierung von DV könnte DV noch den Kopf kosten, wenn das nicht bald mal gescheit läuft. Es ist einfach nur zum brechen, egal ob jetzt Dolby oder die Hersteller selbst das Problem sind.

    Dolby kann froh sein, das HDR10+ aus nicht wirklich aus dem Quark kommt und vor allem hoffen, dass das noch länger so bleibt.

  5. Wer weiß vielleicht ist HDR10 besser als Dolby uns es weiß machen will. Vielleicht ist Dolby garnicht in der Lage so etwas auf die Beine zu stellen. Die sollen ev. besser bei ihrem Sound Systemen bleiben. Kann es eventuell sein das wir Konsumenten uns von der Industrie blenden lassen?

    • Bis die das Update mal fertig bekommen, kommt eher ein Nachfolger heraus, der es dann gleich drauf hat. 😉
      Sony bringt ja auch einen neuen Player den x700, der Dolby Vision aber dann auch erst als Update nachgereicht bekommt. Anstatt die ihre Geräte erst dann veröffentlichen, wenn Dolby Vision bereits ins Gerät integriert ist…

  6. Nutze Apple TV mit 4K und Dolby Vision. Bin zwar kein Experte aber wenn was verbessert wird bin ich natürlich froh sollte man ein Update bringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here