Google Chromecast Sabrina könnte günstiger sein als der Amazon Fire TV Stick 4K

0
Google Chromecast Android TV
"Sabrina" ist der Codename des neuen Google Chromecast

Google will einen neuen Chromecast mit 4K, HDR und Android TV als Betriebssystem veröffentlichen. Neue Leaks bescheinigen dem Gerät nun einen Kampfpreis.

So haben einige US-Händler den neuen Dongle in ihren Systemen für 49,99 US-Dollar aufgeführt. Das wäre natürlich ein sehr aggressiver Preis für einen neuen TV-Stick, der nicht nur mit Android TV aufwartet, sondern auch 4K, HDR und wohl auch Dolby Vision unterstützt. Eventuell müsste sich da dann selbst Amazon mit seinem Fire TV 4K warm anziehen.

Wir haben schon über den Nachfolger des Google Chromecast Ultra mit dem Codenamen „Sabrina“ berichtet. Das Gerät soll etwa Dolby Vision unterstützen und auch ALLM bzw. einen Game Mode unterstützen. Bilder der Benutzeroberfläche und des Dongles konnten wir ebenfalls schon erblicken. In den letzten Wochen war es dann rund um Sabrina jedoch wieder ruhig geworden.

Die Fernbedienung des neuen Chromecast-Geräts
Die Fernbedienung des neuen Chromecast-Geräts

In mehreren Händlersystemen stehen nun 49,99 US-Dollar als Preis für Googles „Sabrina“. Darunter sind auch große Ketten wie Home Depot und Target. Sollte sich jener Preis bewahrheiten, dann wäre der Preis im direkten Vergleich mit einem Chromecast Ultra deutlich gesunken. Für Deutschland wäre die Summe natürlich noch offen, mit etwas Glück könnte der Nachfolger des Chromecast Ultra mit Android TV dann hierzulande für 50 bis 60 Euro den Besitzer wechseln.

Google Chromecast Sabrina soll in drei Farben erscheinen

In den Systemen tauchen bereits drei Farbvarianten auf – Rock Candy, Como Blue sowie  Summer Melon. Die zuletzt genannte Farbe dürfte jener entsprechen, die wir auf ersten Leaks gesehen haben. Nun müsste Google nur noch sein Schweigen brechen und uns einmal den finalen Namen des Chromecast-Ultra-Nachfolgers verraten. Auch für die technischen Eckdaten wären wir natürlich dankbar. Langsam nähert sich der Herbst und ein neues Streaming-Gerät wäre da sicherlich bei vielen Käufern durchaus willkommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein