God of War erhält 4K/60fps-Patch für PlayStation 5

21
'God of War' erhält sein 4K@60fps Upgrade für die PlayStation 5 Konsole
'God of War' erhält sein 4K@60fps Upgrade für die PlayStation 5 Konsole

Eines der womöglich besten PlayStation 4-Exklusives, ‚God of War‘, erhält in diesen Tagen seinen PS5-Optimierungs-Patch. God of War kann damit in 4K Auflösung mit flüssigen 60fps gespielt werden.

Update: Wie „God of War“ in 4K@60fps aussieht, könnt ihr in nachfolgendem Video sehen:

Wie die Santa Monica Studios (SMS) bekannt gegeben haben, bekommt ‚God of War‘ (2018) ein Performance-Upgrade für die PlayStation 5 verpasst. Nutzer konnten das Spiel bereits im Kompatibilitätsmodus auf der PS5 zocken, oder über die PlayStation Plus Collection herunterladen. Jedoch konnte das Spiel die Leistung der Next-Generation-Console nicht vollends auskosten und so arbeiteten die Santa Monica Studios bereits seit längerer Zeit an einem neuen Grafikmodus. Nutzer müssen sich nicht mehr zwischen den ursprünglichen Grafikmodis „Auflösung“ (4K Checkerboard) oder „Performance“ (60fps) entscheiden, sondern können beide parallel nutzen.

Erstmals in nativen 2160p

Screenshot aus God of War in der PS5-Enhanced Version
Screenshot aus God of War in der PS5-Enhanced Version | Bild: SantaMonicaStudios

Wie wir die Pressemitteilung verstehen, wird God of War erstmals nativ in 4K gerendert mit 60 Vollbildern pro Sekunde. Wer möchte, kann sich den Look der PlayStation 4-Variante zurückholen. Wer die originale Bilderfahrung auswählt, bekommt 4K Checkerboard Auflösung mit synchronisierten 30fps geliefert. Während der für die PS5 optimierte Bildmodus ein flüssigeres, schnelleres Bilderlebnis abliefern dürfte, wird sich der klassische 30fps-Modus, aufgrund der reduzierten Bildwiederholungsfrequenz, eher wie ein Film anfühlen.

God of War mit 60fps

Interessanterweise konnten Besitzer einer PS5 sowie der Disc-Version von ‚God of War‘ bereits seit Start der neuen Plattform mit 60fps zocken. Dazu musste man die Konsole lediglich davon abhalten, Updates für das Action-Adventure herunterzuladen. Denn ursprünglich wurde der Titel ohne „Framerate-Lock“ ausgeliefert. Die festen 30fps wurden erst nachträglich über ein Update eingespielt. Auf jeden Fall besteht jetzt kein Grund mehr sich dieser Übergangslösung zu bedienen!

God of War - PlayStation Hits - [PlayStation 4]
Preis: 9,99 €
(Stand von: 2021/06/17 4:28 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
9 neu von 9,99 €11 gebraucht von 11,98 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

21 KOMMENTARE

  1. Insgesamt ist es aber bisher eine sehr bescheidene Updatepolitik von Sony, da könnte und müsste deutlich mehr kommen. Auch Microsoft hat sich bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Viele angekündigte Abwärtskompatibilitätsfunktionen wie die Bildratenverdopplung oder AI Upcaling funktionieren noch gar nicht und Exklusivtitel wie Rise laufen noch in 900p auf meiner Xbox Serie X.

    • Die Series X ist eine totale Enttäuschung. Abwärtskompatibilität ist schön aber ohne Spiele bringt das auch nicht viel.
      Jedes Spiel (außer hitman 3) läuft auf der Ps5 besser.

      • Also Star Wars: Squadrons läuft auf der XSX auch besser (dank 120 fps Modus). Gerade was 120fps Modis angeht gibt es auf der XSX wesentlich mehr entsprechende Spiele.

      • Mir ist es als Gamer letztlich wurscht welche Konsole ca. 2,5% schneller ist als die andere, das ist völlig belanglos. Was für die Xbox spricht ist die große Bibliothek und der Game Pass, in den künftig auch alle Bethesda Spiele kommen werden. Und Sony hat weiter hübsche Exklusivtitel. Alles gut so.

  2. Mir fehlt noch Last Guardian mit 60FPS, habe keine Lust die Version ohne Patches zu spielen, ist also dass gleiche wie bei GoW. Nur habe ich Last Guardian tatsächlich noch nie gespielt und warte daher auf den Patch.

    • Habe da leider wenig Hoffnung. Das Spiel ist deutlich älter, kleiner und das ursprüngliche Entwickler-Team gibt es so nicht mehr. Allerdings ist The Last Guardian auch ein eher langsames Spiel. Da es auf der PS4 Pro aber keine stabilen 30fps hatte (ging sogar mal runter bis auf 18fps), ist es auf der PS5 bereits ein Gewinn. Kannst ja nochmal ein paar Monate warten aber dann – spielen! Eines der besten Games der letzten Generation.

      Meine Wünsche für einen 60fps-Patch wären ja außer The Last Guardian überschaubar: Bloodborne, The Last Of Us Part II, Uncharted 4/Lost Legacy, Persona 5 und vielleicht Horizon Zero Dawn. Mal gucken.

      • Bei Bloodborne und TLG würde ich schon fast dazu raten, bis Blue Point Games ein Remake dazu macht. Also so in 10 – 15 Jahren. Dann wird es wenigstens gut laufen 😀 Würden die original Entwickler da an einem Update arbeiten, wäre das FPS Cap vielleicht höher, die Performance wäre aber insgesamt wohl dennoch genau so schlecht wie vorher. Nur droppen die FPS dann nicht mehr von 30 auf 15 FPs, sondern von 60 auf 40 FPS 😀

        • Es gibt ja für Bloodborne einen 60fps-Hack für gemoddete PS4-Konsolen, mit dem das Spiel dann auf einer PS4 Pro mit 38-60fps läuft. Der Weg zu stabilen 60fps auf einer PS5 ist also nicht sehr weit. Es fehlt nur der Wille seitens Sony.

          • Selbst auf der PS5 läuft Bloodborne mehr als bescheiden (selbst mit 30 FPS). Was primär an dem beschissenen Framepacing usw. liegt. FPS sind dahingehend auch nicht alles.

            Ist aber halt auch typisch From Software.

            • Sony hält das mMn bewusst zurück, tippe auf einen Remaster-Release (kein Remake) im Rahmen eines PC-Releases, wie bei Horizon Zero Dawn, als Appetithäppchen für Bloodborne 2, das ich persönlich um 22/23 erwarte.

  3. Selbst ohne das Update kann man GoW schon in 4K@60 spielen.
    Soweit ich weiß sind das dann sogar native 4K.
    Man braucht lediglich die Disc und darf das Update dann nicht installieren.

    Aber gut, ist das ist nicht wirklich praktikabel. Von daher ist es sehr gut,
    dass da noch was kommt. Jetzt fehlt mir noch immer ein Update für The Last of Us Part II.
    Aber ich ahne schon, dass sie uns dafür dann später extra Geld aus der Tasche ziehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein